Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Ich war am Dienstag zwar nicht vor Ort, aber der Bericht auf der HP und die Postings haben meinen bisherigen positiven Eindruck von der Arbeit der Verantwortlichen des GAC verstärkt.

 

Die wichtigen Punkte sind auf der HP verständlich erklärt und das Zustandekommen des Budgets ist schlüssig dargestellt und mMn auch in dieser Größenordung realistisch - und wenn ich das sage .....*gg*

 

Die geplante Mischung von 2-3 Führungsspielern (sorry, aber vom Michi Hofer - DEM Roten der letzten Jahre - wird man zumindestens träumen dürfen), Spielern die bereits LL - 1.KL erprobt sind und ein paar jungen Talenten gefällt mir sehr gut und da vertraue ich dem Heinz Karner.

 

Dass man sich dabei nur innerhalb des vorgegebenen finanziellen Rahmens für den Budgetpunkt SPIELER bewegt, sollte nunmehr selbstverständlich sein und wenn der Spieler X oder der Trainer Y nicht leistbar ist, dann eben nicht, auf Namen darf man keine Rücksicht nehmen.

 

Dass das Budget bzgl. Dauerkarten, Merchandising etc. eher konservativ berechnet wurde, wurde hier bereits gepostet, aber Budgetdisziplin ist absolut erwünscht !!!

 

Dass möglicherweise aber auch die Post abgehen könnte, sehe ich zB im Umstand, dass meine "Partie" alleine 7 Dauerkarten und zumindestens 3 Schals benötigt und keiner von uns ist (noch) ein Mitglied.

 

Fans die noch abwarten wollen, sowie Unentschlossene gibt es noch mehr als genug und bei weiterhin guter und positiver Arbeit und positiver Aussenwirkung bin ich mir sicher, dass die Zahl der "Dazustossenden" weit größer sein wird, als die Zahl der "Abspringer".

 

Also lieber GAC/hoffentlich bald GAK:

 

Die Richtung stimmt, aber "dieser Weg wird kein leichter sein".

 

PS:

Auf die Namen des Trainers bzw. des Spielerkaders bin ich schon genauso gespannt, wie einst auf unsere Gegner im Europacup - ein gutes Zeichen.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 147
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Du kannst oder willst wohl den Unterschied zwischen "Vom Fischl ALLES zu hohen Kosten mieten" und "Von der Stadt das notwendige zu leistbaren Konditionen mieten" nicht sehen.   Nun gut. Zum Glück brau

Ich habe mich die letzten Wochen bewusst zurückgehalten, da ich mir erstmal anschauen wollte, wie und wohin der Weg gehen wird. Das bisher geleistete klingt vernünftig und man hat es anscheinen gescha

Völlig richtig. Deswegen wurde der Antrag gestellt. Mir hat sehr gefallen, wie generell mit meinen Anträgen im Vorfeld umgegangen wurde. Es bestand angesichts der Personen die es abhandelten für mich

@proco

Du hast dieses Forum offenkundig ja schon länger verfolgt. Sonst könntest du diese Aussage nicht machen, da keine Basis.

Zum Einen gebe ich dir Recht, dass früher über Manche, vor allem Die, die in Opposition zum Kurven-Mainstream standen, oft derb drüber gefahren wurde. Mir ist das auch reichlich passiert, wie jeder hier weiß. Aber das muss man schon aushalten, weil es eben kein Schwangerschaftsturnen ist.

Zum Anderen solltest du dann ja auch bemerkt haben, dass sich das hier stark gebessert hat, weil man sich sehr wohl um die neuen Interessenten bemüht.

 

A ) Einiger dieser Kampfposter sind nicht mehr aktiv.

B ) Andere User haben aufgrund vieler Ereignisse durchaus dazu gelernt, dass allein schon durch die Insos schon genug Fans vertrieben wurden und man nicht jeden einfach nach dem Motto "Geh sch.n, du Nichtswisser" abspeisen kann.

 

@Thomas01 @MarkuZ

Natürlich ist kritisches Hinterfragen beim GAC geduldet, und wenn gut begründet vorgetragen, sogar erwünscht.

