Zum Inhalt springen

FC Ligist - GAC, 3. Juli - 18:30 Uhr


Empfohlene Beiträge

was mir an diesem wappen am besten gefällt ist, dass sogar der eigene vereinsname falsch geschrieben ist. wie würde kottan sagen: Athletik-Klub gibts kan. es war immer der Grazer Athletiksport Klub bzw. Club (Gründung bis Zwischenkriegszeit)

Irrtum mein Freund: Die erste Verwendung der K- Schreibweise, die mir bekannt ist, stammt aus dem Mai 1909, als einer unserer Spieler bei einem Spiel zwischen Grazer Sportvereinigung und Knittelfeld als Schiedsrichter fungierte. (hab grad keine Zeit die Textpassage herauszusuchen.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 199
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Phrasen wie "einen Meistertitel kann man nicht erkaufen", "den Ball flach halten", "den Druck von der Mannschaft nehmen" etcetc haben ihre Richtigkeit und Beispiele dafür gibt es etliche (siehe zB RB

Genießt einfach den Kick. Champions League Niveau wirds net werden, und gegen den 4. der Unterliga West werden wir wohl net hoch gewinnen. Aber darum gehts net. Wir sehen seit Monaten endlich wieder e

Ja, am Besten wird es sein, wenn wir uns wieder abmelden und a bissl in den Keller weinen gehn. Es ist wirklich vollkommen ausgeschlossen, dass eine Mannschaft, die erst 1,5 Monate miteinander trainie

Irrtum mein Freund: Die erste Verwendung der K- Schreibweise, die mir bekannt ist, stammt aus dem Mai 1909, als einer unserer Spieler bei einem Spiel zwischen Grazer Sportvereinigung und Knittelfeld als Schiedsrichter fungierte. (hab grad keine Zeit die Textpassage herauszusuchen.)

da hab ich mich nur schlecht ausgedrückt, richtigerweise müsste ich schreiben: das C wurde neben dem/parallel zum K bis in die zwischenkriegszeit verwendet... die 09er-quelle war mir allerdings unbekannt, hätt ich nicht gedacht. wohl aber finden sich in der zwischenkriegszeit beide schreibweisen.

btw.: im 09er-jahr ist nichts nennenswertes im grazer sport passiert, deshalb hab ich mich diesem jahr noch nicht zugewendet....

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da hab ich mich nur schlecht ausgedrückt, richtigerweise müsste ich schreiben: das C wurde neben dem/parallel zum K bis in die zwischenkriegszeit verwendet...

Dem kann ich jetzt zustimmen; wobei ich noch immer auf der Suche nach einer C- Schreibweise nach 1918 bin. Im Übrigen veranstalten wir zwei grad eine kapitale Themenverfehlung zum Topic Ligist. :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

btw.: im 09er-jahr ist nichts nennenswertes im grazer sport passiert, deshalb hab ich mich diesem jahr noch nicht zugewendet....

Rudi Hiden wurde geboren, das like kriegst trotzdem :-)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da hab ich mich nur schlecht ausgedrückt, richtigerweise müsste ich schreiben: das C wurde neben dem/parallel zum K bis in die zwischenkriegszeit verwendet... die 09er-quelle war mir allerdings unbekannt, hätt ich nicht gedacht. wohl aber finden sich in der zwischenkriegszeit beide schreibweisen.

btw.: im 09er-jahr ist nichts nennenswertes im grazer sport passiert, deshalb hab ich mich diesem jahr noch nicht zugewendet....

