Zum Inhalt springen

Medien-Thread: Zeitungsartikel, Homepageberichte etc.


Empfohlene Beiträge

körösi

(wörtliches Zitat als "Präsident" - Hawaii hätte seine Freude!)

 

Könnte man auch so sehen, dass die Invasoren ihre neuen Statuten schon in der Schublade haben. Die werden sie uns dann bei der GV aufs Auge drücken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 15,9Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Immer wieder erstaunlich wie Stnrw den Charakter verdirbt.

Nur soviel: Gratis war das bestimmt nicht; den Verein hats halt nichts gekostet, da uns ein Sponsor seine Werbefläche zur Verfügung gestellt hat. (Ist auf der Anzeige auch ersichtlich.) Daher von mein

warrior_net hat geschrieben:     Mit dem fehlenden Plan hast du vollkommen recht, nur hast einen Buchstaben vertauscht !   Die Vereinsführung hatte nämlich keinen Plan P wie Platzstürmer !!!   - Sie

Veröffentlichte Bilder

Und eine darf man auch nicht außer Acht lasssen: Wenn der GAK stirbt sind die 800.000 für die Fortführungskaution auch weg und nicht mehr durch die Gewinne des TZ auszugleichen.

 

Also, die Stadt muss hart bleiben und die Investoren brennen. So einfach ist das. Schade nur dass die Stadt die Klausel gestrichen hat, wo die Investoren einen GAK in der 1. bis 3. Liga brauchen um das TZ zu "bewirtschaften".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat aber auch den Vorteil, dass die Invasoren nicht das Argument haben über die Vereinsführung Einfluss auf den GAK nehmen zu MÜSSEN, weil sonst deren Investment mit dem GAK-Abstieg verloren ginge.

 

Freunde es ist wie in einem schlechten Film.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mir keiner erzählen, dass es wegen einer Mio. EUR und sechs läppischen Jahren den GAK nicht mehr geben soll.

 

Schilcher selbst behauptet außerdem auf www.gak.at, dass seitens der Investoren von Anfang an € 800.000,-- für die Begleichung dieser Hypothekarforderung vorgesehen waren.

 

Im Jänner 2008 [...] der Betrag von damals EUR 3,0 Mio angeboten wurde. Damit sollte [...] die auf dem Trainingszentrum lastende Bankhypothek in der Höhe von ca. EUR 1,5 Mio durch eine Vergleichszahlung von EUR 800.000,- [...] bezahlt werden.

 

Nach meiner Mitschrift nannte er beide Zahlen. Zuerst die 800.000 - da hast du zurecht darauf hingewiesen - dann sprach er von 1 Mio.

 

Ich hab mich vor allem darauf bezogen, dass öffentlich sehr wohl von Anfang an von "€ 3 Mio" die Rede war, und nicht von "€ 3 Mio, davon € 1 Mio in den nächsten 15 Jahren", obwohl zweiteres jetzt von den Häuslbauern unter den Investoren als völlig selbstversändlich hingestellt wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

das ist ja zumindest einmal "neutral" formuliert. ich glaube, die konkurrenten von der krone werden das anders schreiben, aber mal sehen...

 

Edith meint noch: Der ORF berichtet fast wortgleich. da wird doch der eine nicht vom anderen abgeschrieben haben?

 

http://steiermark.orf.at/stories/294510/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es ja schon vor längeren " porphezeit " : Ein Held, Retter oder wie immer man es auch nennen mag muß gemacht werden.

Morgen ist ja ein gewisser Herr Rudi Roth direkt bei den Verhandlungen anwesend.

Wäre es wirklich eine Überraschung wenn morgen ein " Wunder " passiert und diese eine Million bezahl wird?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Zeitung

21.07.2008 20:21

"Sonst müssen wir den GAK schließen"

Masseverwalter will am Dienstag die Unterschrift von Stadt und Investoren.

 

Foto: GEPA

Jetzt steht es Spitz auf Knopf. Nach monatelangem Verhandeln zwischen den GAK-Investoren und der Stadt Graz um die Finanzierung des Zwangsausgleiches ist nun Konkursrichter Paul Kordik-Platzer der Geduldsfaden gerissen. "Wenn wir am Diensatg im Laufe des Tages keinen unterschriftsreifen Vertrag bekommen, müssen wir den Konkursrichter ersuchen, das Unternehmen GAK zu schließen", heißt es aus dem Büro von Masseverwalter Norbert Scherbaum.

 

Hypothek. Neuerlich ist es ein Punkt, der zwischen einer Einigung steht. Die Stadt verlangt die Tilgung der Hypothek auf das Trainingszentrum von einer Million Euro bis 2012. Für Investorensprecher Ralph Schilcher unmöglich, "die Kreditbelastung wäre zu hoch". Sein Vorschlag: Rückzahlung binnen zehn Jahren. ÖVP und vor allem Grüne lehnen das bisher ab. GAK-Klubleiter Wolfgang Egi appelliert einmal mehr an die Politik: "Es kann doch nicht sein, dass es an diesem lächerlichen Punkt scheitert."

