Zum Inhalt springen

GAK-WAC; ÖFB-Cup; 2.Runde


Empfohlene Beiträge

@Nicoandre9

Seebacher wäre sicherlich eine interessante Variante. Zumindest wurde dieser Name schon an den Vorstand herangetragen. Inwieweit aber Seebacher selbst davon informiert ist........?

Aber es gibt ja treue Fans, die ohne viel Tamtam und in die Kameras lachen im Hintergrund dem GAK helfen.

Von einem solchen Fan wurde diese Karte auch auf den Tisch gelegt.

 

.....

Aber dann gehört wirklich einmal auf sportlicher Ebene etwas gemacht.

Simundza und Ceh haben eines gemeinsam; Sie richten das System nicht nach den Möglichkeiten der Mannschaft aus, sondern versuchen ein System, das die Mannschaft nicht spielen kann.....

 

genau da liegt das sportliche problem, ein system einführen, dass die mannschaft nicht spielen kann, völlig unverständlich!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 240
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Männer von Flake, ich denke wir sind wieder einmal ganz am Grunde des Topfes angelangt. Die Frage ist, ob wir uns abstoßen können und wieder hochgleiten oder ob wir am Boden picken bleiben und langsam

Lob an die Kurve. Des war heute einfach nur unglaublich. Ich möchte mich auch noch bei unserm präsidenten bedanken. Er stand auch 15 minuten nach abpfiff mit tränen in den auge in der kurve. Danke Ben

Kompliment an die Kurve, dass sie noch immer singen! Wenigstens der Support passt.

ich verstehe den benny seine tränen nur zu gut gestern.. er wird schon wissen warum diese geflossen sind!!

 

somit drehts den laden am 10.10 zu, neustart ganz unten und sch*** auf 110 jahre tradition, davon haben wir uns leider noch nie was kaufen können.

 

der rauter soll in trainerschein machen und er wird spielertrainer bei uns!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Verein abschließen usw..wir werden trotzdem unsterblich sein,dank der Kurve.

 

Selbst im ORF wurden wir scheinbar als Fans gelobt,die man in Österreich braucht.

 

Ja. Das kam so rüber. Hut ab! Wenigstens das bleibt von unserem letzten Fernsehauftritt für wohl sehr lange Zeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@redmonster

 

hast recht!!

 

bitte denkt daran wir brauchen eine klubanschrift im süden von graz oder in der gegend, weil 1. klasse mitta a wäre echt furchtbar

 

Genau, verlegen wir den Grazer AK gleich mal raus aus Graz.

 

Und zum 10.10. - die GV ist doch am 15.10., wäre also demnach obsolet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, der ASVÖ-platz wird vom Post SV der heuer den spielbetreib eingestellt hat eh nicht mehr genutzt, es gibt etliche rote fans die in der OL, UL usw. kicken und natürlich dann kostenlos für den neuen verein in der 1. kl. kicken müssten, die kurve muss als Reserve herhalten und eifrig für spieler und spielerinnen der nachwuchsmannschaften sorgen. so kann mans schon machen, die frage ist nur: was hat das dann noch mit dem GAK zu tun wie wir ihn kannten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, der ASVÖ-platz wird vom Post SV der heuer den spielbetreib eingestellt hat eh nicht mehr genutzt, es gibt etliche rote fans die in der OL, UL usw. kicken und natürlich dann kostenlos für den neuen verein in der 1. kl. kicken müssten, die kurve muss als Reserve herhalten und eifrig für spieler und spielerinnen der nachwuchsmannschaften sorgen. so kann mans schon machen, die frage ist nur: was hat das dann noch mit dem GAK zu tun wie wir ihn kannten?

klingt alles einfacher , als es tatsächlich ist!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, der ASVÖ-platz wird vom Post SV der heuer den spielbetreib eingestellt hat eh nicht mehr genutzt, es gibt etliche rote fans die in der OL, UL usw. kicken und natürlich dann kostenlos für den neuen verein in der 1. kl. kicken müssten, die kurve muss als Reserve herhalten und eifrig für spieler und spielerinnen der nachwuchsmannschaften sorgen. so kann mans schon machen, die frage ist nur: was hat das dann noch mit dem GAK zu tun wie wir ihn kannten?

