Zum Inhalt springen

auf die Roten

Members
  • Gesamte Inhalte

    109
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Alle erstellten Inhalte von auf die Roten

  1. Da es in der Vergangenheit alle "paar" Jahre ein neues Logo gegeben hat und mir das schon etwas zum Hals raushängt, bin ich eindeutig dafür zurück zum Anfang zu gehen und das Gründungslogo zu nehmen. (Sollten wir eines Tages nicht nur Bier brauen sondern auch Autos produzieren, dann müssen wir es halt vielleicht etwas ändern) Wer will darf sich ja trotzdem alle anderen Logos die er will auf seine Leiberl, Schals und Fahnen malen.
  2. Dieses Jahr als GAC ist unglaublich positiv verlaufen. Ein neuer Verein bei dem so ziemlich alles richtig gemacht wurde, einschließlich der Selbstentfernung von H. Fischl. Ein Verein der nach vorne schaut. Ohne den ganzen Ballast von 4 Konkursen und was es sonst noch an Negativem gab. Würden wir das "K" nicht bekommen, so könnte ich mit der Situation als GAC sehr gut leben. Es ist verständlich wenn jemand der Ansicht ist, dass man den GAK und seine über 110-jährige Geschichte als abgeschlossen betrachten sollte, und mit dem GAC hier etwas neues beginnen sollte. Aber den GAK(-Stammverein) gibt es seit 1902 und er lebt nach wie vor. Eine Neugründung der Fußballsektion aus dem GAK-Stammverein wäre für uns alle wahrscheinlich der richtigste Weg gewesen (hätte aber wohl nie in dieser Weise funktioniert). 99,9 % der Fans und Sympathisanten des GAC gibt es nur wegen dem GAK. Und wenn die Möglichkeit besteht den GAC wieder in GAK umzubenennen, dann ist es der einzig richtige Schritt dies auch zu tun, trotz so mancher negativer Erinnerung. Auch weil viele alte GAK-Fans aus den Medien nur wenig informiert wurden und den GAC nicht richtig einordnen können. Auch auf Grund des Chaos mit GAC und GAK2 kennen sich viele nicht aus. Erst vor wenigen Wochen hat mir ein jahrzehntelanger Erz-GAK-Sympathisant gesagt, dass ihn am GAC stört, dass da der Fischl dabei wäre. Ein langjähriger GAK-Dauerkartenbesitzer hat hingegen gemeint, dass ihn die ganze Situation momentan nicht interessieren würde, dass sein Verein der GAK wäre und dass er sich erst wieder Spiele anschauen wird, wenn der Verein auch GAK heißt. Im Hinblick auf die selbst bei sehr optimistischer Sichtweise mindestens 10 Jahre bis zur Bundesliga brauchen wir eine möglichst breite Basis. Und dafür brauchen wir auch solche alte, jahrzehntelange GAK-Fans und -Sympathisanten, die derzeit mit dem GAC nichts anfangen können und deren Interesse für den GAK sonst bald verloren wäre. Die Umbenennung in GAK ist dafür ein wichtiger Schritt. Und das der neue "Fußball-GAK" wie sein Vorgänger als GAC gegründet wurde bzw. gegründet werden musste, ist für mich ein ehrlich gesagt wunderschönes Detail. Auf die Roten
  3. die Viecher sind in den letzten Wochen allgemein sehr lästig. Vielleicht vertragen sie die Hitze und Trockenheit nicht so besonders.
  4. Großartiges Service! Keine Karte mehr bekommen zu haben ist bei der Sicht von der Straße wahrscheinlich auch nicht so schlimm.
  5. Das ist fast schon wie bei Barcelona: Gleich viele Mitglieder wie Plätze im Stadion.
  6. Danke für die Arbeit. Geile Geschichte. Mit dem Link kann ich dir leider auch nicht helfen.
  7. Wenns weiter so positiv und ohne Platzstürme oder ähnliches abläuft, dann wird der Stammverein uns irgendwann das "K" nicht mehr verweigern können. Und wenn es nur leihweise ist, so wie man es gerüchteweise hört. Mir ists wurscht, GAC geschrieben und GAK gesprochen ist mir auch recht, vor allem weil der Ur-GAK anfangs auch so hieß. Wäre sozusagen eine neue Sprechweise des Steirischen.
