Zum Inhalt springen

GAK-Amateure: Unterliga Mitte - Saison 2021/22


Empfohlene Beiträge

Am 28.5.2022 um 20:20 schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Unsere Amas (logischerweise ohne Hilfe von oben bzw. ohne einige Leistungsträger) heute 1:0 gegen Hausmannstätten, auch hier noch die Chance auf den 6. P!atz.

W.

Aktuell ist es ja Platz 7, aber Platz 5 muss/sollte schon das Ziel sein !
(4 ist zwar noch möglich aber unrealistisch!)
😈#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Durch einen 2:0-Sieg bei Raaba-Grambach springen die GAK-Amateure nun auf den 5. Zwischenrang, der aber nur mit einem Sieg gegen Eggersdorf in der letzten Runde (Sa., 11. Juni, 18 Uhr, Weinzödl) ins Ziel gebracht werden kann.

In der (virtuellen) Rückrundentabellen liegen die Amateure nun mit 23 Punkte an dritten Stelle (hinter Werndorf und Hitzendorf), was für die nächste Saison zur Hoffnung Anlass gibt, dass es insgesamt besser laufen könnte.

Gratulation, Burschen und volle Konzentration auf die letzte Runde!

W.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das hat auch der Trainer gesagt dass er eine Entwicklung der gesamten Mannschaft wahrgenommen hat. Hoffentlich gehen nicht zu viele weg und wenn man da ein wenig nachbessert, musst eigentlich mal vorne mitspielen. Sorry aber wir reden hier von der Unterliga, langsam musst da weg kommen. 

Bringt nämlich nichts wenn du das drittbeste Team der Rückrunde bist, wieder einige verlierst und dann wieder im Mittelfeld herum gondelst. Dann bildest bis zu einem gewissen Grad immer nur für andere aus, das soll so nicht sein. Man soll schon für sich selbst ausbilden, aber da kommt wieder das leidige AKA Thema wieder auf. 

Im übrigen, wir haben in der Jugend einen Spieler (Andreas Schneider) der jetzt schon begehrt sein soll. Spielt als 9 Jähriger schon in der U11. 

  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Durch einen 2:0-Sieg bei Raaba-Grambach springen die GAK-Amateure nun auf den 5. Zwischenrang, der aber nur mit einem Sieg gegen Eggersdorf in der letzten Runde (Sa., 11. Juni, 18 Uhr, Weinzödl) ins Ziel gebracht werden kann.

In der (virtuellen) Rückrundentabellen liegen die Amateure nun mit 23 Punkte an dritten Stelle (hinter Werndorf und Hitzendorf), was für die nächste Saison zur Hoffnung Anlass gibt, dass es insgesamt besser laufen könnte.

Gratulation, Burschen und volle Konzentration auf die letzte Runde!

W.

Habe Eggersdorf vs Hitzendorf , 0:6 , gestern live gesehen!
Die/ das schaffen unsere AMA nächste Woche!
👍 😈 #

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb red passion:

Die wirds nicht geben, der Fokus liegt ganz klar bei der AKA. Finde ich auch sehr schade das unsere AMA scheinbar keinen großen Stellenwert im Vorstand hat. 

Wundere mich über solche Aussagen: über die Amateure wurde ja bei der GV gesprochen (auch über die Ziele in der kommenden Saison), aber konkrete Fragen dazu gab es mEn nicht. Außerdem wurde schon letztes Jahr bei der ao GV die neue Struktur kommuniziert, dass die KM II und III im Moment reine Ausbildungsmannschaften sind, quasi als Substitut für die fehlenden AKA-Mannschaften in der ÖFB-Jugendliga und das Verleihen von Spielern in Landes- und Regionalliga als zusätzliche Stufe dann als Option eingezogen wurde

Und nochmals die Frage: was helfen uns die Amateure in der Oberliga? Klar, das ist eine Liga höher, aber auch noch immer zu weit weg von der Musik. In Wirklichkeit brauchst ein Team in der RLM und eigentlich jetzt schon eine Kooperationsmannschaft in der Liga 2 (aber spätestens mit der AKA-Lizenz), um Junge gezielter an die KM I heranzuführen.

MMn macht das so im Moment absolut Sinn und führt ja am Ende auch zu Erkenntnissen bei den ausgewählten Spielern (Stichwort Stenzel) . Die AKA ist auch nur ein Baustein, wenn auch ein wichtiger, damit wird dann aber auch nicht alles von heute auf morgen gut.

Persönlich würde ich mir etwas mehr Öffentlichkeit für die Amateure wünschen über die Vereinskanäle, z. B. ein "Wochenplan" mit allen Terminen der KMs inkl. Frauen und ein kurzes Update zumindest mit den Spielergebnissen und dem einen oder anderen Foto auf der HP. Im Moment gibt es ja nicht einmal Spielankündigungen auf der Facebook (die Ergebnisse werden aber dort schon kommuniziert).

W.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 38 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Und nochmals die Frage: was helfen uns die Amateure in der Oberliga? Klar, das ist eine Liga höher, aber auch noch immer zu weit weg von der Musik. In Wirklichkeit brauchst ein Team in der RLM und eigentlich jetzt schon eine Kooperationsmannschaft in der Liga 2 (aber spätestens mit der AKA-Lizenz), um Junge gezielter an die KM I heranzuführen.