Ich habe zur letzten Versammlung 3 eher radikale Anträge gestellt, die an Deutlichkeit nichts vermissen ließen. Ich kann euch versichern, dass seitens des Vorstandes wie schon gestern in einem Post von mir berichtet, sehr professionell und konstruktiv umgegangen wurde. Die Fragen wurden so gut beantwortet - denn ich wollte Antworten in gerade sehr sensiblen Bereichen - dass ich die Anträge zurückziehen konnte.

Was die von mir geschätzten Herren bernardi und rw69 betrifft, haben Sie sich in diesem Forum distanziert gezeigt, auch die Quadratkorn-Potenziale aufgezeigt und waren mit den Reaktionen unzufrieden. Dass sie derb angegriffen wurden, kann ich mich nicht erinnern. Gerade rw69 war in der Wortwahl selbst nicht grade zimperlich. Sollten sie der GAC nach einiger Zeit wieder überzeugen können, wüsste ich bei allem Willen keinen einzigen Grund, warum sie nicht willkommen wären.

Gerade die Inputs des bernardi empfand ich persönlich oft als ziemlich stimmige Bereicherung und hab sie gerne gelesen.

 

@GAK ole

Auch du solltest als Vielposter mit guten, leidenschaftlichen Postings eigentlich auch wissen, dass in diesem Forum sich sehr viel zum Positiven verändert hat. Daraus schließe ich, dass immer mehr Fans den abgeklärten, transparenten Weg des Vorstands verstehen. So dumm es auch klingen mag: Auch das müssen die Fans erst lernen: Vertrauen in den Vorstand zu haben. Es wird nach 10 Jahren Vergewaltigung des GAK noch lange dauern, bis diese Wunden geleckt sind.

 

Es gibt im Übrigen auf www.grazer-ac.at die Möglichkeit, den Vorstand direkt zu fragen. Die Mailadressen findet ihr auf der Homepage bei den Beiträgen in denen die  Vorstandsmitglieder vorgestellt werden (Auf HOME unten die Seiten 1-5 durchklicken.) NEU: Beim GAC bekommt ihr eine Antwort. ; - )

 

@Ras

Kann es gut verstehen, dass du keinen Nerv mehr für Fragen hast, die eigentlich beim Lesen von 3 Forums-Seiten klar beantwortet sind. (Es gibt auch Suchfunktionen für diverse Begriffe, jaja die gibt es). Du hast eh lange durchgehalten. Chapeau.

Es fällt auf, dass in letzter Zeit viele Leute recht tiefgehende Fragen stellen oder Expertisen aufstellen, ohne sich grundlegend informiert zu haben. Ehrlich gesagt hab bei proco heute die gleiche Intension gehabt wie du. Klang schon etwas seltsam. Und deine Reaktion war mehr als souverän.

 

Wir sollten vielleicht eine Anlaufstelle für Neuinteressenten einrichten. Eines ist sicher richtig: Neue müssen sich schon auch ein bisschen "einpassen" und nicht der Stamm sich den Neuen anpassen. Aber zur Beantwortung der Fragen der Neuen scheint auch nicht jeder wirklich geeignet. Du ganz sicher. Aber wie gesagt: Nicht jeder.

 

Ich würde mir wünschen, dass wir solche diametrale Kommunikationsprobleme künftig schneller ausräumen können.
Denn niemand braucht dem anderen die Füße küssen. Weder der Neuinteressent dem Stammuser, noch umgekehrt.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe beide Seiten - die begeisterten Fans und die kritischen. Nicht verstehen kann ich, wenn ungelegte Eier (sprich noch nicht feststehende Spieler) und somit ein Budgetposten kritisiert werden. Dass es viele Zweifler gibt, liegt an der Geschichte des GAK und wahrscheinlich sind einige Fans mit der neuen, offenen Art der Vereinsführung überfordert. Früher einmal hatten wir einen angesehenen Geschäftsmann als Präsidenten, der beim GAK auch einmal das Tor gehütet hat. In ihm wurde die Erlösung des GAK gesehen. Kritische Fragen bei Versammlungen wurden stets mit "alles kein Problem" beantwortet und die Sache war erledigt - so quasi: Wenn er das sagt, wird´s schon stimmen... Da wurde z.B. der große Deal mit der IMG verkündet und wie folgt der Presse mitgeteilt:

 

Der Fußball-Bundesligist GAK muss sich dank des Einstiegs des Sportvermarktungs-Unternehmens IMG (International Management Group) um seine finanzielle Zukunft wohl keine Sorgen mehr machen. Die am Freitag offiziell besiegelte Zusammenarbeit mit dem weltweiten Marktführer in diesem Bereich bringt dem aktuellen Meister eine garantierte Summe von insgesamt 50 Millionen Euro. Die Partnerschaft wurde langfristig abgeschlossen, über die genaue Laufzeit des Vertrages wurden keine Angaben gemacht.

