Zum Inhalt springen

Was wurde aus ... ?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Manfred "Waschi" Mertel (einer meiner Lieblingsspieler)   http://www.unterhaus.at/ktn/1-klasse/1-klasse-d/5305-manfred-waschi-mertel-sportlicher-direktor-beim-ask   http://www.kleinezeitung.at/kaernte

Grundsätzlich ist einmal zu sagen, dass es ja  durchaus einige Rote gab, die anfänglich in der Gratkorn- Geschichte den besseren Weg für den Klub sahen. Das ist auch legitim, da: jeder ein Recht auf s

Zlatko Junuzovic zum Aus des GAK: "Ich war geschockt, als ich vom Ende des GAK gehört habe. Es trifft mich sehr, dass der Verein, bei dem ich alle Jugendabteilungen durchlaufen habe, zusperren muss.

Veröffentlichte Bilder

 

Die Überschrift würde eigentlich eher zur Kleinen Zeitung passen. Er hat für GAK, Austria Wien, Admira Wacker, Kapfenberg und Austria Klagefurt gespielt, aber in der Überschrift ist er natürlich der "Ex-GAK-Kicker". Hat von den Schreiberlingen eigentlich noch keiner eine Verbindung von Kuljic zum GAK gerfunden? Vielleicht war er einmal Zaungast bei einem GAK-Training, da könnte man ja eine schöne Skandal-Story draus machen, oder?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Überschrift würde eigentlich eher zur Kleinen Zeitung passen. Er hat für GAK, Austria Wien, Admira Wacker, Kapfenberg und Austria Klagefurt gespielt, aber in der Überschrift ist er natürlich der "Ex-GAK-Kicker". Hat von den Schreiberlingen eigentlich noch keiner eine Verbindung von Kuljic zum GAK gerfunden? Vielleicht war er einmal Zaungast bei einem GAK-Training, da könnte man ja eine schöne Skandal-Story draus machen, oder?

 

Die Oberfrechheit ist dass das nämlich die Titelseite ist!!!

Ich mein was soll das? Nur weil er irgendwann mal beim uns gespielt hat.

Hauptsache den GAK in ein schlechtes Licht rücken!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Überschrift würde eigentlich eher zur Kleinen Zeitung passen. Er hat für GAK, Austria Wien, Admira Wacker, Kapfenberg und Austria Klagefurt gespielt, aber in der Überschrift ist er natürlich der "Ex-GAK-Kicker". Hat von den Schreiberlingen eigentlich noch keiner eine Verbindung von Kuljic zum GAK gerfunden? Vielleicht war er einmal Zaungast bei einem GAK-Training, da könnte man ja eine schöne Skandal-Story draus machen, oder?

Finde es zum Schmunzeln. Sinngemäß habe ich das Gleiche im Medienthread gepostet.

Wenns der aufewigrot postet, findet sich sicher mindestens Einer der aus Prinzip Müll unterstellt.

Und auch hier war gleich einer zur Stelle.

 

Man sieht. Alles ist relativ. Kommt nur auf den Schreiber und die beabsichtigte Darstellung an. Nicht nur bei der Presse.. gggg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde es zum Schmunzeln. Sinngemäß habe ich das Gleiche im Medienthread gepostet.

Wenns der aufewigrot postet, findet sich sicher mindestens Einer der aus Prinzip Müll unterstellt.

Und auch hier war gleich einer zur Stelle.

 

Man sieht. Alles ist relativ. Kommt nur auf den Schreiber und die beabsichtigte Darstellung an. Nicht nur bei der Presse.. gggg

 

 

hier findet sich ein zweiter.

das pamphlet über die medienlandschaft in österreich hat persönlich sicher einigen frust abbauen lassen, ist aber derart undifferenziert, naiv und ohne politische bildung verfasst, dass es keine andere bezeichnung als unsinn verdient.

man kann dann auch müll dazu sagen oder schei xx mit rei xx.

 

wenn man  bezug nimmt auf die verzahnung von medien und politik, auf postdemokratische zustände, (un)abhängige printmedien oder die digitale krise des journalismus dann darf man auch in einem fussballforum a bissl substanz erwarten, oder man lässts eben bleiben....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier findet sich ein zweiter.

das pamphlet über die medienlandschaft in österreich hat persönlich sicher einigen frust abbauen lassen, ist aber derart undifferenziert, naiv und ohne politische bildung verfasst, dass es keine andere bezeichnung als unsinn verdient.

man kann dann auch müll dazu sagen oder schei xx mit rei xx.

 

wenn man  bezug nimmt auf die verzahnung von medien und politik, auf postdemokratische zustände, (un)abhängige printmedien oder die digitale krise des journalismus dann darf man auch in einem fussballforum a bissl substanz erwarten, oder man lässts eben bleiben....