  8. Ich darf hier allen Smartphone-Benutzern das App BusBahnBim empfehlen: http://www.verbundlinie.at/fahrplan/bedienung_mobile.php Funktioniert sehr gut und ist vor allem für Personen die nur selten mit dem Öffentlichen Verkehr unterwegs sind eine große Hilfe. Außerdem ist es gratis!
  9. Ich glaube die Bezeichnung Piefke wird in der Regel selten auf Ossis angewendet (angeblich gibt es eine Tatort-Folge aus Ostdeutschland in der ein Wessi von einem Ossi als Piefke bezeichnet wurde). Dialekt sprechende Wessis (z.B. Bayern) sind auch nicht wirklich mit Piefke gemeint. Seit in den letzten Jahren immer mehr Deutsche nach Graz gekommen sind, haben meines Erachtens unsere Vorbehalte/Vorurteile gegen "die Deutschen" stark abgenommen.
  10. Wir haben die glückliche Situation, dass wir bei der Neugründung des GAK sowohl den Gründungs(kurz)namen als auch das Gründungslogo verwenden können. In einem Forum ist die Diskussion über das Vereinslogo natürlich legitim, aber aus meiner Sicht ist in Anbetracht der Umstände die aktuelle Situation bezüglich Name und Logo eigentlich ein Glücksfall. Auch wenn deine Änderung gut gelungen ist, so würde ich es schade finden vom Logo der Gründung 1902 abzugehen bzw. so grundlegende Änderungen daran vorzunehmen. Auch meine alten Schulhefte ziert das Pfeillogo bzw. die Fahne mit dem GAK-Schriftzug. Vom Stellenwert für den Verein her hat aus meiner Sicht das Gründungslogo von 1902 sicherlich eine höhere Bedeutung als alle anderen.
  11. Vom logischen Standpunkt gesehen hast du natürlich recht, aber du redest hier mit 'Süchtigen' die es einfach nicht mehr erwarten können
  12. Der Verein GAK Juniors hätte die positiven Elemente sprich die Jugend des alten GAK, ohne die ganzen Altlasten mitzuschleppen. Er wäre die derzeit beste und schlüssigste Lösung für ein zweites Leben des GAK.
  13. dafür reicht das woertherseestadion auch
  14. Da ist jetzt bei dir was viel negativer angekommen als ich es eigentlich gemeint hatte. War nicht so bös gemeint. Netze bringen halt nur bei der Hälfte der Spiele was, also bei den Heimspielen. Außerdem so wie es derzeit aussieht müsste man sie vor der Längsseite auch fast schon hinhängen. Ich war lange genug im 25er, und das Netz dort ist Sche....e! Bin froh dass wir dort weg sind. Meiner Meinung nach gibt es zwei Extrembeispiele die zeigen wo die Reise hingehen kann: In Italien nehmens den Ultras beim Betreten des Stadions das Kleingeld weg, damit sie es nicht aufs Spielfeld werfen. In England dagegen gibts nichteinmal ein Geländer als Abgrenzung zum Spielfeld. @ 180802 Als Nicht-Hundebesitzer hab ich jetzt leicht reden, aber da bin ich deiner Meinung.
  15. D) Du schläferst das Tier endlich ein Das dürfte die Variante sein die sich viele unserer RLM-Gastgeber denken dürften, die für uns nicht extra einen Zaun bauen wollen. Wie das Auftreten der Kurve dieses Frühjahr gezeigt hat, handelt es sich bei unseren Fans um keine Hunde und eine entscheidende Besserung durch "meinungsbildende Maßnahmen" ist durchaus erfolgreich.
