Zum Inhalt springen

1. Runde: GAK - FC Dornbirn, Sa, 12.9.2020, 20.00 Uhr


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 169
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Es ist eines der größten Dilemmata dieser Welt ist, dass intelligente ausgebildete und gebildete Menschen bei schwierigen Fragen immer im Zweifel und im Konflikt der Abwägung sind, während die andere

Ehrlich zu mir selbst bin ich immer und im Vergleich zu vielen geht es mir NUR immer in allem was ich tue um den Verein und zwar nur darum. Ich brauch kein Lob oder “bei allem was du tust” das interes

danke @mig, danke @Sub7ero! @gaktom vielleicht wäre ja dieser dosenverein, welcher in salzburg und leipzig sein unwesen treibt, etwas für dich?! jedes jahr irgendwas zu feiern und red bull ist

vor 2 Minuten schrieb metalexr:

Da stimme ich dagegen. Unsere Spieler haben einfach kein Selbstvertauen und eine schlechte Körpersprache, woher soll da die Durchschlagskraft kommen?

Das widerspricht sich ja nicht, wir beginnen ja vorsichtig, weil Selbstvertrauen fehlt und um kein schnelles Gegentor zu bekommen, dazu kein kalkuliertes Risiko, um eben die Pässe/Räume zu bekommen, die es braucht, ein Tor zu schießen.

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Roman1985:

Reden wir lieber alles schön. Das Geld spielt sicher eine rolle aber Plassnegger und Gert sind Hawara und haben nichts drauf. 

Na, schönreden will ich eh nix, dazu ist die Situation nicht geeignet. Bin auch kein Freund von Gert, einfach weil er keinen GAK Stallgeruch hat und von der Kompetenz her meiner Meinung nach im unteren Bereich anzusiedeln ist. Nur wirtschaftlich heißt es derzeit extrem aufpassen, wer weiß aktuell  wie es in 1-2 Monaten ausschaut und ob die Saison überhaupt normal gespielt werden kann. Unter Umständen gibt es wieder keinen sportlichen Absteiger. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Das widerspricht sich ja nicht, wir beginnen ja vorsichtig, weil Selbstvertrauen fehlt und um kein schnelles Gegentor zu bekommen, dazu kein kalkuliertes Risiko, um eben die Pässe/Räume zu bekommen, die es braucht, ein Tor zu schießen.

W.

Mit Angsthasenfußball ist man noch nie weit gekommen. Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.

Dornbirn war harmlos heute. Wenn wir die voll reindrücken steht es nach 15 Minuten 1 zu 0. Manchmal glaub ich wir haben noch immer a bissl den Landesliga-Matchplan drinnen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Das widerspricht sich ja nicht, wir beginnen ja vorsichtig, weil Selbstvertrauen fehlt und um kein schnelles Gegentor zu bekommen, dazu kein kalkuliertes Risiko, um eben die Pässe/Räume zu bekommen, die es braucht, ein Tor zu schießen.

W.

Wir machen Fussball kompliziert.  Net mehr und net weniger. Da ist der Trainer  verantwortlich. Wir beginnen  nicht vorsichtig oder ohne Selbstvertrauen.  Wir haben 0 Plan einen Gegner der Tief steht in Probleme zu bringen.  Und tauchen wir mal allein auf vor einen Tormann bricht Panik aus und wird noch 3 mal abgespielt.  Nochmal wer das nicht sieht das dieser Trainer 0 Plan hat kann man nicht mehr helfen.  Ich habe Verständnis wenn es besser nicht geht. Aber wir haben Kicker die bei Rapid, Innsbruck,WAC , in der Schweiz und KSV gespielt haben.  Da kann auch mehr kommen. 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Barbarossa:

Na, schönreden will ich eh nix, dazu ist die Situation nicht geeignet. Bin auch kein Freund von Gert, einfach weil er keinen GAK Stallgeruch hat und von der Kompetenz her meiner Meinung nach im unteren Bereich anzusiedeln ist. Nur wirtschaftlich heißt es derzeit extrem aufpassen, wer weiß aktuell  wie es in 1-2 Monaten ausschaut und ob die Saison überhaupt normal gespielt werden kann. Unter Umständen gibt es wieder keinen sportlichen Absteiger. 

