Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Aber es wird doch sicher möglich sein sich mit dem eigentümer (stadt graz?) zu einigen, dass kosten teilweiße mitgetragen werden (oder sogar ganz übernommen). Immerhin ist der GAK nur mieter und nicht eigentümer. Ich bringe nochmal den vergleich zu einer mietwohnung, wenn die renoviert wird bezahlt die bauarbeiten ja auch nicht der mieter. Und ohne den GAK hätte man so gut wie keine anderen rentablen mieter! Also würde sich auch für den eigentümer eine investition lohnen, da man sicher sein kann einen längerjährigen mieter fix zu haben. Wäre doch für beide seiten ein vorteil also eine win-win-situation.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,6Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Warum soll die Stadt Graz das machen? Es ist ihr lieber das wir wieder in Liebenau  spielen. Die Miete für Training  fällt auch nicht ganz weg.  Wenn wir wenn finden  Sponsor  usw geht alles. Das TZ wäre die schönste Lösung. Nur glaube ich nicht daran. Je weiter es Rauf geht ums mehr wird gebraucht. Selbst wenn wir in der LL länger bleiben. Durch die Reform kann es auch ganz schnell gehen und schon sind wir in der RL. Stand Heute ist es  mal die OL.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Parkplatz Situation ist in Liebenau sicher nicht besser als in Weinzödl.

 

Ich finde auch dass die Stadt von einer baulichen Weinzödl Lösung profitieren würde. Mit den Randsportarten lässt sich sicher nicht so viel lukrieren wie mit einem "relativ" gut besuchten Fußballverein. Schon klar in Liebenau steht schon alles aber Geld machen die ohne uns sicher nicht mit Weinzödl.

 

Und renovieren müssten sie die Hittn auch für die Randsportarten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es nur ein TZ ist stellt sich die Frage was sie renovieren  sollen. Würde das alles uns gehören  wäre das was anderes. Mir wäre lieber im TZ zu bleiben. Nur glaube ich nicht das   für uns was gemacht wird. Nach der klein Renovierung  Merkur Arena, groß  Renovierung Eishalle und Eggenberg Eishalle,fällt für uns nichts ab.  So lange es keinen  Reichen Russen oder Saudi gibt den es fad ist,wir das nur Träumerei  sein. Leider.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte darauf hinweisen, dass Liebenau für alle Beteiligten die teuerste Variante wäre. Die Stadt müsste wie beim anderen Verein Unmengen pro Spiel dazuzahlen, damit wir bei 3000 Zuschauern ohne Verlust aussteigen.Damit bleiben dann Mitgliedsbeiträge und Sponsoring für die Finanzierung von Ķampfmannschaften, Nachwuchs und alles andere.

 

Kein Club 1902, kein Fanshop,keine Möglichkeit für Vereinsleben.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intressant ist ja das durch die neue Reform wir die Chance haben durchgehend in die Regional Liga aufzusteigen.Darum sollte man sich da wirklich einen Kopf machen.

So eine Chance wie mit der Aufstockung weiterzukommen bekommt man nicht mehr so schnell.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass Liebenau mit den Mietkosten am teuersten ist, steht ja außer Frage. Die Möglichkeit für Vereinsleben gibt es dort ja auch, gab es nicht einen GAK-Treff mit Fanshop? Die zentrale Frage ist doch, wieviele zusätzliche Zuschauer kann man in Liebenau lukrieren (z. B. auch bei Regenspielen) und wie sehen die Mehreinnahmen durch die ausschließlich vorhandenen Sitzplätze aus?

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss sich auch sehr gründlich überlegen welche baulichen Maßnahmen langfristig Sinn machen.

 

Nur so zB: Vielleicht würde eine mobile Tribüne mit aufklappbaren Sesseln langfristig mehr Sinn machen als ein teures Dachl hinterm Tor? Eine von vielen Möglichkeiten die man sich alle gut überlegen und planen muss.

 

Ich vertraue dem Vorstand dass diese vielen Überlegungen gerade im Gang sind und dass vor allem ein Augenmerk auf langfristige wirtschaftliche Sinnhaftigkeit gelegt wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde wenn mit der Politik alles geklärt ist die Fehlkonstruktion-Tribüne im Trainingszentrum abreisen und eine neue installieren !

In punkto Finanzierung geht es dann so viele Möglichkeiten. Wir GAK - Fans halten da wieder zusammen und können weiterhin großartiges leisten sowie bewegen.

Vergessen darf man ja nicht wie ein Vorposter meint man kann durch die kommende Reform 2018 schneller als man denkt in eine höhere Liga kommen(Verzicht anderer Vereine).