 

Finde jetzt das Ursprungsposting in den ignorierten Beiträgen nicht mehr, aber: ja, ja ja! Ich möchte noch den Hinweis hinzufügen, dass das Recht auf freie Meinungsäußerung zwar das Recht beinhaltet, sich unabhängig von Kenntnis und Niveau zu jedem Thema zu äußern, nicht aber, für die geäußerte Meinung allseits Applaus zu erhalten. Eher im Gegenteil (nämlich aus der Perspektive derer, die nicht applaudieren).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stehgeiger: Wer redet hier von Applaus? Für Karmapunkte posten aber ganz klar andere hier. Diskurs ist mMn pro/contra mit hoffentlich viel Substanz. Wenn sich Leute nur sporadisch melden, um "mangelnde Substanz" zu bekritteln...  Ist das nicht ein bisschen abgehoben und in der Kommunikationskultur zu billig und "mau"?

 

@keyserkeli: In Wien findet man meine Einstellung generell nicht gut. Ist schon lange so. Hat wohl was mit meiner ausgesprochenen Leistungs-Gesinnung zu tun.

Wo ich jetzt nicht mehr schmunzel sondern aus dem Lachen nicht mehr raus komm, ist dein Anheimstellen: "...ohne politische Bildung verfasst".

Danke! made my day!

 

Und wenn ich dann noch dazu DAS studentische Indentifikationswort für Bildung schlechthin - nämlich "undifferenziert" zu lesen bekomme, weiß ich auch schon, wie ich den Absender in etwa zu respektieren habe. Denn dieses Wort, welches unbestätigten Gerüchten zufolge bei den selbsternannten Gutmenschen (SGM) der Linksfraktion in forum.orf.at vor 10 Jahren Flügel bekam, steht inzwischen offenkundig und unwiderlegbar für Bildung. *lol* Oder haben wir hier grade jemanden, der dem genannten ORF aus der Hand fressen darf?

 

Differenzieren ist ja gut. Gerade die "großen Differenzierer" unter uns führen jedoch diesen Staat seit Jahren bis auf die Grundfesten ad absurdum.

Mit dem Ergebnis zum Beispiel, dass man nicht mal mehr vorbeugend-konsequente Lösungen für Becherwerfer umsetzen darf.

 

Kein Wort ist in meinen Augen nach meinen Erfahrungen mehr Deckwort für KlugscheiXXer, wie das Wort "Differenzieren" in allen seinen Abwandlungen. Aber was solls, wenn es (bildungssprachlich) so ja auch im Duden steht.

 

Zu meiner Bildung: Natürlich kann die mit dem extrem hohen Bildungsgrad einiger (die sich meistens zu müde sind, auch nur 5 Zeilen sinnerfassend zu lesen) hier nicht mithalten. Schäme ich mich nicht dafür. Dafür war ich noch keinen Tag arbeitslos. Auch eine Leistung.

Ich kenne genug Leute, die außer ihrem Titel nicht mal einen graden Satz fehlerlos schreiben können und mit Kopfrechnen über der Zahl 20 überfordert sind.

Oder wollt ihr lieber nur mehr Meinungspolizei, in der nur mehr Inhalte gewünscht sind, die von den SGM dem dummen Fußvolk (z.B. dem viel gescholtenen F-Falschfarben-Wähler) vorgegeben werden? Schweden ist ja schon auf dem besten Weg dahin. Wien 7 genauso.

 

Last not least:

Immer mehr verdrängt Ideologiedenken den Hausverstand. Die Bezeichnung "Müll" oder "nicht Müll" selbst bei fast identem Inhalt zum Thema gilt eben oft nicht der Substanz, sondern viel mehr dem ideologiefremden (oder unbequemen) Verfasser.

Nichts anderes wollte ich im Schmunzeln sagen.

Kritik? Allemal. Wohl nur Wenige, die sich hier NICHT verabschiedet haben wurden hier so "befetzt" wie ich.

 

Nachdem die, die das Wort "differenzieren" und "ungebildet" an andere gern in den Mund nehmen meistens ja zu bequem sind, selbst nach der Differenz zu suchen, hier der Original-Link: http://forum.gak.at/index.php?/topic/18058-medien-thread-zeitungsartikel-homepageberichte-etc/?p=528802

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskurs ist mMn pro/contra mit hoffentlich viel Substanz.

 

Und dann doch wieder nur das übliche "Alles Trottel außer mir"...