 

Ein Jahr später war wie folgt zu lesen: 

Wie das Nachrichtenmagazins "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat der Ausstieg des US-Sportvermarkters International Management Group (IMG) aus einem 2005 mit dem Grazer Fußball-Erstligisten GAK geschlossenen Agenturvertrag ein gerichtliches Nachspiel. IMG will die Rückzahlung eines 2005 gewährten Vorschusses in der Höhe von insgesamt 1,45 Millionen Euro bei Gericht eintreiben. Der GAK wiederum will IMG auf die Erfüllung des Vertrages klagen. "Die Amerikaner haben bei der Sponsorensuche kläglich versagt", zitiert "profil" GAK-Generalmanager Peter Svetits. "Weil sie die Garantiesummen nicht selbst erlegen wollten, haben sie jetzt nach einem Vorwand gesucht, um auszusteigen."

 

Warum der Vertrag gekündigt wurde, war rasch klar: Weil der Vertrag nur aufgrund falscher Zahlen und Lügen der damaligen GAK-Verantwortlichen von der IMG unterzeichnet wurde. 

 

Dieses Beispiel möchte ich an dieser Stelle nur nennen, um den Vergleich zur GAC-Führung herzustellen: Der Vorstand arbeitet transparent und legt Zahlen offen. Man hat für die erste Saison in der 1. Klasse ein Rahmenbudget erstellt, ohne Erfahrung zu haben. Kommt mehr Geld herein - super! Spießt es sich in einem anderen Bereich, wird das auch kein Problem sein, man ist ja flexibel.

 

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie ich hier in diesem Forum geohrfeigt wurde, weil ich (mit Hintergrundwissen und Kenntnis so mancher Zahl) dem damaligen Präsidenten gegenüber kritische Worte gefunden und versucht habe zu erklären, dass doch nicht alles so rosig ist, wie es scheint. Viele wollten es einfach nicht glauben, weil für sie ein "Alles kein Problem" gereicht hat - bis zum bösen Erwachen. 

 

Jetzt gibt es erstmals beim GAK einen Vorstand, der aus Zahlen kein Geheimnis macht - für viele Fans eine komplett neue Situation. Und weil es bei uns in Österreich nicht nur lauter "Fußballtrainer", sondern anscheinend auch viele Manager gibt, werden die veröffentlichten Zahlen gleich einmal hinterfragt oder gar in Frage gestellt. 

 

Freuen wir uns über diesen neuen, offenen Weg eines Mitgliedervereins, Und freuen wir uns vor allem darüber, dass die Zeit des Lügens der Vergangenheit angehört und blicken wir hoffnungsvoll in die Zukunft. Der Vorstand des GAC hat mein vollstes Vertrauen und ich wünsche diesen Herren viel Durchhaltekraft, weil der Weg nach oben ein mühsamer wird. Aber ich bin schon vor dem Ankick zur ersten Saison optimistisch, weil mir die Art und Weise gefällt, wie dieser Weg in Angriff genommen wird. Das zeigt mir, dass aus der Vergangenheit die richtigen Lehren gezogen wurden.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann das auch von heute nicht mit gestern vergleichen. Selbst wenn wir sehen es geht sich das oder das nicht aus,können wir da oder dort sparen oder mehr einnehmen. Zb kann ruhig bei den Karten mehr verlangen. Das hat es beim GAK seit 10 Jahren nicht mehr gegeben das man mal was gespart hat. Das wurde erst gemacht als der Konkurs wieder da war.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@spitze feder:

schon alles klar und verständlich, was du schreibst. nur: dein posting könnte man auch 1:1 in die zeit der anfangsära bittmann kopieren...damals hat das gak volk unseren letzten ex-präse quasi heiliggesprochen. "endlich einer, der seriös arbeitet und wirtschaftlich denkt" war die gängige meinung damals... wohin das geführt hat, sieht man heute nur all zu deutlich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich die letzten Wochen bewusst zurückgehalten, da ich mir erstmal anschauen wollte, wie und wohin der Weg gehen wird.