Wäre jetzt ein Kammerhofer oder ein Spirk oder von mir aus Vukovic so viel schlimmer  und teurer als GP? Wollen wir jetzt jedes Jahr hoffen das keiner Absteigen kann? Bis es uns doch erwischt.  Und für Sponsoren sind wir so auch nicht gerade sexy

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb gaktom:

Wäre jetzt ein Kammerhofer oder ein Spirk oder von mir aus Vukovic so viel schlimmer  und teurer als GP? Wollen wir jetzt jedes Jahr hoffen das keiner Absteigen kann? Bis es uns doch erwischt.  Und für Sponsoren sind wir so auch nicht gerade sexy

 

Alles Spekulation, ob die drei genannten mit dem Spielermaterial mehr herausholen würden. Und was Sponsoren betrifft: Da sitzen alle im gleichen Boot, keiner ist aktuell wirklich so interessant, dass die Tür eingetreten wird. Das werden noch ganz andere Vereine zu spüren bekommen,  solange der Covid 19 Zirkus nicht richtig ausgestanden ist.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab den Wechsel von DP zu GP nie so wirklich verstanden. GP war der richtige Mann für die unteren Ligen, aber DP hat damals noch etwas darufgesetzt. Jetzt mit GP sind wir wieder zurück im alten System "Ball möglichst ins Tor tragen". Viel neue Überraschung war da nicht. Für die 2. Liga braucht's da aber jetzt was anderes.

Und jetzt mal eine Hättiwari-Frage: Wenn Corona eine Spur früher gekommen wäre, meint ihr wäre DP noch im Amt und Würden und hätte die Vorbereitung für die aktuelle Saison gemacht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich spielte gestern Dornbirn wie ein Absteiger, der in einem Spiel so viel Glück hatte wie sonst in drei zusammen. Die haben sich ja teilweise zu zehnt am eigenen Strafraum versammelt, und machen aus der ersten Chance das einzige Tor. Wir haben halt keinen Goalgetter wie einst Kollmann oder zuletzt  Wemmer, Rauter, der die  vorhandenen Chancen verwertet. Und hinten, obwohl gestern ansonsten ganz passabel, passieren immer wieder Fehler wie in einer Schülermannschaft, die eiskalt bestraft werden. Und weiters, die neuen müssen noch in die Mannschaft hineinfinden, da gab es zu viele Leerläufe und Abstimmungsschwierigkeiten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GAk problem ist die Führung. Derzeitige Vereinsführung ist nicht Profifussball tauglich. Ein GF von einem Fussballverein musste einfühlungsvermögen, vorstellungsvermögen und bisschen Phantasie haben. Buchhalterische fähigkeiten(dass immer was unterm strich bleibt) seien in klasischen Unternehmen gefragt, und dürfen nicht gleichgestellt bzw. verglichen werden. Der Gert will offenbar unbedingt GF von einem bundesligisten sein ist aber nicht dazu im stande. Ich weiss dass im vorigen Winter ein ehemaliges RedBull Co-trainer dem Gert angeboten würde. Der würde günstig zu haben gewesen, nur weil er das Ptojekt GAK sehr spannend fand. Hat vorher zeitlang GAK verfolgt und ganzes Konzept ausgearbeitet. Ebenso, einige gute, junge, speiler waren bereit zu kommen, auch wegen perspektiven-es geht nicht immer um rohes Geld, wie man hier so oft propagiert. Der GF wollte offenbar keinen haben der auf einem viel höherem Level ist. GAK ist toller Verein, aber seine derzeitige Obrigkeit ist auf dem wege das Momentum, den es vor kurzem gab, um zu drehen(Deutsche sprache, schwere sprache-ich weiss). 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kämpferisch war es Gestern schon Ok. Positiv  war für mich Palla. Ob er die Lösung ist wird man sehen. Dornbirn hat wenig nach vorne gemacht. Wie es unter Druck aussieht wird man sehen. Fink gefällt mir auch. Zubak kann ich nicht sagen. Viel kommt ja nicht. Aber da fängt es schon an das ich nicht glaube das GP keine Ahnung hat was er tut. Die ganze Aufstellung ist seltsam.  Wie sich die Spieler Aufteilen ist seltsam.  Ein Halbstürmer existiert im Spiel nicht.  Hackinger lässt die Flügel einfach sein zieht in die Mitte wo alles voll ist. Und dort stehen Sie sich selber auf die Füße.  Und auch wenn ich ihn mag. Aber Marco Perchtold hat in der Startformation nicht's zu suchen. Ein schnelles Spiel wird immer aufgehalten. Da ist es besser er kommt rein wenn wir knapp führen um es zu halten. Nutz und Tschernegg reichen in der Mitte. Damit wäre ein Platz Frei für einen 2.Stürmer.  Zubak und Paul zb. Für Dornbirn war es leicht eine Abseitsfalle zu machen. Nur Zubak ausschalten und fertig ist der Beton. Kozissnik gilt das gleiche wie Perchtold.  Anfang Nein. Zu langsam  und Technisch kann er nicht's.  Er ist aber ein Kämpfer. Das mag ich an ihn. Perfekt wenn man Führt um 3 Punkte zu halten. Wie gesagt glaube ich nicht das GP überhaupt eine Ahnung hat was er da macht. Und auch die Co Trainer  die nur nicken und ja Gernot sagen. Die haben bei DP auch nur genick.  Und hätten auch weg gehört.  Es kann nicht sein das man so unflexibel ist wie wir. Wir haben gewußt das Dornbirn eine Mauer machen wird. Da kann man auch mit echte 2 Stürmer anfangen. Je wie der Gegner heißt.  Ja mit einen Stürmer ist Modern. Das geht aber nur wenn man die Spieler dazu hat.  Haben wir nicht. Und selbst mit Harrer der gefehlt hat hätten wir auch verloren. Die Einstellungen Taktisch sind ein Sauhaufen. 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn man das Interview von Gert liest: es war viel Licht und Schatten dabei und man merkt das fehlende Selbstvertrauen?

