Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Diese GAK Quadrat Geschichte war natürlich ein völliger Schwachsinn.

 

Dennoch übergab Fischl in den 90er Jahren den Verein mit einem Plus in der Kassa. Das muss man ihm zu Gute halten. Seine Schamützel mit Kartnig waren damals auch legendär.

 

Wer hatte eigentlich damals die Idee von der Korösistraße nach Liebenau zu siedeln? Fischl? Svetits?

 

Bund, Land und Stadt haben zu je einem Drittel das neue Stadion finanziert und Bedingung war, dass beide Vereine dort spielen. Abgesehen davon wären keine GAK-Spiele mehr aus dem Casino-Stadion übertragen worden, weil die Anlage in der Korösistraße nicht mehr fernsehtauglich war. 

 

​Aber zu Fischl oder Svetits oder wie auch immer: Wir können froh sein, dass keiner der beiden mehr was beim Verein zu sagen hat. Über Svetits will ich kein Wort verlieren, weil ich die Beherrschung verlieren würde. Und Fischl wurde zum Glück längst durchschaut. Warum wohl gibt es noch immer diesen Eintrag im Vereinsregister, was den GAK betrifft ....

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,3Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Harry Fischl wurde damals als Held gefeiert und war sehr beliebt. Nicht verwunderlich - in seiner Zeit 1991 bis 1998 ist der GAK 1995 aufgestiegen und erreichte gleich einen EC-Platz.

Fischl ist Teil der GAK Geschichte - wie man auch immer zu ihm stehen mag. Ich habe bzw. hatte überhaupt keine Einblick in finanzielle Belange der damaligen Zeit - ob Harry Fischl den Verein mit einem Plus übergeben hat, zweifel ich aber sehr stark an. Nicht umsonst hatte der Verein Erfolg - der Kader war zum Teil hochkaratig besetzt.

Stehe ich zum Auftritt und dem Engagement von Fischl damals noch neutral und teilweise belustigt gegenüber, war und ist Svetits ein völliges No-Go.

 

Ein Segen war, dass man Fischl oder Sveits 2012 nicht mehr die Möglichkeit gab, Einfluss zu nehmen. Wäre völlig unpassend zu unserer Situation und ein Himmelfahrtskommando damals gewesen.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um alle Missverständnisse auszuräumen; Ein „Fischl-Fan“ bin ich definitiv nicht. Von Svetits ganz zu schweigen.

 

Dennoch, wirtschaftlich war der GAK unter Fischl nicht schlecht aufgestellt. Der Untergang kam später. Ich denke es war damals von einem 200 000 Schilling Überschuss die Rede als Fischl übergab. Ich bin also für einen differenzierten Blick auf die Vereins-Vergangenheit und die Personen die diese geprägt haben.

 

Die Liebenau Geschichte sprich ich deshalb an weil sie untrennbar mit unserem Untergang verbunden ist. Deshalb ist bezüglich Liebenau große Vorsicht geboten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Harry Fischl wurde damals als Held gefeiert und war sehr beliebt. Nicht verwunderlich - in seiner Zeit 1991 bis 1998 ist der GAK 1995 aufgestiegen und erreichte gleich einen EC-Platz.

Fischl ist Teil der GAK Geschichte - wie man auch immer zu ihm stehen mag. Ich habe bzw. hatte überhaupt keine Einblick in finanzielle Belange der damaligen Zeit - ob Harry Fischl den Verein mit einem Plus übergeben hat, zweifel ich aber sehr stark an. Nicht umsonst hatte der Verein Erfolg - der Kader war zum Teil hochkaratig besetzt.

Stehe ich zum Auftritt und dem Engagement von Fischl damals noch neutral und teilweise belustigt gegenüber, war und ist Svetits ein völliges No-Go.

