Zum Inhalt springen

gaktom

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.346
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    96

Beiträge erstellt von gaktom

  1. Ich Freue mich und für unseren Verein. Das wäre der erste Verkauf seit Thomas Murg. Also ein paar Jahre her. Endlich kommt mal Geld durch Spieler in die Kassa. Und nicht immer Ablösefrei oder Ende der Karriere. Dieses hätten wir AG zu Danken. Danke Alfred. Ja sportlich Schade aber immer auf Spieler sitzen bringt nix. Das Werkl läuft.

    • Like 2
  2. vor 3 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:

    Was hat du erwartet, dass die beiden Herren dort aus dem Nähkästchen plaudern? 

    Diese Unterstellung ist eine Schweinerei, weil sie durch nichts zu belegen ist! Und es ist ein bisserl eine künstliche Aufregung deinerseits auf den diversen Kanälen.

    Mir liegt es fern einen Svetits o. ä. zu verteidigen, weil der ganz sicher (vorsichtig ausgedrückt) die möglichen Grenzen sehr, sehr weit gedehnt hat, auch wenn dieses System (Schwarzgeldzahlungen durch abgezweigte Bareinnahmen bei Spielen) weit verbreitet gewesen sein dürfte. Ganz im Gegenteil!

    Aber mir geht es nicht um die ganzen Herren, weil die kommen und gehen - mir geht es jetzt darum, dass sowas nie mehr passiert. RR hat "zumindest" in der Zeit danach noch ordentlich "bezahlt" (was es natürlich nicht besser macht - v. a. in Bezug auf den "Verlust" des TZ), alle anderen waren/sind abgetaucht!

    Und natürlich hat Rudi Roth (und auch andere) von den Vorgängen gewusst, siehe sein zurückgezogenes Teilgeständnis - nur: ist das Gegenteil beweisbar?

    Wo waren denn damals die Mitglieder, die haben sich schön Sand in die Augen streuen lassen bzw. war das Interesse an den Vereinsvorgängen gegen Null (ich erinnere an diverse GV mit einer handvoll anwesenden Mitgliedern). Nicht, dass sie das Fiasko verhindern hätten können, aber gerade die Präsidenten Fischl, Svetits und Roth durften schalten und walten und das ganze Umfeld hat nur brav genickt! Sogar neue Statuten mit der (einseitigen) Abkoppelung vom Stammverein wurden durchgewunken! So einfach ging das damals!

    W.

    Geh her auf mit deinen Schmaren. Gauner kommen davon das ist Fakt.

  3. vor 4 Stunden schrieb Stipe:

    Also, bei allem Respekt, das ist mal ein echter Blödsinn. Die WKStA gab es damals noch gar nicht, die haben den Fall viel zu spät geerbt und können für die Verfehlungen der StA in dem Fall gar nichts. Und falls noch Zweifel bestehen, ob die gut arbeiten oder nicht kannst ja mal die Herren S.Kurz, G. Blümel oder T.Schmid fragen, wie sie das sehen. ;-)

    WKSTA usw ist mir egal.Die Justiz als gesamtes ist ein Witz. Glaubst bei die 3 Herren kommt was? Na. Die kleinen Bürger da hat man Zeit. Da geht es natürlich. Fakt ist das alle Verantwortlichen nix passiert. Und das ist eine Schweinerei. 

  4. Geh bitte hier wurde geschaut das da Peter und Rudi ja nichts passiert. Allein wie viele Jahre das gebraucht hat ist lächerlich. Mit keinen Normalen Bürger würden die so einen Tanz aufführen. Warum wurde nicht gleich die Putzfrau angeklagt auch noch. Nicht das der Kassier was damit zu tun hatte. Aber ist ja toll finde ich. Laut Staatsanwaltschaft war das meiste nur für manche ein Hobby. Also kann man bei einen Verein Steuerhinterziehung machen. Ist ja nur ein Hobby. Vielleicht noch Geldwäsche? 

  5. vor einer Stunde schrieb Grazer Athletiksport Klub:

    Es ist eine Frage der Beweise und Nachweisbarkeit - wie schon öfters geschrieben, hat man die Sache in Graz vergeigt, die Causa hätte zum frühestmöglichen Zeitpunkt zur WKStA gehört, nicht erst 2016.

