Zum Inhalt springen

offizielle Homepage "gesperrt"


Empfohlene Beiträge

Trotz vieler verschiedener Meinungen und Strömungen sollten wir auf ein altes römisches Sprichwort nicht vergessen:

Gemeinsamkeit bei Notwendigkeit

 

Ich mein` das durchaus nicht "oberschullehrerhaft", sondern so, dass wir irgendwie alle hilfreichen Meinungen unter einen Hut bringen müssen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 457
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Und um wieder mal was Positives zu schreiben:

Die GAK U7 und die U8 haben gestern jeweils das GAK-Heimturnier in überzeugender Manier gewonnen.

Auch die 3 U10 GAK-Mannschaften des aktuell laufenden Turniers überzeugen mit Spielwitz und Technik. Ob es für den Turniersieg reicht?

 

Was mich ganz besonders freut, ist, dass 95% der Eltern ihre Kinder beim GAK lassen und nicht mit fliegenden Fahnen zu Sturm überlaufen. D.h., dass sie eine GAK-Zukunft sehen.

 

Gehört zwar nicht in diesen Thread, aber kleine positive Strömungen können nicht schaden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und um wieder mal was Positives zu schreiben:

Die GAK U7 und die U8 haben gestern jeweils das GAK-Heimturnier in überzeugender Manier gewonnen.

Auch die 3 U10 GAK-Mannschaften des aktuell laufenden Turniers überzeugen mit Spielwitz und Technik. Ob es für den Turniersieg reicht?

 

Was mich ganz besonders freut, ist, dass 95% der Eltern ihre Kinder beim GAK lassen und nicht mit fliegenden Fahnen zu Sturm überlaufen. D.h., dass sie eine GAK-Zukunft sehen.

 

Gehört zwar nicht in diesen Thread, aber kleine positive Strömungen können nicht schaden.

Es gibt ja auch eine GAK-Zukunft wenn wir wieder ein "normaler" Fußballverein werden.

Als erstes dazu notwendig wär halt einmal ein erfolgreicher Zwangsausgleich (am besten mit einem schuldenfreien TZ in GAK-Besitz, die zweitbeste Lösung wär schon ein "günstiges" Nutzungsrecht für sagen wir zumindest 10 Jahre, länger vorauszuplanen hat momentan wohl eh keinen Sinn).

Wenn das Vertrauen in den GAK wieder hergestellt ist, gibt es Sponsoren, Einnahmen aus Spielen und Transfers und vielleicht auch Gönner (die dann hoffentlich solche sind und den GAK finanziell unterstützen und nicht an ihm verdienen wollen).

Wenn wir dann wieder ein "normaler" Verein sind und genau das ausgeben was wir haben, ist es mir egal wenn wir noch 3 Jahre in der RL sind.

Es gibt keinen Grund (nach erfolgreichem ZA) warum wir in spätestens 4 oder 5 Jahren nicht dort sein könnten wo Kapfenberg oder Gratkorn jetzt sind (nämlich im ersten Drittel der RedZac).

 

P.S.

Der Zuschauerschnitt in der RedZac ohne Austria Lustenau liegt unter 700. Wir haben mehr Mitglieder, bzw. in der RL 3 mal soviel Dauerkarten verkauft ......

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bravo scouty!

 

Ich denke nur einen Schritt weiter: derzeit wird ein Feldzug gegen alle geführt, die sich zum gewählten Vorstand bekennen. Das geht sogar soweit, dass völlig unbekannte Leute im Hintergrund, die - kann man annehmen - nichts mit dem GAK zu tun haben, sogar schon den Einfluß besitzen, das offizielle GAK-Medium abzudrehen, um für sie unangenehme Publikationen zu verhindern. Glaubst du wirklich, dass nach einem eventuellen Zwangsausgleich, an den ich nach wie vor nicht glaube, alle wieder zusammenarbeiten. Das hat man beim GAK nie getan und ich kenne diesen Verein als Anhänger seit 43 Jetzt wurde ein offener Konflikt provoziert, der auf der Generalversammlung ganz sicher Auswirkungen haben wird.

Unsere (jetzt www.gak1902.at Seite) hat in Kürze vielleicht um ein Drittel weniger Zugriffe, das reicht aber immer noch aus, um ein Riesenpotential an GAK - Fans zu informieren. Nicht zu vergessen ist unsere Datenbank mit 10.600 e-mailadressen (Danke Karin, deine mühselige jahrelange Arbeit lohnt sich für den GAK jetzt wirklich) von Usern, Fans und Mitgliedern sowie Sponsorvertretern und Aktionsteilnehmern. Sie ist zusammen mit der Kraft der Fans ein Instrument, mit dem man viel bewirken kann.