 

So, ich besser noch einmal nach: 25.10.1908: Da haben wir uns  (mit K) eingebildet dem "verwaisten Grazer Wintersport" auf die Sprünge helfen zu müssen und ein Rodelrennen am Hochlantsch zu planen. weiters hat man sich bereit erklärt die Rodelstrecke am Plabutsch wieder herzurichten und ein gewisser Herr Baumgartner übernahm die Führung bei der Errichtung eines "Skikurses"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich besser noch einmal nach: 25.10.1908: Da haben wir uns  (mit K) eingebildet dem "verwaisten Grazer Wintersport" auf die Sprünge helfen zu müssen und ein Rodelrennen am Hochlantsch zu planen. weiters hat man sich bereit erklärt die Rodelstrecke am Plabutsch wieder herzurichten und ein gewisser Herr Baumgartner übernahm die Führung bei der Errichtung eines "Skikurses"

Baumgartner - der berühmte Camillo Paum- oder Baumgarten/gartner (was mir von dem schon schreibweisen untergekommen sind....) ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem kann ich jetzt zustimmen; wobei ich noch immer auf der Suche nach einer C- Schreibweise nach 1918 bin. :-)

ich hab aus der medienberichterstattung was aus dem jahr 1931, wo noch vom G.A.C. die rede ist...etwa im Sporttagblatt vom 4.6.31, S. 3

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab aus der medienberichterstattung was aus dem jahr 1931, wo noch vom G.A.C. die rede ist...etwa im Sporttagblatt vom 4.6.31, S. 3

Interessant wäre vor allem wann der Verein die Schreibweise geändert hat. Alle Originaldokumente, die mir bekannt sind  wie z.B.  Briefpapier, Einladungen, Trophäen von 1921 aufwärts , sind bereits mit der K- Variante versehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da bei der gründung des GAK ja der wiener athletiksportclub (WAC) ja in gewisser art und weise pate stand und dieser die "farben" rot - schwarz führte, ist es leicht nachvollziehbar, dass es die mannen um carl / karl markel mit leicht veränderter farbkonstellation versuchten.

also rot - weiß, dazu ein bisschen schwarz. das blau hat meiner meinung nach wirklich keine tiefere bedeutung, passt halt gut als kontrast zu rot- weiß.

Der WAC verstand sich damals als allroundverein, der sich neben fechten, leicht- und schwerathletik auch schon eine schwimmsektion (ab 1897), eine Fußballabteilung (auch ab 1897) sowie eine Tennissektion (ab 1898) gönnte. diesen weg wollte man auch in graz einschlagen, wenn möglich, was auch geschah, erweitert und ausgebaut. stichwort wintersport z.B.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant wäre vor allem wann der Verein die Schreibweise geändert hat. Alle Originaldokumente, die mir bekannt sind  wie z.B.  Briefpapier, Einladungen, Trophäen von 1921 aufwärts , sind bereits mit der K- Variante versehen.

 

Frage: Die Änderung der Schreibweise hängt schon mir der Rechtschreibreform um 1902 zusammen?

 

Ab damals wurden zB die Städtenamen, wie Cöln oder Cassel mit K geschrieben.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Orthographische_Konferenz_von_1901

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre interessant, dafür einen eigenen Thread aufzumachen.

Dann kommen vielleicht noch mehr wertvolle Inputs dazu. Denn das mit der Orthographie hat schon was.

 

GAK
GAC

 

Gerade die Hinterleuchtung von Details unserer wahren UR-Geschichte zur Neugründung mMn eine Wissensauffrischung wert, wenn man schon "Gründungsmitgliedskarten" bekommen kann. Off Topic hier finde ich in diesem Zusammenhang zu schade.

 

Herr Schriftführer, walten Sie ihres Amtes!

; - )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage: Die Änderung der Schreibweise hängt schon mir der Rechtschreibreform um 1902 zusammen?

 

Ab damals wurden zB die Städtenamen, wie Cöln oder Cassel mit K geschrieben.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Orthographische_Konferenz_von_1901

 

Ein guter Ansatz, allerdings beim Klubnamen nur bedingt gültig: Einige Beschlüsse dieser Konferenz, wie die Streichung des "h" nach dem "t" wurden ab Oktober 1902 in der Schreibweise des Klubs konsequent umgesetzt (Tor statt Thor). Die Bezeichnungen Club, Clubhaus, Clublokal,.. werden in der Mitglieder- Korrespondenz noch lange verwendet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herr Schriftführer, walten Sie ihres Amtes!