Die Frage, was einem die Amateure in der Oberliga bringen, führt sich in diesem Zusammenhang selbst ad absurdum. Vor allem wenn man gleichzeitig der Meinung ist, dass die in die RLM gehören würden. Meines Wissens nach muss man mal durch die Oberliga und die Landesliga durch um in die RLM zu kommen. Also einerseits die Amateure in der RLM sehen zu wollen und gleichzeitig zu fragen, was die Amateure in der Oberliga sollen, ist schon extrem unlogisch….

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Hintschi1902GAK:

Die Frage, was einem die Amateure in der Oberliga bringen, führt sich in diesem Zusammenhang selbst ad absurdum. Vor allem wenn man gleichzeitig der Meinung ist, dass die in die RLM gehören würden. Meines Wissens nach muss man mal durch die Oberliga und die Landesliga durch um in die RLM zu kommen. Also einerseits die Amateure in der RLM sehen zu wollen und gleichzeitig zu fragen, was die Amateure in der Oberliga sollen, ist schon extrem unlogisch….

Die Frage führt sich nicht ad absurdum, weil es im Moment vollkommen unrealistisch ist, dass man mit den Amateuren einfach so in die RLM aufsteigt, dazu braucht es u. a. die Akademie, damit die Talente, die mit 13, 14 zu anderen Vereinen gehen, beim GAK bleiben. DANN ist auch ein Aufstieg der Amateure sinnvoll möglich.

Im Moment geht es nicht anders und der Verein hat sich entschieden, individuell Spiele in LL und RLM zu fördern. Ich habe auch nicht geschrieben, dass ich die Amateure im Moment in der RLM sehe, sondern nur darauf hingewiesen, dass uns eine Zweier als ganzes nur in der RLM wirklich was nützen würde (aber bis dahin dauert es eben noch).

W.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.6.2022 um 17:28 schrieb gernotschuiz:

Sehe ich auch so, aber scheinbar (leider!) nicht Ziel/Plan des Vereins!
😥#

Das ist jetzt aber eine Vermutung von dir, oder? Oder gibt es dazu Aussagen aus Vorstandskreisen? Meine Vermutung ist es ja auch, dass man es jetzt nicht mehr mit aller Kraft drauf anlegt, weil man eben die Zwischenstufe "Kooperationsvereine" eingeführt hat. Aber es ist halt ein Teufelskreis: solange die Jungen zu schwach sind, die UL zu gewinnen, solange braucht man auch nicht drüber philosophieren, dass sie in die LL oder RL gehören. Weil eine zweite Kampfmannschaft zusammenkaufen, damit sie dann in der RL bestehen kann, ist auch nicht der Sinn der Sache.

  • Thanks 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.6.2022 um 11:36 schrieb Hintschi1902GAK:

Die Frage, was einem die Amateure in der Oberliga bringen, führt sich in diesem Zusammenhang selbst ad absurdum. Vor allem wenn man gleichzeitig der Meinung ist, dass die in die RLM gehören würden. Meines Wissens nach muss man mal durch die Oberliga und die Landesliga durch um in die RLM zu kommen. Also einerseits die Amateure in der RLM sehen zu wollen und gleichzeitig zu fragen, was die Amateure in der Oberliga sollen, ist schon extrem unlogisch….

Das ist so halt auch nicht richtig. Also in der Theorie natürlich schon, aber in der Praxis nicht. Ob die KM II jetzt in der UL oder in der OL spielt, ist im Prinzip ghupft wie ghatscht. Auch die OL ist viel zu weit weg von unserer KM I, als dass das jetzt was bringen würde.

Fakt ist: solange wir keine Akademie haben, bringen wir mit dem eigenen Nachwuchs keine konkurrenzfähige Mannschaft zusammen, die den Aufstieg in die LL oder gar RL schaffen würde. Das haben wir jetzt ja schon einige Jahre lang gesehen, auch wenn es in den letzten Jahren sowieso nix gebracht hätte aufgrund der Abbrüche. Der eigene Nachwuchs ist derzeit eben nicht besser als UL - Niveau (oder vielleicht halt OL - Niveau), weil die besten Spieler immer abhanden kommen. Das ist jetzt kein Bashing oder sonst was gegen die KM II, aber es ist einfach so. Es geht ja doch keiner her und verbietet der KM II den sportlichen Erfolg?!

Was können wir jetzt also tun? Wir können uns eine LL-Mannschaft teuer zusammenkaufen (schauts euch halt mal an, was man investieren muss, um die OL zu gewinnen und vor allem auch dann in der LL zu bestehen - ganz zu schweigen von "in die RL aufsteigen") und hoffen, dass diese den Aufstieg in die LL wirklich schafft - damit dann die jungen Spieler, die eben derzeit nur UL-Niveau haben, dann dort spielen können und wir uns auf die Schulter klopfen können. Oder wir können sagen: ja, lassen wir die Mannschaft dort spielen, wo sie vom Niveau her hin gehört und fördern wir punktuell die besten Spieler, indem wir sie in die LL oder RL zu Kooperationsvereinen verleihen. Um Welten billiger und in meinen Augen derzeit auch sinnvoller ist wohl die 2. Variante.

Wenn wir mal eine Aka haben und dann die ersten Absolventenjahrgänge draus, dann schaut das natürlich wieder anders aus. Aber bis dahin fließt - so scheint es derzeit - noch einiges an Wasser die Mur hinunter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...