Zum Inhalt springen

RogueRouge

Members
  • Gesamte Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

Beiträge erstellt von RogueRouge

  1. Mit dem Ende der Hinrunde gibt es wieder ein Update der Entwicklungsgrafik. Auffällig ist, dass man die heurige Saison bezüglich des Outputs genau so gespielt hat, dass sie beinahe exakt den selben Verlauf wie im Vorjahr nahm. Man kann die 2020/21 Kurve kaum sehen, am Ende der ersten Hälfte der Saison stehen wir mit +1 Punkt im Vergleich zum Vorjahr da. Da ist also allemal noch eine deutliche Verbesserung in der zweiten Saisonhälfte drinnen, die Top-5 sind durchaus in Reichweite. Ich hoffe auf einen erfahrenenund talentierten Trainer der die Mannschaft über den Winter deutlich weiterentwickelt.

    Ebenfalls auffällig ist, dass der Punkteschnitt ohne GP sich nicht vom Punkteschnitt mit GP unterscheidet, also auch dahingehend ist nix schlimmes passiert, bisher.

    Leider zeigt sich aber auch im Spiel selbst meiner Meinung nach keine wirkliche Entwicklung der Spieler ab, die gesundheitsbedingt am Platz stehen, bis auf ein paar Highlights wie z.B. Sangare, die aber nicht nachhaltig sind, weil er sicher nicht mehr so lange bleiben wird. Da wird über den Rasen gerutscht und gestolpert, da wird oft müßig getrabt, da wird oft nicht nachgesetzt und was mich besonders wundert ist wie oft bei Ballverlusten, wenn der Ball ein Stück wegspringt, die Gegner (egal welche Mannschaft) fast immer früher am Ball sind als die unsrigen, obwohl unser Spieler dann meist deutlich näher am Ball dran sind. Bei jedem der Spiele kommen mir die Gegner deutlich spritziger vor. Natürlich rennt ein Pedro ab und zu mal voll an, aber ich meine die vielen kleinen Mini-Sprints zur Balleroberung, die nur über 3-5 Meter oder so gehen. Oft kommt mir vor unsere Spieler haben da immer eine Schrecksekunde und laufen dann langsamer, während die Gegner früher reagieren und Vollgas laufen. Und reden wir gar nicht über die unzähligen Fehlpässe direkt zum Gegner, die Pässe in den Rücken der Mitspieler und das absolute Fehlen von Initiative-Sprints aufs Geratewohl um Druck und Möglichkeiten zu erzeugen. Also auf dieser Ebene sehe ich keine Entwicklung über die gesamte Saison außer kurze Lichtblicke, die dann imm nächsten Spiel gleich wieder weg waren. 

    Aber die Punkte für die vordere Hälfte der Tabelle holen wir trotzdem. In dem Sinn wünsche ich allen eine schöne Winterpause und viel Gesundheit in diesen Zeiten.

    runde_15_small.jpg

    • Like 1
    • Thanks 1
  2. vor 3 Stunden schrieb panatronics:

    Es gibt Typen, die einfach Sympathieträger sind und denen dann im Falle eines negativen Laufs deshalb mehr verziehen wird. GP ist nun unbestritten ein anderer Charakter, so scheint er eben zu sein. Aber dann sind eben die (teilweise übertriebenen) Kritiken viel schneller da.

    Und ich erinnere immer wieder an Thal, Gnas etc. Viele vergessen nicht und er hat auch nie den Versuch unternommen, es aufzuklären oder sich vielleicht zu entschuldigen.

     

    Ich gehöre leider zu denen die nicht wissen was bei diesen Spielen damals geschehen ist. Ich habe damals in den USA gelebt und konnte die GAK-Matches nur über den offiziellen Twitterfeed verfolgen. Und dort wurde nichts erwähnt, glaube ich. Jetzt bin ich natürlich neugierig und ich verstehe nicht was diese immer wieder kommenden Hinweise auf Thal und Gnas bedeuten.

  3. Komisch wie sich immer mehr der „gefühlte Status“ vom faktischen Zahlenmaterial entfernt. Gefühlt bin ich immer mehr der Meinung, dass der GAK gerade in eine Krise schlittert und gefühlsmäßig wünsche ich mir natürlich möglichst schnell einen „Wundertrainer“, der uns aus diesem Tief schnell wieder herausholt.