    Der Staatsanwalt hat heute auch ausführlich erklärt, warum v. a. Svetits und Roth nicht auf der Anklagebank sitzen. 

    Dass die Angeklagte schon in einer anderen Angelegenheit verurteilt wurde, tut grundsätzlich nix zur Sache. Trotzdem erscheint die Sache dann - auch - in einem anderen Licht (mir war dieses Faktum bisher nicht bekannt).

    Natürlich wird und kann es nicht befriedigt sein, weil der Untergang des "alten" GAK nicht gerichtlich aufgearbeitet wurde. Dieses "Geschmäckle" wird bleiben ... eine pauschale Infragestellung der Arbeit der öst. Jusitz ist damit aber keinesfalls zulässig!

    Am Ende kann nur sagen, dass es richtig war, die Neugründung in die Richtung gesteuert zu haben, wie es dann im Frühjahr 2013 passiert ist und wir nichts mehr mit dem ehemaligen (und mittlerweile ausgeschlossenen) Zweigverein zu tun haben!

    W.

    Die Arbeit der Justiz gehört Kritisch gesehen. Wer glaubt da geht es gerecht zu lebt unter einen Stein. Gerade der Fall GAK zeigt was für Pfeifen wo Korruption auf einen Schild steht arbeiten.

  6. vor 4 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:

    Ein ORF-Bericht zum Auftakt des GAK-Prozess: https://tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/14117464/Urteil-im-GAK-Prozess-erwartet/15059460

    Einvernommen werden auch Svetits, Roth, Sükar und der ehemalige Rechnungsprüfer.

    Laut Anklageschrift sei die Angeklagte die Anstifterin der Schwarzzahlungen an Spieler bzw. die Abgabenverkürzung (die Finanzierung dafür erfolgte aus Kartenerlöse) gewesen.

    Am 23.12. könnte schon das Urteil ergehen.

    W.

    Unsere Justiz ist nur mehr peinlich. Passt gut zum Bild das Österreich abgibt. Zum Kotzen.

  7. vor 8 Minuten schrieb Stipe:

    8:3 Schüsse auf das Tor. Endstand 0:3 Sagen wir mal so, vom Glück verfolgt geht anders. So eine Katastrophe wie manche hier schreiben war das auch nicht, was natürlich nicht heißt, dass es so weitergehen kann. Aber das wissen alle Beteiligten eh.

    Ich spreche nicht von Katastrophe. Die Einstellung ist eine Katastrophe. 0:2. Naja haben wir schon verloren. Hast wirklich das Gefühl gehabt in HZ2 das Sie es noch drehen wollten?  Habe auch geschrieben das man vor allem HZ1 Pech hatte. Nur dieses Spieler in Schutz nehmen geht mir am Geist. Sorry die Leute zahlen ihren Gehalt. Nicht ein großer Sponsor usw. Und bekommt man Spieler zu sehen  bei die man das Gefühl hat die ist es egal ob Sie ein Rotes,Blaues oder Grünes Trikot tragen. Wir hatten von der 1.Klasse bis 2.Liga viele Spieler die es nicht besser konnten. Aber fast jeder hat 100% geben. Ich habe letzte Woche Eggersdorf vs GAK2 gesehen. Da Messi kämpft mehr um einen Ball als manche Herrschaften in der Kampfmannschaft. Um die Niederlage geht es nicht. Mit der habe ich gerechnet. Aber wie man sich der ergibt macht mich ehrlich gesagt richtig böse.

  8. vor 5 Stunden schrieb Paul:

    @Barbarossa

    Bin ja bei dir, glaube mir da war ein Elfmeter zu geben. In dieser Mannschaft ist mehr drinn wie wir derzeit sehen. Leider

    Ich glaube nicht das so viel mehr drinn ist. Das fängt Hinten schon an. Die zwei Innenverteidiger haben 0 Chemie zusammen. Wenn wir das Gegentor bekommen steht sicher keiner von die Zwei da. Es wird schon seinen Grund haben Warum uns HB Huber überlassen hat. Bei Pfeiffer oder Graf konnte man noch sagen das es die Qualität ist. Wie Huber jemals in der Buli spielen konnte verstehe ich nicht? Und immer die Spieler in denn Schutz nehmen geht nicht. Die Herrschaften sind Profis und bekommen gutes Geld. Was anderes ist es wenn alle schepfen müssen. Das ist nicht mehr der Fall. Keiner Putzt für denn anderen aus bei einem Fehler. Geht diesen einen Schritt mehr obwohl es vielleicht gar nichts bringt usw. Der Trainer ist nicht mehr da. Also müssen die Spieler Schuld sein. Mit verunsichert braucht auch keiner kommen. In Dornbirn hat man gerade gewonnen wenn auch nicht schön.

