Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 15,6Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Ich denke er ist die zweitbeste Lösung - am besten ist und bleibt GAK - der einzige, beim dem sich alle angesprochen fühlen und der als Name schon einen Wert hat.

Und es wird ohnehin schwer, neue junge Anhänger zu finden und da ist der Name verbunden mit der Geschichte schon wichtig!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke er ist die zweitbeste Lösung - am besten ist und bleibt GAK - der einzige, beim dem sich alle angesprochen fühlen und der als Name schon einen Wert hat.

Und es wird ohnehin schwer, neue junge Anhänger zu finden und da ist der Name verbunden mit der Geschichte schon wichtig!

Ist natürlich richtig!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde sagen, eine sehr sehr wichtige hürde ist damit geschafft. egal welche querschüsse jetzt (vielleicht) kommen, der GAC steht für einen ehrlichen neustart und wird seinen sehr steinigen weg gehen. es wird ein extrem hartes stück arbeit und man wird lange durch die wüste gehen ehe man wieder nach oben spekulieren kann. aber dieser ehrliche weg ist der einzig richtige. egal ob jetzt noch wer mit gratkorn fusionieren will, er MUSS die mitglieder befragen. und da rechne ich stark mit der vernunft.

jetzt noch eine mannschaft und ab sommer kann man ernsthaft wieder am kickplatz gehen. schöner gedanke!

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den vernünftigen Mitgliedern hab ich mir schon öfters erhofft. Es war im Endeffekt dann doch anders. Vor allem, wenn Sandmännchen Fischl auf der Bühne stand und allen Sand in die Augen gestreut hat. Aber mal sehen, was die nächste GV bringt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Übrigen bin ich zu dieser erfreulichen Nachricht der Meinung, dass dies erst der 2. formelle Schritt zum Anfang war.

 

Für mich beginnt der GAC erst dann in den Weg als Nachfolger des GAK einzubiegen,

 

  1. wenn Hoyos auf der aoGV abgewählt wurde
  2. durch jemanden Kompetenten, der dem GG zuzuordnen ist, ersetzt ist. (für mich gibt es nur mehr einen Kandidaten!)
  3. der Schattenminister per Beschluss durch die Mehrheit als Konsequenz aus den letzten Monaten zur Persona non grata beim GAC erklärt wurde. Wir sollten konsequent sein.
  4. der GAC endlich die angekündigte und von allen so herbeigesehnte Transparenz durch und durch praktiziert

 

Heute ist aber nicht der Tag, neue Gräben zu ziehen, sondern ein Tag, einen sehr guten Rotwein zu öffnen!

 

Denn wenn auf der aoGV die roten Mitglieder nicht klar mehrheitlich die einzig vernünftige Antwort geben, haben wir alle es nicht anders verdient!

 

Danke allen, die viel daran gewerkelt haben, dass wir wenigstens die Wahl haben.

Meine Dauerkritik war der unausstehlichen und der leider sehr schädlichen Intransparenz geschuldet. Mitgliedsantrag soeben gestellt.

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war es mit Sicherheit noch nicht.

Jetzt startet wahrscheinlich erst die Medienoffensive für den umgefärbten Privatklub im "Norden von Graz"

 

Angeblich gibt es in den nächsten Tagen eine Pressekonferenz..

 

Der Druck wird sicher steigen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war es mit Sicherheit noch nicht.

Jetzt startet wahrscheinlich erst die Medienoffensive für den umgefärbten Privatklub im "Norden von Graz"

 

Angeblich gibt es in den nächsten Tagen eine Pressekonferenz..

 

Der Druck wird sicher steigen.

 

Die sollen sich vertschüssen,diese Freunde des Norden.. ;-)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön zu hören. Es geht also voran und ein wichtiger bzw. der wichtigste Teil ist geschafft.

 

Wie schaut das ganze den aus wenn es um die Mannschaft(sfindung) geht? Von wem wird diese zusammengestellt oder müssen sich die Kicker wo "bewerben"?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gespannt, wie sich Gratkorn plus Fischl und Hoyos ("Blödsinn hoch drei" wäre vielleicht der passendere Name?) als Nachfolgeverein des GAK präsentieren wollen. Kein Klub, keine Mitglieder, nur Gratkorn? Gratkorn macht also eine Metamorphose durch und wird durch einen reinen Willensakt zum GAK? Von der Raupe zum Schmetterling? Das glaube ich nicht, Tim.

 

Ich sehe auch keine "Spaltung", wie es in der Zeitung geschrieben wurde. Ein Vorstandsmitglied und ein "gewöhnliches" Mitglied sind mit den Mehrheitsentscheidungen des GAC unzufrieden und gehen (hoffentlich). Das kommt in den besten Familien vor. Ich hab auch nichts dagegen, wenn sie mit Gratkorn irgendein Projekt aufziehen, das als GAK zu verkaufen wird aber selbst einem Fischl nicht gelingen.

 

Anstandshalber (verlange ich zu viel?) sollte Hr. Hoyos von sich aus zurücktreten, und zwar sofort. Wenn er das Nord-Projekt weiter durchzieht, bleibt eh nichts anderes übrig als die Konsequenzen zu ziehen. Aber vielleicht ist es ihm lieber, wenn er hinausgeschmissen wird? Ich glaube, er hat den Durchblick nicht, Internet-fremd wie Kürschner und mit Fischl und ein paar anderen als Informationsquelle bist auch ein armer Hund (was ihn keineswegs entschuldigt).