    Aber sehe ich mir dann die Entwicklungsgrafik an, dann stehen wir, nach 13 Runden, beinahe exakt dort, wo wir letztes Jahr auch standen. Und letztes Jahr waren wir bei 2/3 der Saison nur wenige Punkte hinter dem späteren Aufsteiger. Nur hat der dann im letzten Drittel Gas gegeben und wir haben gegen Ende etwas nachgelassen. Insofern, wenn wir heuer einfach nur  so weitermachen wie bisher, und den Einbruch am Ende vermeiden, würden wir schon besser abschneiden als letzte Saison, und das sollte ja das Ziel für heuer sein.

    Betrachtet man die Zahlen, dann ist es sicher kein Malheur, wenn der Verein sich bis in den Winter Zeit lässt um einen wirklich guten und passenden Trainer zu suchen um dann im Frühjahr mit neuem Spirit, Elan, Taktik und einem gesundeten Kader die Aufholjagd zu starten und die paar Punkte, die man eventuell in den nächsten 3 Spielen liegen lässt, wieder aufholt. Das ist sicher besser als jetzt auf die Schnelle einen mittelmäßigen Trainer zu engagieren, bis März wird sich eh nicht mehr viel tun, es geht da um 2-4 Punkte mehr oder weniger, die machen am Ende sicher weniger aus, als eine schlechte Ho-Ruck Entscheidung mit ihren Langzeitfolgen.

    runde_13_small.jpg

    • Thanks 5
  4. Nach dem Spiel am Freitag hat es mir eigentlich die Sprache verschlagen, das fing schon mit dem, zum Glück unbestraften, Pass von Gantschnig direkt zum gegnerischen Stürmer in den ersten Minuten an. Da war mir schon klar, dass das wieder so eine besch****ne Partie werden würde. Und wie dann die St.Pöltner unseren Spielern reihenweise davongelaufen sind (mit Ball schneller als unsere ohne Ball) war klar, dass dies eher sehr schlimm enden würde. Mit der Fehlpass-Orgie hat man dann das Schicksal besiegelt. Ohjemine, ich glaube nicht dass irgendein Trainerwechsel hier kurzfristig zu irgendwelchen Verbesserungen (außer vielleicht bei der Taktik und bei der Mentalität) führen werden, es fehlte am Freitag an Speed, an Kondition, an Ballgeschick und an Präzision bei vielen Spielern. Das wird länger dauern bis man sich hier weiter entwickelt, vermute ich.

    Die Grafik zeigt, wie schon die letzten Wochen, dass die Performance exakt am Niveau der Vorsaison ist, nicht besser aber auch nicht schlechter. Nur während man letztes Jahr bis Runde 21 noch im Aufstiegskampf dabei war, ist der Zug heuer schon lange nach Westösterreich abgefahren. Insofern sieht es, relativ zu den anderen betrachtet, eher nach einem Rückschritt aus, auch wenn man exakt gleich viel Punkte hat: Andere vor uns haben heuer deutlich mehr Punkte als letztes Jahr, weil die hinter uns platzierten mehr Punkte liegen gelassen haben.

    Sieht man sich die individuellen Leistungen an, das Team in einem Spiel und die längerfristige Entwicklung in der Tabelle heuer, auf allen Betrachtungsebenen ist keine Verbesserung zu finden, eher Verschlechterung. Jetzt ist die Frage, was man will? Ist dies Teil eines längerfristigen Plans um im gesicherten Mittelfeld die Zeit zu überdauern bis die nötigen Strukturen für einen nachhaltigen Aufstieg alle entwickelt sind? Dann ist GP wahrscheinlich der richtige Trainer, denn er kostet wahrscheinlich wenig, er hat bereits einen längerfristigen Vertrag und er ist klar erkennbar in der Lage mit den verfügbaren Spielern genau jene Leistung, die ins vordere Mittelfeld führt, von Jahr zu Jahr mit ziemlicher Sicherheit zu wiederholen. Dann ist ein Einzel-Debakel von Zeit zu Zeit ziemlich egal. Oder will man (deutlich) mehr, dann muss man wohl tiefere Einschnitte machen als nur eine einzelne Person zu wechseln.

    runde_11_small.jpg

    • Like 1
  5. So, jetzt wird es langsam ernst und wir müssen bis zur Winterpause zeigen, ob wir ganz oben noch mal werden anklopfen können. Wir sind nur 4 Punkte hinter Platz 2, und 10 Punkte hinter Platz 1, da ist noch eine Chance da, falls Lustenau nicht aufsteigen will/kann und selbst wenn sie das tun, ist die Sache noch nicht gegessen. Allerdings darf man nicht mehr (oft) ausrutschen. 

