Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,8Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

ein sehr enttäuschender Bericht. Habe mir da mehr "Gegenwart" erwartet und vorallem die zu Wort kommen zu lassen, denen wir den Weiterbestand zu verdanken haben. ☹️

  • Like 2
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine: https://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/oesterreich/ersteliga/gak/6178361/Jubilaeum_Heute-vor-120-Jahren-trainierte-der-GAK-zum-ersten-Mal und https://www.kleinezeitung.at/service/topeasy/lebenshilfe/6178795/Einfache-Sprache_Jubilaeum_Den-GAK-gibt-es-seit-120-Jahren

Krone: https://www.krone.at/2785985 - dort schreibt man den Vereinsnamen falsch (Grazer Athletiksport-Klub und nicht Grazer Athletik Sportklub!)

Woche: https://www.meinbezirk.at/graz/c-sport/gak-geburtstag-120-jahre-voller-besonderer-tage_a5529052 - Anmerkung: Walter Koleznik ist zwar unser Rekordspieler, war nicht der erste GAK-A-Teamspieler, das war Stefan Kölly 1954 (und danach gab es auch noch einige) - dabei gibt es so einen schönen Artikel von Dieter Demmelmair in der Printausgabe ...

ORF-Online (als Sukkus des TV-Berichts): https://steiermark.orf.at/stories/3169458/

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Ras Tschubai:

Das empfinde ich - ich weiß gar nicht wie ich es ausdrücken soll - als Watschn vielleicht? Mehr will ich jetzt gar nicht sagen. Als ob er noch auch nur irgendetwas damit zu tun hätte, dass es uns noch gibt.

PS: Einer der schlechtesten Beiträge über uns, die ich je gesehen habe.

Ja, das ist interessant was der Redakteur des Beitrags, Oliver Johs, vermitteln wollte. Sah er sich als Saubermacher?

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also echt eine Demütigung bzw. nicht Wertschätzung, gegenüber den aktuell bestellten Akteuren bei uns! Aber man sieht daraus eindeutig, wer Macht und Einfluss in Graz hat und wer nicht.

Wäre doch interessant, ob der Herr Kartnig bei einem ähnlichen Anlassfall beim schwarzen Ges...auch als Hauptdarsteller in einem ORF Beitrag auftreten würde, oder ob nicht doch die aktuell handelnden Personen aus dem Fernseher lachen würden...

Trotzdem alles Gute und auf die Roten!

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frage was sich da stellt ist , ist Roth noch ein stiller Geldgeber?

Naja schon irgendwie komisch...

Und sehr sehr schade für die,die wirklich EHRE gebührt bzw. Sich den arsch aufgerissen haben das es uns noch gibt!

 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb rene0815:

Meine Frage was sich da stellt ist , ist Roth noch ein stiller Geldgeber?

Naja schon irgendwie komisch...

Und sehr sehr schade für die,die wirklich EHRE gebührt bzw. Sich den arsch aufgerissen haben das es uns noch gibt!

 

Nein. Die zahlen gar nichts weder im Hintergrund noch sonst wo. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Roth steht stellvertretend für viele Fehlentscheidungen, keine Frage und es ist mir fern ihn hier zu verteidigen. Dennoch war er nicht der einzige der Fehlentscheidungen getroffen hat. Der lange Weg der Fehlentscheidungen begann bereits mit dem Umzug nach Liebenau unter Fischl. Dort begann bereits der missglückte GAK Größenwahn.


Viele Fehlentscheidungen folgten, wobei wir auch uns alle als Vereinsmitglieder bei der Nase nehmen sollten, dass wir als Souverän dem fehlgeleiteten Größenwahn-Treiben kein Ende setzten. Kann mich gut erinnern als ich als Einziger bei einer GV GEGEN den 1. Zwangsausgleich stimmte sondern für den Konkurs stimmte. Damals hätten wir laut Verbandspräsidenten DrDr. Kapl bei Konkurs in der Landesliga starten können. Rückblickend wäre das viel gescheiter gewesen als dieser Schrecken ohne Ende mit dem Zwangsausgleich Hattrick. Kurzum was ich sagen will, wir alle trafen in unserer Vereinsgeschichte Fehlentscheidungen und nun könnte man diese alten Geschichten in Frieden ruhen lassen und ausgesöhnt in die Zukunft marschieren. Von dem her ist der Beitrag zum 120. Geburtstag sehr gut, wie ich finde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat es ziemlich erschrocken, dass diese vermaledeite Persona non grata überhaupt in unsere Geschäftststelle kommen durfte. Mit nassen Fetzen gehört dieser Lump verjagt. Er ist nicht alleine Schuld? Vielleicht nicht, vielleicht hatte er noch Handlanger, die ihm hörig waren. Weder Fischl noch Svetits waren gut für uns - aber der Herr Honorarkonsul ist da schon eine andere Nummer und genau der, der den Verein verrecken ließ. Warum man den nicht verurteilt hat? Weil er  - im Gegensatz zum Kartnig - kein Zigarrenraucher, Goldketterlträger und Rolls-Royce- Fahrer ist, bei dem jeder einfache Mensch sagt "jo eh kloa, dass der a schmierige Person ist!" ,sondern ein Mensch mit Kontakten und Einfluß. Und das ist, was in unserem Staate zählt. Wie hat damals ein höherer Gerichtsbeamte zu uns gemeint , als wir damals versucht haben, ein wenig Einsicht in diverse Akten zu haben? "In Österreich , zumindest in der Steiermark, werdets kan Staatsanwalt finden, der sich am Roth die Finger verbrennt. Zumindest ned, wenn der auch in Zukunft irgendetwas arbeiten will"

