Zum Inhalt springen

Karl Fink finanziert Zwangsausgleich? (gak.*net)


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 821
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich bin mal gespannt wie ein Pfeil und Bogen ich war im TZ musste aber leider ganz dringend weg und meine roten Freunde ich muss sagen was da abgeht ist unvorstellbar

Ich hab mitbekommen wie die Gerüder Fink mit einigen Fans bzw diversen Mitgliedern gesprochen haben und ich kann nur sagen OHJA

Also was ich da so vernommen habe stimmt mich ein klein wenig positiv

Der einzige Wehrmutstropfen ist das ich ein paar Leuten zugehört habe die meinten der RR hat seine Finger im Spiel und das werden sie nicht zulassen da stimmen sie eher für die Schliessung

Ich weis einige von euch meinten ich bin ein Freund vom Ölbaron das ich vehemmt bestreite aber selbst wenn er etwas damit zu tun hätte wär mir das SCH....egal den die Hauptsache ist doch das der GAK weiterlebt

Ich bete das es klappt

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdems ein Live-Ticker ist, wird wohl hoffentlich jemand dort live vor Ort sein.

 

Edit: 18:10 18:04 Karl Fink tritt kurz heraus: 3 Millionen für den Zwangsausgleich, Fischl und Fink sollen 50 % übernehmen... , so ein Vorschlag.

 

Edit 2: 18:13 Fischl holt gerade Karl Fink zurück an den Verhandlungstisch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habts ihr alle die Info von der inoffiziellen oder ist jemand live dort und tippt ein?

Der mario78 war dort, der Rest stammt vom Ticker.

 

Neue Tickermeldung:

18:04 Karl Fink tritt kurz heraus: 3 Millionen für den Zwangsausgleich, Fischl und Fink sollen 50 % übernehmen... , so ein Vorschlag.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.

×
×
  • Neu erstellen...