 

einen Spieler würde ich da schon kennen :P

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tuts nicht herumjammern! Das gestrige Spiel hat uns einmal mehr gezeigt, dass wir nicht nur bundesligatauglich sondern sogar Erstligatauglich sind. Immerhin hat WAC auch gegen Wr. Neustadt mit 6:0 gewonnen, was einen solchen Schluss durchaus zulässt.

Weiters positiv aufgefallen ist der Support, was das betrifft sind wir sogar sicher bundesligareif (das ist jetzt ironiefrei)!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Männer von Flake, ich denke wir sind wieder einmal ganz am Grunde des Topfes angelangt. Die Frage ist, ob wir uns abstoßen können und wieder hochgleiten oder ob wir am Boden picken bleiben und langsam verbrennen.

Weder die Mannschaft jetzt, noch die aktuelle Führung sind Schuld an der Misere. Schuld daran ist eine Clique, die sich das Spielzeug GAK krallen mussten, halbherzig und mit zuviel Geldeinsatz (den man sich so weit wie möglich wieder herausholte) betrieben haben und einen so nachhaltigen Schaden anrichteten, dass dieser ohne unsinnig viel Geld bisher nicht wieder gut zu machen war.

Nach Ausgleich 1 tauchten umgehend 3 Mio Schulden auf, die in der Marketing oder Stadion BetriebsgmbH geparkt waren und für die der Verein haftbar war. Das war auch der Grund für Ausgleich 2, wobei leider ein Werkzeugerl der Partie als Sektionsleiter verhinderte, dass man damals mit dem beschlossenen Konkurs die Schuldigen zur Verantwortung gezogen hätte, oder sie gezwungen die Situation gänzlich zu bereinigen. Damals wären auch die Vergehen noch leichter aufzudecken gewesen, inzwischen wurden Teilvergehen kaschiert und andere weiterverschleiert, Zeugen wurden beeinflusst.

 

 

Für Ausgleich 2 erfolgte das Meisterstück dieser Bagage. Der Ausgleich, der uns um das Trainingszentrum brachte und uns gleich einmal durch die Kosten so am Boden hielt und uns unter anderem in den Ausgleich 3 trieb. Fazit war: Die Leute hatten kein Geld verloren nur Geld gegen Sachwert getauscht. Wieder wurde den Ursachen nicht nachgegangen, wir aber haben unsere Heimstatt verloren und eine extreme Kostenstelle dazubekommen. (Lustigerweise jammern die Investoren jetzt sie hätten ein schlechtes Geschägt gemacht, wen interessiert das, europaweit haben sich in letzter Zeit viele Immobilienspekulanten vertan)

 

Nun, nach Ausgleich 3 erfolgen die nächsten Liebesbotschaften in Form von Steuervergehen der Typen (wobei ich Sükar und Sticher nur ihre Naivität vorwerfe und den Glauben, dass der Sir mit Chauffeur die Vernichtung nicht so nachhaltig angelegt hätte und andererseits schon zu seinen Fehlern stehen würde) die uns eine Hypothek in Höhen bis zu 4 Mio. bescherten.

 

Schön zu wissen, dass ein Manager und späterer Präsident sich in der Zeit eine Villa am Wörthersee verdiente.

 

Schön, dass ein Masseverwalter wiederholt nicht bemerkte, dass im direkten Umfeld gröbere Unsitimmigkeiten in der Finanzgebarung den sanierten Verein, gleich wieder in die Bredouille bringen würden.

 

Schön, dass die Leitmedien des Landes trotz deutlicher Hinweise, nie der tatsächlichen Ursache der Probleme nachgegangen sind und selbst heute noch von Spruchbändern gegen einen ehemaligen Präsidenten schreiben keinen Gedanken verschwenden Sie daran ob die Vorwürfe berechtigt sind oder wessen Inhaltes. Ich denke die Iswestija schrieb Kritik an Stalin deutlicher und unverhohlener als unsere Kleinformate an Ehrenmännern der Gesellschaft. Hauptsache der Herr Chefsportredakteur spricht dem nächsten Präsidenten gleich einmal die Seriösität von vornherein ab. Sag Meister hast du keine Eier hinzugehen und die Expräsidenten einmal gut vorbereitet zu interviewen? Aber was frag ich: Ihr habt die Antwort auf diese Frage schon mehrmals gegeben.

