Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Das ist eine schöne Vorgabe, hätte nicht mit dieser Höhe gerechnet. Da wird bei einigen - die erst an die Reihe kommen - der Blutdruck in lichte Höhen steigen. Spannend wirds, ob dann mit gleichem Maß gemessen wird, oder ob die Beziehungen was ausrichten können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein richtiges Urteil, 3 Jahre wird er absitzen müssen, das is auch ein Zeitl....Allerdings alles nur ein Vorspiel gegen die Delinquenten, die bald auf seinem Stuhl im Straflandesgericht sitzen werden....Da kanns unter 10 Jahren nix geben...

 

Was mich anzipft ist der ORF-Trottel der jetzt schon zum hundersten Mal gsagt hat (und gleich in da ZIB a sicher sagen wird), dass Ermittlungen gegen den GAK geführt werden

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Strafe ist deftig, auch wenn sie nach Berufung reduziert würde. Vor allem auch die Zahlung. Noch ca. 2 Mio. dazu für den Schilcher und auch einiges für jeden Vorstand.

 

Die 800.000,-- für Sturm gehen wirklich nachträglich in die Masse und somit an die Ex-Gläubiger? Ist natürlich gerechter, als dass die Pest auch noch Geld bekommt dafür dass sie keine Steuern gezahlt hat. Auch wenn das Gleiche für uns gilt - so ist es schon in Ordnung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Urteile in Ordnung, obwohl etwas hoch sind sie schon und vl unverhältnismässig zu anderen Delikten.

 

Woran ich mich aber gerne erinnere, ist, dass es damals ein Vorstandsmitglied bei Sturm gegeben hat, der hat sicher 2 Jahre lang gegen die Vorgehensweisen von Kartnig geschimpft, hat keine Akteneinsicht bekommen uswusw, und dann hat er irgendwann sein Amt zurückgelegt, weil ihm das alles nicht mehr geheuer war.

Ich denke nicht dass er jetzt auf der Anklagebank gesessen ist (weiss das jemand?), und dementsprechend hätte jeder andere auch handeln können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dort wurde der Staat um über 100 Millionen Schilling betrogen !!!! Was ist da an dem Urteil eigentlich zu hoch ????

Normalerweise müssten alle Vermögenswerte die in diesem Zeitfenster an Verwandte übertragen wurden rückwirkend gepfändet werden können.....aber da sind unsere Gesetze nach wie vor zu zahnlos.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss das Kartnig-Urteil schon ein wenig differenzierter betrachten:

-) Die 2 Jahre Haft + Geldstrafe für das Finanzvergehen sind absolut gerechtfertigt und definitiv nicht überhöht. Die Chancen der Strafberufung sind in diesem Fall gering.

-) Die drei Jahre Haft für die Delikte nach dem StGB sind heftig, weil hier in vielen Teilen ein Freispruch erfolgte, es beim übrig gebliebenen Betrugsfaktum beim Versuch blieb und der Schaden auch nicht wirklich hoch ist (50.000 EUR ist die Deliktsgrenze). Hier wird die Strafberufung aVn Erfolg haben und die Strafe wohl um einiges reduziert werden...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...