 

Und ja, ich hab hier in den letzten Jahren kaum gepostet, was aber hauptsächlich daran liegt, dass ich von der Sache zu weit weg bin und hier nicht gegenüber Leuten gescheit daher reden will, die sich tagtäglich für den Verein den Arsch aufreißen. Aber gerade mangels Medienpräsenz eines Gebietsligisten hat das Forum eine wichtige Informationfunktion. Und wenn dann Wichtigmacher ihre Verschwörungstheorien verbreiten oder ihre politische Agenda verfolgen (aber halt - politisch sind ja nur die bösen Linken und Gutmenschen!) hat man die Wahl: Sich die Information über die schönste Nebensache der Welt vergällen lassen, die Ignore-Funktion strapazieren oder hin und wieder Dampf ablassen und etwas dagegen setzen.

 

Bin schon wieder weg. Gesinnungsterror Ende.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wichtigmacher, Verschwörungstheorien, politische Agenda...

Dieses ganze Land ist eine einzige politische Agenda, die darauf setzt, dass die Leute weiter schweigen und Mainstream liken. Das tue ich eben nicht. Selbst wenn mich "Wisser" auf hohem Niveau zur Ketchupflasche abstempeln.

 

Zum meinen "Verschwörungstheorien":

Seit gestern besteht ja aber wenigstens wieder Hoffnung, dass die Nationalmannschaft seinen Höhenflug fortsetzt.

Koller mit seinen typisch schweizerischen Qualitäten sei Dank. Verschwörung ausgeschlossen.

Dass er überhaupt bestellt wurde, war ein Wunder der völligen Ratlosigkeit in Wien.

 

Ja, und auch in der ÖDL gibt es ja Hoffnung. Rangnick hat sie erwähnt. Da hat dieser völlig unfähige ÖFB-Filz in eh "nur" 10 Jahren des Niedergangs nämlich nur herumgesessen. In der Freunderlwirtschaft mit ein paar Klubgranden (Passend: Wichtigmacher) und dem ORF wurde nix außer gemauschelt. Wie Fußball-Österreich beieinander ist, spürt man besonders als Auslandsösterreicher. Wir haben 2014. Aus rechtlichen Gründen kann man nicht mal original österreichische EM-Quali und -Ligaspiele im Ausland streamen. Mit Glück kriegt man das vielleicht über hola unblocker oder andere Sicherheitsrisiken. Betroffen: 400.000 Österreicher. Nur ein kleiner Fakt, wie weit die beim ÖFB denken. Professionalität: NULL.

Was ist nun der österreichischen Minderheitenkultur, wenn es um Österreicher selbst geht? Genau! Nicht mal ein Gedanke an eine Zielgruppe mit nachgewiesen sehr hohem Interesse. Wir Roten aus der Ferne wissen daher die sensationelle Online-Präsenz des GAK mit jeder Silbe zu schätzen.

 

Damit back 2 topic:

 

WAS WURDE aus der ÖDL?

Ein einziges Desaster.

 

WAS WURDE aus dem GAK?

Ein glorreicher Neuanfang entgegen (fast) jeder Entwicklung innerhalb des ÖFB, der vielleicht auch das Zeug hat, Schule zu machen. Das ist der Hauptgrund meiner roten Anwesenheit. Weil die Roten auf einen Weg gegangen sind, der einzigartig ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann ist es aus gegebenem Anlass Zeit für einen der ruhigsten Kicker der GAK-Geschichte.

Denn gestern beging ich meinen 35. Jahrestag als GAK-Fan.

Stnrw-GAK 0:1 12.10.1979 , Tor: Freistoß Hohenwarter, Tabellenführung, an die 20.000 in Liebenau. Da wars um mich geschehen.

 

In der Mannschaft stand ein eher selten erwähnter Spieler.

Gottfried Lamprecht.

 

Über 1 Jahrzehnt als Roter ein Fixposten fast immer in der Abwehr. Verlässlich. Extrem fair. Der brave Soldat, den man hinten braucht.

So ruhig wie er als Persönlichkeit war, findet sich auch heute wenig Information über ihn.

Generation Koleznik. Inzwischen in Pension, 30 Jahre als (Spieler-)Trainer im Amateurbereich.

Als Fußballer noch echte Idealisten waren....

http://www.weltfussball.de/spieler_profil/gottfried-lamprecht/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann ist es aus gegebenem Anlass Zeit für einen der ruhigsten Kicker der GAK-Geschichte.

Denn gestern beging ich meinen 35. Jahrestag als GAK-Fan.

Stnrw-GAK 0:1 12.10.1979 , Tor: Freistoß Hohenwarter, Tabellenführung, an die 20.000 in Liebenau. Da wars um mich geschehen.

 

In der Mannschaft stand ein eher selten erwähnter Spieler.

Gottfried Lamprecht.

