Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

Spielbericht auf rlmitte:

Der Trainerwechsel von Rajkovic zu Pötscher hat bisher überhaupt nichts gebracht, spielerisch bringt man derzeit nur unteres RL-Niveau. Der neue SL Harald Rannegger sollte sich die Arbeit des Trainers einmal genauer unter die Lupe nehmen, denn nach Sympathie und nicht nach Leistung aufzustellen, bringt den GAK nicht weiter

 

Falls dieser Bericht vom Hr Turni stammt, lehnt sich dieser mMn viel zuweit aus dem Fenster! :evil:

 

Ähm, seit Pötschers Antritt schaut die sportliche Bilanz nicht wirklich schlecht aus, aber was zu einem gewissen Grad stimmt ist das Faktum, dass wir nicht wirklich sehr viel ansehnlicher spielen. Auffallend war, dass Kollmann völlig platt war und viel früher vom Platz gemusst hätte, das Freistoßtor war zugegebenermaßen wunderschön, dennoch hat Pötscher mit den Wechseln ewig gewartet und mit Hofer einen der Besseren vom Platz genommen, da hätte man auch ruhig Früstück "opfern" können.

 

Wie der Wechsel an der Trainerposition zustande kam, ist wieder ein anderes Kapitel :evil: !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,8Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

@giorgio1980

 

Meine Kritik meinte ich eher darauf bezogen, ob es einem Korrespondenten zusteht, Berichte weiterzugeben, die einen SL dazu auffordern, den Trainer in Frage zustellen.

 

Ich selbst kritisiere unsere Aufstellung oder sportliche Dinge in diesem Forum, aber eben nur dort.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@giorgio1980

 

Meine Kritik meinte ich eher darauf bezogen, ob es einem Korrespondenten zusteht, Berichte weiterzugeben, die einen SL dazu auffordern, den Trainer in Frage zustellen.

 

Ich selbst kritisiere unsere Aufstellung oder sportliche Dinge in diesem Forum, aber eben nur dort.

 

Meine Aussage bezog sich ebenso nur auf den Korrespondenten und nicht auf dich ;).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielbericht auf rlmitte:

 

Der Trainerwechsel von Rajkovic zu Pötscher hat bisher überhaupt nichts gebracht, spielerisch bringt man derzeit nur unteres RL-Niveau. Der neue SL Harald Rannegger sollte sich die Arbeit des Trainers einmal genauer unter die Lupe nehmen, denn nach Sympathie und nicht nach Leistung aufzustellen, bringt den GAK nicht weiter....

 

endlich spricht einer klartext, das gekicke ist wirklich nicht anzuschauen...! Ein erfahrener Trainer muss endlich her!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielbericht auf rlmitte:

 

Der Trainerwechsel von Rajkovic zu Pötscher hat bisher überhaupt nichts gebracht, spielerisch bringt man derzeit nur unteres RL-Niveau. Der neue SL Harald Rannegger sollte sich die Arbeit des Trainers einmal genauer unter die Lupe nehmen, denn nach Sympathie und nicht nach Leistung aufzustellen, bringt den GAK nicht weiter....

 

endlich spricht einer klartext, das gekicke ist wirklich nicht anzuschauen...! Ein erfahrener Trainer muss endlich her!

 

klartext??? man spricht klartext, wenn man einem trainer UNTERSTELLT das er nach sympathie aufstellt? wer will das beurteilen? turni himself???

 

gregor pötscher hat jetzt eine nette serie gestartet - 5 spiele 11 punkte ist ok - wenn ein "redakteur" nach so einer serie so einen "sch****" auf eine vereinsübergeordnete plattform stellt, dann sollte man ihn "kicken".