Leider ist es aber so, dass ihn noch viele als "Ehrenmann" und Gönner vom Verein sehen. Diese Außendarstellung beherrscht er Perfekt. Das aber genau wegen Ihm heute noch (!) potente Sponsoren lieber (noch) nicht mit dem GAK in Verbindung gebracht werden, checken viele nicht. Deswegen wurde er ja auch nicht als Ehrenpräsident abgewählt.

Eine Watschn für all jene, die jetzt beim Verein arbeiten und all das ehrlich aufgebaut haben. Und auch wieder ein Rückschritt vom mühsamen Distanzieren zu früheren Gestalten - die zweifelsohne wieder mit dem beginnenden Erfolg auftauchen werden. Aber so ist das heutzutage: wer will schon Fakten, ich schau mir lieber einen schnellsieder-Beitrag  mit einem bekannten Gesicht an. Da braucht sich Otto-Normalfernsehzuseher sein bissl Hirn nicht anstrengen.

Nach Diskussion mit Leidensgenossen muss man zum Schluß kommen: ärgern, Mund abputzen und sich freuen, dass es UNSEREN Gak trotz solcher Leute seit nun mehr als 120 Jahren gibt. Und dass wir Anfang September deswegen ein Fest feiern dürfen.

  • Like 4
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MarioKempes:

Mich hat es ziemlich erschrocken, dass diese vermaledeite Persona non grata überhaupt in unsere Geschäftststelle kommen durfte. Mit nassen Fetzen gehört dieser Lump verjagt. Er ist nicht alleine Schuld? Vielleicht nicht, vielleicht hatte er noch Handlanger, die ihm hörig waren. Weder Fischl noch Svetits waren gut für uns - aber der Herr Honorarkonsul ist da schon eine andere Nummer und genau der, der den Verein verrecken ließ. Warum man den nicht verurteilt hat? Weil er  - im Gegensatz zum Kartnig - kein Zigarrenraucher, Goldketterlträger und Rolls-Royce- Fahrer ist, bei dem jeder einfache Mensch sagt "jo eh kloa, dass der a schmierige Person ist!" ,sondern ein Mensch mit Kontakten und Einfluß. Und das ist, was in unserem Staate zählt. Wie hat damals ein höherer Gerichtsbeamte zu uns gemeint , als wir damals versucht haben, ein wenig Einsicht in diverse Akten zu haben? "In Österreich , zumindest in der Steiermark, werdets kan Staatsanwalt finden, der sich am Roth die Finger verbrennt. Zumindest ned, wenn der auch in Zukunft irgendetwas arbeiten will"

Leider ist es aber so, dass ihn noch viele als "Ehrenmann" und Gönner vom Verein sehen. Diese Außendarstellung beherrscht er Perfekt. Das aber genau wegen Ihm heute noch (!) potente Sponsoren lieber (noch) nicht mit dem GAK in Verbindung gebracht werden, checken viele nicht. Deswegen wurde er ja auch nicht als Ehrenpräsident abgewählt.

Eine Watschn für all jene, die jetzt beim Verein arbeiten und all das ehrlich aufgebaut haben. Und auch wieder ein Rückschritt vom mühsamen Distanzieren zu früheren Gestalten - die zweifelsohne wieder mit dem beginnenden Erfolg auftauchen werden. Aber so ist das heutzutage: wer will schon Fakten, ich schau mir lieber einen schnellsieder-Beitrag  mit einem bekannten Gesicht an. Da braucht sich Otto-Normalfernsehzuseher sein bissl Hirn nicht anstrengen.

Nach Diskussion mit Leidensgenossen muss man zum Schluß kommen: ärgern, Mund abputzen und sich freuen, dass es UNSEREN Gak trotz solcher Leute seit nun mehr als 120 Jahren gibt. Und dass wir Anfang September deswegen ein Fest feiern dürfen.

Dem ist nichts hinzuzufügen!👍

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb scouty:

Kann jemand die Berichterstattung der heutigen KleinenZeitung zu unserm heutigen Spiel hochladen?

Fehlanzeige, da steht heute Null Komma Josef,  dafür Doppelseite vom 17 Mio Verkauf des Dänenbombers....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...