Zum Inhalt springen

Aufstockung von Liga 1 u. 2!!!???


Empfohlene Beiträge

Mir gefällt dieser Artikel sehr gut, da sieht man mal wie im österreich Fussball mit solche zukunftsweisenden Entscheidungen umgegangen wird. Keiner hat eine Ahnung um was es geht, jeder will nur so schnell wie möglich nach Hause und entschieden wird irgendwas. Noch dazu sind die, die alles betrifft nicht einmal um ihre Meinung gefragt worden.

 

Jaja, der österreichische Fussball ist und bleibt nun mal das totale Kasperltheater, wir haben/hatten die Kasperlliga, viele Kasperlsitzungen und Kasperlkonzepte..... Nur zum Unterschied zum Theater ist das alles zum Haare ausreißen und zum heulen.

 

Ein Sittenbild des österreichischen Fußballs, gepackt in ein zweistündiges Gipfeltreffen Österreichs höchster Fußballfunktionäre.

Da wird eine Sitzung einberufen, in deren Vorfeld den Entscheidungsträgern keine schriftlich ausformulierten Anträge vorliegen. Bei der Sitzung selbst werden ad hoc verschiedenste Anträge durcheinander abgestimmt, bis sich niemand mehr auskennt. Wie es ausschaut stimmt die Bundesliga am Ende gegen ihren eigenen Antrag. Der eine oder andere Entscheidungsträger verlässt die Chaos-Sitzung sogar schon vor ihrem offiziellen Ende, ganz wie der sprichwörtliche Fußballzuschauer, der bei 0:0 in der 85. Minute heimgeht und später im Teletext nachschaut, wie die Partie ausgegangen ist…

Manche Entscheidungsträger sind gleich gar nicht anwesend, einer davon lässt durch einen anderen Entscheidungsträger Stimmen zu Anträgen abgeben, die er gar nicht gekannt haben kann. So wird in zwei Stunden die Zukunft des österreichischen Fußballs, das Schicksal hunderter Vereine, tausender Fußballer entschieden. Und der Chef dieser Truppe schaut wahrscheinlich schon nach einer Stunde nur noch auf die Uhr, weil er für zweieinhalb Stunden nach Sitzungsbeginn (!) eine Fete angesetzt hat. Es findet sich unter dreizehn erwachsenen, vernunftbegabten Wesen offenbar kein einziger der aufsteht und sagt, „Leutln, wenn wir zu deppat sind, in Ruhe einen wohlüberlegten und sachlich fundierten Beschluss zu fassen, dann schieben wir es eben auf. Wir diskutieren hier schließlich nicht über die Kragenfarbe der Teamdressen…“

Auf der ÖFB-Webseite wird später der Versuch einer Erklärung unternommen, was denn nun überhaupt beschlossen wurde. Dieser Versuch wird danach (die Konferenz ist seit über einer Stunde vorbei) durch nachträgliche Ergänzungen nahezu umgedreht. Ein schriftlicher Beschluss scheint gar nicht vorzuliegen, sonst hätte man sich ja all die verwirrenden Erklärungsversuche sparen können. Am Ende wird wohl der Protokollführer bestimmen, was beschlossen wurde.

So wirklich sicher ist derzeit eigentlich nur eines: Dass beschlossen wurde, dass das, was man beschlossen hat nur dann beschlossen sein soll, wenn die Bundesliga beschließt, dass es so sein möge.

Echte Fußball-Manager halt…

[www.rlmitte.at]

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Ende der Regionalligen

Noch zwei Jahre Regionalliga, dann ersatzlose Streichung der RLW, RLM und RLO.

Laut ÖFB wird die Erste Liga ab 2010/2011 auf 16 Vereine aufgestockt und gleichzeitig gehen die drei Regionalligen ein letztes Mal über die Bühne. Ab der Saison 2011/2012 wird es in den drei Regionen West/Mitte/Ost jeweils einen Aufsteiger in die Erste Liga geben. Entweder in Entscheidungsspielen der jeweiligen, drei, Landesligameister oder in einem Play-Off der jeweils drei Erstplatzierten der jeweiligen Landesliga. Dies würde im Frühjahr einer Saison stattfinden. Wie genau die Aufstiegsregelung aus der Regionalliga vor der Aufstockung auf die 16er-Erste-Liga aussieht, steht noch nicht fest - es könnte sein, dass neben dem Meister auch noch der Zweitplatzierte fix aufsteigt.

