Zum Inhalt springen

ÖDL - die österreichische Dorfliga...


Empfohlene Beiträge

Wie ich erfreulich feststellen musste, spielten bei der Begegnung von Wiener Neustadt und Austria Wien gleich 4 Spieler der ehemaligen GAK - Meistermannschaft (Regionalliga), von Beginn an.

 

Herbert Rauter

Mario Pollhammer

Michael Berger

Thomas Murg

 

Das hilft uns jetzt zwar wenig, ich wollte es aber erwähnt haben.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Seit gestern ist es fix, Wolfsberg spielt in Österreichs höchster Liga... Frage: Wer braucht diesen Klub ganz oben? Österreichs Fußball-Bundesliga verkümmert immer mehr zu einer Dorfliga, das Niveau w

Dazu kommt dann noch die aktuelle Lizenz-Situation, ein Zwangsabstieg, die nach wie vor nicht wirklich gut gelöste Aufstiegsregelung aus den Regionalligen etc. etc. etc.   W.

vienna, sportklub, bw linz, bregenz waren ja immer schon zuschauermagneten wadmira acker hat halt 6 auswärtsspiele zuhause im jahr gegen rapid, austria und sturm und kann dadurch seinen zuschauerschni

Geh Stipe, Beschiss? Bei uns doch ned. Aber als  frustrierte Rote hamma von Kleine bis Kallinger ohnehin chronische Paranoia diagnostiziert bekommen, da können wir zur Causa ja ungeniert abkacken.

Bundesliga&ÖFB wollen jetzt dann ja eh doch aufklären, lückenlos und so - die angeblich involvierten Vereine/Personen hört man ja wirklich zum ersten Mal, da weiß man ja ned wirklich wo man ansetzen/genauer hinschauen könnte, den Schock muss man erstmal verkraften,  - und dann gemmas an!

Muss halt ein chirurgischer Eingriff werden, a bissl an der Oberfläche kratzen, ned zu tief graben. Die kleinen Fische fangen. Und dann muss man auch was präsentieren können, nicht dass blöde Überlegungen aufkommen. z.B. warum die schwarzen Konkursbrüder die ersten und letzten waren, die in der Liga bleiben durften.

sch*** Paranoia

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Rinner tritt eh nicht mehr an, oder? Weil sonst wär er wohl spätestens mit dem heutigen Tag klar rücktrittsreif, er, der den Wettskandal ja als wenig dramatisch bezeichnet hatte.eball

Und Pangl, die brauengezupfte Worthülse? Meint in SaS, dass die Buli von selbst nicht aktiv werden kann und auf die Staatsanwaltschaft angewiesen ist, kennt aber zugleich den leitenden Staatsanwalt nicht???

Na bumm, bei solch geballter Kompetenz sollte ich vielleicht doch mein b-win Konto wieder auffüllen und mich im Admiral Liezen umhören, was ehemalige Wr. Neustädter Handfußballer so setzen.....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rinner tritt eh nicht mehr an, oder? Weil sonst wär er wohl spätestens mit dem heutigen Tag klar rücktrittsreif, er, der den Wettskandal ja als wenig dramatisch bezeichnet hatte.eball

Jede Wette, das er doch antritt ;-) . Am 6.Dezember ist seine Wiederwahl, wirst schon sehen... Er hatte ja schon immer komische Vorstellungen- Stichwort Punkteabzüge unter Verschluss halten, ehe sie ein Notar veröffentlicht :shock: Aber bis heute hält sich das hartnäckige Gerücht, seine Sympathie gilt einem anderen (ehemaligen) Grazer Verein, was bei einer roten Meisterparty im Jahre 2004 ersichtlich war...

Also von der Kompetenz, würde er dann gut zu ehemaligen GAK-Funktionären passen

 

Na bumm, bei solch geballter Kompetenz sollte ich vielleicht doch mein b-win Konto wieder auffüllen und mich im Admiral Liezen umhören, was ehemalige Wr. Neustädter Handfußballer so setzen.....

