Zum Inhalt springen

ÖDL - die österreichische Dorfliga...


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 875
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Seit gestern ist es fix, Wolfsberg spielt in Österreichs höchster Liga... Frage: Wer braucht diesen Klub ganz oben? Österreichs Fußball-Bundesliga verkümmert immer mehr zu einer Dorfliga, das Niveau w

Dazu kommt dann noch die aktuelle Lizenz-Situation, ein Zwangsabstieg, die nach wie vor nicht wirklich gut gelöste Aufstiegsregelung aus den Regionalligen etc. etc. etc.   W.

vienna, sportklub, bw linz, bregenz waren ja immer schon zuschauermagneten wadmira acker hat halt 6 auswärtsspiele zuhause im jahr gegen rapid, austria und sturm und kann dadurch seinen zuschauerschni

Veröffentlichte Bilder

Niederössterreich hat den "Nachteil", dass es dort offenbar schwer möglich ist die Kräfte zu bündeln. Die haben mit der Admira und Wr. Neustadt zwei weitere Klubs und nehmen sich zumindest teilweise die Sponsoren und Zuschauer weg. Aber auch die St. Pöltner haben ja mit dem damaligen VSE eine finainzielle wenig ruhmreiche Geschichte hinter sich, maN kann nur hoffen, dass die - so wie wir - daraus gelernt haben.

 

Ansonsten bin ich ganz bei dir, feine Lesitung gegen die Bulgaren und als Belohnung jetzt gegen Eindhoven vor hoffentlich ausverkauftem Haus. Auch das Stadion ist wirklich ein Schmuckkästchen, wenngleich ein wenig windig, aber das ist es in St. Pölten fast immer. :mad:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, gerade die Tatsache, dass so ein Projekt in Ort seines Ferienwohnhauses errichtet wird - dort gibt es eine Akademie, aber nicht mal einen Verein, erinnert an Diktatoren und nicht an eine Demokratie...

 

Schaut gut aus, ja, aber das tut die Hypo-Alpe-Adria-Arena ja auch... ;-) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man sich das alles so ansieht...

 

Ich bin SO FROH!!! dass wir den Weg von ganz unten gewählt haben. Und das so massig.

Denn was die ganzen Klubs von der RL aufwärts an "profession-fails" abliefern, da wird's einem schlecht.

Und wenn wir 20 Jahre nicht BuLi spielen, mir ist relativ ehrlicher, überschaubarer guter Fußball lieber, als diese ganzen ehrlosen männlichen Fußballnutten mit meist auch noch zweitklassigen Leistungen.

 

Wenn die Unaussprechlichen abstinken (was sie mal grade wieder nicht werden), solls mir recht sein. Es wäre aber sehr schlecht für das Standing des steirischen Fußballs. Dann MÜSSEN langfristig doch wieder die Roten ran. :devil--

 

Wichtig wäre nur diesen Weg weiter zu gehen und nicht wie schon gemunkelt wird eine Fusion mit KSV einzugehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Giacomo!

 

Lies mal unsere Statuten, dann wirst du sehen, dass das gar nicht so einfach geht. Und wenn ich mir die Mehrheitsverhältnisse bei den Generalversammlungen so anschaue würde ich keinen Cent darauf wetten, dass so ein Plan aufgeht. Also sei beruhigt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Giacomo!

 

Lies mal unsere Statuten, dann wirst du sehen, dass das gar nicht so einfach geht. Und wenn ich mir die Mehrheitsverhältnisse bei den Generalversammlungen so anschaue würde ich keinen Cent darauf wetten, dass so ein Plan aufgeht. Also sei beruhigt.

 

Lieber Stipe,

 

ich habe lediglich auf die Wichtigkeit hingewiesen diesen Weg nicht zu verlassen, aber danke jetzt kann ich ruhig schlafen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Sommerloch schlägt zu. Warum ein Interview mit Svetits, wenn es doch im Freibad Stinatz sicher ein paar spannende Wuzzlerduelle in der Kategorie Mixed-Doppel über 1,5 Promille gegeben hat? Fände ich spannender zu lesen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unfassbar, wie PS ohne mit der Wimper zu zucken seine Lügen zum Besten gibt!

