Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,3Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Saugeile Aktion.

Unter http://ultras-tifo.net/news/5172-borussia-dortmund-fans-refuses-to-travel-to-away-match-vs-red-bull-salzburg.html steht:

All money collected in this action will be donated to the real football club in Salzburg - Austria!

Natürlich, super Aktion, vor allem für die Salzburger. Da können sie sich auf ein schönes Sümmchen freuen.

 

Generell bin ich der Meinung, dass die schwarz-gelben Ruhrpottler diesbezüglich ein selten scheinheiliger Haufen sind. Selber ein Kommerzhaufen sonder gleichen, im "Signal-irgendwas-Park" spielen statt im Westfalenstadion, AG, bei allen europäischen Initiativen, welche die großen Vereine noch größer machen und die kleinen verhungern lässt, als erstes vorne dabei gemeinsam mit den Bayern, und und und... Eine Aktion von der Fankurve verstehe ich ja noch, da man ihnen diese Gesinnung teilweise auch abnehmen kann (wiewohl Protestaktionen gegen die rein kommerziellen Tätigkeiten des eigenen Vereins auch nicht bekannt sind), aber wenn Watzke und Kollegen anfangen, über den Kommerzverein Leipzig zu lästern, dann ist das einfach nur mehr lächerlich, sonst nix.

 

Außerdem stehen unsere zweitgeborenen Grazer Kollegen ziemlich auf die Dortmunder - ein weiterer Grund, die scheinheilige Bagage nicht zu mögen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Natürlich, super Aktion, vor allem für die Salzburger. Da können sie sich auf ein schönes Sümmchen freuen.

Generell bin ich der Meinung, dass die schwarz-gelben Ruhrpottler diesbezüglich ein selten scheinheiliger Haufen sind. Selber ein Kommerzhaufen sonder gleichen, im "Signal-irgendwas-Park" spielen statt im Westfalenstadion, AG, bei allen europäischen Initiativen, welche die großen Vereine noch größer machen und die kleinen verhungern lässt, als erstes vorne dabei gemeinsam mit den Bayern, und und und... Eine Aktion von der Fankurve verstehe ich ja noch, da man ihnen diese Gesinnung teilweise auch abnehmen kann (wiewohl Protestaktionen gegen die rein kommerziellen Tätigkeiten des eigenen Vereins auch nicht bekannt sind), aber wenn Watzke und Kollegen anfangen, über den Kommerzverein Leipzig zu lästern, dann ist das einfach nur mehr lächerlich, sonst nix.

Außerdem stehen unsere zweitgeborenen Grazer Kollegen ziemlich auf die Dortmunder - ein weiterer Grund, die scheinheilige Bagage nicht zu mögen.



Das Thema "Was ist ein Tradtitionsverein und was ein Kommerzverein" wird in den letzten Jahren immer öfter und emotionaler diskutiert.
Für die "Tradistionsvereine" gilt es den Spagat zu meistern, in der Elite mitzuspielen, die Geldgeber zufrieden zu stellen und trotzdem das Fanlager bei Laune zu halten. Grundsätzlich gelingt das Dortmund ganz gut, finde ich. Finde die Situation bei Rapid - auf österreichische Verhältnisse umgelegt - nicht unähnlich. Letztens ist einer neben mir im Weststadion gesessen, der sich die alten Zeiten und das alte Stadion zurück wünscht... Es wird immer Stimmen geben, die sagen, das ist alles verkommerzialisiert. Rapid gilt aber als der Traditionsverein schlecht hin...
Ohne dass ich ein BVB Fan bin, aber die Gründung 1909, Mitgliederversammlung mit 1000 Menschen, großes Fanlager mit allen seinen Problemen und tollen Stimmung usw
Da könnte ich jetzt viele Dinge aufzählen, die bei Red Bull ganz und garnicht auf einen Traditionsverein hindeuten.
eine andere Sache ist natürlich, dass der Stadtrivale Fans bem BVB hat und du den BVB nicht magst...
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder Verein verfolgt auch kommerzielle Interessen. Es ist aber ein Unterschied, ob ein Verein als Instrument der Gesellschaft oder zur Vermarktung eines Produktes gegründet wurde. Die Schein-Vereine von Red Bull sind Teil einer Marketingstrategie und stehen in Widerspruch zum Zweck eines Vereins. Der Zweck eines Vereins ist als Dienst an die Gesellschaft zur Ausübung kollektiver Interessen (der Gemeinschaft) zu betrachten. Profitorientierung ist kein Ziel eines Vereins, weswegen auch der GAK 1902 sehr frühzeitig eine GmbH gründen musste, um Einnahmen aus Merch usw. zu generieren.