Vorerst werden wir den 15. Jänner abwarten, wenn dann allerdings nichts passiert, was den GAK rettet und eine Zukunftschance vermittelt, dann werden wir uns kein Blatt mehr vor den Mund nehmen.

 

Wir werden diejenigen, die diesen diktatorischen Akt zu verantworten haben solange verfolgen, bis alle Schäden, die daraus erwachsen sind, abgedeckt wurden. Bereits am Montag wird Dr. Scherbaum juristisch auch mit den Folgen der Aktion konfrontiert sein. Es gibt Vereinbarungen und in Österreich Rechtssicherheit: und die werden wir einfordern!

 

redfox

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin schon gespannt auf die erste wirkliche News-Meldung auf der neuen offiziellen GAK-HP, die diese für mich nie und nimmer werden wird.

 

Diese könnte in etwa so lauten:

 

Toller Erfolg der Investorengruppe!

 

Das Leben des GAK wurde mit einigen Euros wieder um 14 Tage verlängert! Zu verdanken ist dieser Erfolg Herrn E., obwohl dieser selbst noch nichts davon weiß. E: "Durch die neuerliche Hinterlegung einer Kaution für die Aufrechterhaltung der Herz-Lungen-Kreislaufmaschine haben wir bis nach der Grazer Gemeinderatswahl Zeit, die Stadtväter davon zu überzeugen, von einer Rückforderung von Förderungen abzusehen."

 

Wenn es nicht so traurig wäre und um unseren GAK ginge, könnte man über alle Aktionen dieses Herrn herzhaft lachen. Wie in diversen Medien zitiert, will E. bekanntlich eine Garantie dafür, dass die Stadt keine anlässlich des Baus des Trainingszentrums ausbezahlten Förderungen zuzückgefordert werden. Weiß dieser Herr eigentlich, dass er mit dieser Forderung öffentlich zur Vertuschung eines Fördermissbrauchs aufruft? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich Stadt Graz und in Folge auch das Land Steiermark auf diese "Forderung" einlassen werden und können. Sie würden im Klartext einen Fördermissbrauch öffentlich akzeptieren und somit einen Betrug an die Steuerzahler legalisieren.

 

In der Vergangenheit und auch jetzt in der Gegenwart haben sich einige Herren zu sehr aus dem Fenster gelehnt. Diese Herren hängen jetzt ohne festen Boden unter den Füßen am Fenser und wollen jetzt, dass ALLE (Stadt, Land und viele andere) ihre Machenschaften schlichtweg vergessen. als hätte es all die Dinge nie gegeben. Das Motiv ist klipp und klar: Nur auf diese Art und Weise haben sie mit keinen weiteren Konsequenzen zu rechnen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist ihnen jedes Mittel recht - auch die Abschaffung der freien Meinungsäußerung.

 

Diese Herren wissen, dass auch andere Menschen viel, zu viel sogar, wissen. Darum müssen diese Unangenehmen jetzt einmal beseitigt und mundtot gemacht werden. Das lässt sich unter dem Vorwand, den GAK retten zu wollen, relativ leicht machen, da viele Menschen auf diesen Zug und die ach so tollen Gönner aufspringen.

 

Ich bin fest davon überzeugt, dass es für all diese Aktivitäten viel zu spät ist. Es kam eine Lawine ins Rollen, die nicht mehr zu stoppen ist. Untersuchungen laufen und die wird man auch trotz einiger "Netzwerke" nicht aufhalten können. Denn die eine oder andere politische Partei wird Kapital aus diesem Skandal schlagen wollen und hinterfragen, wer für diese Dinge verantwortlich ist. Und die Mehrheit der steirischen Bevölkerung wird Beifall klatschen, weil es schlussendlich um Steuergelder geht.

 

Was Herr E. hier von Volksvertretern will, ist schlichtweg ein Skandal. Wie es auch ein Skandal ist, was mit dem Erlös "Casino Stadion" passiert ist. Dieses Geld war Vereinsvermögen und hätte in die neue Heimat des GAK investiert werden müssen. Stattdessen wurden weitere Kredite aufgenommen. welche gemäß Förderabkommen mit der Stadt Graz vom Gemeinderat genehmigt werden hätten müssen. Das ist im Fall es BKS-Kredites nachweislich nicht geschehen.