 

Über 1 Jahrzehnt als Roter ein Fixposten fast immer in der Abwehr. Verlässlich. Extrem fair. Der brave Soldat, den man hinten braucht.

So ruhig wie er als Persönlichkeit war, findet sich auch heute wenig Information über ihn.

Generation Koleznik. Inzwischen in Pension, 30 Jahre als (Spieler-)Trainer im Amateurbereich.

Als Fußballer noch echte Idealisten waren....

http://www.weltfussball.de/spieler_profil/gottfried-lamprecht/

Hatte Hrn Lamprecht ca. 5 Jahre lang als Trainer im Jugendbereich. Kann, im Gegensatz zu vielen anderen seiner Nachfolger in der GAK Jugend, nur Gutes über ihn berichten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@aufewigrot

Erwin Hohenwarter

Foto und Lebenslauf aus einem GAK Jahrbuch entnommen :-)

Wird aber nicht "das" Derbytor vom 12.10.1979 gewesen sein, denn ganz rechts jubelt Leo Weiß, der beim Derby nicht mitgespielt hat. Zumindest sehe ich das so.

Eher um 1980, denn der 2. von links könnte Sepp Stering sein.

 

Von links nach rechts: Maier, Stering (?), Zuenelli, Hohenwarter, Koschak ( vielleicht aber Riedl oder Gregoritsch), Weiss

Lass mich aber gerne korrigieren.

 

8 Tage später stand wieder ein Derby am Programm, wieder gewinnt der GAK mit 1:0. Tor: Peter Vidalli (15.)

Hohenwarter 1981.png

Hohenwarter umjubeltes Tor.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@aufewigrot

Erwin Hohenwarter

Foto und Lebenslauf aus einem GAK Jahrbuch entnommen :-)

Wird aber nicht "das" Derbytor vom 12.10.1979 gewesen sein, denn ganz rechts jubelt Leo Weiß, der beim Derby nicht mitgespielt hat. Zumindest sehe ich das so.

Eher um 1980, denn der 2. von links könnte Sepp Stering sein.

 

Von links nach rechts: Maier, Stering (?), Zuenelli, Hohenwarter, Koschak ( vielleicht aber Riedl oder Gregoritsch), Weiss

Lass mich aber gerne korrigieren.

 

8 Tage später stand wieder ein Derby am Programm, wieder gewinnt der GAK mit 1:0. Tor: Peter Vidalli (15.)

 

 

ja, bei den spielern im vordergrund bin ich mir ganz sicher:

 

maier, stering, zuenelli, hohenwarter, leo weiss.

 

und der spieler hinterm weiss kann eigentlich vom haarschopf und von der größe her nur der alfred riedl sein.

 

der sponsorwechsel von gaulhofer auf ring-schuh war im sommer 1980, auch die dressen passen zur saison 1980/81.

 

 

wahnsinn, was so ein foto aus der vergangenheit emotional auslösen kann, ich muss mal wieder die alten jahrbücher zur hand nehmen ... - danke hawaii!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein absolutes Wahnsinnsbüdl!!!
Was für ein Sammlerstück.

Der Verdeckte: Von den Locken her könnten es Koschak oder Riedl sein. Ich tippe vom Haaransatz her eher auf Koschak.
Riedl war da nicht mehr ganz so jung und hatte da schon ein bissl die Geheimratsecken. Siehe http://fotballsite10.ucoz.ru/_bl/0/12762740.jpg
Der Gregerl hatte immer komplett dunkles Haar.

1980 sollte vom Trikot her stimmen. Gegen das Tor 1980 beim verlorenen Derby spricht die Aufstellung damals, bei der Maier, Koschak und Riedl wie auch Gregoritsch fehlten. Es kann dann nur eines seiner beiden weiteren Tore in der Saison gewesen sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werf einmal Ernst Gössl in die Diskussion, der ungefähr zur fraglichen Zeit (ca. 76-85) bei uns aktiv war, mir fehlen aber die Unterlagen um da was zu checken. Hab nicht einmal ein Foto von ihm gefunden. Hab sonst  bei vorne ganz links zuerst auf ihn getippt (aber sehr unsicher). Koschak ist es eher nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was tut man nicht alles um die Wünsche (Gigi Gössl) von Ras Tschubai zu erfüllen ;-)

Der "Unbekannte" im Hintergrund könnte auch Mohapp sein.

Ganz links ist und bleibt Maier. Pigel spielte einen erheblichen Teil der Spiele 1981 mit (kurzem) Vollbart.

 

Die Bilder unten:

1) Foto von Gössl und anderen

2) Foto von Stering Moder, Pigel

3) Mannschaftsfoto 1981

GAK Spieler 1980_81_0002.jpg

Stering Moder Pigel.jpg

GAK 1980 81 Mannschaft 3.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...