Das bisher geleistete klingt vernünftig und man hat es anscheinen geschafft, nach der Neugründung eine solide Basis zu schaffen und Verfehlungen der Vergangenheit durch Transparenz im vorhinein bereits auszuschließen.

Gratulation hierzu..bisher scheint das Werkl gut angelaufen zu sein.

Das Potenzial dürfte anscheinend auch weiterhin sehr groß sein, weiß ich doch alleine von 10-15 Personen die diesen Weg (sofern ihr nicht davon abweicht) ebenfalls mitgehen werden.

 

Zu der Budgetdiskussion... da ich viel im Unterhaus unterwegs war..sowohl als Spieler, als auch als Verantwortlicher kann ich das durchaus einschätzen und emfpinde die Summen, von denen hier gesprochen werden,  realistisch.

Ich bin mir zu 100% sicher, es gibt sehr viele Spieler, die gerne für diesen Verein spielen wollen und auf einige Euros verzichten. Nur zum Vergleich..in der 1. Klasse bekommst (abgesehen von 1-2 Ausreißern die fast alle haben) nur Prämien für Sieg und Remis. Wir bewegen uns da bei ca. 30-35€ für den Sieg. Das wird bis zur UL nicht massig mehr. Die meisten Vereine zahlen halt das eine oder andere unter der Hand und haben zus. den Budgetposten der Platzmiete nicht. Aber dafür müssen sie den Platz selbst in Schuss halten..das kostet auch einiges.

 

In den ersten Jahren geht es darum, die Marke GAC/GAK wieder ins positive Licht zu rücken...schöne Fußballnachmittage zu verbringen und das eine oder andere Bier mit Freunde konsumieren. Sportlich wird es niemanden der Besucher vom Hocker reißen. Aber wenn das Potenzial wirklich da ist, kann man durch diverse Events, Angebote etc. sowohl Geld lukrieren als auch Anerkennung und Respekt aufbauen.

Man darf sich nicht als Konkurrenz zu einem Großclub sehen, sondern als "Kleiner" der etwas komplett konträres bietet... Nähe, Gemeinschaft, Sport mit Leidenschaft ohne jeglichen Anflug von Kommerz und Größenwahn. Wir können uns abgrenzen von den Problemen, die im Profifußball herrschen und somit etwas ganz anderes bieten, als wir bisher bekommen haben.

 

Ich bin gespannt wie sich das entwickelt, welche Spieler (den einen oder anderen kenne ich ja bereits) hier mitmachen werden und wie sehr die breite Masse dahinter stehen wird. Ich hoffe auch, das man im TZ spielen kann, denn um den einen oder anderen Oldie zu begeistern brauch ich eben eine gewisse Infrastruktur samt Sitzplätzen etc. .

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ras

Kann es gut verstehen, dass du keinen Nerv mehr für Fragen hast, die eigentlich beim Lesen von 3 Forums-Seiten klar beantwortet sind. (Es gibt auch Suchfunktionen für diverse Begriffe, jaja die gibt es). Du hast eh lange durchgehalten. Chapeau.

Es fällt auf, dass in letzter Zeit viele Leute recht tiefgehende Fragen stellen oder Expertisen aufstellen, ohne sich grundlegend informiert zu haben. Ehrlich gesagt hab bei proco heute die gleiche Intension gehabt wie du. Klang schon etwas seltsam. Und deine Reaktion war mehr als souverän.

 

Wir sollten vielleicht eine Anlaufstelle für Neuinteressenten einrichten. Eines ist sicher richtig: Neue müssen sich schon auch ein bisschen "einpassen" und nicht der Stamm sich den Neuen anpassen. Aber zur Beantwortung der Fragen der Neuen scheint auch nicht jeder wirklich geeignet. Du ganz sicher. Aber wie gesagt: Nicht jeder.

 

Ich würde mir wünschen, dass wir solche diametrale Kommunikationsprobleme künftig schneller ausräumen können.

Denn niemand braucht dem anderen die Füße küssen. Weder der Neuinteressent dem Stammuser, noch umgekehrt.

