Zum Inhalt springen

don evaldo

Members
  • Gesamte Inhalte

    826
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

7 Neutral

Über don evaldo

  • Rang
    Advanced Member
  1. Ich bin mir sicher, dass der Herr Sagmeister offensichtlich unfähig oder einfach nur unwillig ist, zwischen dem "Fan" und dem "Mitglied" oder dem "Funktionär" zu unterscheiden. Die "Mitglieder" und den "Funktionären" des GAK kann man dann meinetwegen Realitätsverweigerung vorwerfen und/oder unterstellen. Aber dem "GAK-Fan" zu unterstellen, er sei "daneben", weil er eben ein GAK-Fan sei, ist tatsächliche eine Frechheit und eine Beleidigung aller GAK - Fans. Ich bin mir sicher Hr. Sagmeister, dass Sie in der Zwischenzeit eifrigst zu den Themen, die GAK Ex-Präsidenten und ihr Beitrag zu den
  2. tuns dem retter des gak nicht schmähen lieber shatterhand
  3. so ist es: alle supporter im positiven sinn, die stundenlang fürn choreos arbeite; die sich gesänge überlgen; die bis zum mars für ihren gak reisen würden; kurz die die fankultur des gak verkörpern also redfirm & society müssen sich von der rag entschiedentst distanzieren, sonst sehe ich für den gak schwarz. und das ist übrigens etwas was in ihrer hand liegt. im unterschied zu verträgen mit anonymen investoren, "rettungsaktionen" von rr, oder anderen nettigkeiten der herrschaften, die ich bis jetzt als klubvernichter betrachtet habe - ich tue es weiterhin. nur müssen und können sie sic
  4. ich denke, wenn die polizei wirklich wollte, hätte sie die rag oder ähnlich gelagerte fälle bei rapid oder bei der austria schon längst ausgehoben. bekannt sind die alle - unter garantie. nur haben sie, die polizei, nicht gemacht, weil sie vom klub, den fanverantwortlichen, den kurvenverantwortlichen dazu bewegt wurden, es nicht zu tun - ist eine mutmaßung, aber ich befürchte nicht aus der luft gegriffen. solange der "segen" des vereins über diesen verbrechern liegt, hat die polizei offensichtlich nichts unternommen. was ein fehler der polize war. aber klarerweise auch ein fehler des ver
  5. an den sportsfreund ben_1902: ich verstehe was du meinst - vor den typen muss man angst haben. und genau das trifft den kern. das sind verbrecher und die rag ist eine kriminelle organisation - sogar im sinn des §278stgb, den ich als gesinnnungsparagraphen heftigst bei anderen anlässen kritisierte, bei der rag oder anderen vereinigungen bei z.b. rapid oder fak, ist er sogar gerechtfertigt. warum traut sich niemand etwas, ohne jemand das vorzuwerfen, gegen diese verbrecher zu unternehmen? weil man tatsächlich angst um leib und leben hat! das muss man sich einmal vorstellen: gegen die typen w
  6. also eines ist klar, wenn der gak als verein nicht unmittelbar stadionverbote und vereinsausschlüsse durchführt, sehe ich dunkelschwarz für den verein. ich meine der imageschaden ist gar nicht in worten zu fassen: nur das sich dieser auch finanziell niederschlagen wird. f.ck rag und alle anderen idioten: was glaubts ihr eigentlich wer ihr seids?
  7. don evaldo