; - )

 

Der Herr Schriftführer ist dem Herrn buspepi in die Falle getappt, der den süßen Köder der Vereinshistorie geschickt ausgelegt hat, um ihn von der Arbeit abzuhalten.

Ich hab mich jetzt aber wieder im Griff und beschäftige mich mit langweiligeren Dingen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist die Club/Klub-Sache wirklich noch nie vom GAK aufgearbeitet worden? Dabei ist das wirklich eine wichtige Angelegenheit. Ich wäre auch sehr dafür, einen eigenen Faden zu diesem Thema zu eröffnen, um Hinweise und Ideen zu sammeln. Dazu könnte man sogar Kontakt mit den jeweiligen Interessierten aus den Umfeldern anderer betroffener Vereine aufnehmen, denn der GAK ist ja nur ein Schauplatz im Gesamtgeschehen. Ich nenne als Beispiele nur mal die Kurzform "SCR" des SK Rapid oder das Wappen des SK Vorwärts Steyr.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"  Ich hab mich jetzt aber wieder im Griff und beschäftige mich mit langweiligeren Dingen."

 

ja,ja herr kollege. kann denn das protokoll der vierstündigen vo-sitzung am sonntag so fad sein. :-)

 

A bestellt ein Cola,B lacht darüber, C sagt wir brauchen einen Konsens,D bestellt Schnaps für alle und verteilt das Cola!

 

 

So ein Protokoll ist echt schwierig ;) Scherz beiseite! :-) Fleißig seid's meine Herren!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist die Club/Klub-Sache wirklich noch nie vom GAK aufgearbeitet worden? Dabei ist das wirklich eine wichtige Angelegenheit. 

Problem ist, dass es beim GAK generell wenig bis kein Geschichtsbewußtsein gab bzw. gibt. Die ganze Frage nach der Vereinshistorie hat in der Vergangenheit leider niemanden interessiert, Unterlagen sind vernichtet worden bzw. es gibt kein Archiv. Die Frage nach GAC/GAK ist sicher interessant, aber ich fürchte, dass es da wenig Greifbares geben wird, diese Sache aufzuklären ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problem ist, dass es beim GAK generell wenig bis kein Geschichtsbewußtsein gab bzw. gibt. Die ganze Frage nach der Vereinshistorie hat in der Vergangenheit leider niemanden interessiert, Unterlagen sind vernichtet worden bzw. es gibt kein Archiv. Die Frage nach GAC/GAK ist sicher interessant, aber ich fürchte, dass es da wenig Greifbares geben wird, diese Sache aufzuklären ...

 

W.

Also das kann ich so nicht stehen lassen. Es gibt durchaus genug Material und auch Leute, die sich damit beschäftigen. Das meiste Material hat sicher der Herbert Rienessl; aber auch der Kollege buspepi hat ein enormes Wissen auf dem Gebiet. Während der sich vor allem in der Zwischenkriegszeit daheim fühlt, hat es mir eher die Frühzeit angetan. Und dann gibt es noch bei den Wasserspringern einen Kollegen, der sich intensiv mit der Vereinsgeschichte befasst.

 

Wir  tauschen uns diesbezüglich auch immer wieder darüber aus; betreiben das aber eher als unser privates Hobby.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz so ist es nicht. Denke, dass es durchaus viel Material gibt. Dr. Rienessl zb., der hat sich viele Jahre die Mühe gemacht, gehört nur gebündelt.
Kenne einige, die noch klassisch da und dort Fetzen aus den verschiedensten Zeiten haben.

 

Die gehörten mal wirklich auf einen Standard gebracht. Es ist die Geschichte des GAK!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tennis-Sektion wird wohl auch noch einige Unterlagen haben, nachdem sie noch immer in der Körösistraße beheimatet ist und die älteste, noch existierende, Sektion ist. Da wäre auch ein Arbeitsgremium vom Stammverein aus angebracht. Der Großteil der Unterlagen ist eben nicht im Besitz des Vereins, sondern von Privatpersonen. Die sich unter anderem die Mühe machten, Zettel und Pokale aus Kontainern rauszuglauben...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...