Danke für die Blumen. Ich denke, wenn ein Neuankömmling sich als erstes einmal kurz vorstellen würde, statt gleich alles besser zu wissen, wäre der Empfang auch ganz anders. Braucht ja kein Lebenslauf sein, selbst "Sektor 18 seit x-Jahren" wäre schon ein Anfang. Es gilt halt vor allem in Foren, wo man sein Gegenüber nicht sieht, wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück. Zu einem fremden Stammtisch setzt man sich auch nicht ohne Gruß und fängt sofort an zu kritisieren. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....

Was die von mir geschätzten Herren bernardi und rw69 betrifft, haben Sie sich in diesem Forum distanziert gezeigt, auch die Quadratkorn-Potenziale aufgezeigt und waren mit den Reaktionen unzufrieden. Dass sie derb angegriffen wurden, kann ich mich nicht erinnern. Gerade rw69 war in der Wortwahl selbst nicht grade zimperlich. Sollten sie der GAC nach einiger Zeit wieder überzeugen können, wüsste ich bei allem Willen keinen einzigen Grund, warum sie nicht willkommen wären.

......

habe ich was versäumt? Das ich für eine spielgemeinschaft (Modell wacker innsbruck!) bin und war ist ja unbestritten und der vorstand hat am dienstag klar stellung bezogen. Mich stört da eher wenn gewisse poster schon im vorhinein alles schlecht machen, ohne das es konkrete Fakten gibt!

Mir erscheint der derzeitige weg durchaus vernünftig, mal in ruhe in der 1 Liga ähl Klasse zu starten. Hoffentlich hält die jetzige Euphorie noch paar Jahre an und es kommt zu keinen Sicherheitsproblemen bei den Spielen...(so wie gestern in Linz)

 

PS: leider konnte ich am dienstag keinen schal ergattern, hoffe es kommt zu einer Neuauflage!!!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@proco

 

@Thomas01 @MarkuZ

Natürlich ist kritisches Hinterfragen beim GAC geduldet, und wenn gut begründet vorgetragen, sogar erwünscht.

Ich habe zur letzten Versammlung 3 eher radikale Anträge gestellt, die an Deutlichkeit nichts vermissen ließen. Ich kann euch versichern, dass seitens des Vorstandes wie schon gestern in einem Post von mir berichtet, sehr professionell und konstruktiv umgegangen wurde. Die Fragen wurden so gut beantwortet - denn ich wollte Antworten in gerade sehr sensiblen Bereichen - dass ich die Anträge zurückziehen konnte.

Was die von mir geschätzten Herren bernardi und rw69 betrifft, haben Sie sich in diesem Forum distanziert gezeigt, auch die Quadratkorn-Potenziale aufgezeigt und waren mit den Reaktionen unzufrieden. Dass sie derb angegriffen wurden, kann ich mich nicht erinnern. Gerade rw69 war in der Wortwahl selbst nicht grade zimperlich. Sollten sie der GAC nach einiger Zeit wieder überzeugen können, wüsste ich bei allem Willen keinen einzigen Grund, warum sie nicht willkommen wären.

Gerade die Inputs des bernardi empfand ich persönlich oft als ziemlich stimmige Bereicherung und hab sie gerne gelesen.

 

Ich glaub ich wurde hier missverstanden.

 

Es wurde hier nicht Ras von meiner Seite belächelt, sondern die User die Ras verärgert haben.

Wer verständlich lesen kann, sollte alles aus den Berichten davor herauslesen können.

 

 

Ich habe Ras bei der vorletzten GV kennengelernt und bin dankbar, dass er für den GAC seine private Zeit opfert.

Natürlich auch allen anderen im Vorstand.

Auch muss ich sagen, dass ich dem jetzigen Vorstand zu seinem Auftreten, seinen Berichten und offenen ehrlichen  Art beglückwünschen kann.  

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe ich was versäumt? Das ich für eine spielgemeinschaft (Modell wacker innsbruck!) bin und war ist ja unbestritten und der vorstand hat am dienstag klar stellung bezogen. Mich stört da eher wenn gewisse poster schon im vorhinein alles schlecht machen, ohne das es konkrete Fakten gibt!

Mir erscheint der derzeitige weg durchaus vernünftig, mal in ruhe in der 1 Liga ähl Klasse zu starten. Hoffentlich hält die jetzige Euphorie noch paar Jahre an und es kommt zu keinen Sicherheitsproblemen bei den Spielen...(so wie gestern in Linz)

 

PS: leider konnte ich am dienstag keinen schal ergattern, hoffe es kommt zu einer Neuauflage!!!