    Danke RAG

    also nach sehr langer absenz: wo kann man sich bei diesen arschlöchern eigentlich bedanken? und um es klarzustellen: da gibt es es keine rechfertigungen oder entschuldigungen mehr. gegebenenfalls den verein auf dem gewissen zu haben, hat bis jetzt nicht einmal der ehrenpräsident geschafft - und das heißt schon was. also kriechts aus euren asozialen - und ich meine wie ich es schreibe - löchern und stellts euch den konsequenzen: war es das was ihr wolltet, dass der gak vor dem endgültigen untergang steht - ihr idioten? und ihr wissts schon - also rag und alle anderen idioten, die mit auf di
  8. "Lieber" Rudi Roth, ich hätte einige Fragen an Sie! Wie war das noch mit dem reichsten Verein Österreichs, der der GAK lt. Ihren Aussagen bei der Generalversammlung 2005 war? Wie war das noch mit der "Kohle" des IMG Deals, den Sükar bei seinem Amtsantritt nicht auf den Konten des GAK finden konnte? Wie war das mit Vorgriffen auf die Sponsorgelder von Liebherr? Wieso waren eigentlich die GAK Konten bei Sükars Amtsantritt völlig leer? Wie war das noch mit nicht gehaltenen Vereinbarungen mit Kimoni und dadurch hohen Zahlungen an Kimoni nach dem Urteil des CAS? Wie war das mit der Fina
  9. Lustiges Kerlchen der Zechner: Also einerseits ist der Roth kein Mitglied der anonymen Investoren, aber andererseits springen die Investoren ab, wenn sich das BZÖ mit seinen Forderungen durchsetzen sollte! Ok: Er ist halt nicht direkt Mitglied, aber er zieht im Hintergrund die Fäden und ohne sein Ok geht gar nix was den "GAK", diesem lebenden Untoten, betrifft.
  10. Zum Scherbaum: Der hat ja beste Kontakte zu Hadl, Cortolezis & Co und somit zu den Investoren/Invasoren. Scherbau hat also den Investorendeal aktiv, natürlich nur im Sinne der Gläubigerbefriedigung, betrieben. Scherbaum hat mit Egi früher bei der Trend AG gemeinsam gearbeitet und diesen Zwerg zu seinen Vertrauten gemacht. Scherbaum hat gemeinsam mit Egi der Teufelsrunde rund um Szeberenyi & Co. ermöglicht "ehrenamtlich" für den GAK zu arbeiten. Scherbaum hat die Redcorner Homepage und das Forum abdrehen lassen - mit dem Argument das Investoren "vertrieben" werden würden. Sche
  11. Ja dann werden wir halt den Hr. Messner einen Besuch abstatten müssen! Was glauben diese Galgenvögel eigentlich? Vor allem was glaubt eigentlich Messner: Zuerst mit fahrlässigen Budget(s) den GAK in den Konkurs treiben und dann noch die Jugend einfach so transferieren.
  12. Ich habe auch nichts zugestimmt! Also fragen wer schon gut und eigentlich selbstverständlich.
  13. Wenn dieses Würstel von Mariacher so gg. die Kritik an Kürschner in der GV gewesen ist, hätte er ja Eier beweisen können und sich für Kürschner mittels Wortmeldung einsetzen können. Da war aber nix, außer, dass er erste Reihe fußfrei gesessen ist. Und zu der Anrotzung von mig und hara sei angemerkt, dass dies mediokre Figur sich auch zu den Budgetfehlentwicklungen zu Wort hätte melden können. Der tut ja direkt so als wäre er nie Vorstandsmitglied gewesen. Ihr Glück, dass die GV bereits war, sonst würde ich ihm einmal meine Meinung reinwürgen. So wie es der Posthorn Scholz mir es nac
  14. Ok was Konkursverschleppung betrifft, sind sicher Sükar und Sticher in der Bredouille. Der Rudi hat allerdings die Errichtung des TZ, die Verwendung von Fördergeldern dabei und die Verwendung der Erlöse aus er Korösistrasse zu verantworten. Da schau ich mir erst einmal an, ob es nur eine moralische und nicht auch noch eine strafrechtlich relevante Verantwortung von RR gibt!
  15. Auch wenn die letzten Postings etwas in Galgenhumor - verständlicherweise - abgeglitten sind, so liegt mir das Thema selbst sehr am Herzen. Für mich geht es darum, dass die Verursacher des GAK - Endes, sich nicht auch noch das Trainingszentrum zur eigenen Profitmaximierung aneignen! Und ich befürchte, dass die Stadt Graz angesichts der leeren Stadtkassen hier den Investoren entgegen kommen könnte. Dass die Investoren, die wie im anderen Thread erwähnt damals mit der Hilfe von Egi und Schroll, Fischl und Gaisbacher aus den Vorstand erpressten, am Ende vom Tod des GAK profitieren, wäre für
×
×
  • Neu erstellen...