Zum Inhalt springen

Spitze Feder

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.427
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    13

Alle erstellten Inhalte von Spitze Feder

  1. Arjen Robben ist das Einstandsgeschenk unseres neuen Hauptsponsors Heineken, welcher uns auch eine Heimstätte für 15.000 Fans in Form einer riesigen Bierkiste baut.
  2. Klaus Augenthaler hat Arjen Robben einen Wechsel zum GAK nahegelegt.
  3. Absolut perfekter Ausgang wie im Märchen - Ribbery und Robben treffen zum Abschied! PS: Mein perfektes Fußballwochenende? GAK, Bayern und Barcelona gewinnen, der SK Strum verliert!
  4. Über kurz oder lang wird man sich an Spieltagen aus Weinzödl verabschieden müssen - spätestens dann, wenn wir wieder ganz oben sind, wird wie einst in Liebenau gespielt. Es sei denn, der Didi Mateschitz oder ein anderer reicher Onkel stellt uns ein Stadion hin. Als Realist glaube ich aber nicht an solche Märchen und die GAK-Vergangenheit gibt mir Recht, wenn ich da an so manchen Zauberer denke ...
  5. Welche Alternativen? Es müssen bei der BL zwei Stadien (Heimstätte + Ausweichstadion) genannt werden, was bereits bei der Lizenzierung passiert ist. Ich vertraue der Vereinsführung voll und ganz und dieses Vertrauen wächst von Saison zu Saison, weil bisher alles vollkommen richtig gemacht wurde. In Graz gibt es mit Weinzödl (NACH dem Ausbau im Herbst) und mit der Merkur Arena in Liebenau zwei spieltaugliche Stadien für die 2. Liga. Und dass der GAK als Stadtklub in Graz spielen wird, ist wohl auch beschlossene Sache. Bleiben genau welche Alternativen?
  6. Ich verfolge diese Diskussion seit Tagen und kann mich nur wundern, worüber eigentlich diskutiert wird. Weinzödl wird im Herbst ausgebaut und gespielt wird daher in Liebenau. Punkt! Es erübrigt sich eigentlich jede Diskussion von selbst, aber es handelt sich hier ja um das GAK-Forum. Und deshalb muss hier wahrscheinlich auch über ein Thema diskutiert werden, bei dem es nicht einmal eine zweite Möglichkeit gibt.
  7. Frage an die Statistiker: Was war der Punkterekord eines Regionalliga Mitte-Meisters? Wie viele Punkte Vorsprung sind bisheriger Rekord?
  8. Die werden vom Sponsor und Arbeitgeber bezahlt, um alles völlig objektiv stets in ein positives Licht zu rücken und gute Stimmung zu machen. Beim letzten Spiel schrieben sie am Vortag, dass über 9.000 Karten im Vorverkauf abgesetzt wurden - und dann müssen viele ihre Karten verloren haben. Zugegeben, windig war es schon in den letzten Tagen ...
  9. Ja, die KleZe ... Haben mit Peter Klimkeit und Michael Lorber zwei sogenannte "Sturm-Experten", wie sie bei Talks von LAOLA präsentiert werden. GAK-Experten haben sie keinen, müsste erst einer geschult werden, Dafür werden´s bald einen Trauerbegleiter für ihre "Experten" brauchen, wenn der GAK wieder oben ist! Zu Weihnachten bekommen die beiden angeblich eine Merkur-Arena ganz ins schwarz mit der Aufschrift Sturm-Stadion Liebenau aus Legosteinen zum Selbermachen ...
  10. Einfach nur geil, was heute unter dem Titel "Meine lebenslange Lust auf Rot", geschrieben von Mike Markart,geboren1961in Graz,lebt als freier Autor in Stainz. Erschreibt Theaterstücke, Hörspiele und Bücher. Zuletzt erschienen:„ilcarso.labora“ mit Co-Autor Martin G.Wanko. ESSAY. Der GAK ist wieder einmal Meister,der junge alte Verein ist zurück im Profi-Fußball.Eine Liebeserklärung des steirischen Literaten Mike Markart an den GrazerTraditionsverein. Meine lebenslange Lust auf Rot Mit zunehmendem Alter wird es immer schwieriger, sich in seine Kindheit hinein zu erinnern. Schließlich wird di
  11. Für die unaussprechlichen Zweitgeborenen haben´s bei der KleZe ein einseitiges Parte zum Geburtstag gebracht - der Aufstieg des GAK in den Profifußball ist in der Oststeirer-Ausgabe weniger Text wert als die Trainerentlassung in Weiz. Aber dafür haben´s bei der KleZe ja ausgewiesene SK Strum-Experten, wie die beiden Herren Klimkeit und Lorber bei Laola präsentiert wurden ...
  12. Fünf Runden vor Schluss bereits alles entschieden - einfach nur SUPER! Wenn das in der 2. Liga noch schneller geht, können die unaussprechlichen Zweitgeborenen schon zu Ostern 2020 zu schwitzen beginnen …