turni sollte das machen was er kann - ergebis, torschützen und die offizielle zuseherzahl ins cms eintragen und fertig - vereinspolitik machen dann andere die mehr ahnung davon haben. btw: die torschützen von samstag hat er mittlerweile schon richtig eingetragen - gratulation dazu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geb Euch einen kleinen Tipp: Stellt Euch beim nächsten Auswärtsmatch mal hinter die Trainerbank - ein Erlebnis sondergleichen. Ich hatte beim Auswärtsmatch gegen Allerheiligen das Vergnügen eine Halbzeit lang unsere Trainerriege Pötscher/Kulovits/Goriupp bei der Arbeit zu beobachten. Das waren 45 Minuten Anfeuerungsrufe für unser Sturmduo Seoane/Kollmann. Jeder Ballkontakt wurde gefeiert und mit einem Sonderlob bedacht. Nach einen Ballfehler vom Roli kam natürlich auch wieder das obligate "Super Roli" das dieser natürlich mit einem Lächler quittierte. Das ganze war für mich ein bißchen "komisch", da Anweisungen bei dem damaligen Spielstand von 0:1 für uns wahrscheinlich angebracht gewesen wären. Aber ich kann mich ja auch täuschen und unser Trio hat das in der Pause schon erledigt. Alles in allem waren die 45 Minuten hinter unserer Trainerbank schon eine etwas dürftige Angelegenheit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab ich was verpasst? Wurden wir von einem heimischen Wasserversorgungsunternehmen übernommen, haben wir einen neuen Sponsor - oder wie erklärt man sich folgenden Termin auf der Newsleiste der offiziellen Website ;-)

 

 

03.10.2008 15:00

Grazer Wasserversorgung - Wiener Wasserversorgung

 

dafür dass die graz ag dem gak nicht das wasser abgedreht hat, dürfen sie wahrscheinlich auf dem heiligen rasen ein spiel gegen ihre wiener kumpels austragen! Beamtenmikado auf höchstem niveau...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zwar ist es noch nicht am Optimum, was die Grazer zeigen, aber zuletzt gegen Feldkirchen sah das schon ganz ordentlich aus, und damit ist der GAK nun auch schon wieder fünf Spiele ungeschlagen und daher stetig auf dem Weg nach oben.

 

Quelle: rlmitte.info

 

Zuerst kritisiert Erwin Turni die Mannschaftsleistung gegen Feldkirchen, und nun sagt dieselbe HP, dass "das schon ganz ordentlich" aussah.

Also, Erwin Turni duerfte nicht der Verfasser der obigen Zeilen sein. Ist auch nichts Aussergewoehnliches, wenn auf derselben HP zwei unterschiedliche Meinungen zum selben Sachverhalt zu finden sind; ich wollte mit diesem Posting nur noch einmal darauf hinweisen, dass auch objektive Quellen wie rlmitte.info der Meinung sind, dass wir gegen Feldkirchen gut unterwegs waren, so wie allgemein in der RLM (5 Spiele ungeschlagen). Man braucht nicht alles so negativ sehen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter Bericht im Grazer:

 

Das Regulativ für die zweite Fußballliga ist klar: Nur noch nächstes Jahr dürfen die Amateurteams der Bundesliga-Klubs in der Adeg-Liga mitmischen – ab der Saison 2010/11 gilt das 2.-Liga-Auftritts-Verbot für Amateurteams, außerdem wird die Liga auf zehn Klubs reduziert. Das gilt auch für die Sturm-Amateure, die derzeit in der Regionalliga-Mitte recht gut unterwegs sind. Würde man den Aufstieg im Sommer schaffen, wäre es nur ein Tanz für eine Saison, denn ein Jahr später müsste man sich aus der 2. Liga zwangsweise verabschieden. Eine Tatsache, die Sturm-Chef Hans Rinner natürlich beschäftigt. „Zuerst müssten wir einmal RL-Meister werden, dann sollten wir die Situation checken.“ Es ist klar, dass sich Rinner noch bedeckt hält, will er seinen jungen Boys nicht die Motivation nehmen. Dazu kommt noch, dass die Anlage in Kumberg nicht zweitligatauglich ist und man die Heimspiele in Liebenau (ähnlich wie die Austria Wien Amateure, die im Horr-Stadion spielen) austragen müsste. Ein teurer Spaß für eine Saison, abgesehen von den höheren Spesen in der 2. Liga, dem BL-Kollektiv-Vertrag für die Kicker usw. Auch wenn Hans Rinner jetzt noch diplomatisch abschwächte – „Wir haben das berechnet, so viel mehr ist das nicht“ –, scheint ein Aufstiegsverzicht möglich oder sogar wahrscheinlich. Das erhöht etwa nicht nur die Chancen von Voitsberg, in die zweite Liga einzuziehen, auch der kommende GAK-Obmann Anton Kürschner lässt diese Überlegungen in seine Spekulationen einfließen. „In erster Linie möchten wir heuer den Aufstieg erreichen. Das heißt, wir wollen Meister werden, wenn wir auch jetzt noch hinten liegen. Das ist die billigste Lösung und durchaus möglich. Wenn Sturm auf den Aufstieg tatsächlich verzichten würde, könnte ein 2. Platz in der Regionalliga für den Aufstieg reichen.“ Dazu gibt es auch neuerliche Verhandlungen über eine GAK-Kooperation mit Gratkorn und schlussendlich bringt es Kürschner auf den Punkt: „Im nächsten Sommer sind drei Lizenzen auf dem Markt, weil bei diversen Klubs der Gang zum Konkursrichter unvermeidlich wird. Jetzt erledigen wir zunächst unsere Hausaufgaben, im nächsten Jahr wollen wir, wie auch immer, in der 2. Liga spielen und das Comeback des GAK einleiten.“