 

Das alles muss in einer außerordentlichen Hauptversammlung der Bundesliga noch abgesegnet werden, erst dann ist diese Reform zu 100% fix. (fc)

 

des is die dümmste möglichkeit und die mochns :x:x:x

 

/sign

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn mich wer fragt, ist eine Aufstockung der 2. Liga auf 16 Vereine Unsinn. Is schon so schwer genug, in der - medial mehr oder weniger nicht vorhandenen - 2. Liga einen Profibetrieb zu führen. Und jetzt noch mal 4 Mannschaften mehr?

 

Meine Version wäre: Bundesliga mit 16 Vereinen, dafür statt einer bundesweiten 2.Liga 3 Regionalligen mit 3 direkten Aufsteigern.

 

16 Profivereine sind in Österreich sicher machbar (funktioniert ja auch mit 20). Dazu kommt, dass in der höchsten Spielklasse ein Profibetrieb viel leichter machbar ist, schon aufgrund des medialen impacts (Stichwort Sponsoren). Dazu wäre eine 16er Liga mE interessanter. Bei 10 Vereinen spielt man permanent gegen die gleichen Vereine, Derbies sind inflationär.

Und durch 3 Auf- bzw Absteiger käme es zu einer ordentlichen Durchmischung, die die Liga noch interessanter macht.

 

Wäre halt mein Ansatz!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn mich wer fragt, ist eine Aufstockung der 2. Liga auf 16 Vereine Unsinn. Is schon so schwer genug, in der - medial mehr oder weniger nicht vorhandenen - 2. Liga einen Profibetrieb zu führen. Und jetzt noch mal 4 Mannschaften mehr?

 

Meine Version wäre: Bundesliga mit 16 Vereinen, dafür statt einer bundesweiten 2.Liga 3 Regionalligen mit 3 direkten Aufsteigern.

 

16 Profivereine sind in Österreich sicher machbar (funktioniert ja auch mit 20). Dazu kommt, dass in der höchsten Spielklasse ein Profibetrieb viel leichter machbar ist, schon aufgrund des medialen impacts (Stichwort Sponsoren). Dazu wäre eine 16er Liga mE interessanter. Bei 10 Vereinen spielt man permanent gegen die gleichen Vereine, Derbies sind inflationär.

Und durch 3 Auf- bzw Absteiger käme es zu einer ordentlichen Durchmischung, die die Liga noch interessanter macht.

 

Wäre halt mein Ansatz!

 

Wäre meiner Meinung nach gar nicht mal so schlecht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...
Wenn mich wer fragt, ist eine Aufstockung der 2. Liga auf 16 Vereine Unsinn. Is schon so schwer genug, in der - medial mehr oder weniger nicht vorhandenen - 2. Liga einen Profibetrieb zu führen. Und jetzt noch mal 4 Mannschaften mehr?

 

Meine Version wäre: Bundesliga mit 16 Vereinen, dafür statt einer bundesweiten 2.Liga 3 Regionalligen mit 3 direkten Aufsteigern.

 

16 Profivereine sind in Österreich sicher machbar (funktioniert ja auch mit 20). Dazu kommt, dass in der höchsten Spielklasse ein Profibetrieb viel leichter machbar ist, schon aufgrund des medialen impacts (Stichwort Sponsoren). Dazu wäre eine 16er Liga mE interessanter. Bei 10 Vereinen spielt man permanent gegen die gleichen Vereine, Derbies sind inflationär.

Und durch 3 Auf- bzw Absteiger käme es zu einer ordentlichen Durchmischung, die die Liga noch interessanter macht.

 

Wäre halt mein Ansatz!

 

Wäre meiner Meinung nach gar nicht mal so schlecht.

 

sehe das nicht so, wenn du eine 16er liga als buli hast u. drei aufsteiger aus den rl dann ist meiner meinung nach die klufft einfach zu groß, diese aufsteiger hätten absolut keine überlebenschance was das sportliche betrifft, man schaue doch nur bei den aufsteigern in die adeg-liga, es steigen jede saison zumeist gleich wieder zwei aufsteiger ab.

 

so heute ists soweit bin gespannt was rauskommt, der bericht auf gak.net mit link ist auch sehr interessant, sollten sie die liga wirklich aufstocken wäre premiere anscheinend auch weg, was ich gut verstehen kann bei einer 16er liga.

