Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Und trotzdem wird es keinen "Präsidentenstammtisch" im Knast geben. Kartnig legt Berufung und alles mögliche ein, beim GAK-Prozess gibt es einen neuen Gutachter und dann muss sich erst einmal der Richter einlesen und wenn es dann in einigen Jahren ein Urteil gibt, wird berufen werden usw.... Wenn der Eine geht, werden die Anderen kommen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Ein etwaiges Urteil wäre gefühlsmäßig in einer ähnlichen Höhe realistisch. Im Detail sieht die Sache natürlich etwas differenzierter aus. Den wirklichen Unterschied wird aber der Einfluss des Angeklagten ausmachen - und der wird wirken. Eine bedingte Haftstrafe und eine hohe Geldstrafe könnte herauskommen. Man wollte ja nur das Beste (unter Tränen direkt nach dem Urteil wiedergegeben)... Meistertitel, Trainingszentrum und IMG...

Ich hoffe, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das betrugsthema geht beim fall gak aber über den versuchten betrug hinaus. hier ist der betrug auch geglückt und die landeshaftung schlagend geworden. bei ähnlicher beurteilung wird es im fall gak insgesamt vermutlich höhere strafen geben. mit einem endgültigem urteil ist aber eh nicht vor ca. 2018 zu rechnen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Blöd in unserem Fall: Kleiner und sein Gutachten sind nicht mehr relevant, ergo muss ein neues Gutachten erstellt und vorgelegt werden. Das wiederum bietet die Möglichkeit, bereits in dieser Phase einzugreifen und den Ausgang zu beeinflussen. Dass einer unserer Hochverräter mehr Freunde haben als Kartnig ist klar, also bin ich nicht sonderlich erfreut über die Absetzung von Kleiner...

 

Es gilt die Unschuldsvermutung

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das betrugsthema geht beim fall gak aber über den versuchten betrug hinaus. hier ist der betrug auch geglückt und die landeshaftung schlagend geworden. bei ähnlicher beurteilung wird es im fall gak insgesamt vermutlich höhere strafen geben. mit einem endgültigem urteil ist aber eh nicht vor ca. 2018 zu rechnen.

 

So is es....Allein schon auf Grund des erwähnten Betrugsfalls mit dem Land Steiermark kann ein Richter gar nicht anders als eine unbedingte Haftstrafe zu verhängen

 

Nichts desto trotz schließ ich mich meinen Vorrednern an: Der Einfluß mancher Herren, die da bald am LGS sitzen werden, ist ungleich höher als der des Sturm-Zampanos...Hat man ja schon in da Causa "Gutachter" gesehen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herr K. redet und denkt meistens erst nacher (oder er denkt garnicht). Seine präpotente und proletuide Art half ihm sicher auch nicht!

 

Bzgl dem Verfahren mit den GAK Präsidenten wünsche ich mir eine rasche Abwicklung. Wünschen kann man sich viel, ich weiß. Alles rasch abzuschließen wäre deshalb gut, um mit diesem Kapitel der GAK Geschichte endlich Schluss zu machen. Es nervt ein wenig und beeinflusst die Sichtweise des GAK "neu". Zu oft wird der GAK in den Zusammenhang mit Betrug, Insolvenz usw gebracht.

Ein Artikel im Standard: http://derstandard.at/1329703243701/GAK-laut-Teilgutachten-bereits-2000-insolvent

Ich würde gerne wieder einmal einen Artikel sportlicher Natur über den GAK lesen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...außerdem gibts lebenslange Freiheitsstrafen in Österreich :oops:

 

 

Ähm, nein...gibt es nicht

 

1. Gibt es es sie, wenn auch nur selten wer in Haft verstirbt.

2. Schon mal was von der de facto lebenslänglichen Unterbringung in einer Anstalt gehört? Da kommt man idR nicht mehr raus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...außerdem gibts lebenslange Freiheitsstrafen in Österreich :oops:

 

 

Ähm, nein...gibt es nicht

 

1. Gibt es es sie, wenn auch nur selten wer in Haft verstirbt.

2. Schon mal was von der de facto lebenslänglichen Unterbringung in einer Anstalt gehört? Da kommt man idR nicht mehr raus.

 

1. Nur auf dem Papier, schon mal was von bedingter Entlassung, die in 100,00% angwendet wird, gehört? Unser Strafrecht is und bleibt lächerlich

2. In der Regel? Absolute Ausnahme, selbst total Irre werden regelmäßig rausgelassen...Leider

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@prinzeugen:

 

Stand 1.12.2009: 5757 Strafgefangene, 1994 Untersuchungshäftlinge und 787 im Maßnahmenvollzug.