Wennst damit durchkommst- bitte... Der ehemalige Neustädter kommt ohne Strafe davon, sein Verfahren wurde eingestellt, er darf in den Unterligen weiterkicken... Aber schade aus GAK-Sicht damals, das kein Sturm-Bezug gefunden wurde, um eine Absprache zu rechtfertigen, die Leihe schon erloschen und der Cousin-Grad zu Muratovic doch zu weitschichtig...

Blacky-Meistertitel und selbst auch noch knapp den Aufstieg(auf kuriose Umstände) verfehlt- Oh, das tat weh...

 

Und Pangl, die brauengezupfte Worthülse? Meint in SaS, dass die Buli von selbst nicht aktiv werden kann und auf die Staatsanwaltschaft angewiesen ist, kennt aber zugleich den leitenden Staatsanwalt nicht???

Was hat dieser leitender Staatsanwalt eigentlich über die GAK-Funktionäre bisher weitergebracht? Gibt es schon ein Gutachten? Wann ist die Anklage? Und wann der Prozessbeginn? Dauert bei aller Kompetenz sicher...

 

Pangl konnte für eure Lizenz-Desaster nichts dafür, das könnt ihr eurem ehemaligen Mc Sükar(wie kann man das mit IMG nur der Presse mitteilen?) und dem unabhängigen Senat 5 ankreiden. Was wurde eigentlich aus dem Formalitäten-Egi?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jede Wette, das er doch antritt ;-) . Am 6.Dezember ist seine Wiederwahl, wirst schon sehen... Er hatte ja schon immer komische Vorstellungen- Stichwort Punkteabzüge unter Verschluss halten, ehe sie ein Notar veröffentlicht :shock: Aber bis heute hält sich das hartnäckige Gerücht, seine Sympathie gilt einem anderen (ehemaligen) Grazer Verein, was bei einer roten Meisterparty im Jahre 2004 ersichtlich war...

Also von der Kompetenz, würde er dann gut zu ehemaligen GAK-Funktionären passen

 

Wennst damit durchkommst- bitte... Der ehemalige Neustädter kommt ohne Strafe davon, sein Verfahren wurde eingestellt, er darf in den Unterligen weiterkicken... Aber schade aus GAK-Sicht damals, das kein Sturm-Bezug gefunden wurde, um eine Absprache zu rechtfertigen, die Leihe schon erloschen und der Cousin-Grad zu Muratovic doch zu weitschichtig...

Blacky-Meistertitel und selbst auch noch knapp den Aufstieg(auf kuriose Umstände) verfehlt- Oh, das tat weh...

 

Was hat dieser leitender Staatsanwalt eigentlich über die GAK-Funktionäre bisher weitergebracht? Gibt es schon ein Gutachten? Wann ist die Anklage? Und wann der Prozessbeginn? Dauert bei aller Kompetenz sicher...

 

Pangl konnte für eure Lizenz-Desaster nichts dafür, das könnt ihr eurem ehemaligen Mc Sükar(wie kann man das mit IMG nur der Presse mitteilen?) und dem unabhängigen Senat 5 ankreiden. Was wurde eigentlich aus dem Formalitäten-Egi?

 

Da stimme ich dem blackfriend in vielen Punkten zu, auch wenn sein Post letztlich auf eine schwarze Entlastungsargumentation heraus kommt.

 

Über die "ÖFB-Krätzn" brauchen wir uns wohl nicht weiter unterhalten, sind wir uns wohl alle einig.

Zum GAK-Prozess: Von der Prozessführung über den Gutachter bis in alle Ecken ein einziger Justizskandal.

Stnrw: Wer jemals glaubte, dass hier alles koscher abgelaufen ist, nur weil es letztlich durch Fokussierung auf einen vorhandenen Obermüllmann funktioniert hat, ist ein: Schwarzäugiger Gläubiger. Nicht mehr und nicht weniger.

 

Zur Manipulations-Thematik selbst: Dass die "Hintermänner", mit denen man Probleme bekommt, wenn man nicht "liefert", faktisch ausnahmslos aus dem Balkan oder dem Osten kommen, darf man erst gar nicht erwähnen oder gar behaupten. Denn dann ist man in dieser Bananenrepublik ohnehin bereits wegen "Verhetzung", deren Ausrufung ja die Linken aus Tradition für sich gepachtet haben - selbstverständlich OHNE Unschuldsvermutung angeklagt. Wie sich die gesamte Presse bereits dieser Unkultur in Österreich angebiedert hat, zeigt, dass die Hintermänner auch im KleZe Beitrag grade mal gefühlte 3 Worte wert sind.