 

Ein Segen war, dass man Fischl oder Sveits 2012 nicht mehr die Möglichkeit gab, Einfluss zu nehmen. Wäre völlig unpassend zu unserer Situation und ein Himmelfahrtskommando damals gewesen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal ob "Schwarze" kommen oder nicht..... Füllen wir Rote das Stadion und tauchen wir Liebenau in Rot ein! Das muss unser Motto sein!
Jeder nimmt seinen Nachbarn, Oma, Tante, Onkel mit und wir machen UNSER Fest. Wir brauchen diese Nordkurve nicht um das Stadion zu füllen.....

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir nichts anderes erwartet. Wird wohl nix aus 10000 Leuten.

 

Max. 5000 mein Tipp.

 

Lol...

Nur zur Erinnerung:

Die Begegnung in der RLM hat es bereits gegeben.

17.4.2010: 1700 Zuschauer

17.3.2012: 4600 Zuschauer

bei den Auswärtsspielen 2500 bzw. 2900 Zuschauer.

 

 

Bund, Land und Stadt haben zu je einem Drittel das neue Stadion finanziert und Bedingung war, dass beide Vereine dort spielen. Abgesehen davon wären keine GAK-Spiele mehr aus dem Casino-Stadion übertragen worden, weil die Anlage in der Korösistraße nicht mehr fernsehtauglich war.gen hat. Über Svetits will ich kein Wort verlieren, weil ich die Beherrschung verlieren würde. Und Fischl wurde zum Glück längst durchschaut. Warum wohl gibt es noch immer diesen Eintrag im Vereinsregister, was den GAK betrifft ....

 

Im Nachhinein natürlich trotzdem schade, das für nichts und wieder nichts zu verkaufen, das Trainingscenter war wohl keine Bedingung...

Aber wenigstens hat man es sich jetzt dort gemütlich eingerichtet und das Beste daraus gemacht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, aber man hätte in die Körösistraße ordentlich investieren müssen (Flutlicht etc.) - und warum nicht ein ordentliches Stadion für beide Grazer Klubs?

 

Was ich anders gemacht hätte, dass ich aus dem Stadionareal ein Trainingszentrum entwickelt hätte - aber der Verkauf des alten Platzes hat einfach Geld gebracht (Geld, dass man wohl damals schon dringend gebraucht hätte) - zwei ordentliche Trainingsplätze (ev. eines als kleines Stadion ausgeführt) wären da schon möglich gewesen und die Klubadresse wäre immer noch "Körösistraße ..."

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, aber man hätte in die Körösistraße ordentlich investieren müssen (Flutlicht etc.) - und warum nicht ein ordentliches Stadion für beide Grazer Klubs?

 

Was ich anders gemacht hätte, dass ich aus dem Stadionareal ein Trainingszentrum entwickelt hätte - aber der Verkauf des alten Platzes hat einfach Geld gebracht (Geld, dass man wohl damals schon dringend gebraucht hätte) - zwei ordentliche Trainingsplätze (ev. eines als kleines Stadion ausgeführt) wären da schon möglich gewesen und die Klubadresse wäre immer noch "Körösistraße ..."

 

W.

 

 

es gab kein flutlicht im körösi, weil es keines geben durfte!

 

bei der rückkehr anno '86 sollte eines installiert werden, da hätten die anrainer hinterm nordtor im Y-Bau (am ehemaligen trainingsgelände) zustimmen müssen - haben sie aber nicht, daher keine genehmigung!

 

es konnten also keine abendspiele durchgeführt werden. unter anderem daher (der andere grund war meist das zu kleine fassungsvermögen bei derbies) gab es einige wenige flutlichtspiele im bundesstadion. oder man mußte frühnachmittags spielen, wie im cup vs. vienna anno '95 an einem wochentag um 14h. 