 

Und ein weiterer Beweis, dass sich Geschichte doch immer wiederholt. Es werden gerade wieder sämtliche Zutaten für eine erfolgreiche Vereinspleite gemixt.

Ein (einigermassen) namhafter Spieler wird als "Experte" präsendiert, ein mehr als windiger "Investor" ( http://totalverlustrisiko.de/totalverlustrisiko-liste/ oder http://www.spiegel.de/sport/fussball/finanzgeschaefte-im-fussball-transfer-als-risiko-business-a-761352.html ), Vertragswerke die zu 90 % fertig sind und Stadienkosten die zu 50 % gesenkt werden sollen, usw. usf.

 

Was wird passieren? 1 bis 2 Herren werden sich an der Austria bereichern und nur noch die abgenagten Knochen zurück lassen. Der Herr Präsident wird die Schuld auf den Experten, die Investoren und natürlich auf die Stad Klagenfurt schieben. Er wird die Welt nicht mehr verstehen, weil er hat alles menschenmögliche gemacht, aber keiner hat geholfen und jetzt ist er der Buhmann. Das kann er nicht auf sich sitzen lassen und wird gerichtlich gegen alle vorgehen, die ihm eine (Mit)Schuld ankreiden wollen.

 

Fazit: wer sich mit bekannten Schaumschlägern und windigen Gestalten einlässt, der sollte einfach mal zurück blicken um seine eigene Zukunft zu sehen. Es erstaunt mich aber trotzdem immer wieder, dass es manchen Menschen gelingt, immer wieder Dumme zu finden, die sie aussaugen können.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier das angesprochene Interview: http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/austria/3699921/kaerntens-fussballzukunft-liegt-fuer-svetits-klagenfurt.story

 

Da darf man sich schon jetzt warm anziehen  :ginsfamily--

 

W.

 

ich muss leider zitieren:

 

"SVETITS: Nein, das stimmt nicht. Ich habe den besten

Ruf. Ich bin mit dem GAK Meister geworden, ich bin mit der Austria

Meister geworden."

 

 

alter schalter, die realitätsverweigerung führt anscheinend direkt ins träumeland! oder meint er etwa die zweitligameisterschaft anno '95 ... ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich schließe aus heutiger sicht und angesichts unserer weinzödl-mietkonditionen allerdings auch aus, dass uns in etwaiger stadionfrage in graz auch nur irgendwer irgendwie entgegenkommen würde. wenn wir aber nicht der kalsdorfer oder der gratkorner ak sein wollen wird die spielstätte wohl immer einen löwenanteil des budgets ausmachen...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problem war, dass nach dem Abriss der Körösistraße Weinzödl unser neues "Familiensilber" gewesen wäre - da kamen dann leider ein paar Konkurse dazwischen ...

 

Grundsätzlich halte ich das Szenario, dass es in Graz ein Stadion für beide großen Vereine gibt, schon für sinnvoll, weil - sind wir uns ehrlich - weder wir (sofern wir Bundesliga spielen würden) noch die anderen, könnten sich langfristig den Erhalt und Betrieb eines entsprechenden Stadions leisten. Und - Entschuldigung, wenn ich das sage - da dauernd über Liebenau gemotzt wird, das Stadion ist halt nun einmal fast 20 Jahre alt und war seinerzeit das modernste in Österreich. Da muss man natürlich hie und da Dinge investieren und sanieren. Aber das ganze Stadion - auch hinsichtlich der Kapazität - in Frage zu stellen, halte ich für falsch.

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem ist und bleibts a Drecksbude, die nie unsere gefühlte ECHTE Heimstätte war, genausowenig wie Kapfenberg... da bin ich lieber in der Körösistraße auf einem Bein hinterm Tor gestanden, als mir ein latschertes Grössinger-Abwasch-Bier einzuflößen. Weinzödl ist mir da noch um Hausecken sympathischer, obwohl mich beim Anblick des Finanzklotz-TZ jedesmal ein Brechreiz überkommt...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...