 

Treffen. Diensagvormittag steigt dazu ein Treffen im Rathaus zwischen VP-Stadtrat Gerhard Rüsch, Investoren - mit Rudi Roth - und Bank-Vertretern. Pikant: Die Grünen wurden von den Investoren dezidiert nicht eingeladen. Im Rathaus gibt es Anzeichen, dass die VP ihre Fühler bereits nach der FPÖ ausstreckt, um eine Mehrheit zu sichern.

GERALD WINTER

 

Gute Idee. Wenn man eh schon nicht weiter weiß, dann ist es gut, die Leute auf die man angewiesen ist zu verärgern. Hoffentlich ist noch genug Zeit, diese Taktik auch bei anderen Parteien anzuwenden. Schon einmal was von Diplomatie gehört ihr Wahnsinnigen vom Ölberg?

Man kann nur hoffen, daß die Grünen von personellen Aversionen gegen unsere beiden Stadt/Land/Fluß-Verhandler nicht beeinflußt werden und über den Dingen stehend, doch noch FÜR den GAK (nicht für die Investoren) entscheiden.

Es werden "Fühler" ausgestreckt. Wenn heute tatsächlich Deadline ist (die 1216te), dann müßen diese Fühler aber sehr lang und vor allem schnell sein.

Daß Roth dabei ist könnte darauf hindeuten, daß im letzten Moment auch die (korr: ) 5 Jahre Laufzeit OK sein könnten und Rudi die Mehrkosten übernimmt. Soll mir auch recht sein.

Lächerlicher Punkt? Wenns ein soo lächerlicher Punkt ist, warum beharren die Investoren dann darauf? Wieder einmal auf der falschen Seite aufgewacht, Hr. Egi? Sind sie jetzt GAK-Klubleiter oder doch eher Investorenversprecher?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den Grünen wäre heute abend ein Treffen vereinbart gewesen, bei dem sich der einzige Investor, der uns bisher als rational denkender Mensch aufgefallen ist, um eine Lösung in der Causa bemüht hätte.

 

Auch dieser Investor durfte vom grandiosen Schachzug des Herrn Schilcher gerade erst durch mich erfahren, da er die Zeitung noch nicht gelesen hatte.

 

Gestern hat Egi übrigens bei der Bundespartei angerufen, um die Stadt- Grünen zu verleumden. Die haben sich aber gefreut!

 

Von Seiten der Grünen wars das jetzt wahrscheinlich, obwohl ich jetzt noch ein Telefonat vermitteln konnte.

 

Wenn der "Plan" aufgeht, dann haben die Investoren nicht nur den Tod unseres Vereins, sondern auch Neuwahlen in Graz zu verantworten.

 

Gut gemacht!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Fehlkommunikation????

 

Fakt ist: Die ÖVP ließ den Grünen ausrichten, dass die Investoren sie dezitiert bei dem gespräch nicht dabei haben wollen.

 

Schön übrigens, dass "Ich bin nicht dabei!"- Rudi plötzlich aufgetaucht ist.

Da freu ich mich aber auf den nächsten artikel im Falter!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war schon gestern bei der PK überrascht, welch harschen tonfall schilcher gegenüber der stadtpolitik drauf hat. den wichtigsten verhandlungspartner vor den medienvertretern so darzustellen, ist ziemlich gewagt.

 

wenn es heute wirklich einen beschluss von schwarz-blau in dieser sache gibt, wird das klima in der stadtregierung bestimmt prächtig sein. und vielleicht sollten die investoren daran denken, dass sie auch in zukunft auf das wohlwollen der stadtpolitiker angewiesen sind, wie schilcher gestern wortreich beklagte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SO! Update:

 

1) Die Grünen sind beim Gespräch doch dabei. Nicht etwa, weil Schilcher zur Vernunft kam, sondern weil STR. Rüsch erklärt hat, dass er als Einladender bestimmt wer kommen darf und wer nicht!

 

2) Die ÖVP hat versichert nicht im Traum daran zu denken die FPÖ ins Boot zu holen und die Koalition zu gefährden.

 

@FPÖ: etwas was ich Euch immer schon einmal sagen wollte:

 

Das Boot ist voll! :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SO! Update:

 

1) Die Grünen sind beim Gespräch doch dabei. Nicht etwa, weil Schilcher zur Vernunft kam, sondern weil STR. Rüsch erklärt hat, dass er als Einladender bestimmt wer kommen darf und wer nicht!

[/b]

 

Weiß man, wer von Seiten der Investoren verhandelt? Das bewährte Team Egi/Schilcher? Oder will man vielleicht doch noch den GAK retten? :D

 

Dank an die Grünen, daß sie sich trotz allem noch an den Verhandlungstisch setzen, und auch an Hrn. Rüsch, dass er dies ermöglicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SO! Update:

 

1) Die Grünen sind beim Gespräch doch dabei. Nicht etwa, weil Schilcher zur Vernunft kam, sondern weil STR. Rüsch erklärt hat, dass er als Einladender bestimmt wer kommen darf und wer nicht!

[/b]

 

Weiß man, wer von Seiten der Investoren verhandelt? Das bewährte Team Egi/Schilcher? Oder will man vielleicht doch noch den GAK retten? :D

 

Was ich rausgelesen habe ist Rudi "retter" und "gott" ROTH himself anwesend.

 

Wann findet die Verhandlung eigentlich statt ??? Geidorf ???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...