 

Bleibt nur mehr die trockene Diagnose: Dieser korrupte Staat der Mauschelei, Freunderlwirtschaft und mafia-strukturierten "System-Krustentiere" wird auch noch den Sport erfolgreich ruinieren. Wenn man wirklich gegen diese Mafia vorgehen wollte, müsste man im Grunde überall Razzien, und zwar serienmäßig und ständig wiederkehrend, anordnen. Was mit der österreichischen KorruptionsFörderungs-Judikatur (die ist weltweit TOP!) nicht möglich ist. Sitzt ja faktisch schon überall "jemand" drin.

 

Vielleicht ist es auch das, warum die Menschen einen GAC in der untersten Klasse so interessant finden.

Eintritt: leistbar

Leistung: OK

Atmosphäre: Interessanter, als nach Jahren um Platz 4-8 in einer möglicherweise manipulierten ÖDL mit grottenschlechtem Fußball.

Risiko: Wenn ein Spieler wirklich in den Verdacht käme, weiß er, dass er spätestens beim Abgang vom Platz sehr schnell damit konfrontiert würde. Abgesehen vom absolut unwahrscheinlichen Fall.

 

Enzo Ferrari hatte schon recht, was Sport und Stolz betrifft:

"Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete. Schuld daran sind die Sponsoren, die den Sport zum Zirkus gemacht haben."

Demnach stünde auch dem Fußball seine sinngemäße Auffassung: "Ein Fahrer muss so viel Ehre verspüren, dass er bereit ware, zu zahlen, um in einem Ferrari zu sitzen." gut zu Gesicht.

 

Geld im Sport macht letztlich leider alles kaputt. Wahrscheinlich unumkehrbar.

 

 

 

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Uije, darf ich ein bisserl weinen? Wenn wundert das denn, wenn da Dorfklubs etc. mitspielen: http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/3499488/immer-weniger-zuschauer-bundesliga.story

 

Die Bundesliga hat es seit Jahren nicht geschafft, eine ordentliche Basis an Vereinen für die 1. und 2. Division zu schaffen. Stattdessen hat man versucht, bestimmte Vereine los zu werden. Tja, irgendwann wird halt einmal die Rechnung präsentiert - gell, Herr Pangl!?

 

W.

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prognose zu den Unaussprechlichen eingetroffen: Unter 8.000. Herzlichen Glückwunsch. Es darf so weiter gehen. Sie bewegen sich Richtung Besucherzahlen des GAK Anfang der 90er Jahre.

Logische Prognose zu "Herrn Pangls Strategien" eingetroffen: Minusrekord.


Und es geht noch weiter mit der Talfahrt, wenn die Bullen nicht ein paar verirrte Gloryhunter über die CL dazu bekommen.

Denn auch den Wienern geht die Puste aus. Nicht nur sportlich.

 

@hubertat: Mir ist es recht, was der Pangl auch im Falle der Roten abgezogen hat und gerade passiert. Wenn der GAC möglicherweise als 1. Klasse Klub bei den Besuchern unter die Top 6 vorstoßt, ist das Strafe genug. Vielleicht lässt sich ja mal ein österreichweiter Bericht darüber platzieren.

 

Gestern hatte ich ein langes Gespräch mit einem Schweizer Jugendtrainer, der die Österreichische Liga seit 40 Jahren sehr gut kennt.
Er sieht in der DORFliga den völligen Untergang. Weil es kein wirkliches Eventmarketing-Konzept für breite Akzeptanz seitens der Liga dazu gibt.

Denn die DORFliga hätte auch Chancen für Nachwuchs nicht nur aus den Städten. Aber so wie jetzt: Keinesfalls!