 

Ich hoffe das es keine Neuauflage gibt.

 

Die zweite Auflage sollte sich doch ein wenig unterscheiden, damit die ersten 100 was ganz besonderes bleiben :)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@EX 
Auch ich hielt viel von Bittmann, der anfangs auch gut arbeitete. Das Problem war eher das Umfeld, dem er sich zu sehr anpasste. Er hatte dann nur mehr die Leine zu ziehen um nicht direkt in den Häfn zu wandern. Weitere Diskussion über die Vergangenheit überflüssig, da bekannt.

Dagegen ist der Vorstand des GAC ganz anders ausgerichtet, auch mit besseren Statuten (die man natürlich immer wird verbessern können)

Transparenz, Antworten. Wenn ich denke, dass bezüglich eines Antrags von mir der halbe Vorstand samt Karner im Gespräch die Antworten suchte: Das war früher völlig undenkbar.

Gewöhne dich daran. Der GAC hat keine Vorstands-Kaste. Sollte er sich anschicken, in Erfolgs-Zeiten wieder so eine Kaste zu bekommen werde ich u.A. wohl wieder einer derjenigen sein, die als erster diesen Missstand anprangern.

Keinen im Vorstand sehe ich mit solchen Ansinnen. Deswegen auch meine mehrmalige - kritisierte - Ansicht: Wem der GAC zuwenig ist, kann sich ja "nach oben" verabschieden (ich schrieb hinsichtlich des Intrigen-Kastenwesens: entsorgen)

Also hier bitte wirklich klar zu differenzieren.

 

Meine Meinung ist: Der GAC befindet sich auf keinem guten Weg. Er ist auf einem SENSATIONELLEN Weg!

Dafür braucht es aber noch viel Arbeit, viele helfende Hände und weiter Bodenständigkeit.

Gestern fragte mich der Obmann in spe ob ich denn gut nach Hause gekommen sei auf meinem langen Weg und ich möchte dir ein Zitat von ihm nicht vorenthalten: "Der GAC(K) lebt nur von Wahnsinningen!!!" 

 

Von denen brauchen wir noch mehr. Denn die Führung ist super mit deiner tollen charakterlichen Mischung drin. Da arbeitet man gerne zu.

 

@Spitze Feder

Mann, was wurden wir hier gewatscht wegen "Vermiesung der Gloryhunter". Du wegen der Präsidentenkritik und ich wegen der Kritik an der allesfressenden sportlichen Leitung samt Ankündigung der völligen Vernichtung des Vereins. 

Meine Meinung ist, dass alles etwas Positives hat. Letztlich leider auch die Inso4.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe das es keine Neuauflage gibt.

 

Die zweite Auflage sollte sich doch ein wenig unterscheiden, damit die ersten 100 was ganz besonderes bleiben :)

 

Gibt es Für und Wider. Wenn ich so zusammen zähle, sind es allein hier im Forum schon 20 Vorbestellungen dieser "Gründungsschals" - an nur einem Tag! 

Sub7ero hat bereits mitgeteilt, dass daran gearbeitet wird und die Möglichkeit für weitere Bestellungen noch kommuniziert wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@spitze feder:

schon alles klar und verständlich, was du schreibst. nur: dein posting könnte man auch 1:1 in die zeit der anfangsära bittmann kopieren...damals hat das gak volk unseren letzten ex-präse quasi heiliggesprochen. "endlich einer, der seriös arbeitet und wirtschaftlich denkt" war die gängige meinung damals... wohin das geführt hat, sieht man heute nur all zu deutlich.

 

Ja, stimme ich zu, wenn man es mit der Ära Bittmann vergleicht. ABER: Der große Unterschied zu JETZT ist, dass der GAC nicht nur an einer Person hängt - und gerade das stimmt mich so positiv. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig. Es darf nie wieder vorkommen. dass nur zwei Leute den Vorstand bilden, das öffnet Tür und Tor für Mißbrauch. Man stelle sich vor, Hoyos und Fischl hätten einen Zweiervorstand beim GAC gebildet... 

 

Unter dieser Führung (Hojos / Fischl) hätte es auch keine Generalversammlungen geschweige Mitgliederversammlungen gegeben - wofür treffen, wenn niemand ein Stimmrecht hat?  :rolleyes:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...