 

Siehe hier: http://strafvollzug.justiz.gv.at/

 

Über 12% der Verurteilten sind also in so einer Anstalt. So absolut ist deine Maßnahme also wohl nicht, wie du gerne offenbar gerne hättest...

 

Interessant...Und inwiefern widerlegt das meine Aussagen? :?:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, über die Dauer sagt das nichts aus, aber wenn man weiter googelt findet man Belege, dass pro Jahr mehr Leute in so eine Anstalt reinkommen als rauskommen (Nettozuwachs, spricht zumindest nicht für ein Ansteigen der bedingten Entlassungen), und das das oft das echte "Lebenslang" ist habe ich aus meiner Zeit beim Gericht 2003/2004. Wenn es seit damals anders geregelt ist habe ich es nicht mitbekommen, da ich beruflich netterweise nichts mehr damit zu tun habe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...außerdem gibts lebenslange Freiheitsstrafen in Österreich :oops:

 

 

Ähm, nein...gibt es nicht

 

Ähm ja...gibt es doch:

§ 18 (1) StGB: Freiheitsstrafen werden auf Lebensdauer oder auf bestimmte Zeit verhängt.

 

Und ähm ja... Es gibt sogar welche, die diese verbüßen. Und ähm nein... Bedingte Entlassung gibts erst frühestens nach 15 Jahren und auch nur dann, wenn "anzunehmen ist, dass er keine weiteren strafbaren Handlungen mehr begehe". Dem geht idR eine Begutachtung durch einen SV voraus...

 

So, dein juristisches Halbwissen dürft jetz zu einem juristischen 2/3-Wissen aufgepimpt worden sein :twisted:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...außerdem gibts lebenslange Freiheitsstrafen in Österreich :oops:

 

 

Ähm, nein...gibt es nicht

 

Ähm ja...gibt es doch:

§ 18 (1) StGB: Freiheitsstrafen werden auf Lebensdauer oder auf bestimmte Zeit verhängt.

 

Und ähm ja... Es gibt sogar welche, die diese verbüßen. Und ähm nein... Bedingte Entlassung gibts erst frühestens nach 15 Jahren und auch nur dann, wenn "anzunehmen ist, dass er keine weiteren strafbaren Handlungen mehr begehe". Dem geht idR eine Begutachtung durch einen SV voraus...

 

So, dein juristisches Halbwissen dürft jetz zu einem juristischen 2/3-Wissen aufgepimpt worden sein :twisted:

 

Haha juristisches Halbwissen.....Du hast dei juristisches Wissen bestenfalls von Matlock, mehr is da net da

 

Ich rede von der Praxis, nicht vom Papier....Seit Jahrzehnten hat kein Mensch mehr eine lebenslange Haftstrafe in Österreich verbüßt, außer er war schon bei da Einlieferung steinalt...Aber da gibts ja auch Lösungen, siehe Elsner...

 

Und danke für die Belehrung in Sachen bedingter Entlassung....Weiß nur nicht was das mit meinen Äußerungen zu tun hat...15 Jahre is für mich net lebenslänglich...Und was psychologische Gutachter schon alles angerichtet haben, wiss ma eh alle

 

Fakt ist: Eine lebenslange Freiheitsstrafe gibt es in den USA zum Beispiel, in Österreich jedoch definitiv nicht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Haha juristisches Halbwissen....

 

Sei ma net bös, owa wer behauptet, dass es in Ö ka lebenslange Freiheitsstrafe gibt ("länglich" bezeichnet übrigens die Form eines Körpers, wogegen "lange" auch eine Zeitspanne sein kann), hat wirkli weder theoretisch noch praktisch eine Ahnung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Haha juristisches Halbwissen....

 

Sei ma net bös, owa wer behauptet, dass es in Ö ka lebenslange Freiheitsstrafe gibt ("länglich" bezeichnet übrigens die Form eines Körpers, wogegen "lange" auch eine Zeitspanne sein kann), hat wirkli weder theoretisch noch praktisch keine Ahnung.

 

Du bist ein seltener Kasperl, des is mir net mehr wurscht

 

20 Jahre Maximum ist nicht lebensLANG, des wirst sogar du verstehen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woher du deine wahnwitzigen Ideen nimmst, ist mir echt schleierhaft.

 

20 Jahre ist die höchste, zulässige, zeit begrenzte Freiheitsstrafe. Daneben gibts noch die zeitlich unbegrenzte (also lebenslange) Freiheitsstrafe. That's it. Liest da halt mal unter www.ris.bka.gv.at das StGB, § 18, durch. Viel Spaß!

 

Und jetz Ende der Jus-Stunde. Des is a Fuaßboll-Forum!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Woher du deine wahnwitzigen Ideen nimmst, ist mir echt schleierhaft.