Wo war das Licht? 

Man müsste einen Trainer holen mit Ahnung.

Man hat in einem Heimspiel eine Chance und ich gebe meinen Vorposter Recht, Kozissnik und Perchtold verlangsamen das Spiel.

Also außer Palla wird es ganz finster, ein Fink bräuchte noch eine volle Saison in der Regionalliga, der kam bei keinem Gegenspieler vorbei.

Einen Kiedl reingeben bei diesem Spielstand, so verheizt man die jungen.

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte ja die Crowdfunding Aktion verlängern und einen "Trainer der Runde" verkaufen. Der darf dann das Abschlusstraining und das Spiel coachen. Bei 29 ausstehenden Runden könnte man da ordendlich Kohle lukrieren und schlechter als jetzt kann es auch nicht werden.

  • Like 4
  • Thanks 1
  • Haha 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Lok III:

Man könnte ja die Crowdfunding Aktion verlängern und einen "Trainer der Runde" verkaufen. Der darf dann das Abschlusstraining und das Spiel coachen. Bei 29 ausstehenden Runden könnte man da ordendlich Kohle lukrieren und schlechter als jetzt kann es auch nicht werden.

Wow geile Idee..

Ich wäre dafür, dass man das Gehalt eines neuen Trainer bei der Crowdfunding Aktion hinzufügt und beinerreichen einen Neuen einstellt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Grazer75:

GAk problem ist die Führung. Derzeitige Vereinsführung ist nicht Profifussball tauglich. Ein GF von einem Fussballverein musste einfühlungsvermögen, vorstellungsvermögen und bisschen Phantasie haben. Buchhalterische fähigkeiten(dass immer was unterm strich bleibt) seien in klasischen Unternehmen gefragt, und dürfen nicht gleichgestellt bzw. verglichen werden. Der Gert will offenbar unbedingt GF von einem bundesligisten sein ist aber nicht dazu im stande. Ich weiss dass im vorigen Winter ein ehemaliges RedBull Co-trainer dem Gert angeboten würde. Der würde günstig zu haben gewesen, nur weil er das Ptojekt GAK sehr spannend fand. Hat vorher zeitlang GAK verfolgt und ganzes Konzept ausgearbeitet. Ebenso, einige gute, junge, speiler waren bereit zu kommen, auch wegen perspektiven-es geht nicht immer um rohes Geld, wie man hier so oft propagiert. Der GF wollte offenbar keinen haben der auf einem viel höherem Level ist. GAK ist toller Verein, aber seine derzeitige Obrigkeit ist auf dem wege das Momentum, den es vor kurzem gab, um zu drehen(Deutsche sprache, schwere sprache-ich weiss). 