Adi Hütter macht bestimmt einen Top-Job. Genauso wie ein Didi Kühbauer. Die sind inzwischen bei den Dorf-Klubs besser dran, als bei schwächelnden Großstadtklubs. Weil sie nichts zu verlieren haben.
Mit Koller hat man zwar einen Top-Mann für das Team, aber zugleich einen Mann, hinter dem sich die Misere im ÖFB, nämlich mangelnde Professionalität für grundlegend nachhaltige Reformen weiter gut verdecken lässt. So dumm es klingen mag: Je positiver das Abschneiden des Nationalteams, desto eher das fortschreitende "Standby", also Stillstand (=Negativentwicklung) im Ligabetrieb.

Zudem fehlt in der ÖDL durch den durchgehenden Dosengeschmack jedweilige Leitfigur als Ansporn für die Jungen, wie seinerzeit ein Panenka, Ivanov oder Hansi Müller oder gar Happel.

Wir haben nur mehr einen Klub, der Geld hat und der maximal unbeliebt ist. Der Rest inklusive Rapid geht den Bach runter.
So KANN keine Ligabegeisterung aussehen. Auch nicht mit Leuten wie dem unaussprechlichen Oberdummungustl.

 

Derzeit gefällt mir der GAC in der 1. Klasse wesentlich besser, als ein erneut gefährdeter roter Klub im ZUSTAND (was anderes ist das nicht) dieser peinlichen BuLi.

 

Übertrieben gesagt könnte man auch behaupten: Der GAC ist rein moralisch von der Fan-Begeisterung  her mit der Salzburger AustriaDER Lichtblick in Fußball-Österreich.
Zu welchem Klub außer zu Wenige zu Grün, Violett oder schwarz gehen Fans sonst noch aus Überzeugung hin?

Eher noch im Unterhaus in viel zu kleiner Zahl.

 

Der Stadionbesuch ist

- zu teuer

- zu unattraktiv

- da zu wenig ambitioniert

geworden.


Und er ist den Leuten EGAL geworden. Allein schon daran zu erkennen, wie Powidl der Masse und nun auch den Medien die offenkundig breit angelegten Spielmanipulationen sind. Ich sehe 3 Wochen danach keine Berichte und keine Sensibilisierung mehr. Auch keine Gegenoffensive (die man gerade jetzt zum aktuellen Tatbestand hätte nutzen können) seitens des ÖFB.

 

Der kleinste Klub in der Schweiz kommt aus einer Stadt mit 20.000 EW, ca. wie Kapfenberg. 

Aber selbst Aarau, ein finanzstarker Kanton mit den abgeschobenen Kickern der beiden Züricher kann kaum mithalten, stellt keine Kicker auf Nationalteamniveau. Auch in deren Nationalteam geht nichts ohne die Legionäre, die für den Nachwuchs Vorbilder sind.

 

Basel, Zürich halten die Liga im Zweikampf attraktiv, Basel hat wenigstens den Sprung zu finanzkräftigen Sponsoren PLUS Identität geschafft.
Sie sind auch nicht das Gelbe von Ei. Aber sie erhalten wenigstens noch eine ansehnliche Liga. Die Besucherzahlen sind fast doppelt so hoch wie in Österreich. Insbesondere bei den kleineren Klubs.

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man sich ansieht wie viele likes red bull salzburg auf facebook hat zweifelt man doch daran, ob der verein wirklich so unbeliebt ist wie alle tun. man sollte nicht unterschätzen, wie viele leute einfach nur einen guten kick sehen wollen und denen ist es egal wer sponsor ist, was für fankultur es gibt usw.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Red Bull Salzburg ist sogar sehr unbeliebt (bei den Stadiongängern). Die Likes kommen davon das viele die Leistung anerkennen, die gehen aber nicht zu den spielen. Das wird sich aber ändern wenn RB Leipzig nicht bald weiter raufkommt (dann wird sich der Mateschitzfokus nämlich nach Deutschland verlagern). Der jetzigen "Generation" ist Red Bull ein Dorn im Auge, aber der Nachwuchs wird immer zum erfolgreicheren Verein gehen. Somit darf sich Salzburg zwangsläufig neuer "Kunden" sicher sein. Solange bei Salzburg also Geld keine Rolle spielt und sie gute Spiele zeigen, wird die Zuschauerzahl steigen (derzeit schon Platz 2 hinter Rapid).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man sich ansieht wie viele likes red bull salzburg auf facebook hat zweifelt man doch daran, ob der verein wirklich so unbeliebt ist wie alle tun. man sollte nicht unterschätzen, wie viele leute einfach nur einen guten kick sehen wollen und denen ist es egal wer sponsor ist, was für fankultur es gibt usw.