Was so viel heißt, dass auch der GAK kommerzielle Interessen verfolgt - und das seit dem Tag der Neugründung, ist jedoch nicht auf Profit ausgerichtet und nicht im Besitz einer Unternehmung mit dem Fokus der Gewinnmaximierung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Kleinen Zeitung steht heute, dass David Preiß als gegnerischer Trainer gegen uns erkannt hat, dass wir auf der linken Seite Defizite hatten und diese mit Kiric geschlossen wurde. Die linke Seite war im Herbst wirklich die schwache Seite von uns, er hat es in nur einem Spiel erkannt bzw. wahrscheinlich auch in denen als er schon Trainer war. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Gratulation an das Mediateam, wieder ein wenig überregionale Werbung für den GAK.

Obwohl ich in der Früh schon dachte das hier eine Diskussion stattfinden wird aber anscheinend sind wir Fans bezüglich solcher Mitteilungen schon sehr abgebrüht.

 

http://m.heute.at/sport/fussball/story/57779577

War geil

 

Immer wieder feine Geschichten von unserem Mediateam. Weiter so. Chapeau

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation an das Mediateam, wieder ein wenig überregionale Werbung für den GAK.

Obwohl ich in der Früh schon dachte das hier eine Diskussion stattfinden wird aber anscheinend sind wir Fans bezüglich solcher Mitteilungen schon sehr abgebrüht.

 

http://m.heute.at/sport/fussball/story/57779577

GAK-Anhänger sind halt viel gewöhnt :-)

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

.... die man sich sichtlich bemühte, gerecht verteilt ins Bild zu bringen.

 

Amüsant, wie Ludwig Valenta immer wieder die Spieler zurecht rückte. Ich fand diese "Kooperation" sehr sympathisch. Das zeigte u.A. auch, dass man sehr wohl versucht, auch seitens des ORF in diesen Niederungen anzukommen. Da ist Kooperation statt top-down-Verständnis sicher ein guter Ratgeber.

Für jeden unserer Sponsoren, allen voran Lopocasport ist so ein Werbeformat natürlich die Krönung.

 

Wenn man dafür auch noch ein Körberlgeld bekommen könnte, wäre das das Tüpfelchen auf dem i.

Könnte mir aber vorstellen, dass das nicht vorgesehen ist, um Differenzen mit anderen Klubs - Stichwort Bevorzugung - und damit schlechte Wellenlängen auszuschalten.

 

Finde sowieso dass die beiden(Moderator und Kommentator) sehr gut vorbereitet waren und sowohl von uns als auch vom Gegner alle Namen kannten. Endlich hat man unsere Aufstellung auch wieder mal in der Grafik sehen können. SIe wussten auch über die Wintertransfers bescheid bzw. woher sie kamen, was nicht selbstverständlich ist. Obwohl man auch weiß, dass da Prates ein Schwoaza ist, finde ich war er nicht schlecht. Sie waren auch gut informiert was Tribüne, die Choreo nach dem Spiel usw. betrifft. Alles in allem finde ich haben sie es besser gemacht als in Pachern und es war super Werbung für unseren Verein bzw. für's Unterhaus. 

 

Wünsche den Salzburgern auch dass sie sich ordentlich im Tv präsentieren können und das Unterhaus würdig vertreten. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denke Werbung ist lohn genug....für uns und auch unsere Sponsoren...