 

die kettenreaktion war chronologisch ca. so: verkauf vom trainingsplatz - fehlendes flutlicht - keine abendspiele - keine tv-übertragungen - keine investitionen mehr ins stadion - verfall - verkauf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich anders gemacht hätte, dass ich aus dem Stadionareal ein Trainingszentrum entwickelt hätte

Ja. Ist halt immer so eine Sache, die Heimstätte herzugeben. In dem Fall war das mit der Begleichung der Schulden ohnehin nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

 

 

es gab kein flutlicht im körösi, weil es keines geben durfte!

... 

die kettenreaktion war chronologisch ca. so: verkauf vom trainingsplatz - fehlendes flutlicht - keine abendspiele - keine tv-übertragungen - keine investitionen mehr ins stadion - verfall - verkauf.

Das ist natürlich eine wesentliche Info, und dahinter steckt halt das grundlegende Problem, dass gewisse Dinge immer weiter an den Stadtrand gedrängt werden.

 

In der Stadt baut man möglichst alles zu, damit irgendwer das große Geld damit macht. Lärm machen darf dort auch nichts mehr, und so werden dann wesentliche (auch historische) Dinge einer Stadt nach aussen verdrängt.

Wer war wohl zuerst da? Das Stadion oder der Wohnbau? Eben. Das kann's ja nicht sein, dass die die nachher kommen, die nötigen Infrastrukturmaßnahmen so lange blockieren können, bis man sich absiedeln muss. Aber wehe es wird ein Wohnblock hingestellt, da sind die Anrainerrechte dann plötzlich ziemlich wurscht.

Tja... ein Thema, das über den Fußball hinausgeht natürlich.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unfassbar!

Hier kann man nur die Zivilcourage ib den eigenen Reihen animieren und sich von solchen Personen öffentlich distanzieren. Ich meine doch stark, dass wir mit solchen Idioten nix am Hut haben wollen.

 

Sollen die Zweitgeborenen von mir aus alles zuschmieren, ich meine da kann man wohl drüber stehen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als wir mal in St Florian am Parkplatz ankamen, mussten wir auf einen von uns noch ca 10 Minuten warten. Er hatte ein Sturm Pickerl entdeckt und hat 10 Min fürs Entfernen gebraucht. Löblich, oder? Allerdings hatten wir kein GAK Pickerl mit - sonst hätten wir das Sturm Pickerl auch überklebt.

 

Man muss jetzt nicht generell auf alle losgehen, die schon mal ein Pickerl geklebt haben oder wo was hinauf gesprayt haben. Die meisten Spray-Aktionen sind Sachbeschädigungen und viele schauen auch nicht schön aus - keine Frage. Wir sprechen da aber von einer der größten Jugendbewegungen der letzten Jahrzehnte - Ultras/Fußballkurven und nicht von einem Kirchenverein. Was zu viel ist, ist zu viel - klar. Und zum Teil ist es schon ein wenig zu viel. Aber die Forderung, dass man sich von denen distanzieren muss usw, ist übertrieben. Die Kurven Österreichs wäre dann vielleicht leer...

Da kann man schon runter vom Gas. Den Ansatz, dass die Vereine mit den Fanclubs zusammenarbeiten, fände ich sinnvoll. Wer macht das aber? Ehrenamtlich - vielleicht meldet sich jemand freiwillig, dem die Pickerln uns die Sprayaktionen garnicht gefallen...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gibt es in jeder Stadt wo es größer Vereine gibt. In Bochum oder Dortmund zb war alles voll. Da ist es in Graz leer dagegen. Natürlich muss net jeder Mist mit einen Spray versaut werden. Und die Pickerln bekommen sogar meine Kinder runter. Die meisten sind durch das Wetter angeschlagen und gehen von selbst runter.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@georgrot @gaktom

Kann eure Posts nicht eindeutig deuten.

Ist es jetzt ok als Kurve zu sprayen und zu kleben und somit eine Sachbeschädigung zu begehen? Oder ists okay weils in anderen Städten und bei anderen Clubs auch so praktiziert wird? Oder weils dazu gehört?

 

Oder seid ihr der Meinung das es zu viel ist? Aber wie viel ist zu viel und was ist noch okay?