  13. Da wird über Zuschauerzahlen diskutiert, dass einem ganz anders wird. Von Erfolgsfans, Hardcores, Randinteressierten und Gelegenheits- oder Schönwetterfans sowie "normalen" Leuten gesprochen. Bei einem Zuschauerschnitt von mehr als 2.000 bei Heimspielen in der Regionalliga - und auf der anderen Seite haben Bundesliga-Klubs nur 3.000. Ja, das ist mein GAK - es wird auf höchstem Niveau gejammert! Warum eigentlich? Die junge Generation wanderte fast ausschließlich zu einem anderen Klub, der halt ganz oben mitspielt. Ich kenne genug Eltern, die mit ihren Kids dorthin fahren müssen. Der GAK hat sei
  14. Nein, war es definitiv nicht! Damals wären zwei Plätze zu sanieren gewesen, da war ein Neubau mit einem größeren Fassungsvermögen die einzig realistische Variante. So schade es um das Casino-Stadion war und noch immer ist.
  15. Unser Weg ist sympathisch, toll und erfolgreich. Damals hatte es nichts mit Größenwahn zu tun - zumindest nicht aus GAK-Sicht. Es musste eine Lösung her - wir schafften damals gleich in der ersten Saison nach dem Aufstieg den Sprung in den UEFA-Cup und mussten sogar dort in Kapfenberg spielen. Wie in dieser Saison alle Meisterschaftsspiele, weil aus dem Casino-Stadion kein Spiel mehr übertragen worden wäre.
  16. Im Prinzip ist man gleich weit wie in den 90er-Jahren: Der GAK stand mit seinem Casino-Stadion im Regen, das ganz einfach nicht mehr fernsehtauglich war. Geld für eine Renovierung gab es nicht. Sturm hatte die Gruabn - der Name reicht, keine weiteren Erklärungen nötig. Beide waren natürlich happy, dass Bund-Land-Stadt ein neues Stadion gebaut haben. Jahrelang gab es kein Raunzen, passte alles. Dann trennten sich bekanntlich die Wege beider Klubs für mehrere Jahre, jetzt kommt es hoffentlich schon bald zu einem Wiedersehen.In Wien wurden in der Zwischenzeit zwei Stadien gebaut, wobei beide Klub
  17. Lustig, was hier über dieses Thema geschrieben wird. Wäre der SK Strum mit seinen Jüngern mit dieser Forderung am 1. April an die Öffentlichkeit gegangen - nicht einmal dann wäre die Sache lustig gewesen. So aber muss man sich wirklich fragen, wo der Jauk und Konsorten angelaufen sind. Oder man muss annehmen, dass in der Steiermark und in der Stadt Graz das Geld abgeschafft wurde. Abgesehen davon, dass die Schwarzen schon mit der Erhaltung des Stadions finanziell überfordert wären - wenn bei der Vermarktung eines Stadion so viel Geld drinnen ist, warum gewährt dann nicht ihr Banker-Präse eine
  18. Harald Schaupp war bis Mitte der 90er-Jahre Sportchef der Kleinen. Bis heute hat ihn bei der Kleinen Zeitung noch keiner in der Sportredaktion ersetzen können!
  19. Habe Dein erstes Statement nicht richtig deuten können, danke für Deine Antwort! Ich frage mich nur, ob diese Übertragungen den Heimvereinen recht sind, werden sich sicher einige die Fahrt zu einem Auswärtsspiel "ersparen" ...
  20. Und wo genau liegt jetzt das Problem? Bitte um Aufklärung!
  21. Haben ABO-Besitzer für alle Spiele der Amateure und der Damen-Mannschaft - ist ja auch gut so, so dürfen die Schwarzen das Stadion bezahlen ohne zusätzliche Einnahmen von ihren Fans lukrieren zu können. Für die Zweitgeborenen ist das eine finanzielle Mehrbelastung - es sei denn, die GAK-Fans kommen so zahlreich, dass es sich für den SK Strum lohnt. Bei diesem Match werden´s sicher keinen Cent für die Bezahlung der UEFA-Strafe einnehmen …
  22. Nachlese zum Viertelfinale: Schon kurz nach Spielbeginn beim LASK hatte die violette Anhängerschaft Hohn für die eigene Mannschaft parat. In Anspielung auf das Cup-Aus gegen die Amateure des GAK wurden folgende Spruchbänder gezeigt: „Büroangestellter. Zivildiener. Student. Lagerarbeiter. Und was macht ihr so hauptberuflich?“ Foto gibt es beim LAOLA1-Beitrag: https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/news/fak-fans-fordern--letsch-raus---das-sagt-sportchef-muhr/ Würde sagen, da haben wir bleibenden Eindruck hinterlassen!
  23. So viel könnte ich nicht gewinnen, dass ich bei denen auch nur eine Karte kaufe- und dann soll ich den ganzen Klub kaufen? Geld stinkt nicht? Wenn´st den SK Strum kaufst, haltest den Gestank von den Scheinen nicht aus!
  24. Toller Artikel heute in der Kleinen Zeitung! https://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/oesterreich/cup/5581822/Mit-Salzburg-im-CupHalbfinale_Die-GAKFans-Junuzovic-und-Wolf
×
×
  • Neu erstellen...