Nur so funktioniert die Wirtschaft aber im Normalfall nicht. Warum sollte eine Übertragung in den unteren Ligen gratis sein, wenn sie höher oben Millionenwerte annimmt? Für die "großen" Vereine ist es ja genauso Werbung. Und hätten wir nicht ohnehin nur beschränktes Fassungsvermögen im Stadion hätte es durchaus auch Zuschauer gekostet.

 

Abgesehen davon ob gerechtfertigt oder nicht, meine Frage ist eigentlich nur: Gabs eine Entschädigung oder nicht? Ich denke in Hinblick auf Stadionausbau und ev. gar Aufstieg brauchen wir jeden Cent.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur so funktioniert die Wirtschaft aber im Normalfall nicht...

Nun ja, wie funktioniert in diesem Fall die Wirtschaft? Wie hoch würdest du den Preis beziffern / schätzen, den der ORF da dem GAK zu zahlen hat? Welchen Preis gibt der Markt her? Wie groß ist die Nachfrage der TV-Sender, ein Spiel des GAK übertragen zu dürfen und welchen Preis sind die TV-Sender bereit, dafür zu zahlen? Und in die Gegenrichtung: wie groß ist die Nachfrage des GAK, sein Spiel im TV vermarktet zu wissen und wie groß ist die Konkurrenz an Vereinen, die ebenfalls gerne im TV vertreten wären?

 

Wie schaut die Kosten-Nutzen-Rechnung des ORF nach diesem Spieltag aus und wie jene des GAK? Was kostet eine Werbeminute am Spartensender (ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich glaub auf Sport+ gibts gar keine Werbung, daher sehr theoretische Frage) und wieviele solcher Werbeminuten hat der GAK und seine Sponsoren am Sonntag gratis bekommen?

 

Wer wird die Einschaltquote von 50.000 indirekt für seine Zwecke nutzen können? Der ORF oder der GAK?

 

Was ich sage will: wenn man "die Wirtschaft" als Maßstab heranzieht, dann hätten eigentlich wir etwas zahlen müssen. Nicht umgekehrt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gehen unsere Meinungen wohl auseinander. Warum sollte der ORF ein gratis Programm bekommen? Ohne Geld würde ich ihn nicht einmal eine Übertragung einer Solitairpartie von mir erlauben... :razz:

 

Im konkreten Fall soll es so sein, wie du sagst, aber wie sieht es aus wenn jede Woche Spiele übertragen werden, was ja nicht einmal soo unwahrscheinlich ist. Auch gratis? Und in der Regionalliga?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, er kriegts gratis weil er lieb gefragt hat und wir nix dagegen hatten. Hätten wir was dagegen gehabt, hätte er halt einen anderen gefragt und wir wären nicht im TV gewesen. Und wenn du deine Solitairpartie nicht übertragen lässt, dann zeigen sie stattdessen halt das Yoga-Magazin. Ist ihnen egal, aber für deine Sponsoren schlecht. Der ORF hatte durch die Übertragung eh Kosten, also gratis wars eh nicht. Wenn er statt dessen ein 20 Jahre altes Länderspiel aus dem eigenen Archiv gezeigt hätte wärs ihm billiger gekommen.

 

Ich glaube nicht, dass sie jetzt beginnen, wöchentlich zu übertragen (auch wenns natürlich super wäre). Falls doch, wirds prinzipiell weiterhin "gratis" sein. Es gibt keine TV-Verträge für den Amateurfußball.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde eine wöchentliche ORF Übertragung aus dem Fußball Amateurbereich keineswegs überraschen.

 

Für den ORF macht das im Sinne der Wirtschaftlichkeit und Regionalität durchaus Sinn.

 

Aber als Amateurverein dafür Geld zu verlangen?

Die Übertragung ist für die Vereine Werbung genug.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jungs, die Frage war eigentlich nicht ob es gerechtfertigt ist oder nicht, sondern ob es ein Geld gab oder nicht. Ob es gerechtfertigt ist oder nicht, da kann jeder natürlich seine Meinung haben, Die eigentliche Frage kann/will aber anscheinend eh keiner beantworten. Ist jetzt auch nicht so wichtig, frag ich beim nächsten Spiel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...