Von was redest du bitte ? Ach wie ich sie liebe, die Freunde/Hawara und Co die aus ihren Löchern krallen. Du kennst den Unterschied zwischen einem GF = Geschäftsführer und einem Sportdirektor anscheinend nicht oder ? ich finde es ja so unglaublich spannend, wie die Leute, die sich seit Jahren weder im Stadion noch sonst wo blicken haben lassen jetzt fest auf Unternehmer des Jahres machen und der Vorstand der uns jahrelang in der schwierigsten Vereinsphase der gesamten  Geschichte, ink heuer nach einer scheiß Saison, solide wirtschaftlich aufstellen angehen, dass sie keine Ahnung vom Fußball hätten und ihre Firmen sowieso nur lächerliche Betriebe sind. Ich hoffe ihr steht dann euren Mann und lasst euch wählen, ich bin gespannt.

Was das Spiel angeht stimme ich Barbarossa zu 100% zu. Allzu lange wird es auch nicht dauern bis man reagieren wird, nur ich sag euch GANZ klar auch eines. Wenn, und da liegt vielleicht der Fehler, man einer “Testphase / Vorbereitung” innerhalb der Covid Zeit zustimmt, dann kann man nicht nach 2 Spielen den Trainer raushauen. Damit macht man sich mMn unglaubwürdig. Das ist meine persönliche, nach 3 oder 4 sieht es dann anders aus.

Ich kann euch allen nur eines hier schriftlich wünschen, dass der Vorstand nicht den Hut drauf haut und sich den ganzen Besserwissern, Drohungen, Beschimpfungen und denen, die uns in der wichtigsten Zeit einfach komplett im Stich gelassen haben, nachgibt. Denn dann, dann sieht es richtig düster aus. Wenn’s nach den Personen geht hätten wir Lopoca GAK geheißen für eine Summe, für die man sich nur genieren kann. Wenn es nach denen geht, dann hätten wir die schwindligen und undurchsichtigen Investoren Angebote die wir bekommen haben auch schon angenommen. Dann, ja dann hat man den gewünschten Ex-Profi im Verein sitzen, mit einem fetten Manager Gehalt.

So ausgelaugt war ich seit Hartberg nicht mehr, ich hoffe sehr das Prinzip Mitgliederverein scheitert nicht - aber wenn ich mir manche so anhöre und durchlese hätten sie eh lieber einen Investor und hüllenlosen aber erfolgreichen Verein. Spätestens dann war’s das für mich. 

  • Like 3
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der überwiegende Teil dieses Forums wusste, dass wir heuer gegen den Abstieg spielen werden; die sportliche Führung, die aktuell desaströs und vereinsschädigend handelt, nicht. Warum  (massiv) vereinsschädigend?

Weil wir trotz der Verstärkungen, die wir geholt haben (ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir einen Kader haben, der Dornbirn daheim schlagen muss, und zwar ohne wenn und aber!!), nicht gegen den Abstieg spielen, sondern garantiert absteigen. Dank Festhaltens an einem Trainer, der allerspätestens (!) nach dem Cupspiel erlöst hätte werden müssen. Zu der schlechtesten je von mir wahrgenommen Coaching-Performance gesellte sich danach ein Interview, das nichts mehr als ein inhaltsloses, peinliches Gestammel war.

Was macht die sportliche Führung? - Sie hält an diesem Trainer fest. Unerklärlich. Fatal. Selbstzerstörerisch.

Die Rechnung bekam die Mannschaft samt den grandiosen Fans und insbesondere den aufopfernd kämpfenden, ehrenamtlichen Mitarbeitern präsentiert. Gegen eine Mannschaft verloren, gegen die man eigentlich nicht verlieren kann. Jedenfalls nicht darf.

Ich könnte jetzt eine Liste von unerklärlichen GP-Fehlern aufzählen, möchte aber nur 2 hervorheben  (manch andere wurden eh schon genannt):

1) Unser Umschaltspiel ist eine einzige Katastrophe. Ich behaupte, dass viele Mannschaften der Unterliga (!) präziser und vor allem schneller und wirkungsvoller Umschalten. Ich habe von gestern 2 Szenen aus der 2. Hz im Kopf (einmal hat Tschernegg nach ohendies viel zu langsamen Umschalten den ball links ins Out gespielt), die die völlige Plan- und Hilflosigkeit untermauern. Was zur Hölle trainiert GP?!? Warum setzt er immer wieder auf Spieler, die für die 2. Liga nicht  (mehr) geeignet sind?!? Ich hülle jz mal den Mantel des Schweigens über unser gestriges zentrales Mittelfeld. Schlimmer geht nimmer...