 

Im Rückblick interessant, wie sich Investoren und Fischlgruppe eigentlich gleichen. Wichtig ist nur das TZ, Verein und Mitglieder sind ein lästiges Anhängsel, das man am besten los wird. Wie das geht, zeigt Fischl vor. Da können die Ex-Investoren noch was lernen.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@18.08 @shogun

Offensive wird noch kommen. Nun über die politische Bühne. Man wird versuchen, mit allen Mitteln Leute zu rekrutieren. Das ist das Muster der leicht zu manipulierenden Ewiggestrigen.

 

Meiner Meinung nach ist jetzt von Seiten der Fans am Zusammenhalt der 1. Klasse-Befürworter bis zur Sitzung zu arbeiten und nicht einfach abzuwarten. 

Selbstläufer wirds sonst keiner. 

 

Ich bin dafür, schon jetzt eine Initiative: "Neustart 1. Klasse - Ich bin dabei!" auszurufen. Auch das GG war doch schon sehr breit aufgestellt. Da gibts nun sicher viele Pfründe, die genau jetzt schon ausgeschöpft werden sollten. Gehen wir sicher nach dem Motto: "Fegt sie weg!"

 

Wer ebenfalls dieser Meinung ist, bitte PN auf aufewigrot@gmail.com

Bearbeitet von aufewigrot
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich seh es so:

Es gibt nun den GAC, der in der ersten Klasse spielberechtigt ist und der die Zusage hat, den Namen GAK wieder zu bekommen.

Dann gibt es möglicherweise einen FC Gratkorn mit geändertem Namen, der aber nichts mit dem GAK zu tun haben wird - sofern der Stammverein nicht umfällt.

 

Das heißt für mich: Sollen doch diejenigen, die geil auf Regionalliga, Wirtschaftskriminalität und "Totalschaden" sind, dort hignehen und wir ziehen unser Ding durch - als legitimer Nachfolger inkl. Kooperation mit der Jugend (Sofern die Jugend nicht doch noch in Richtung Fischl umschwenkt)

 

Mal schauen, wer länger überlebt!

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch eine leute, die durchaus eine Spilegemeinschaft als Möglichkeit sieht, eventuell auch zu einem späteren Zeitpunkt, aber in jedem Fall nur mit einem gesunden Partner und auf soliden Beinen und nur nach einer demokratischen Abstimmung. Auch Hr. Hoyos ist eingeladen, sein "Projekt" zur Abstimmung zu bringen. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen,daß  dieser Graz-Nord Klub ein Privatverein einer Handvoll Funktionäre sein wird.

 

Mitglieder bekommen zwar eine Vergünstigung im Fanshop ,aber kein Stimmrecht.

 

Schenkirsch,Hoyos,Fischl reißen mittels eiskaltem Putsch die Marke GAK an sich. Nicht abwählbar,nicht kontrollierbar für alle heiligen Zeiten!!!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich seh es so:

Es gibt nun den GAC, der in der ersten Klasse spielberechtigt ist und der die Zusage hat, den Namen GAK wieder zu bekommen.

Dann gibt es möglicherweise einen FC Gratkorn mit geändertem Namen, der aber nichts mit dem GAK zu tun haben wird - sofern der Stammverein nicht umfällt.

 

Das heißt für mich: Sollen doch diejenigen, die geil auf Regionalliga, Wirtschaftskriminalität und "Totalschaden" sind, dort hignehen und wir ziehen unser Ding durch - als legitimer Nachfolger inkl. Kooperation mit der Jugend (Sofern die Jugend nicht doch noch in Richtung Fischl umschwenkt)

 

Mal schauen, wer länger überlebt!

 

Seh ich auch so. Wird vielleicht auch so kommen und soll uns dann schnurzi sein.

 

Aber was lehrt uns die Vergangenheit? Wer zusieht, verliert. Wir sollten unverzüglich beginnen, zu gestalten. Je deutlicher der Zuspruch ausfällt, umso besser.

 

Ich plädiere einfach dafür, auf Nummer Sicher zu gehen. Dass Prognosen immer wieder ungeahnte Überraschungen erleben, sah man ja kürzlich erst.

Das Schlimmste was jetzt passieren könnte, wäre dass man von einem Nichtsdahinter auch noch düpiert und zugleich desillusioniert wird.

 

Für mich ist es in trockenen Tüchern, wenn die Abstimmung vorbei ist. Wir Rote haben genug Ratten gesehen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gehts jetzt eigentlich mit Koschak weiter? Er sollte ja ursprünglich die Sportlichen Sachen führen, war dann aber (soweit ich weiß) plötzlich im "Gratkorn Boot" bei der Abstimmung. Bleibt uns der jetzt doch erhalten oder wie????

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch eine leute, die durchaus eine Spilegemeinschaft als Möglichkeit sieht, eventuell auch zu einem späteren Zeitpunkt, aber in jedem Fall nur mit einem gesunden Partner und auf soliden Beinen und nur nach einer demokratischen Abstimmung. Auch Hr. Hoyos ist eingeladen, sein "Projekt" zur Abstimmung zu bringen. 

 

So isses. Und mit dem Begriff "gesunden Partner" erledigen sich die möglichen Optionen wahrscheinlich eh völlig.

Soll man später mal offen dafür sein. Mit bodenständigen Leuten auch vernünftig zu überlegen. Aber bekannte Zocker wollte ich am Liebsten per Beschluss "verabschiedet" sehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...