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Interessanter Bericht im Grazer:

 

Das Regulativ für die zweite Fußballliga ist klar: Nur noch nächstes Jahr dürfen die Amateurteams der Bundesliga-Klubs in der Adeg-Liga mitmischen – ab der Saison 2010/11 gilt das 2.-Liga-Auftritts-Verbot für Amateurteams, außerdem wird die Liga auf zehn Klubs reduziert. Das gilt auch für die Sturm-Amateure, die derzeit in der Regionalliga-Mitte recht gut unterwegs sind. Würde man den Aufstieg im Sommer schaffen, wäre es nur ein Tanz für eine Saison, denn ein Jahr später müsste man sich aus der 2. Liga zwangsweise verabschieden. Eine Tatsache, die Sturm-Chef Hans Rinner natürlich beschäftigt. „Zuerst müssten wir einmal RL-Meister werden, dann sollten wir die Situation checken.“ Es ist klar, dass sich Rinner noch bedeckt hält, will er seinen jungen Boys nicht die Motivation nehmen. Dazu kommt noch, dass die Anlage in Kumberg nicht zweitligatauglich ist und man die Heimspiele in Liebenau (ähnlich wie die Austria Wien Amateure, die im Horr-Stadion spielen) austragen müsste. Ein teurer Spaß für eine Saison, abgesehen von den höheren Spesen in der 2. Liga, dem BL-Kollektiv-Vertrag für die Kicker usw. Auch wenn Hans Rinner jetzt noch diplomatisch abschwächte – „Wir haben das berechnet, so viel mehr ist das nicht“ –, scheint ein Aufstiegsverzicht möglich oder sogar wahrscheinlich. Das erhöht etwa nicht nur die Chancen von Voitsberg, in die zweite Liga einzuziehen, auch der kommende GAK-Obmann Anton Kürschner lässt diese Überlegungen in seine Spekulationen einfließen. „In erster Linie möchten wir heuer den Aufstieg erreichen. Das heißt, wir wollen Meister werden, wenn wir auch jetzt noch hinten liegen. Das ist die billigste Lösung und durchaus möglich. Wenn Sturm auf den Aufstieg tatsächlich verzichten würde, könnte ein 2. Platz in der Regionalliga für den Aufstieg reichen.“ Dazu gibt es auch neuerliche Verhandlungen über eine GAK-Kooperation mit Gratkorn und schlussendlich bringt es Kürschner auf den Punkt: „Im nächsten Sommer sind drei Lizenzen auf dem Markt, weil bei diversen Klubs der Gang zum Konkursrichter unvermeidlich wird. Jetzt erledigen wir zunächst unsere Hausaufgaben, im nächsten Jahr wollen wir, wie auch immer, in der 2. Liga spielen und das Comeback des GAK einleiten.“

 

Warum in Gottes Namen bekommen wir nicht ein einziges Mal eine Vereinsleitung, die ihr Hirn benützt? Ich könnt schon wieda Sauer werden. :x

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
im nächsten Jahr wollen wir, wie auch immer, in der 2. Liga spielen und das Comeback des GAK einleiten.“

 

wenn er das so gemeint hat, wie ich´s versteh, dann wird mir als gelerntem gak-fan scho wieder angst und bang...

 

gruss,

elrond

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
im nächsten Jahr wollen wir, wie auch immer, in der 2. Liga spielen und das Comeback des GAK einleiten.“

 

wenn er das so gemeint hat, wie ich´s versteh, dann wird mir als gelerntem gak-fan scho wieder angst und bang...