    • Thanks 1
  9. vor 29 Minuten schrieb Barbarossa:

    Wieso jetzt Peham der Hauptschuldige sein soll, verstehe ich überhaupt nicht.... Mittelfeld Fehlanzeige.... 

    Keiner schreibt das er der Haupschuldige ist. Er ist bis jetzt ein Flop ala Drechsel. Jetzt in der Krise ist er nicht alleine Schuld. Er wird schon noch Treffen. Nur derzeit hat er eine Statistik wie die schlechteren Stürmer in unsere Geschichte. Haupschuldig ist maximal der Sportdirektor der diesen Haufen geholt hat. Irgendwas stimmt innerhalb der Mannschaft nicht. Vielleicht passt bei manchen der Charakter nicht? Es kann nicht sein das die RL Mannschaft GAK im Vergleich zur Profi Mannschaft GAK so viel besser war mit weniger Qualität. 1 Hz war nicht schlecht. War auch Pech dabei. Trotzdem fehlt mir was. Der Biss. Der Wille es drehen zu wollen. HZ2 war es wieder so weit. 45 Minuten war man auch mit am Platz. Aber mehr nicht. Wenn man unglücklich Verliert in der Minute 88 durch ein Eigentor. Ja ist Blöd aber passiert so mal schon. Aber unsere haben nach 0:2 Abgeschaltet und waren Geistig schon in der Kabine beim Umziehen. Derzeit lässt man sich zu oft hängen. Und das stört mich Gewaltig.

    • Thanks 1
  10. vor 12 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

    Finde einige Meinungen hier schon sehr interessant: einerseits wurde dem alten Trainer größtenteils vorgeworfen zu offensiv zu spielen (einige fanden das Tormannspiel zum Rauslocken der Gegner allerdings schon als zu defensiv), jetzt wurde versucht, in den letzten Spielen grundsätzlich defensiver zu agieren (gegen Liefering ging es in die Hose, gestern hat es zu einem Sieg geführt) -  jetzt ist es plötzlich Hosenscheißer-Taktik. Also, was jetzt?

    W. 

    Die Mischung macht es. Auf machen und immer wieder in einen Konter laufen ist nix und genauso Hinten stehen und die Igel Taktik machen ist auch nix. Man muss auch einen Trainer finden der ein klares Konzept hat was man spielen will und wie. Ballbesitz, über die Flügel,durch die Mitte oder über Standards zu Erfolge kommen. Wir spielen Irgendwas und Irgendwie. Das Gatschnig schon wieder mehr Tore hat als einer der Stürmer bzw einer der besten Stürmer der 2.Liga zeigt das wir nicht verstehen diese einzusetzen.

    • Thanks 1
  11. vor einer Stunde schrieb Pingu:

    Natürlich weiß ich es nicht aber ich habe den Eindruck, dass du einfach überhaupt keine Ahnung vom GAK hast. Weder sportlich noch strukturell. Deshalb nehme ich an, dass deine Beiträge eher entbehrlich sind obwohl ich auch glaube, dass du dich "bemühst".

    Ich hoffe deine Nerven liegen nicht zu blank und du tolerierst meine Mutmaßung.

    Aber du Kasperl hast es? Interessant

    • Thanks 1
  12. vor einer Stunde schrieb 1902!!!:

    Dann darf ich den Job nicht annehmen, aber vielleicht kommt er noch mit einer Trainerbombe.