 

Schön, dass es da einen Staatsanwalt gibt, der gewillt ist auzudecken. Ich hoffe er muss nicht überraschend in Pension oder wird abberufen oder hochgelobt in eine andere Position.

 

Zum Abschluss ein Wort zu BB:

 

Ich weiß nicht was es ihm gebracht hat seinen Rücktritt zu verkünden. Er hätte zur GV die Gründe für das anscheinend unausweichliche Scheitern bekanntgeben können und die Versammlung über mögliche weitere Vorgehensweisen abstimmen lassen. Ich erinnere: Unter Fischl wurde nach Auftaucher der 3 Mio Forderung die Ausweglosigkeit dargelegt und die Konkursantragsentscheidung unter Tränen vieler Anwesenden mehrheitlich getroffen. Diese Rücktrittsankündigung ist für mich wie das Verlassen eines sinkenden Schiffes durch den Kapitän, während die Bordkapelle noch spielt und die Matrosen verbissen versuchen das Schiff auf Kurs zu halten. Die gestrige Niederlage ist auch darauf zurückzuführen.

Wie ich BB einschätze hat er triftige Gründe, trotzdem halte ich es für unangemessen, ohne Erklärung oder klare Benennung des Dilemmas abzutreten. Sich dann zu den Fans zu stellen finde ich unter diesen Umständen seltsam, denn die Fans waren und sind da für unseren Klub, jeder auf seiner Position. Die Position die unbesetzt ist, ist jene des Präsidenten. Benni: Uns ist die Wahrheit zuzumuten und in einem Land wie Österreich kann es nicht sein, dass diese nicht aussprechbar ist.

 

mig - dabei seit 1974

  • Like 21
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in der saison 2009/2010 haben wir mit wac-st-andrä noch in der gleiche liga gespielt

 

die entwicklung seither ist schon beispielhaft für eine namensänderung der gestrigen gegner:

 

kein geld und kein plan - wie man es richtig macht

 

Das stimmt. Allerdings gibt's bem WAC den Riegler, der zahlt und bestimmt wo's lang geht.

So eine Onemanshow wollen die meisten beim GAK nicht hätt ich das Gefühl.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schön zusammengefasst mig.

 

ich will etwaige antworten des präses nicht vorwegnehmen (sofern er sie gibt), nur hatte ich gestern 2 minuten das vergnügen mit ihm zu sprechen.

 

es gibt 2 punkte, die ihn dazu bewegt haben:

 

1) der ewige tz streit - ist nicht so ausgegangen wie er sich das erhofft und erwartet hat - ist für mich eine klare ansage, wenn man sich ziele setzt und die nicht erreicht, abzutanken

 

2) die altlasten, die man übernommen hat.

 

dann wurde das gespräch durch ein wac tor gestört.

 

punkt 2 ist für mich jetzt aber entscheident. welche altlasten. was für mich jetzt nicht gerade mildernd wirkt: diese altlasten sind keineüberraschug, so von heut auf morgen per brief gekommen, sondern damit beschäftigt man sich wohl schon länger...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Schön, dass die Leitmedien des Landes trotz deutlicher Hinweise, nie der tatsächlichen Ursache der Probleme nachgegangen sind und selbst heute noch von Spruchbändern gegen einen ehemaligen Präsidenten schreiben keinen Gedanken verschwenden Sie daran ob die Vorwürfe berechtigt sind oder wessen Inhaltes. Ich denke die Iswestija schrieb Kritik an Stalin deutlicher und unverhohlener als unsere Kleinformate an Ehrenmännern der Gesellschaft. Hauptsache der Herr Chefsportredakteur spricht dem nächsten Präsidenten gleich einmal die Seriösität von vornherein ab. Sag Meister hast du keine Eier hinzugehen und die Expräsidenten einmal gut vorbereitet zu interviewen? Aber was frag ich: Ihr habt die Antwort auf diese Frage schon mehrmals gegeben.

mig - dabei seit 1974

 

Alle anderen von mir in mig´s Posting gelöschten Sätze bedürfen keines Kommentares - einfach alles perfekt auf den Punkt gebracht. Warum in den Medien nur von einem ehemaligen Präsidenten geschrieben wird? Die Antwort auf diese Frage ist eine ganz einfache: Man schaue nur mal, wie viele Inserate man speziell in dieser kleinen Zeitung von Unternehmen der Roth-Familie findet. Dazu kommt, dass der Herr mit Chauffeur ja auch noch immer Honorarkonsul eines Landes ist und von seiner Gesellschaft - inklusive der Presse - hofiert wird. Selbst der verurteilte Herr Kartnig erscheint ja noch auf diversen Veranstaltungen und wird noch immer wie ein Promi behandelt bzw. über seine Anwesenheit berichtet.

