Zum Inhalt springen

timberjack

Members
  • Gesamte Inhalte

    23
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Neutral

Über timberjack

  • Rang
    Frischling

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  1. Das war einfach zu wenig für diese Liga. Von ALLEN Beteiligten. Wenn jetzt nicht entsprechend reagiert wird sieht man mich nicht mehr so schnell im Stadion.
  2. Naja, + Logen und Auswärtsfans wird das schon stimmen.
  3. Der 8er ist geich weit von 25er weg wie der 27 vom 10er... War ja früher auch kein Problem...
  4. Naja, ich frage mich, warum macht man es nicht so wie früher, unser Fansektor im 25er und die Gästefans im 8er? Für mich unverständlich... Hinter das Tor zu wandern macht aber definitiv Sinn, die Gefahr von Becherwürfen Richtung Cornerfahne wird somit gemindert.
  5. Richtig, mich stören auch die geworfenen Becher mehr als wenn sich irgendwo einige Idioten den Schädel einschlagen. Wenn ein Becher, auch wenn er leer und für die Jugend oder sonst was sein sollte, den Spieler beim Eckball trifft und wir einen Abbruch haben möchte ich sehen ob das immer noch alle so super finden... mfg timber
  6. 2 Punkte möchte ich als Mitleser anbringen: 1.) Cupbewerb hin oder her, Fakt ist das heuer die vier besten Mannschaften Österreichs im Halbfinale sind. 2.) ich war im 23 Sektor, beim ersten Eckball in der 2. Halbzeit sind definitiv ein paar Becher (zum Glück leer) auf den Rasen geflogen. warum kann man die Kurve nicht wieder im 25er Sektor platzieren so wie früher? Ich fürchte das uns dass in Zukunft noch einige Probleme bereiten wird, vor allem wenn´s einmal nicht so gut läuft... mfg timber
  7. Hallo zusammen, als stiller Mitleser meine Meinung dazu: Ich finde auch das der GAK ganz nach oben gehört. Das war und ist ja das Ziel des Projektes. Allerdings hoffe ich auch das sich bis dahin die Machtverhältnisse in der BuLi etwas verändern. Denn was können wir dort erreichen? Salzburg hat den ersten Platz gebucht, dahinter wenn´s etwas läuft die beiden Wiener Vereine, ja selbst gegen den schwarzen Krampusverein würden wir uns wahrscheinlich schwer tun. Und gegen Altach, Mattersburg, St. Pölten, Innsbruck etc. sind dann max. 3.000 Leute in der Merkur Arena. Nicht gerade ein reizvolle
  8. Ohne Sponsor oder Hilfe der Stadt wird das nicht zu stemmen sein, da gebe ich dir recht. Vollkommen richtig, viele Alternativen gibt es nicht. Aber dann muss man sich spätestens in der Regionalliga dazu bekennen im Falle eines Aufstiegs in Liebenau spielen zu wollen. Und auch hinsichtlich Mobilisierung der Fans bedarf es dann großer Anstrengung. Spiele in Liebenau vor 4.000 Fans sind nämlich nicht das gelbe vom Ei. mfg timber
  9. Hallo, auch wenn es teilweise etwas überspitzt ausgedrückt ist, bezüglich der Verwaltung in Graz muss ich aufewigrot leider recht geben. Ein 6000er Stadion in Weinzödl halte ich für unrealistisch. Vor allem: Wer finanziert es? Die Stadt wird uns was pfeifen und selbst sollten wir dort nicht zu viel investieren, da nichts uns gehört. Wenn wir schon was investieren sollten wir weg von Weinzödl. Es gibt in Graz sicher genug geeignete Plätze für ein kleines Stadion. Von Gratkorn halte ich nicht viel, wir sind immerhin GRAZER ATHLETIKLUB. Wären in Gratkorn theoretisch Bundesligaspiele mö
  10. Hallo, als meist stiller Mitleser nun meine Meinung dazu: Unser langfristiges Ziel ist es wieder ganz oben zu spielen. Dafür ist das TZ unbrauchbar. Deshalb sollte man auch nicht zu große Investitionen mehr dort tätigen. Mit Glück steigen wir nächstes Jahr in die Regionalliga auf, spätestens jedoch in 2019. Ab dann sollte man sich aber ernsthaft Gedanken über Alternativen machen. Denn die Zeit läuft und 2 oder 3 Jahre sind in so einem Fall nichts... mfg timber
  11. Hallo, hab gestern in Sport am Sonntag das Interview mit Kühbauer angeschaut. Bis auf die Aussage das Sturm Graz eine Top Adresse in Österreich ist, haben mit seine Anschauungen gut gefallen. Sehr sympatisch und auch Intelligent mMn. Ich glaube auch das die Emotion sehr wichtig ist im Fußball und genau das kann Kühbauer vermitteln... mfg timberjack
  12. Danke aufewigrot. Du bist glaub ich der einzige hier der verstanden hat was ich versucht habe zu sagen. zu allen anderen Postings schreib ich jetzt nichts mehr, das ist mir wirklich zu lästig... mfg timberjack
  13. Das erste Bild stammt vom Meistertitel 1994. Da gab es die Ultras noch nicht einmal. Was glaubst du hätten die heute Zuschauerschnitt wenn sie solange überlebt hätten? Sicher nicht mehr als Stnrw Admira oder Ried. Aber um das gehts mir ja eigtl. gar nicht, sondern ich will guten Fußball sehen. mfg timberjack
  14. Ja versteh schon was du meinst. Aber ich war nie ein Fan von Salzburg, deshalb empfinde ich es nicht als so schlimm. Aber was hätten die denn auch für Möglichkeiten gehabt? In der ÖDL weiterwurschteln zwischen Mittelfeld und Abstieg (*kotzwürg*) oder sich eben auf Red Bull einzulassen und nun guten Fußball zu zeigen. Da finde ich die zweite Variante aber schon besser, weil im Mittelfeld der Bundesliga hätte Salzburg auch niemanden interessiert. mfg timberjack
  15. Und was ist dann mit: Wien Energie (Steuergelder!), Puntigamer, T- Mobile, Samsung, Fly Emirates etc...?? Die dürfen schon Fußballklubs unterstützen? Und dabei geht es aber bei den letzgenannten um etwas mehr Kohle als bei RB. Da is Salzburg a Lärcherlschaß dagegen. Du hast recht, das voriges Jahr war ok. Und wo sind sie heuer? Trotz der Mehreinnahmen? Sollte halt schon auf Dauer sein... Der FC Bayern München fällt mir nur auf die schnelle ein ist auch eine AG! Zumindest der Profifußball. Man hat heute mit anderen Rechtsformen sicher mehr Möglichkeiten als mit einem Verein. Alles w
×
×
  • Neu erstellen...