    Es braucht keine Bombe. Es braucht einen normalen Trainer der das Leben einhaucht in diese Mannschaft. Vielleicht wäre man wirklich besser drann ins Ausland zu schauen? Jeder Trainer in Österreich weiß daß wir einen unbedingt brauchen und stellen ihre Forderung danach ein. Kosten wird jeder was. Nur ganz ehrlich Warum soll man einen KS und Co so viel Geld geben für nix? Die meisten haben net mal in die unteren Ligen was erreicht und glauben Sie sind was. Der letzte der von der 2.Liga mit unseren GAK Aufgestiegen ist war auch ein Deutscher 😉

  13. Eine Figur geben wir ab 🥴 Ja das man nicht in zwei Tagen was hat ist klar. Nur Herrscht dort die Struktur GP macht alles. GP ist weg. Panik. Das sind Dinge die neben Sportlich und Finanziell zeigt das es noch ein weiter Weg ist in die Buli. Wenn ich keine Ahnung habe wer der nächste Trainer wird hätte man sagen müssen bis zur Winterpause bleiben Kammerhofer und Spirk Trainer. Das nimmt Druck Raus. Und nicht KS gleich in denn Topf werfen als Wunschtraum. DE gebe ich da nicht die Schuld allein. Woher soll er auch die Erfahrung haben?

  14. vor 5 Stunden schrieb rotweiss69:

    Wenn es so leicht wäre Hauptsponsoren zu finden, müsste jeder 1 und 2 liga verein einen haben, anscheinend sind die ligen aber teilweise so unattraktiv, das nur staatsfirmen auf wunsch von poltikern vereine unterstützen (zb wien energie bei rapid, die verkaufen ihrre produkte nur in wien. lask, st.pölten etc).

    Die Richtung stimmt schon bei uns eine akademie ist notwendig, ebeso das fancenter, weil ich denke hier liegt noch genug Geld auf der Straße und das Angebot wird noch stärker ausgebaut.

    Sorry das kann ich nicht so stehen lassen. Wo soll Geld liegen auf der Straße. In einer Akademie? Die es nicht gibt. Und andere schon Lichtjahre voraus sind. Ein Fancenter der am Spieltag für nix ist weil am anderen Ende der Stadt.  Lask hat Investoren.  Wie fast die ganze Bundesliga. Wenn als einer der größten Namen der 2. Liga keinen Hauptsponsor bekommt stimmt was nicht. Bei aller Liebe aber der GAK ist nicht zu vergleichen mit Horn oder Amstetten.  Vielleicht fehlt einfach der berühmte Fuß in die Wirtschaft bei uns.

  15. vor einer Stunde schrieb 1902!!!:

    In der Zwarakonferenz wird auf unsere Trainersuche eingegangen. Eine coole Option wäre Trainer Klaus Schmidt und Co Trainer Jörg Schirgi. Die liebste Option wäre mir Semlic.

    Ich glaube Realistisch ist weder KS noch Semlic. Oder wurde wo Öl gefunden im TZ? 

    • Like 1
    • Thanks 1
    • Haha 1
  16. vor 10 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

    Naja, man kann jetzt natürlich alles, was geplant ist oder umgesetzt wurde als Nichtigkeit abtun. Fakt ist aber, dass wir als Verein aber bestimmte Basics brauchen, um LÄNGERFRISTIG zu überleben, dazu gehört eine Art Anlaufstation für Fans (Kartenverkauf, Fanshop, Ort für kleinere Veranstaltungen etc. - übrigens etwas, was RZ stark betrieben hat), weil es ja immer wieder die berechtigte Kritik gibt, dass es sowas nicht (mehr) gibt. Dazu benötigt auch das Marekting (Onlineshop etc.) Räumlichkeiten um besser arbeiten zu können.

    Ähnliches gilt natürlich für eine Akademie, weil du damit natürlich viel bessere Möglichkeiten in der Ausbildung hast (Stichwort: ÖFB-Jugendliga vs. steirische Ligen). Etwas, was wir nicht morgen sehen würden, aber doch mittel- bis langfristig. Es wird ja immer der Output der Jugendarbeit beklagt.

    Frauenfußball ist der Ligenhöhe meiner Meinung obligatorisch und ein richtiger Schritt. 2011/12 wurde es ja - leider - schon im Vorfeld der Insolvenz in den Sand gesetzt. Und, ob jetzt viele, wenige oder gar keine Fans dadurch ins Stadion kommen, ist im Moment auch nicht relevant, aber auch auf diesem Feld sportlich erfolgreich zu sein, erscheint mir nicht ganz falsch.