  16. Hör ma doch bitte mit dem Gejammere auf! "Wir" habens geschafft in einer Saison zweimal einen Linienrichter mit dem Bierbecher zu treffen! Für einen Platzsturm, eine 3. Halbzeit oder ähnliches sind "wir" auch immer wieder gut! Der Sektor hat sich dieses Frühjahr vorbildlichst verhalten, aber trotzdem sind heuer in der UPC wieder Becher und Feuerzeuge aufs Spielfeld geflogen. "Wir" sind eindeutig ein Wiederholungstäter! Das Geisterspiel ist sehr hart, auf Grund der eindeutigen Besserung im heurigen Frühjahr für mich auch zu hart, aber "wir" sind sicher keine unschuldigen Lämmer und Sympathien haben "wir" auch schon lange verspielt. Der Vergleich mit den Strafen in der Bundesliga liegt zwar nahe, ist aber aus meiner Sicht sinnlos. Außerdem: Ist ein Platzsturm im TZ harmloser als in einem Wiener Stadion? Wie viele Geisterspiele haben wir damals aufgebrummt bekommen? Schon bei unserem Abstieg in die RLM war klar, dass die Kombination Bundesligafans und RLM-Spielstätten nicht wirklich gut gehen kann. So ist halt leider auch gekommen. Ich wage einmal zu behaupten, dass der Anteil der Becher-, Feuerzeug- und Eisteewerfer etc. im Frühjahr bei unter einem Prozent der Besucher lag (Becher dies nicht über den Graben geschafft haben mitgezählt). Aber auch diesem nicht einmal einen Prozent muss klar gemacht werden, dass wir uns solche Dinge nicht mehr leisten können und wollen. Jetzt über die "böse" Strafe zu jammern bringt da gar nichts. Was sollen uns Netze in der UPC bei Spielen in der Arena von St. Flo helfen? Wie muss man geistig veranlagt sein, dass man mit (bis vor kurzem) Hartplastikbechern und Feuerzeugen auf jemanden wirft, nur weil der seine Arbeit nicht zur vollen Zufriedenheit erfüllt? Und dabei gerne in Kauf nimmt dass die Leute vor einem mit Bier geduscht werden.
  17. Die Vertragsverlängerung vom Pösendorfer ist eine sehr schöne Nachricht. Sportlich sowieso aber auch seine Begründung ist einfach großartig. Auf die Roten!
  18. Zu den Interviews sind 2 Dinge zu sagen: 1. Peter Stöger merkt mehrere Punkte an die seiner Meinung nach im Verein nicht richtig laufen. Nach 3 Konkursen sollten wir Fans so weit sein, dass wir bei Kritik an unserem Verein nicht beleidigt sind sondern uns fragen was dran sein könnte. Allerdings ist auch zu berücksichtigen dass 2. PS auf die Vereinsführung sicher angfressen sein wird, wenn er "das letzte halbe Jahr gratis gearbeitet hat". In einem Interview meint PS dass er gedacht hätte ohne Ablöse gehen zu können, und dass er nun die Ablöse selbst bezahlen muss..... ???? das verblüfft mich doch sehr! PS weiß nicht daß in seinem Fall eine Ablöse fällig wird? Da muss es irgendwo zwischen Stöger, Lang und Bittmann aber gröbere Unklarheiten gegeben haben.
  19. Ich würde bei einem Reli-Spiel eher mit >=20€ pro Karte rechnen und diese auch gerne zahlen. Denke auch dass für die nicht ermäßgiten Karten an der Längsseite mehr als 20€ ohne Weiteres zu vertreten wären. Würde auch mehr zahlen.
  20. Ein Relegationsheimspiel wäre auch bei einem Nichtaufstieg aus finazieller Sicht interessant: mind. 7.000 Zuschauer à ~ 10 € Eintritt ergibt 70.000 Euro .... 1 Mio. in Schilling. Keine Ahnung was von den Karteneinnahmen versteuert werden muss und wie hoch die Stadionmiete ist, aber bei den vorsichtigen Annahmen oben wären es auch bei einem Nichtaufstieg für die nächste Regionalligasaison ~ 50.000 € mehr fürs Budget.
  21. Mich schokiert noch mehr dieser Teil des Absatzes: "Eine weitere besonders pikante Facette der Vorgangsweise betrifft jenen Künstler, der das Vereinslogo gestaltet hat. Demnach soll diesem insgesamt ein sechsstelliger Betrag zustehen, wenn Präsident Josef Loibnegger, aus welchen Gründen auch immer, sein Amt zurücklegt." Wundert mich dass keinem Gak Präsidenten, Kassier oder sonstwas (ich erspare euch mögliche Namen) in den letzten Jahren sowas eingefallen ist
×
×
  • Neu erstellen...