 

20 Jahre ist die höchste, zulässige, zeit begrenzte Freiheitsstrafe. Daneben gibts noch die zeitlich unbegrenzte (also lebenslange) Freiheitsstrafe. That's it. Liest da halt mal unter www.ris.bka.gv.at das StGB, § 18, durch. Viel Spaß!

 

Und jetz Ende der Jus-Stunde. Des is a Fuaßboll-Forum!

 

Da lass i mir lieber vom Kartnig und a Jus-Stunde verpassen als von dir....I hoff du hast des net studiert, des wär peinlich für die KF

 

Und mit deim § 18 StGB kannst sowieso brausen gehen. Was in da Praxis nie angewendet wird, is irrelevant

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da lass i mir lieber vom Kartnig und a Jus-Stunde verpassen als von dir...

Der hat jetz dann eh Zeit :-) Und fragst halt amol jemanden, von dem du glaubst, der sich auskennt. Der wird dir das gleiche sagen wie ich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich rede von der Praxis, nicht vom Papier....Seit Jahrzehnten hat kein Mensch mehr eine lebenslange Haftstrafe in Österreich verbüßt, außer er war schon bei da Einlieferung steinalt...Aber da gibts ja auch Lösungen, siehe Elsner...

 

Und danke für die Belehrung in Sachen bedingter Entlassung....Weiß nur nicht was das mit meinen Äußerungen zu tun hat...15 Jahre is für mich net lebenslänglich...Und was psychologische Gutachter schon alles angerichtet haben, wiss ma eh alle

 

Wenn als "lebenslang" bei dir nur gilt, wenn jemand tatsächlich in seiner Einzelzelle stirbt, dann sind das sicher nur wenige Fälle, aber es gibt sie, auch in den letzten Jahrzehnten (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Weinwurm). Wenn du - wie von großen (heute ist ja Aschermittwoch) und kleinen Stammtischen bekannt - sagen willst, dass "nach 15 Jahren sowieso jeder rauskommt", dann ist das ein Blödsinn. Dazwischen liegt ein weites (politisches) Feld, über das zu diskutieren hier wirklich nicht der Platz ist.

 

Nur eines noch:

 

Fakt ist: Eine lebenslange Freiheitsstrafe gibt es in den USA zum Beispiel, in Österreich jedoch definitiv nicht

 

Mit "beeindruckendem" Erfolg der USA, wie man an der Verbrechensstatistik sehen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich rede von der Praxis, nicht vom Papier....Seit Jahrzehnten hat kein Mensch mehr eine lebenslange Haftstrafe in Österreich verbüßt, außer er war schon bei da Einlieferung steinalt...Aber da gibts ja auch Lösungen, siehe Elsner...

 

Und danke für die Belehrung in Sachen bedingter Entlassung....Weiß nur nicht was das mit meinen Äußerungen zu tun hat...15 Jahre is für mich net lebenslänglich...Und was psychologische Gutachter schon alles angerichtet haben, wiss ma eh alle

 

Wenn als "lebenslang" bei dir nur gilt, wenn jemand tatsächlich in seiner Einzelzelle stirbt, dann sind das sicher nur wenige Fälle, aber es gibt sie, auch in den letzten Jahrzehnten (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Weinwurm). Wenn du - wie von großen (heute ist ja Aschermittwoch) und kleinen Stammtischen bekannt - sagen willst, dass "nach 15 Jahren sowieso jeder rauskommt", dann ist das ein Blödsinn. Dazwischen liegt ein weites (politisches) Feld, über das zu diskutieren hier wirklich nicht der Platz ist.

 

Nur eines noch:

 

Fakt ist: Eine lebenslange Freiheitsstrafe gibt es in den USA zum Beispiel, in Österreich jedoch definitiv nicht

 

Mit "beeindruckendem" Erfolg der USA, wie man an der Verbrechensstatistik sehen kann.

 

Niemand redet von 60er Jahren wie in deinem Beispiel...Ich rede von heute, also quasi 80er, 90er und das neue Jahrtausend, nach dem Broda und seiner "legendären" Strafrechtsreform sozusagen

 

Und was soll des mit den USA? Weil die net so a gute Statistik haben (was sie natürlich haben, legendär und absolutes Vorbild New York sag ich nur) lass ma die ganzen Schweine lieber raus? Was isn des für a Logik

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niemand redet von 60er Jahren wie in deinem Beispiel...

 

Gelesen?

 

...verstarb am 22. August 2004 in der Justizanstalt Krems-Stein...

 

Ich rede von heute, also quasi 80er, 90er und das neue Jahrtausend, nach dem Kommunisten Broda und seiner "legendären" Strafrechtsreform sozusagen

 

Zum Rest sag ich nichts. Weil es hier nicht hingehört, und wegen deinem Niveau.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...