    St. Pölten wurde weiterhin erfolgreich auf Abstand gehalten, schade, dass die Glanzstoffkicker jetzt rechtzeitig aufgewacht sind um uns Probleme im kommenden Match zu bereiten, aber das war ja irgendwie abzusehen. Aber auch wir wachen ja gerade auf, da die neu zusammengestellte Mannschaft sich immer mehr zu einer Einheit zusammenfügt und sich entwickelt. Da kann schon noch was gehen.

    Interessant ist im Saisonvergleich, dass man die Vorjahreskurve fast nicht sieht, wir stehen exakt dort wo wir letztes Jahr auch gestanden sind. Und wie gesagt, bis zur Runde 21 waren wir ja auch voll dabei.

    Ich glaube wir sollten heuer alles reinwerfen um es vielleicht doch nach oben zu schaffen, weil nächstes Jahr wird es sicher nicht leichter mit entweder den Hartbergern oder den Wattensern, den St. Pöltnern, den Linzern und entweder den Lusternauern oder den Innsbruckern …

    Ich finde wir sind auf einem guten Weg das heuer noch schaffen zu können, jetzt müssen wir schauen bis zur Winterpause diese Türe offen zu halten, damit es Sinn macht, sich im Winter nochmals punktuell zu verstärken, v.a. mit einem Flügelflitzer der das Spiel nach vorne beschleunigt.

    Natürlich wird es schwierig mit dem Abstand den die Lustenauer sich herausgespielt haben, aber bis zur Winterpause können wir den Abstand zu denen ja vielleicht noch um ein paar Punkte verkürzen. Und 7-Punkte Rückstände haben wir in unseren vergangenen Meisterjahren ja immer wieder aufgeholt. Generell finde ich ja: Jeden Vorsprung den sich ein anderer Verein in einer halben Saison herausgespielt hat, kann man selbst in der zweiten Hälfte auch wieder aufholen, wenn man entsprechend erfolgreich spielt.

    runde_10_small.jpg

    • Like 1
  6. Das Spiel gegen die Innsbrucker hatte alles was ich mir von einem Fussballspiel wünsche: Kämpferisch stark und immer ein Wille zum Sieg erkennbar. Schade ist nur, dass wir immer wieder in den ersten Minuten diese „blöden“ Tore kassieren, aber besser so als die Seuche der letzten Jahre, wo wir in den *letzten* 15 Minuten immer wieder solche Tore kassiert haben. Jetzt bleibt immerhin Zeit die Misere aufzuarbeiten und das machen wir meist auch sehr gut und drehen das Spiel.

    Trotzdem kommt mir immer vor, dass viele in der Mannschaft damit ihre Kraftreserven schon deutlich vor dem Spielende abgerufen haben, denn so gegen Minute 60 wird das Spiel meist erkennbar langsamer. Vielleicht macht es z.B. Sinn die Stürmer vorprogrammiert nur 60 Minuten Vollgas geben zu lassen und sie dann, durch durch die frischen Kräfte von Pedro und Kalajcic zu ersetzen. Ich finde Pedro kommt immer viel zu spät aufs Feld, gerade wenn auch die Gegner schon müder sind kann der frische und sauschnelle Pedro sicher für speziell viel Druck sorgen, der dann dem Rest der Mannschaft als Entlastung zugute kommt. Ich finde diese 10min Kurzeinsätze (oder weniger) von ihm bringen nichts: Der oben erwähnte Gegner-Stressungs-Effekt wird so nicht wirksam und er sammelt so auch keine Spielpraxis um sich zu entwickeln. Und er schiesst auch so keine Tore für seine Erfolgsstatistik und am Ende geben wir dann ein frustriertes Talent ab das sich bei uns auch hätte gut entwicklen können. Und einmal würde ich, wie gesagt, gerne Gantschnig ganz vorne sehen, das würde die Gegner sicher sehr überraschen. und ich habe irgendwie das Gefühl, dass ein Stürmerduo Gantschnig-Peham der eiskalte Killersturm sein könnte, den wir haben wollen. Gabbichler könnte dann an den Flügel und diese mit Bällen versorgen. Aber das ist nur so ein verrückter Gedanke, den ich gerne mal ausprobiert sehen würde, vielleicht wenn es mal um nichts mehr wirklich geht.