 

Aber wozu in Österreich auch einen Genierer haben? Es wird ja von unseren PolitikerInnen vorgelebt, dass man vor allem ohne Skrupel recht weit nach oben kommt - und von dort nicht unbedingt tief fällt. Hätte dieser Herr mit Chauffeur nur den geringsten Anstand, müsste er freiwillig in seine Portokasse greifen, um diese Forderungen - die zum Großteil aus seiner Ära stammen - zu begleichen und somit auch in Hinblick auf die irgendwann stattfindete Gerichtsverhandlung ein Zeichen setzen. Aus meiner Sicht hat natülich nicht nur er alleine den GAK am Gewissen, da wurde auch bereits von seinem Vorgänger genug Vorarbeit geleistet. Und wie großen Einfluss der Herr mit Chauffeur noch immer auf den GAK hatte und hat, das mussten all seine Nachfolger schmerzlich zur Kenntnis nehmen...

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@spitze feder

Tu dir nix an. Der Täterschutz funktioniert auch in Deutschland bestens.

Nur: Durch die politischen Komödianten ist der Unterhaltungswert in Österreich halt wesentlich höher.

Stichwort = Unwort, wo mir schon die Galle hochkommt. Unschuldsvermutung.

Der Täterfreibrief ist mit diesem Unwort in Mode gekommen... auch beim GAK. Durch eine zahnlose, von Inkompetenz und Vitamin B durchseuchten Justiz.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nix is es geworden mit der goßen Sensation. Dafür gabs eine ordentliche Klatsche...

Blatnik hatte einen seiner schlechtesten Tage, er wirkte das ganze Spiel über unsicher.

Sare hatte sich gut im Griff, er machte keine unnötigen Fouls. Fakt ist das unsere Defensive gegen die Kärntner unterlegen war, man war immer ein, zwei Schritte hinterher.

Die Offensive spielte miener Meinung nach durchschnittlich, wir hatten einge Tormöglichkeiten aus dem Spiel sowie nach Standarts.

An der Chancenverwertung müssen wir aber noch arbeiten.

Zur Schiedsrichterleistung: Die Aktion in 14. hätte eindeutig eine rote Karte zur Folge haben müssen, dazu einen Elfmeter bzw. einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Ob Michi Hofer's Rote gerechtfertigt war konnte ich von der Kurve aus nicht erkennen.

Die Kurve war gestern sehr gut, die Aktionen mit den Schuhen und das verkehrte "He, super Rote" ala Lech Posen hat mir sehr gut gefallen. :razz:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Schiedsrichterleistung: Die Aktion in 14. hätte eindeutig eine rote Karte zur Folge haben müssen, dazu einen Elfmeter bzw. einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Ob Michi Hofer's Rote gerechtfertigt war konnte ich von der Kurve aus nicht erkennen.

Die Kurve war gestern sehr gut, die Aktionen mit den Schuhen und das verkehrte "He, super Rote" ala Lech Posen hat mir sehr gut gefallen. :razz:

 

Aktion in der 14. war kein Foul, auch keine Schwalbe. Faires Tackling. Guerrib, der gestern mMn einer der besten war (neben Hofer), lässt sich in solchen Aktionen zu leicht vom Ball trennen, finde ich.

 

Die Rote war alles andere als unumstritten. Letzter Mann war er sicher nicht, ob Deutschmann noch die Chance hätte verhindern können, bleibt Spekulation. Gelb hätte wohl gereicht. Aber egal, war ja nicht so, dass es spielentscheidend gewesen wär.

 

Die Schuh-Aktion der Kurve war originell, sehr genial :) Das mit dem verkehrt stehen, singen und springen find ich weniger interessant, aber jeder wie er will!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...