 

Ich bin von Geburt an ein Roter und das mittlerweile über vier Jahrzehnte lang. Als Mitglied des GAK bitte ich das Red Corner Team, mich weiterhin bestens zu informieren. Missbraucht wurden das Red Corner Team und ich von einigen Herren in den letzten Jahren lange genug, indem wir als Sprachrohr agierten und den Mitgliedern und Fans eine heile GAK-Welt vorgaukeln sollten. Kritische Fragen waren unerwünscht, warum wohl?

 

Vier von fünf Personen der aktuellen und bei einer GV gewählten GAK-Führung lebten in den letzten Monaten eine Transparenz bei der Vereinsführung vor, wie sie schon immer wünschenswert gewesen wäre. Hätte es diese Transparenz in den letzten Jahren gegeben, wäre der GAK nie und nimmer dort, wo er jetzt gelandet ist. Daran sollten in diesen Tagen viele Mitglieder und Fans unseres Traditionsvereins denken - und sich zurück erinnern, wie oft sie in den letzten Jahren bei GV´s von ihnen gewählten Funktionären belogen worden sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds immer wieder lustig wie irgendwelche leute die für diesen verein noch keinen finger gerührt haben an franz und klaus kritik verteilen. Ich bin zwar auch noch nicht so lange hier dabei aber ich bin schon sehr lange gak fan und weiß aus eigener erfahrung was nicht nur diese zwei sonden auch alle anderen MITARBEITER leisten. Und ich glaube ich spreche für alle NORMALEN user wenn ich mich recht herzlich bei euch für euren einsatz bedanken.

 

zum thema:

 

Ist echt schockierend was sich da einige leute leisten und uns fans wieder den schwarzen peter zuschieben damit sie wieder eine neue ausrede finden. Ich möchte gerne einen anderen Verein sehen desen Fans so hinter ihrem verein stehen so wie wir es tun?! Ich bin mal echt gespannt was sich hier herausstellt wird, was da genau abgelaufen ist, aber whs werden es die gewissen leute wieder schaffen es zu vertuschen zumindest werden sie es versuchen da bin ich mir sicher. Weiters habe ich mal bei myspace unseren neuen HP link herumgepostet vl haben wir dadurch ein paar neue aufrufe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte in einem posting gelesen, dass man von Seiten der Betreiber (redcorner-team, bobelka, ..) versuchen wird mit Scherbaum zu sprechen sobald er vom Urlaub zurück ist (gestern, heute?). Ist dies schon geschehen? Gibt es daraus neue Kenntnisse?

Gibt es bald eine Stellungnahme vom Vorstand (Fischl, mig) oder wartet man (taktischerweise) ab, was die nächsten Tage bringen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatte in einem posting gelesen, dass man von Seiten der Betreiber (redcorner-team, bobelka, ..) versuchen wird mit Scherbaum zu sprechen sobald er vom Urlaub zurück ist (gestern, heute?). Ist dies schon geschehen? Gibt es daraus neue Kenntnisse?

Gibt es bald eine Stellungnahme vom Vorstand (Fischl, mig) oder wartet man (taktischerweise) ab, was die nächsten Tage bringen?

 

MV ist erst wieder am Montag beruflich zu gegen. Davor wird es für uns keine neuen Erkenntnisse geben. Mag. Strampfer bereitet für das Treffen - soweit der Herr Scherbaum Zeit haben wird - bereits die notwendigen Unterlagen vor. Dann ist auch mit einer offiziellen Stellungsnahme zu rechnen.

 

In erster Linie wird der MV einmal schlüssig darlegen müssen, welche Gründe dazu geführt haben, dass diese Nacht- und Nebelaktion durchgeführt wurde. (Welche "Gefahr in Verzug war" ohne zuvor das Gespräch zu suchen). Auf diese brisanten Details warten ja nicht nur wir - wie auf anderen Seiten zu lesen ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf gak.at ist ein Interview mit Didi Pegam. Hat das jetzt Hr. Scherbaum geführt? Wenn ihr mich fragt, hat hier jemand kräftigst gelogen!

 

Vielleicht könnte man ja den Didi fragen, wer ihn da interviewt hat?

