Zum Inhalt springen

Talk und Tore,Sport am Sonntag


Empfohlene Beiträge

heute wirds interessant:

 

 

 

in Talk und Tore(kann sich jeder anschauen): Rinner,Södergaard, Heri Weber,Pangl

 

Sport am Sonntag: Pangl,Rinner,Sticher,Marhold(Rechtsexperte)

 

 

 

is sicha interessant bin scho gespannt ob es neue Schreckensmeldungen gibt?! :cry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 80
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

ein paar interessante Sachen sind schon gesagt worden:

 

 

 

Pangl: Bundesliga möchte inhaltlich begründen, warum es zum Punkteabzug gekommen ist, darf nicht. Der GAK (Die Vereine) könnte es begründen, will aber nicht...komisch.

 

 

 

In der Präsidentenkonferenz 2004 wurde beschlossen, dass aus dem Lizenzierungsverfahren keine Details veröffentlicht werden dürfen...komisch

 

 

 

Rinner (der im Übrigen den Punkteabzug voll versteht): Die Bundesliga-Klubs haben selbst die Spielregeln bestimmt. Vergleicht das ganze mit einem Kartenspiel: Wennn einer verliert (in diesem Fall der GAK) und sich nicht an die Spielregeln hält (quasi zu einem Gericht geht), meint er, dass die anderen Mitspieler dann eben den Schaden bezahlen sollen, aber in Zukunft wird man mit diesem Einen nicht mehr Karten spielen. (herrliche Metapher)...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr spannend klang für mich auch die Drohung vom Rieder-Präsidenten (?) oder wer das auch immer war. Wenn man sich jetzt nicht bald mal zusammen setzt und eine Lösung findet, mit der alle leben können, wird das Ganze zu einem gewaltigen Krieg innerhalb der Vereine... Der Verlierer dabei: Unser Fußball.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehr spannend klang für mich auch die Drohung vom Rieder-Präsidenten (?) oder wer das auch immer war. Wenn man sich jetzt nicht bald mal zusammen setzt und eine Lösung findet, mit der alle leben können, wird das Ganze zu einem gewaltigen Krieg innerhalb der Vereine... Der Verlierer dabei: Unser Fußball.

 

 

 

Ich glaub aber auch nicht, dass der GAK diesen Krieg gewinnen kann, auch wenn durch die EV momentan eine Schlacht gewonnen wurde. Die Metapher von Rinner mit dem Kartenspielen find ich diesbzgl. sehr passend.

 

 

 

Alles in allem eine sehr interessante Gesprächsrunde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solche aussagen wie vom Riedvize sind (tschuldigung) extrem depad. Mit welcher begründung will man vom GAK schadenserstz verlangen? Die bundesliga hat euch punkteabgezogen und den abstiegskampf vorbestimmt, dadurch kommen weniger Zuschauer? oder noch besser: euer Masseverwalter hat die BuLi geklagt und dadurch die Europacupplatz gefährdet...

 

 

 

Leuten wie Vogel und Streiter und das ist das komische kann es nicht um den sport gehen, sondern um Finanzen. Arg wenn man sportler vom geld sprechen hört, die haben da was nicht ganz verstanden...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rinner hat eigentlich sehr gut gesprochen, bis auf den Vergleich mit dem Kartenspielen. Der passt nicht. (1. weil dadurch keine Gläubiger geschädigt werden und wenn doch, 2.) wenn es sich um solche Beträge handelt die eine Schädigung verursachen, ganz klar ins Glücksspielgesetz fällt und dadurch sich alle die mit diesen Beträgen spielen sich strafbar machen ) Weiters ist mir die Schleimerei vom Rinner in Richtung BULI schon sehr am Sack gegangen.

 

Sonst war wohl der Flick und der WEBER (für mich was neues) gut drauf und haben der Bundesliga den Spiegel vorgehalten. Nur der Pangl will noch nicht so richtig dort rein schauen. ÜBerheblichkeit von Pangl in allen Belangen. Lars war emotionell !!! (Ja, ihr habt richtig gelesen. ) Was der Prudlo dort wollte, weiß wohl er auch nicht.

