Zum Inhalt springen

Lubomir

Members
  • Gesamte Inhalte

    873
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    19

Lubomir hat zuletzt am 29. November 2023 gewonnen

Lubomir hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Lubomir's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

186

Reputation in der Community

  1. Ganz versteh ich das auch nicht. Denn während einerseits auf Zeit gespielt wird, werden andererseits Tatsachen geschaffen. Durch die Umbenennung des Stadionvorplatzes, durch die geplante Mosaikdarstellung von Osim, und wer weiß was noch kommt. Da sollte mal klipp und klar gesagt werden: Das Stadion war nie Sturm-Stadion, es ist nicht Sturm-Stadion und für jede Huldigung von deren Persönlichkeiten gehört auch etwas für GAK-Personen angebracht/benannt, der ebenfalls seine Höhepunkte in diesem Stadion gefeiert hat. Und an jegliche einseitigen Aktionen sollte man erst denken, wenn ein anderes Stadion auch wirklich steht und einzugsbereit ist.
  2. Also Puntigam passt besser zu einer Mannschaft die nach Puntigamer benannt ist. Außerdem ist mir nicht ganz klar, warum sich ein finanziell so selbstbeweihräuchender Verein kein Stadion hinstellen will, und der Meinung ist dass man mit einem günstigen Kaufpreis etwas gleichwertiges hinstellen kann. Und der GAK hatte seine beste Zeit inkl. Meistertitel ja auch in Liebenau, wieso sollte dort also nichts an den GAK erinnern?
  3. Was soll man davon halten? Bin da skeptisch... https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/17852713/bei-stadionfrage-laesst-nicht-nur-der-gak-aufhorchen GAK-Vizeobmann Matthias Dielacher bestätigt der Kleinen Zeitung so viel: „Wir werden am 28. November einen möglichen Lösungsweg präsentieren. Dieser geht auch weg von dem Dogma, dass sich ein GAK-Standort unbedingt im Grazer Norden befinden muss.“ ... Es macht das Gerücht die Runde, dass die Idee eines Stadionneubaus in Webling/Puntigam derzeit viele Anhänger hat. Ist da etwas dran? So ist es. Diese Wiese in der Nähe des Einrichtungshauses „Ikea“ taucht seit Jahren in der Debatte auf, momentan hat sie aber einen starken Zug zum Tor. ... Der Vorplatz in Liebenau heißt ja bereits „Ivica-Osim-Platz“. Was wurde aus dem Kunstwerk, das dort ebenfalls an den verstorbenen „Jahrhunderttrainer“ erinnern soll? [...]Die Enthüllung auf der Außenhaut der Merkur-Arena, erhöht angebracht, ist für Anfang 2024 geplant – zuvor aber muss die Stadt alles noch mit dem GAK abklären, eben auch Mieter in der Arena.
  4. Das ist so unglaublich frech... Das interessante ist ja: Den Vorwurf mit der Security konstruiert man ja daraus, dass mehr Leute als erlaubt ins Stadion gekommen sind. Allerdings ist das 1. nur in den Sturm-Sektoren passiert und war 2. nicht das Problem des Abends. Da ist übrigens der Link zum Posting dieses Spezialistens.
  5. Nach dem was ich gehört habe dürften da schon ein paar Maulwürfe bei den Securitys gewesen sein, die ihre Leute ganz schnell durchgewunken haben. Bzw. wo auch Leute mit Karte möglichst schnell durchgeschupft wurden damit sie den illegalen Einlass nicht aufhalten.
  6. Wenn's die gleiche Ordner-Firma ist, die wir bei unseren Heimspielen haben, dann würde ich zumindest einen religiös neutralen Auftritt verlangen... Zum Spiel selber bin ich begeistert. Dass man nach einem frühen 0:1 zurückkommt und das ganze spannend macht, hätte ich mir nicht gedacht. Cheukoua hat sich sehr zerissen, gute Leistung, was will man mehr. Das 2:2 war dann Marke Hallenkick, aber was soll's... jetzt Konzentration auf die Meisterschaft.
  7. Man kann sicher nicht alles herausfinden, aber zumindest in den vier Verfahren müssen ja irgendwelche Zahlen und Forderungen angegeben sein, die schwarz auf weiß vorliegen. Da müsste sich doch irgendwie herausfinden lassen, wie es beim zweiten Ausgleich plötzlich nochmal Forderungen geben kann, die beim ersten nicht berücksichtigt wurden. Mich wundert dass das weder klar kommuniziert, noch medial hinterfragt wurde, wie das überhaupt sein kann.
  8. Geht eh schon wieder weiter das Theater: https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/news/grazer-stadion-sonderausschuss---zeitnahes-ergebnis--anvisiert/ Wobei ich mich frage, was dann rauskommt wenn Strnw sagt "wir haben das Geld" und der GAK "wir aber nicht".
  9. Ich frage mich, welche Rolle der Masseverwalter hier spielt. Ist das wirklich gute Arbeit, wenn er einen Zwangsausgleich macht, bei dem es eigentlich unmöglich ist, die Bedingungen zu erfüllen? Oder kann er da sowieso nicht anders handeln? Und wieso waren die Steuerschulden nicht teil des Ausgleichs - wegen Schwarzgeld?
  10. Ich greife wegen ein paar Fragen nochmal den alten Thread auf: Kann hier eigentlich jemand beantworten, wie es eigentlich sein kann, dass nach einem Zwangsausgleich noch Altlasten auftauchen?? Es kann sein, dass da einige selbst neue Schulden gemacht und die Altlasten als Ausrede genommen haben. Andererseits war auch die Rede von irgendwelchen GKK-Forderungen die beim Zwangsausgleich nicht berüchsichtigt wurden und dann eine neuerliche Pleite verursacht haben. Hat man da mittlerweile eigentlich eine Übersicht, dass man sagen kann, wie und warum das überhaupt möglich war?