 

Echt schade, dass es keinen "Dislike-button" auf FB gibt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist mir schon klar, dass red bull bei vielen fußballfans die derart eingefleischt sind wie jene hier im forum nicht viele sympathien hat. ich persönlich schau mir red bull nicht mal im fernsehen an, aber ich treffe halt immer wieder leute die meinen, wie toll die doch gespielt hätten und dass sie es super fänden, dass es endlich mal einen österreichischen verein gibt der in der euro-leauge erfolgreich ist. und da sind zb auch sturm- und rapid sympathisanten mit dabei.

das sind dann keine fans von red bull, schon klar. aber so lange die mannschaft gut spielt werden sich auch viele finden, die zu red bull zuschauen gehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@python

Völlig richtig. Gloryhunter eben.

Eigenschaft der Gloryhunter ist es,

1.) dort hin zu gehen, wo gerade gefeiert wird

2.) um ebenso schnell wieder zu verschwinden

 

Wie gewonnen, so zerronnen.

RBS wird - wenn überhaupt möglich - 10 erfolgreiche Jahre brauchen, um überhaupt einen Fanstock im Lande zu bekommen.


Kopien der Bayern-Strategien (z.B. im Merchandising und internationaler Ausrichtung) sind klar erkennbar. Nur: Bayern ist über 100 Jahre genauso gewachsen, erst seit den 70ern die große Nummer und ergo vom Fan-Rückhalt her nicht vergleichbar.
Wenn es überhaupt einen Weg für RBS geben sollte, ist der noch sehr lang. Dieser Weg wird wiederum mit der ÖDL nix zu tun haben, da keine Ausrichtung darauf, außer dass man sie halt mit völlig überlegener, letztlich 200 Mille-CL Mannschaft seriell gewinnt. Der Profit wird in SBG bleiben, die Identität wird sich auf den österreichischen Fußball mit fast 100%iger Sicherheit nicht übertragen.


Erfolg oder Talfahrt der ÖDL werden daher weniger von RB als vom ÖFB-Mut abhängen.

Es sei denn, die Ligen werden quasi in einem General-Sponsoring-Management komplett aufgekauft.
Bei aller Antipathie gegen RB: Es stellt sich bei unseren ÖFB-Management-Nullen immer mehr die Frage, ob das nicht schon das Bessere wäre.

Für RB rechnen würde es sich keinesfalls. Sonst hätten sie es schon getan.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Pangl ist mit Sicherheit keiner dem ich eine Träne nachweine, aber wer glaubt das es jetzt besser wird, wird wohl enttäuscht werden. Auch wenn der neue noch so viele gute Ideen hat, am Ende stolpert derjenige wieder über die Sturheit im ÖFB und bei den Großkopferten Möchtegernkaisern die sich Klubpräse nennen. Solange es 22 Parteien (ÖFB,Liga,20Profivereine) gibt die nur auf sich schauen wird nix gescheites dabei rauskommen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub sowas nennt man eine Österreichische Lösung :-)

Würde mich nicht wundern wenn die Definition "Österreichischer Weg", auf Wikipedia als äußerst schwammige und willkürliche, niemand benachteiligende Lösung eines Problems aufscheint. :mrgreen:

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub sowas nennt man eine Österreichische Lösung :-)

 

Würde mich nicht wundern wenn die Definition "Österreichischer Weg", auf Wikipedia als äußerst schwammige und willkürliche, niemand benachteiligende Lösung eines Problems aufscheint. :mrgreen:

Sorry, das müsste so lauten: "als äußerst schwammige und willkürliche, niemand benachteiligende Nichtlösung eines Problems aufscheint."

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...