Mit der neuen Tribüne hätten dann alle eine tolle Sicht aufs Spielfeld die ja jetzt ja nicht gerade optimal ist  sowie mehr Zuschauer und damit genug Sponsorensitze sowie Mehreinnahmen durch zusätzliche Sitzplatzkarten.

Also weg mit der Fehlkonstruktion - Tribüne.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur eine neue Stahltribüne für 1.000 Sitzer kostet halt was - und wer soll es bezahlen? Der Besitzer oder der Mieter? Das Projekt neue Haupttribüne wird ja sicherlich gegen 500.000 Euro kosten, würde ich einmal schätzen.

 

Letztlich muss man auch das Vertragsverhältnis zwischen Verein und Messe/Stadt entsprecht anpassen, wenn der GAK dort so viel investieren sollte. Das wäre ja dann mehr als ein bloßes Mieter-Vermieter-Verhältnis, wenn die ganze Stadioneinrichtung dann dem Verein gehören sollte.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt auch irgendwie witzig wenn der eine Verein aus Graz, mit ungefähr 12 Millionen Budget, sich alles von der Stadt Finanzieren lässt und der andere Verein im Amateurbereich, mit einem Budget von einer halben Million, alles selbst Finanziert. Das muss für einen Außenstehenden etwas Skurril klingen :)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das ist natürlich wieder Politik ...

 

Da geht es in einem Fall um einen Bundesligisten, mit einigen tausenden Zuschauern pro Spiel, Fernsehen, Radio etc. pp und im anderen Fall um einen Amateurklub, mit zwar großer Breitenwirkungen, die aber halt mit einem Bundesligisten nicht mithalten kann.

 

Und sind wir ehrlich: in den GAK sind auch schon genug öffentliche Gelder geflossen, trotzdem müsste es ein besseres Verhältnis zwischen der TZ-Miete und den infrastrukturellen Maßnahmen geben.

 

Letztlich ist aber auch klar: in Wirklichkeit bräuchte man das TZ in der Form einfach nicht - deshalb bleibt der Einsatz von Stadt und Messe dort halbherzig (Motto: möglichst wenig Verlust machen pro Jahr). Und das ist unser Problem ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sturm will jetzt neue Sitze haben. Der Kabinenbereich soll auch schon mit deren Zeichnungen verschmiert sein. Jetzt würde nur noch fehlen, dass sie in Liebenau Sitze anbringen wo deren Vereinsnamen oben steht, da würde ich dann nicht mehr hinwollen. Sie wollen an die 5 Millionen haben, ich hoffe sie bekommen das nicht.

 

Eins ist sicher auch klar, die wollen uns da unten gar nicht mehr haben, immerhin treten wir ihnen eh nur den rasen kaputt ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sturm will jetzt neue Sitze haben. Der Kabinenbereich soll auch schon mit deren Zeichnungen verschmiert sein. Jetzt würde nur noch fehlen, dass sie in Liebenau Sitze anbringen wo deren Vereinsnamen oben steht, da würde ich dann nicht mehr hinwollen. Sie wollen an die 5 Millionen haben, ich hoffe sie bekommen das nicht.

 

Eins ist sicher auch klar, die wollen uns da unten gar nicht mehr haben, immerhin treten wir ihnen eh nur den rasen kaputt ;)

Nur ist es sowas von egal was die wollen. Sie sind dort Mieter und das war es schon.  Sie san net RB.  

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor man sagt man weicht nach gratkorn (oder sonst wo in die umgebung) aus, ist liebenau sicher die bessere alternative. am schönsten wär natürlich wenn weinzödl die heimat bleiben könnte und die baulichen anpassungen die von liga zu liga erforderlich sind vom vermieter übernommen würden. Wie realistisch das ist weiß ich nicht bzw glaub ich ist es nicht allzu realistisch.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass Liebenau mit den Mietkosten am teuersten ist, steht ja außer Frage. Die Möglichkeit für Vereinsleben gibt es dort ja auch, gab es nicht einen GAK-Treff mit Fanshop? Die zentrale Frage ist doch, wieviele zusätzliche Zuschauer kann man in Liebenau lukrieren (z. B. auch bei Regenspielen) und wie sehen die Mehreinnahmen durch die ausschließlich vorhandenen Sitzplätze aus?

 

W.

Weder Treff noch Fanshop konnten wir uns in der Regionalliga trotz 1,4 Millionen Budget leisten. Rund herum gibt's nur schwarze Wirtn. - Da verdurste ich lieber! Es hat einmal die Idee gegeben 3 Sektoren für uns zu öffnen. Der Rest wäre gähnende Leere. Die Kurve müsste isoliert auf der Nordseite stehen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...