 

 

 

Der Kommentator war ein Wahnsinn. Ein Lob an den Herren, der Pangl mehrmals ins Schwitzen gebracht hat. Fachlich voll informiert und konnte die ganzen Fakten geschickt zu einem Netz von Argumenten knüpfen.

 

 

 

Nur wenn man den Vogel (Ehrenpräse von Ried) im Interview gehört hat, dreht es einem den Magen um. Der will den totalen Krieg ohne zu bedenken was er damit anrichtet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fakt ist wenn sich nicht alle an einen tisch setzen gibts klagen ohne ende.

 

was rinner, der anscheinend einen guten draht zu sticher hat anklingen ließ ist, dass der gak viel zugestaendnisse machen wuerde wenn die bundesliga sich mit uns an einen tisch sitzen wuerde.

 

 

 

irgendwie hat jeder recht/unrecht....komische situation...

 

 

 

FAKT ist das bei uns schlecht gewirtschaftet wurde...und daran ist die Bundesliga nicht schuld.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiters ist mir die Schleimerei vom Rinner in Richtung BULI schon sehr am Sack gegangen

 

 

 

Preisfrage:

 

Wer wird wohl am Ende besser aussteigen? :wink:

 

 

 

Und Schleimerei würd ich es auch nicht unbedingt nennen, wenn man ganz einfach die Satzungen und Bestimmungen der Bundesliga anerkennt (sollte eigentlich selbstverständlich sein).

 

 

 

Der GAK sollte wirklich nach einer außergerichtlichen Einigung trachten, denn man kann zwar der Bundesliga samt seinen scheinbar ahnungslosen Funktionären gehörige juristische Probleme bereiten, damit wird man sich selbst aber keinen einzigen Schritt vorwärts bringen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiters ist mir die Schleimerei vom Rinner in Richtung BULI schon sehr am Sack gegangen

 

 

 

Preisfrage:

 

Wer wird wohl am Ende besser aussteigen? :wink:

 

 

 

Und Schleimerei würd ich es auch nicht unbedingt nennen, wenn man ganz einfach die Satzungen und Bestimmungen der Bundesliga anerkennt (sollte eigentlich selbstverständlich sein).

 

 

 

Der GAK sollte wirklich nach einer außergerichtlichen Einigung trachten, denn man kann zwar der Bundesliga samt seinen scheinbar ahnungslosen Funktionären gehörige juristische Probleme bereiten, damit wird man sich selbst aber keinen einzigen Schritt vorwärts bringen.

 

 

 

Lieber cyd !!

 

 

 

1.) Wenn Sturm die Punkte WÄHREND des Konkursverfahrens entzogen worden wären, WIE hätte Dr. SCHERBAUM und RINNER da wohl reagiert ? Glaubst du wirklich ihr wärt auch zum Protestkomitee gegangen ?

 

 

 

2.) Es geht JETZT hier beim GAK nicht um den Abstieg in die Red Zac Liga (dort kommen wir mit unserem Gekicke sowieso hin, auch wenns euch noch mal 10 Punkte abziehen :wink: ) sondern um das REINE ÜBERLEBEN DES KLUBS. Hätte Dr. Scherbaum und Rinner nicht das ganz gleiche gemacht ?

 

 

 

3.) Es sind zwei total verschiedene Situationen die man nicht vergleichen kann. Hätten wir beide (Sturm und GAK) zeitgleich den Konkurs eingebracht würden wir wohl gemeinsam vorm Gericht stehen. Weil es keine andere Möglichkeit gibt um das Sterben zu verhindern.

 

 

 

4.) Wer sagt dir, dass der GAK (Scherbaum und Sticher) nicht an einer gütlichen Lösung ausserhalb des Gerichtes arbeiten ? Es sind ja genug Signale an die Buli gegangen und gehen immer noch. Es sind die Störfeuer die von Dritten ( GRAD, VOGEL, STREITER und Konsorten) die das ganze Wirrwarr jetzt noch komplizierter machen. Die Buli will ihr Gesicht nicht verlieren und der GAK will nicht sterben.

 

 

 

Ihr habt jetzt, im Bezug auf die Einhaltung der Statuten der Bundesliga, leicht reden, weil ihr in dieser Situation nicht wart. Geh in dich (und auch alle anderen Kritiker des ordentlichen Gerichtes) und denk mal darüber nach was du machen würdest um nicht abzusaufen.