 

Egi hat ja nichts gewußt, die Inoffizielle auch nicht, dann kanns ja nur Scherbaum selbst gewesen sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Vielleicht könnte man ja den Didi fragen, wer ihn da interviewt hat?

 

 

Na ja, früher einmal hat man am Ende eines Interviews den Namen des Autors gesehen.....früher einmal!

 

Im Zeitalter der anonymen Investoren kann man es den (vermutlich) ehrenamtlichen Mitarbeitern der "neuen Offiziellen" nicht verübeln, wenn sie das kollektive GAK- Versteckspiel mitmachen.

 

Wo kämen wir da hin wenn jeder zu seinen Aussagen und Taten stehen würde?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollstädnigkeit und Qualität der bereitgestellten Daten.

 

So steht es ja dort unter "info". Ist somit ein sehr schwammiges Medium. Auch verabschiedet sich regelmäßig bei mir Firefox, wenn ich die Site aufrufen möchte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Vielleicht könnte man ja den Didi fragen, wer ihn da interviewt hat?

 

 

Na ja, früher einmal hat man am Ende eines Interviews den Namen des Autors gesehen.....früher einmal!

 

Im Zeitalter der anonymen Investoren kann man es den (vermutlich) ehrenamtlichen Mitarbeitern der "neuen Offiziellen" nicht verübeln, wenn sie das kollektive GAK- Versteckspiel mitmachen.

 

Wo kämen wir da hin wenn jeder zu seinen Aussagen und Taten stehen würde?

 

Wie kann es ehrenamtliche Mitarbeiter geben? Wie kann es überhaupt Mitarbeiter geben? Die müßte ja auch Hr. Scherbaum angeworben haben? Denn Egi weiß von nichts, die Inoffizielle weiß von nichts...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollstädnigkeit und Qualität der bereitgestellten Daten.

 

So steht es ja dort unter "info". Ist somit ein sehr schwammiges Medium. Auch verabschiedet sich regelmäßig bei mir Firefox, wenn ich die Site aufrufen möchte.

 

so sehr es ein "schwammiges" medium ist - sie sind jetzt schneller im bericht online stellen als die inofizielle 8)

Ein Schalk wer jetzt Böses denkt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollstädnigkeit und Qualität der bereitgestellten Daten.

 

So steht es ja dort unter "info". Ist somit ein sehr schwammiges Medium. Auch verabschiedet sich regelmäßig bei mir Firefox, wenn ich die Site aufrufen möchte.

 

so sehr es ein "schwammiges" medium ist - sie sind jetzt schneller im bericht online stellen als die inofizielle 8)

Ein Schalk wer jetzt Böses denkt.

Ach, die sind nicht nur schneller - sie können schreiben, was ihnen lieb ist. Und brauchen dafür für die Korrektheit des Mitgeteilten gar nicht garantieren. Sie haften ja damit nicht mehr für das Mitgeteilte - wie es an und für sich in seriösen Medien üblich ist.

 

Für mich ist es nur ein weiterer Freibrief für unverschämtes Weiterlügen, wie wir es schon bei den GVs vor Fischl gewohnt waren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
offiziell hab ich noch nichts gehört - ein bekannter von mir hat jedoch erfahren, dass die domain von einem herrn leuk verwaltet wird -> ist das der vom rienesel?

Ja - Patrick Leuk programmiert viel und ist oder war immer der Schatten des DIRI.

Jaja. Drum ist der Hr. DIRI auch gerne bereit, eine eidesstattliche Erklärung abzugeben, dass ER noch absolut nichts für die neue offizielle HP gemacht hat - weil eh alles der Leuk für ihn macht. Oder wie soll ich das verstehen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jaja. Drum ist der Hr. DIRI auch gerne bereit, eine eidesstattliche Erklärung abzugeben, dass ER noch absolut nichts für die neue offizielle HP gemacht hat - weil eh alles der Leuk für ihn macht. Oder wie soll ich das verstehen?

Du hast aber etwas sehr Wesentliches vergessen: Niemand weiß was. Die HP hat der MV gewollt.

 

Oder habe ich das Ganze falsch verstanden?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@halbzeitpause

 

Der MV hat das veranlasst, da die HP nicht mehr im Sinne des Vereins GAK war. Ist doch deutlich genug oder? :lol:

 

Im Ernst, es wird halt eine Zeit dauern, um sich was zurechtzulegen, dass ein bisschen vernünftig klingt. Oder?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...