 

gruss,

elrond

 

Rannegger nimmt im gak forum stellung dazu!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und was meint er dazu? es soll ja leute geben, die dieses forum meiden bzw. vom forum gemieden werden.

 

....Könnten Sie uns bitte mitteilen, wie das wirkliche Regulativ bzgl. Aufstieg als Tabellenzweiter aussieht, danke.

 

Im Anschluß die Aufstiegs-Regeln zum Durchdenken!

 

(gültig ab 1. Juli 2008) gemäß Beschluss des ÖFB

§ 1 Aufstiegsrecht des Regionalligameisters

Die Meister der Regionalligen und gegebenenfalls die Tabellenzweiten (siehe § 3 Abs.2) der Regionalligen Ost, Mitte und West steigen direkt in die zweithöchste Leistungsstufe (2. BL) auf, sofern sie im vergangenen Spieljahr die Verpflichtungen für Regionalligaverein entsprechend den Richtlinien für Regionalligen erfüllt haben.

 

§ 2 Unübertragbarkeit des Aufstiegsrechts

Das Recht auf den Direktaufstieg ist weder durch Verzicht noch durch Vereinbarung übertragbar. Kann ein Meister einer Regionalliga nicht aufsteigen, weil eine Mannschaft desselben Klubs bereits in der Ersten Liga der Österreichischen Fußball-Bundesliga spielberechtigt ist, so rückt die Mannschaft des nächst platzierten Klubs der jeweiligen Regionalliga, die von einem derartigen Hindernis nicht betroffen ist, nach.

 

§ 3 Aufstieg in die 1. Liga, Übergang des Aufstiegsrechts

1) Erhält der Meister gem. § 9 der ÖFB-Meisterschaftsregeln keine Lizenz zur Teilnahme an den Bewerben der Bundesliga für das kommende Spieljahr, so erlischt das Aufstiegsrecht auch für weitere Vereine aus der betreffenden Regionalliga.

 

2) Gegebenenfalls besteht ein Aufstiegsrecht des Regionalliga-Zweiten gem. § 9 der ÖFB-Meisterschaftsregeln, falls sich die Erste Liga aus entweder elf oder weniger als zehn Vereinen zusammensetzen würde. In dieser Konstellation wird die Erste Liga im ersten Fall auf zwölf bzw. im zweiten Fall auf zehn Klubs aufgefüllt. Diese Auffüllung erfolgt zum ersten durch Verbleib des/der bestplatzierten Erste-Liga-Abstiegsklubs mit Lizenz und zum zweiten durch das Aufstiegsrecht für den Regionalliga-Tabellenzweiten mit Lizenz aus der Region des nicht lizenzierten Meisters. D.h. ein Erste-Liga-Verein hat Priorität gegenüber dem Zweiten der Regionalliga mit Lizenz.

Sollte auch der Regionalliga-Zweite keinen Lizenzantrag stellen bzw. keine Lizenz erhalten, kann kein Regionalligaverein aus der Region aufsteigen. Für den Fall, dass zu dieser Auffüllung vier oder mehr Aufsteiger notwendig sind, steigt (steigen) der (die) nach Punkten beste(n) Regionalliga-Zweite(n) gem. § 9 der ÖFB-Meisterschaftsregeln mit Lizenz zusätzlich auf. In der Beilage werden die einzelnen Szenarien dargestellt.

 

3) Sollte die Erste Liga in einem Jahr lediglich mit zehn Vereinen geführt werden, ist im darauf folgenden Spieljahr eine Aufstockung auf zwölf Vereine unter Berücksichtigung der o.a. Bestimmungen vorgesehen.

 

Na, alles klar!

 

LG

 

Harry Rannegger...

 

http://forum.gak.at/showthread.php?t=28&page=4

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das heißt als Zweiter kannst nur dann aufsteigen, wenn die 1. Liga durch Lizenzverweigerungen zu klein werden würde...

Scheint so.

 

Allerdings: vielleicht gäbe es im konkreten Fall eine Ausnahme, da der Verzicht der Sturm-Amas ja wirklich logische Gründe hätte. Nur fürchte ich, dass die BuLi da im Falle eines Nutznießers names GAK aufgrund der Vorfälle in der Vergangenheit allerdings diese Ausnahme sicher nicht machen würde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...