 

 

 

Hier sei aber erwähnt, dass ich das Schuldenmachen und die Misswirtschaft der Vereine in keinster weise gutheiße oder sonst irgendwie verteidigen will. Die Schulden wurden nicht von Sticher und Scherbaum gemacht. Die wollen das sinkende Schiff nur retten und beim Überlebenskampf sind halt alle Mittel, vor allem alle rechtlichen, erlaubt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würd eben interessiern, wie die Bundesliga den Pukteabzug begründet. Leider ist das ja streng vertraulich (nur die GAK-Verantwortlichen könnten das ja veröffentlichen).

 

 

 

Aber man stelle sich jetzt tatsächlich das von Flick beschriebene Szenario vor: Im Dezember 2007 weiß man noch immer nicht, wer Absteiger ist...

 

 

 

Ich halt's wie Rinner: Die Bundesliga hat Statuten, an die hat sich ein jeder, der mitspielen will, zu halten. Wenn dem nicht so ist, darf man solche Personen nicht mehr mitspielen lassen. Und wenn das neutrale Schiedsgericht ebenfalls ein ordentliches Gericht ist, versteh ich die Emotionen der ganzen Herrschaften, warum der GAK ein 2. ordentliches Gericht in die Sache mithineinzieht...

 

 

 

Und es stimmt ja tatsächlich: Die Statuten und Regeln stellen die Vereine selbst auf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Und wenn das neutrale Schiedsgericht ebenfalls ein ordentliches Gericht ist, versteh ich die Emotionen der ganzen Herrschaften, warum der GAK ein 2. ordentliches Gericht in die Sache mithineinzieht ...

 

 

 

was alle kritiker des gangs zum gericht IMMER wieder überhören/-lesen (wollen), ist, dass nicht der gak als verein, sondern dr. scherbaum als vertreter der gläubiger zu gericht gegangen ist. und das deshalb weil sich ein verein in ein anhängiges verfahren eingemischt hat (die BuLi).

 

wenn die BuLi mit dem punkteabzug gewartet hätte bis nach dem 19.4., wo ja hoffentlich alles entschieden ist, wäre es auch noch früh genug gewesen und es hätte nicht solch wellen geschlagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NOCHMAL ZUR KLARSTELLUNG:

 

 

 

Weil da dauernd Äpfeln mit Birnen verglichen werden. Selbst wenn Präsident Sticher den Masseverwalter auf Knie angefleht hätte, nicht zu Gericht zu gehen, hätte Scherbaum ein ordentliches Gericht angerufen. Er vertritt die Gläubiger und kann nicht anders handeln.

 

 

 

Und zu den leicht pharisäerhaften Einwürfen von der schwarzen Seite der Macht: Hätte die Bundesliga in ihrer Willkür die Punkte abgezogen, als Sturm in Konkurs war hätte Herr Scherbaum das gleiche getan. Nur halt im Namen von Sturm. Aber bei uns ist's halt verwerflich. Das verstehe wer will.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiters ist mir die Schleimerei vom Rinner in Richtung BULI schon sehr am Sack gegangen

 

 

 

Preisfrage:

 

Wer wird wohl am Ende besser aussteigen? :wink:

 

 

 

Und Schleimerei würd ich es auch nicht unbedingt nennen, wenn man ganz einfach die Satzungen und Bestimmungen der Bundesliga anerkennt (sollte eigentlich selbstverständlich sein).

 

 

 

Der GAK sollte wirklich nach einer außergerichtlichen Einigung trachten, denn man kann zwar der Bundesliga samt seinen scheinbar ahnungslosen Funktionären gehörige juristische Probleme bereiten, damit wird man sich selbst aber keinen einzigen Schritt vorwärts bringen.

 

 

 

Manchmal glaub ich, du kopierst einfach ein paar Postings. Denn ansonsten kann man/frau nicht derart zwischen gut und absolut vertrottelt seine Meinung kund tun.

 

 

 

Wenn ich mir so anhören was der Pangl heute wieder verzapft hat (von seinem kleinen Notizblock - ein Armutszeugnis) dann sch*** ich auf eine außergerichtliche Einigung und laß die Bundesliga hoch gehen - mit all den ganzen Bauernschlauen. Die Politik wäre sodann ernsthaft gezwungen ein ordentliches (Profi-)Sportgesetz ausarbeiten zu lassen und darauf aufbauend, gscheite Vereinsstatuten.