    Und gewiss, gibt es Dinge, die kurzfristig wichtiger sind und natürlich ist der sportliche Erfolg der KM I das Aushängeschild, aber noch ist der GAK bzw. der GAK-Fußball ein Sportverein, der auch eine gewisse Breite haben sollte.

    Misstrauen ist immer angesagt, obwohl die aktuelle Vereinsführung dazu bisher keinerlei Anlass gibt bzw. es für aufkommende Probleme immer Lösungen gab (Stichwort: Kurzarbeitslösung und Gleisdorf in der Coronakrise).

    Wie schon mehrfach gesagt, wird das Fehlen des Brustsponsors im Budget sicher berücksichtigt sein, trotzdem wird die aktuelle Situation sicher Auswirkungen haben. Wir werden die Zahlen einerseits bei der Bilanzierung per 30.6. und spätestens zur Lizenzvergabe ja mitbekommen. Jetzt ist aber ein Jahresverlust und Schulden auch etwas anderes, insofern sollte man da jetzt (v. a. ohne konkrete Zahlen zu kennen) nicht schwarz malen, aber sicher die Augen und Ohren offen halten.

    Was wäre denn deine Lösung mitten in der Saison bei laufenden fixen Kosten? Da reicht Fragen nicht, sondern dann müsste man handeln ...

    W.

    Die Frage ist ja ob wir wirklich keine Angebote bekommen von Sponsoren oder uns manche schlicht zu wenig zahlen wollen usw. Langsam sollte man schon was haben. Ein ganzes Jahr ohne Hauptsponsor stehst nicht durch in der 2.Liga. Dieser Kader hat nix mehr gemeinsam mit diesen im ersten Jahr. Die meisten sind alle Profi und bekommen so bezahlt. Der letzte Zugang wird auch nicht billiger sein als es ein Rother war usw. Ich mache mir nur Sorgen. Dieses Ruhig sein von ganz Oben kann gut sein. Aber mir persönlich ist es schon zu Ruhig das ich mir langsam Sorgen mache. Austria Salzburg wenn auch andere Vorzeichen es waren hat sich nach ihren tollen Lauf alles in Liga 2 Kaputt gemacht. Das war auch nicht mit Absicht oder weil man böse sein wollte. Und da gab es noch TV Geld. Der Druck ist immer da das man Oben mitspielen soll. Das Färbt sich auch ab bei Entscheidungen. Unbewusst. Weil so ehrlich muss man schon sein das der Kader von die Namen her schon Richtung um Aufstieg mitspielen ausgerichtet ist. Natürlich nicht Topfavorit. Aber so viel schlechter ist er nicht wie bei Wacker,St.Pölten,BWL usw. 

  17. vor 57 Minuten schrieb Fighter_19:

     

    Sehe ich jetzt nicht.

    Es wurde eine Frauen Kampfmannschafft geschaffen.

    An einer Lösung (Akademiestatus) für die Amateure wird gearbeitet.

    Neues Clublokal entsteht ( Fancenter),

    wo unser Obmann Zeit und Geld investiert.

    Etc etc.

     

    Das es sportlich jetzt überhaupt nicht läuft ist eine andere Sache.

    Das man Sachen kritisch hinterfragt ist ok und erwünscht.

    Aber alles jetzt schlecht zu reden und Unfähigkeit zu bescheinigen ist mir zu einfach.

    Net böse sein aber die Frauen Mannschaft bringt keinen Fan ins Stadion für Männer Fußball. Das Fancenter bringt auch nicht viel wenn die Spiele wo anders sind. Diese Luftschlösser wie Akademie zb bringen jetzt sportlich gar nichts. Ein bisschen Misstrauen bei unserer Geschichte ist nicht so schlecht.  Da soll man sich Langsam schon Fragen wie sich das alles Ausgeht wenn die Einnahmen eigentlich weniger geworden sind? Kein Hauptsponsor,Leute kommen weniger und die Kosten sind auch nicht weniger geworden. Dieses GV Geheule bringt da nix. 

    • Like 1
×
×
  • Neu erstellen...