 

Also nix für ungut, das hat nix mit Kirchenverein oder ned zu tun sondern ist schlicht und einfach Sachbeschädigung. Dementsprechend ja hoffentlich auch nicht gutgeheißen vom Verein den wir damit ja auch iwie in Verruf bringen - oder nicht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Diskussion hatten wir auch schon in anderen Bereichen. Für einige ist halt "ein Bisserl" von etwas objektiv gesehen Falschem (wie eben Sachbeschädigung) immer noch okay, weil es sich halt mit Tradition und "Es gehört halt dazu" argumentieren lässt ... 

Ich bin halt anderer Meinung, aber was soll´s.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@georgrot @gaktom

Kann eure Posts nicht eindeutig deuten.

Ist es jetzt ok als Kurve zu sprayen und zu kleben und somit eine Sachbeschädigung zu begehen? Oder ists okay weils in anderen Städten und bei anderen Clubs auch so praktiziert wird? Oder weils dazu gehört?

 

Oder seid ihr der Meinung das es zu viel ist? Aber wie viel ist zu viel und was ist noch okay?

 

Also nix für ungut, das hat nix mit Kirchenverein oder ned zu tun sondern ist schlicht und einfach Sachbeschädigung. Dementsprechend ja hoffentlich auch nicht gutgeheißen vom Verein den wir damit ja auch iwie in Verruf bringen - oder nicht?

Bei unserem Hauseingang - ich wohne im 6. Bezirk in Wien - kleben dauerhaft Pickerln von Rapid - ab und zu auch von der Austria. Da in der Nähe der Alte Garde Keller ist, eben mehr von Rapid. Irgendwie lästig, aber kein Drama. So lange nicht überall alles zu geklebt ist, hab ich kein Problem damit.

Zu den Spray-Aktionen stehe ich schon ein bisschen anders. Wenn zB auf einer Kai-Mauer am Donaukanal oder an der Mur ein cooler Spray ist, ist das ok für mich. Wenn irgendwo auf einem Stromkasten in der Nähe von Weinzödl - auch um das Revier zu markieren - etwas angesprayt ist und nicht grauslich aussieht, muss man jetzt kein Drama draus machen.

Wenn auf jedem 2. Kasten etwas von Sturm und drüber Gak oder umgekehrt gesprayt ist und das nicht schön, ist das für mich nicht ok. Parkbänke sollte man auch in Ruhe lassen - ist auch nicht schön.

Was ich mit der Jugendkultur meinte - viele Jugendliche haben in Europa in der Ultra und Fanszene ihre Heimat, ihre Freunde und ihren Halt. Vielen würde ohne Fußball viel Blödsinn einfallen. Natürlich geschieht über die Ultra-Kultur auch Blödsinn. Aber wegen Pickerln und Spray-Aktionen wieder generell alle zu verurteilen, finde ich zu viel des Guten.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man die Mauer unter der Brücke mit einen Spray verschönert sehe ich persönlich keine Sachbeschädigung. Hauswände usw sind für mich persönlich ein Nogo. Wenn auf einen nackten Laternenmast ein Pickerl klebt ist mir das auch egal. Es gibt auch wieder Vögel die es mitten ins Ampelglas kleben. Das geht für mich auch nicht. Doch im Artikel wird alles als Sachbeschädigung bezeichnet und das sehe ich nicht so. Und so nebenbei gab es das schon vor 15-20 Jahren auch. Und wie gesagt das gibt es überall. Und hat nix mit Sturm oder GAK was zu tun. Kleines Beispiel.Bin gerade aus dem Urlaub aus Caorle zurück. In der Stadt selber kleben Pickerl von Sturm,BVB,Regensburg, 1860,Prag,Juventus und HSV. Welcher Verein ist jetzt schuld? Glaube nicht das der BVB jetzt schreiben wird klebt nix in Italien. Ps: GAK ist jetzt auch dabei

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...