 

 

 

Sorry: der *olltrottel von Pangl bringt den Vergleich ein "alles Recht geht vom Volk aus". Setzt damit den Haufen von 21 Klubs dem Volk gleich und somit das, was es beschließt als Gesetz. Was heißt: die Gemeinde Gratkron beschließt im eigenständigen Verwaltungs-/Wirkungsbereich der Gemeinde, dass Hexenverbrennung wieder erlaubt sind. Alle Bestimmungen des ZR, B-VGs, (E)MRK obsolet weil der Pangl mit seinen Merlins "Recht schaffend" wird.

 

 

 

Respekt von den Herrn Flick: wenn man mir den obersten Chef der Bundesliga bei einer Diskussionsrunge vorsetzt, der so vorbereitet zur Sendung kommt - bei der heiklen Lage, gehe ich heim, weils nichts bringt mit dem Herrn zu reden.

 

 

 

Heute hat man das Armutszeugnis des österreichischen Fußballs am Tisch gesehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manche checken es nicht - warum gibts wohl die Vereinsgesetze?

 

 

 

Somit können die Klubs alles beschließen, was sie wollen, solange es von der UEFA/FIFA abgesegnet wird. Dazu braucht es kein Sportgesetz oder Fußballgesetz. Wär ja noch schöner, wenn Gesetzbücher den Fußball bestimmen würden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manche checken es nicht - warum gibts wohl die Vereinsgesetze?

 

 

 

Somit können die Klubs alles beschließen, was sie wollen, solange es von der UEFA/FIFA abgesegnet wird. Dazu braucht es kein Sportgesetz oder Fußballgesetz. Wär ja noch schöner, wenn Gesetzbücher den Fußball bestimmen würden.

 

 

 

Bewirb Dich bitte bei der Bundesliga im Vorstand - oder im Klub des komischen Vogels.

 

 

 

Das tut z.B. das Arbeitsrecht schon - du Meisterchecker ....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt auch niemand - aber Sanktionierungen sind zu akzeptieren, wenn man sich den Statuten unterworfen hat.

 

 

 

 

 

Zum Topic:

 

 

 

Sticher ist ja ein geistiges Nackerbatzl im ORF...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der ORF ist ein geistiges Nackerbatzl im vergleich zu Premiere.

 

Pangl schaut schon so unsympathisch, der muss ordentlich angespannt sein. Der Pucher wackelt in letzter zeit auch nur noch nervös vor den Kameras herum, die klage wird nicht so ohne sein!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sticher:

 

 

 

"Wir haben nicht schlecht gewirtschaftet"...

 

 

 

 

 

ROFL

 

 

 

14-er oder 16-er Liga will Sticher.

 

 

 

:lol::roll:

 

 

 

-----------

 

 

 

Der Rechtsexperte hats wenigstens dargelegt:

 

 

 

Nach dem 19.04. kann und wird die Liga aufgrund der Lizensierungsbestimmungen den GAK zerschmettern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine langweilige diskussionsrunde, bei premiere war wenigstens was los.

 

 

 

wer sagt eigentlich das unser insolvenzverfahren fix am 19.4 fertig ist?

 

 

 

Sticher redet grad von einer 14er bzw 16er Liga, da hat er ganz recht, auch wenn er es manchmal schwer hat die richtigen wörter zu finden, er spricht die das richtige aus.

 

 

 

Da Pangl könnt zum Heer gehen, er schaut eh aus wie der Feldwebel Maier, nur halt i manzug :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sagt auch niemand - aber Sanktionierungen sind zu akzeptieren, wenn man sich den Statuten unterworfen hat.

 

scherbaum hat sich aber nicht den statuten unterworfen, ist weder vereinsmitglied noch präsident noch sonst irgendwas. er ist per ordentlichem gesetz dazu verpflichtet die gläubigerinteressen zu schützen. dass es sich bei dem punkteabzug um eine gläubigerschädigung handelt, das hat ja nicht nur er so gesehen, sondern das gericht, das die EV verhängt hat, auch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...