2) Unser Spielaufbau ist viel zu behebig und statisch! Achtet mal auf unsere Offensivabteilung, wenn wir versuchen, aus dem Zentrum heraus das Spiel aufzubauen. Da ist weniger Bewegung drin als bei meiner Nachwuchsmannschaft. Und ich meine es so wie ich es sage und übertreibe nicht im Geringsten!

 

Einfach fürchterlich und schon ein wenig masochischtisch, das anzusehen. Das hat sich der GAK-Fan nicht verdient! Wie gesagt, ich glaube, dass der weit überwiegende Anteil kein Problem damit hat, wenn wir gegen den Abstieg spielen. Aber man sollte zumindest SPIELEN! 

 

Wenn JETZT nicht reagiert wird, begibt sich die sportliche Führung auf das Niveau eines Vereins aus der ersten Klasse...

Harte Worte, ich weiß. Aber aus tiefster - rein sportlicher (!) - Überzeugung...

  • Like 4
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also GP hatte seit Juni Zeit eine Mannschaft und ein System zu formen und hatte es bis jetzt nicht geschafft.

Die Zeit der Testspiele ist vorbei und somit muss nun endlich früher reagiert werden, wenn man erst nach 5 Runden reagiert ist man schon abgeschlagen.

Ich bleib dabei es gehört noch ein Berater für den Vorstand hinzu mit Fußballexpertise.

Sie handeln mit viel Herz und Leidenschaft, aber es gehören Experten geholt.

Ich weiß noch wie DP kritisiert wurde, weil er nur einen Stürmer aufgeboten hat, wie viele waren es gestern 😁?

 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb rotjacke22:

Der überwiegende Teil dieses Forums wusste, dass wir heuer gegen den Abstieg spielen werden; die sportliche Führung, die aktuell desaströs und vereinsschädigend handelt, nicht. Warum  (massiv) vereinsschädigend?

Der Unterschied zwischen einem Diskussionsforum und des wirklichen Lebens ist allerdings, dass man in einem seine Meinung kundtun kann und darf (und in bestimmten Fällen eben auch "recht" behält) und im anderen echte Entscheidungen treffen muss (die man kritisieren kann und darf und die sicher nicht immer "richtig" sind). 

Für mich gibt es drei Aspekte in diesem Zusammenhang:

1. letztlich sitzen wir alle im gleichen Boot (Fans, Vereinsleitung) und wollen den bis zum letzten Jahr erfolgreichen Weg des Neuanfangs fortsetzen - hier von einem vereinsschädigenden Verhalten zu sprechen ist absolut unnötig (trifft das Problem nicht im Geringsten), zumal es sich um Angestellte des Vereins/GmbH handelt. Es steht aber den Migliedern laut Statuten frei, eine a. o. GV einzuberufen und die notwendigen Dinge zu besprechen bzw. entsprechende Entscheidungen herbeizuführen.

2. Wie man merkt (und das ist keine Überraschung) hat der Profibetrieb doch andere Hürden - deshalb muss man über die sportlichen Führungsstruktur sprechen (zunächst aber bitte über die Strukturen und NICHT unmittelbar über die Namen), um dann daraus die personellen Schlüsse zu ziehen. Möglicherweise könnte ein zusätzlicher Beirat (aus Mitglieder-/Fanvertretern) da eine weitere Informations-/Kommunikationsebene sein.

3. Wie kann man möglichst schnell das Vertrauensverhältnis der Anhängerschaft/Mitglieder gegenüber der Mannschaft/sportlichen Leitung wieder herstellen. Gekämpft wurde gestern ordentlich, über den Rest müssen wir leider überwiegend den Mantel des Schweigens hüllen. Gesprochen wurde im Vorfeld auch. MMn nach kann es so gehen, dass - trotz der beiden negativen Resultate - der Mannschaft weiterhin das größtmögliche Vertrauen ausgesprochen wird und von der Gegenseite der absolute Wille präsentiert wird, alles zu tun, sportlich bessere Leistungen/Ergebnisse abzuliefern. Letztlich kommen wir nur gemeinsam aus der Sch ... Ob uns ein Bauernopfer helfen würde, weiß ich nicht, möglicherweise wird es aber bald kommen, sofern die Spiele/Resultate nicht besser werden.