  11. Vielleicht sollte man bei der zuständigen Abteilung des Campus 02 anfragen, die machen einem sicher eine Rechnung wo sich das mit einer Million hinstellen lässt! Einnahmen, nicht Ausgaben natürlich... 😝
  12. Wie soll denn was weitergehen? Damit etwas weitergeht braucht man das Geld der Stadt und die hat derzeit keines und auch eher eine Stadtregierung mit anderen Prioritäten. Dass man sich eher im Norden sieht finde ich ok. Dass die Medien nur 1:1 die dauernden Aussendungen von Strnw übernehmen ist mühsam... Die ganze Debatte ist doch nur entstanden, weil der GAK vorübergehend nicht im Profibetrieb war. Oder hätte Strnw auch so auf die Tube gedrückt wenn der GAK durchgehend in der Bundesliga gespielt hätte? Dann hätte man nicht so einfach Besitzansprüche an ein gemeinsames Stadion stellen können. Wenigstens der Standard hat sich zu einem Zusatz wie "Die Debatte darüber wird gerade in Zeiten der Inflation von Skepsis begleitet." verleiten lassen. Und ich finde es auch eine Frechheit, gerade aktuell da mit diesem Druck die Millionen zu fordern. Hättens halt ihr Stadion nicht verkauft.
  13. Strnw macht weiter Druck: https://www.derstandard.at/story/3000000190418/sturm-generierte-rekordumsatz-von-fast-45-millionen-euro https://www.krone.at/3135144 Ich frage mich ja, ob sie Sponsoren wie Energie Graz, Energie Steiermark, Graz Holding, Land Steiermark, Flughafen Graz usw. bei ihrem Umsatz miteingerechnet haben, oder das doch irgenwo als staatliche Zuschüsse verbucht haben... Schon langsam frage ich mich ob man nicht mal vom GAK klarstellen sollte dass man keine Eile sieht, und die Forderungen eher von einer Seite ausgehen... Andererseits hätte wohl die Vereinsführung nichts dagegen wenn die Politik handelt. Aber bei der finanziellen Situation der Stadt und den Prioritäten der aktuellen Stadtregierung würde mich das eher wundern, wenn da etwas sinnvolles rauskommt. Sollte man der Stadiondebatte hier einen eigenen Thread widmen, oder das besser ignorieren? @metalexr: Da haben wir gleichzeitig geschrieben. Find ich auch ein Witz wofür sich die FH einspannen lässt. Zudem ist Wertschöpfung beim Fußball ein sehr fragiles Konstrukt, aber offenbar haben manche schon wieder vergessen, was vor knapp 20 Jahren in Graz war...
  14. Na das geht natürlich mit dem "zweistelligen Millionenbetrag" vom Jauk! Damit will er Liebenau kaufen und ausbauen, weil er dann im Gegensatz zum Stadionneubau nicht Gefahr läuft sich finanziell zu übernehmen. Und dieser Kaufbetrag soll dann für ein zweites Stadion zweckgewidmet werden, das dann interessanterweise jemand anders um diesen Betrag hinstellen kann, ohne sich finanziell zu übernehmen. Und alle sind Gewinner! Zumindest so lange keiner nachrechnet... (Quellen, siehe hier und hier). Das Beispiel zeigt eigentlich nur, dass die Medien zu 95% den Schmarrn von irgendwelchen Aussagen und Presseabteilungen anderer übernehmen, ohne sich selbst auch nur einen einzigen Gedanken dazu zu machen. Denn selbst wenn man da nur einmal drüber liest müsste man eigentlich schon merken, dass da irgendwo ein Fehler in der Rechnung sein muss. Dazu kommt dass die Stadt aktuell die Millionen nicht so locker hat, und die aktuelle Regierung jetzt auch nicht mit dem Versprechen angetreten ist auf weitere Luftschlösser und Großprojekte zu setzen...
  15. Ich habe mir jetzt die Medienberichte inkl. Kommentare durchgelesen und finde es eigentlich eine ziemliche Sauerei, dass es dort so rüberkommt als würde der GAK groß Forderungen stellen und als hätte Strnw das gottgegebene Recht das Stadion zu kaufen und die Stadt möge es doch endlich entsprechend handeln. In Wirklichkeit geht doch die ganze Debatte von Strnw aus. Die wollten als der GAK noch im Amateurbetrieb war Fakten schaffen und sich das Stadion unter den Nagel reissen, aber jetzt haben sie den Salat, weil der GAK schnell genug wieder da war. Wenn also die Stadt ein Stadion, das einen öffentlichen Versorgungsbeitrag an beide Vereine (und optionale andere Mieter) darstellt, einseitig verkauft, dann müsste sie natürlich auch dem GAK etwas anbieten können. Aber eigentlich kann der GAK mit der aktuellen Lösung gut leben, auch wenn man irgendwo dem netten Hexenkessel mit Charme in Weinzöttl nachtrauert. Die Stadt hat meiner Meinung nach das Stadion UEFA und CL tauglich zu halten, aber das war's dann auch schon. Wem das Stadion nicht passt, der soll sich selbst ein eigenes hinstellen. Jedenfalls bräuchte es eigentlich mal eine klare Ansage vom GAK dass nicht wir diejenigen sind, die Forderungen stellen und Druck machen. Bzw. die einzige Forderung wäre, dass die Stadt die Neutralität wahrt und nicht Plätze vor einem gemeinsamen Stadion einseitig benennt und solche Scherze.
×
×
  • Neu erstellen...