Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Gratkorn wäre für die ord-Kooperation bereit !

 

Einige Puristen wollen ja lieber in der 1. Klasse starten !

 

wer hat in diesem zusammenhang eigentlich das wort "puristen" ins spiel gebracht? muss jemand gewesen sein, der neben einer rechenschwäche auch noch mit seiner muttsprache auf kriegsfuss steht...also kein purist :)

 

statt purist hätte man lieber realist oder kaufmann schreiben sollen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

statt purist hätte man lieber realist oder kaufmann schreiben sollen.

 

Oder "Gegner von leider gängigen Praktiken im österreichischen Fußball, welche dem sportlichen Grundgedanken widersprechen" - ist halt net so kurz wie das falsch verwendete Wort "Purist"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MEIN GAK ist tot - und MEIN GAK wird niemals als Teil eines anderen Vereins weiterleben. Ist ja wie eine Organspende bei einem im Koma liegenden Menschen ohne Chance auf Rettung...

Dass der GAK als Spekulationsobjekt für Immobilien herhalten soll, setzt dem noch die Krone auf. Und dass Mitglieder sehr wohl einen Mitgliedsbeitrag zahlen, aber keine Rechte wie Stimmrecht etc. haben sollen, davon können die Mitglieder des Basketballklubs in Fürstenfeld ein Lied singen. Dort hatte diesen Plan ein gewisser Herr H.F., dem alle Mittel recht sind, um seine Pläne und Ziele umzusetzen. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sofern noch möglich wird es zeit unsern erst gewählten vorstand gleich mal auszumisten und wenn sich da nix mehr ändern lässt daran kann man e nur ein kleines häufchen auf die ganze sache setzen und sich ein anderes beschäftigungsfeld suchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei wahre Granden des GAK stellten am Freitag im Büro des steirischen Fußballverbandes in der Herrgottwiesgasse die Weichen für die Zukunft des GAK: Walter Koleznik und Günther Koschak haben den Antrag auf Aufnahme in den steirischen Landesverband (StFV) fristgerecht abgegeben, wie auch StFV-Geschäftsführer Thomas Nußgruber bestätigt. "Die Unterlagen sind bei uns eingelangt und der Vorstand des Verbandes wird diesen Antrag im Rahmen der Sitzung am 29. April behandeln."

Als Heimstätte wurde von den Verantwortlichen des GAC das Trainingszentrum in Weinzödl angegeben - zwar ohne fertigen Vertrag, von allen Parteien wurde aber eine Willenserklärung abgegeben. "Es gab noch andere Möglichkeiten, aber wir wollten nach Weinzödl, da es unsere Heimat ist", sagt GAC-Präsident Piet Hoyos, "es gab mehrere gute Gespräche mit der Stadt und dem Eigentümer."

Der Antrag bezieht sich auf einen Spielbetrieb in der ersten Klasse, mögliche Spielgemeinschaften können auch nach der positiven Behandlung des Antrages angemeldet werden. Verhandlungen zu solch einer Vereinigung laufen und für Piet Hoyos wäre Gratkorn "eine gute Lösung im Norden von Graz. Aber wir sind noch mit zwei weiteren Vereinen im Gespräch." Die Namen will er aber nicht verraten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut Kleiner Zeitung   GAC-Gespräche gescheitert

Der GAC wird keine Spielgemeinschaft mit Gratkorn
eingehen. Die diesbezüglichen Gespräche sind am Samstag gescheitert. In
vielen Punkten stimmte man zwar überein, bei der Struktur eines
künftigen neuen Klubs schieden sich aber die Geister.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 Der GAC ist weiterhin bestrebt nach einer realistischen Kooperationsmöglichkeit zu suchen, um diese, wie vereinbart und statutarisch vorgesehen, der Generalversammlung zur Beschlussfassung vorzulegen.

Da ist noch lange nicht Schluß.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur realistischen Kooperationsmögligkeit:

 

DIE GIBT'S NICHT!

 

Da wird versucht auf Biegen und Brechen ein paar Etagen höher anzufangen und anscheinend viele Risiken bewusst in Kauf genommen, die einem im Endeffekt gaaaanz leicht das Gnack brechen können. So sieht für mich keine verantwortungsvolle Führungspolitik aus!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir in den Verband aufgenommen werden, können wir Mitglieder entscheiden. Wird die Aufnahme versemmelt, gibt's die friss oder stirb Variante.

Also hoffen wir mal, dass die Anmeldung ernsthaft erfolgt ist. ..

nachdem man nicht mal einen 10-jahres-vertrag bezgl. spielstätte vorweisen kann, würd mich eine aufnahme mittlerweile doch eher wundern...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur realistischen Kooperationsmögligkeit:

 

DIE GIBT'S NICHT!

 

Da wird versucht auf Biegen und Brechen ein paar Etagen höher anzufangen und anscheinend viele Risiken bewusst in Kauf genommen, die einem im Endeffekt gaaaanz leicht das Gnack brechen können. So sieht für mich keine verantwortungsvolle Führungspolitik aus!

woher weisst du das? bitte gib deine informationen an alle interessierten weiter oder hast du schon einen abwahlantrag des derzeitigen vorstandes gestellt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wird - wie schon öfters erwähnt - von Außen gewünscht,dass man so hoch wie möglich einsteigt?

Ich tippe da mal auf die Stadt, den Verband, andere Vereine..von daher - man steigt dort ein, wo uns der Verband haben möchte klar soweit?

Wenn man uns nahelegt, sich einen Partner zu suchen, dann muss man dem Folge leisten oder man steht vor der Wahl - "Friss oder Stirb"..

Wobei der schwarze Peter nicht immer in den eigenen Reihen zu suchen ist...es gibt rund um den GAC genug Kräfte die von Außen versuchen zu wirken,auch aus dem Verborgenen.

Weil wir sind immernoch interessant genug für manchen, der seine Eigeninteressen vor die Interessen vieler stellt.Erst wenn dieses Interesse abflacht haben wir unsere eigene Suppe,die wir nach unserem Rezept kochen können. Aber es ist ein Geben und Nehmen..nicht alles müssen wir annehmen und nicht alles müssen wir opfern. Mit Maß und Ziel auf gewisse "Wünsche" eingehen und ein Großteil ist zufriedenzustellen..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...