WE ARE GAK

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GP hat bereits doppelt so viel Möglichkeiten erhalten sich nach einer gefühlt endlos langen Vorbereitung zu beweisen als DP soviel zur Unglaubwürdigkeit....... Des Resultat wird nächste Woche in Wien wieder das Gleiche sein so einfach is es......

 

Wenn man nächste Woche allerdings schon in Wien ist, dann würde eine fachlich kompetente sportliche Leitung sich mim Hr. Radovic treffen und nein der kann net zu teuer sein, daran glaub i einfach net.....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt haben wir quasi 3 Kampfmannschaften die seit 2 Wochen = 6 Spiele kein Spiel mehr gewonnen haben. 

Wie ich letzte Woche schonmal erwähnt habe, sind bei uns Spieler seit der Oberliga - Landesliga dabei die immer noch zum Stamm gehören. Ich denke so sollte es nicht sein, denn man hatte genug Transferphasen um das zu ändern. Aber mir kommt schon langsam vor, als würde man dies nicht ändern wollen weil man ganz einfach auf diese Spieler setzt. 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Grazer Athletiksport Klub

Ich schätze viele deiner Einträge, wirklich, weshalb ich darauf eingehen möchte und dich frage:

Wie nennst du es, wenn der sportliche Leiter einem Trainer, mit dem er noch dazu befreundet ist, die Stange hält, obwohl dieser Performances abliefert, die - und soweit hoffe ich, dass auch du das siehst  - jeder Beschreibung spotten? Und damit sehenden Auges den Verein in die RL führt, was - soweit glaub ich unstrittig - desaströs (vereinsschädigend) wäre und im Verein KEINER will (wenn man den öffentlichen Stellungnahmen glauben schenkt)...

 

Sorry, aber wir reden hier nicht von einer vercouchten Partie! Wir reden hier von einer Aneinderreihung katastrophaler Unzulänglichkeiten des Trainers, die dazu führen, dass man selbst gegen ganz, ganz biedere Gegner  (Seekirchen und Dornbirn) in 180 Minuten kein Tor schießt.  Und gestern einen einzigen (!) gefährlichen Torabschluss verzeichnen konnte...

Bin gespannt auf deine Antwort...

  • Like 2
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich sehe auch ehrlich nicht, wo da gestern großartig "gekämpft" wurde. Vielleicht übersehe ich auch die vielen großartigen, aber aufgrund der Taktik leeren Läufe der Spieler. Insgesamt aber finde ich unser Spiel überaus statisch, laufarm und unkreativ. Das Trio aus der Fußballhölle.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist gerade erst eine Runde in der Meisterschaft absolviert und schon haben wir im Forum die gleiche Weltuntergangsstimmung wir voriges Jahr im Oktober, November.  Finde ich schon etwas übertrieben, jetzt wieder den Trainer zur Disposition zu stellen. Etwas Geduld müssen wir schon aufbringen, das bringt doch überhaupt nichts, innerhalb so kurzer Zeit wieder alles umzukrempeln. Zur Erinnerung: Auch voriges Jahr ging das erste Spiel verloren, wenn auch auswärts, gegen einen ähnlich starken oder auch schwachen Gegner... Dann folgte eine kleine Siegesserie bis zum Einbruch im September. Auch wenn es nicht leicht fällt,  jetzt nicht kopflos agieren. Wir haben noch verletzte Spieler im Talon und bin ich überzeugt, dass wir da bald rauskommen aus dem Dreck... Nur mit gegenseitigem Beschimpfen und Niedermachen wirds aber nicht gehen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Barbarossa:

Es ist gerade erst eine Runde in der Meisterschaft absolviert und schon haben wir im Forum die gleiche Weltuntergangsstimmung wir voriges Jahr im Oktober, November.  Finde ich schon etwas übertrieben, jetzt wieder den Trainer zur Disposition zu stellen. Etwas Geduld müssen wir schon aufbringen, das bringt doch überhaupt nichts,

das Argument hört man seit 6 Monaten. wenn man sich nach der längsten Vorbereitung der Geschichte im ersten Spiel der Saison gleich desolat zeigt wie beim letzten Spiel des letzten Trainers, dann kann das imho nicht mehr als Ausrede herhalten. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...