 

warum man nicht einfach bei der jetzigen lösung mit 12 clubs bleibt verstehe ich ehrlichgesagt überhaupt nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun... der Übergang von Amateur zu Profibetrieb ist immer ein wenig problematisch. Aber er ist in der 2. Liga noch um einiges schwerer: Jetzt steigst du auf, hast wesentlich höhere Kosten als vorher (Trainingsbedingungen, Spieler, Auswärtsfahrten, Stadion, etc.) und... für dich interessiert sich noch immer keine S**, weil du noch immer "unterklassig" bist. In Liga 1 hättest du sofort attraktivere Gegner, TV Spiele und mediales Interesse... letzeres vor allem auch überregional. Denn es ist für den Sponsor von Leoben (nur ein Beispiel) ein Unterschied, ob jetzt 300 Hansln in Altach über das Spiel lesen, oder 20.000 Rapidfans, wenn du gegen die spielst. Denn ein Spiel DSV gegen Altach in der 2.Liga interessiert in Summe vielleicht bestenfalls 4000 Leute so sehr, dass sie den Artikel in der Zeitung lesen. Das gleiche Spiel in der ersten Liga wird von 10 Mal so vielen Leuten wahrgenommen (samt Sponsoren).

 

Dazu ließen sich Konstellationen, in denen der Meister nicht aufsteigen will so wie jetzt auch lösen: Wer nicht will, steigt halt nicht auf, dafür der nächste der will.

 

Der problematischste Bereich des Fußballs ist mMn der des Halbprofitums, also nicht Fisch, nicht Fleisch. Sowohl Profivereine als auch reine Amateurvereine leben im allgemeinen gut (außer es geht gröber was schief). Aber bei ordentlicher Gebarung funktioniert beides bis in alle Ewigkeit. Die zweite und teilweise auch 3. Liga ist ein Bissl was von beidem. Willst du vorne mitspielen, steigen deine Kosten massiv, ohne, dass sich das irgendwie refinanzieren lässt.

Und in der zweiten Liga hast du sowieso die Infrastrukturkosten einen Erstligisten; Aber - wie mehrfach erwähnt - deshalb nur unwesentlich mehr Mittel.

In meiner Vorstellung könnten die Vereine sich klar entscheiden, was sie wollen: Entweder als Profiverein arbeiten, oder als Amateur... problematisch wirds nur dazwischen!

 

btw. wenn man zu viel Durchmischung in der Variante sieht, ließe sich die zweite Liga auch in zwei Spielklassen unterteilen: So hätte man nur 2 Fixaufsteiger!

 

 

ganz interessant übrigens auch: http://www.laola1.at/429+M5ee3c6ab49b.html

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Des mit der relegation is sowieso die größte frechheit!

do kannst 10 maln hintereinander meister werden aber es kann sein dest ka einziges mal aufsteigst

 

einzig positive daran ist, dass die rls beibehalten werden

Wennst 10 mal hintereinander Meister wirst und die Reli jedes mal nicht schaffst, hast oben eh nix verloren...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Jahre später...

So, einmal mehr wird über das Thema diskutiert.

Ich persönlich wäre ja für eine Aufstockung der Heute für Morgen Ersten Liga, damit das System mit der Relegation ab geschaffen wird um für mehr Fairness zu sorgen. Gegen eine Aufstockung der Bundesliga bin ich, weil dann noch mehr Dorfklubs oben drinnen wären.

Das Play-off System halte ich für zu kompliziert. (Da kennen sich die Schwoazen nimma aus. ;) ) Fußball ist immerhin vom Regelwerk ein Sport für Dodln und dass soll auch so bleiben. Denn gerade deshalb ist Fußball so beliebt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hauptsache sie haben was beschlossen:

 

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/oefb/3191264/regionalliga-meister-werden-ab-2014-fix-aufsteigen.story

 

Wie es dann umgesetzt wird, da schau man dann scho ...

 

Man kann nur den Kopfschütteln, auch das grundsätzlich eine richtige Enscheidung ist (Direktaufstieg), aber die Voraussetzungen müssten halt geschaffen werden ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Monate später...

Tja, vielleicht betrifft uns dann wieder das nächste Reförmchen: http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/3277262/zwei-fixabsteiger-erste-liga-ab-saison-2014-15.story

 

Der Schwachsinn feiert Urständ - jetzt gibt es zwei Fixabsteiger aus der 2. Divsion, aber weiterhin drei Regionalligen (inkl. deren Meister), d. h. einer wird auf der Strecke bleiben und der Rinner mitten drin!

 

Dümmer geht´s nimmer!

 

W.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...