    In der Entwicklungsgrafik sieht es auch wieder gut aus. Exakt gleich viele Punkte wie letztes Jahr in der selben Runde, daher auch gleicher Punkteschnitt. Ich finde, das Ziel sollte sein bis zur Winterpause mindestens 25 Punkte zu sammeln und vor Innsbruck zu kommen und St. Pölten weit hinter uns zu halten. Dann überwintern wir mit einer Restchance, für den Fall das Lustenau keine Lizenz beantragt oder in der zweiten Saisonhälfte voll einbricht. Und wir können uns dann quasi sicher zu sein nicht abzusteigen und volles Risiko auf diese Chance gehen. Da ist noch viel drinnen in der Saison.

    runde_9_small.jpg

    • Like 1
    • Thanks 1
  7. vor 7 Stunden schrieb rossoblu:

    @RogueRouge

    Danke für die regelmäßige Aktualisierung. Ich mag deinen positiven Zugang.

    Darf man fragen, wie du die jeweilige Prognose ermittelst? Ich war ja der Meinung, das wäre einfach der fortgeschriebene bisherige Punkteschnitt. Dann wäre der Wert in den letzten beiden Grafiken allerdings zu hoch.

    Ich aktualisiere die Grafik immer am iPad am Frühstückstisch mit Apple Numbers, da sind natürlich die Möglichkeiten begrenzt. Der Punkteschnitt ist ganz einfach Punkte dividiert durch Runden, da sollte es keine Probleme geben. Schwieriger wird es mit der Prognose-Linie, weil da werden am iPad nur einige Regressionskurven-Typen (linear, logarithmisch, …) angeboten, ich wähle immer die lineare, es müsste die Performance schon extrem „abflachen“ (das hoffe ich wird es nie tun) dass eine logarithmische Trendlinie besser zu den Punkten passt. Das Problem ist nun aber dass die lineare (gerade) Trendlinie, die Apple Numbers automatisch errechnet, nicht zwingend durch den Null-Punkt geht, man kann das auch nicht bei den Einstellungen erzwingen, und so ergeben sich, v.a. in der Anfangszeit er Saison Prognosen die nicht einfach nur Schnitt x Spiele sind (aber nahe dran), weil so eine Prognose richtigerweise davon ausgehen würde, dass man mit 0 Spielen auch 0 Punkte haben muss. Aber je länger die Saison dauert umso kleiner wird der Unterschied, glaube ich. Ist ja auch nur ein Gimmick zum Spass und als kleiner Indikator wohin die Reise gehen könnte.

    • Like 3
    • Thanks 1
  8. Also ich bin etwas zwiegespalten: Einerseits liegen wir, wie die Grafik zeigt ziemlich gleich auf wie letztes Jahr um diese Zeit, diese 2 Punkte Unterschied sind jetzt nicht gerade die Welt. Allerdings liegen auch nur 4 Punkte, die auch nicht gerade die Welt sind, auch zwischen uns und einem Abstiegsplatz, das wiederum fühlt sich nicht so besonders gut an.

    Letztes Jahr habe ich, und auch die meisten anderen, diesen Punktestand als ausgesprochen gut wahrgenommen, nur einige wenige hatten gemeint, dass nicht wir so gut lägen, sondern die anderen Vereine alle so schlecht perform(t)en. Ich glaube das macht heuer den Unterschied aus, die meisten anderen ziehen ziemlich an und so driften wir, wenn wir nicht auch voll aufdrehen, langsam immer mehr nach hinten. Ich hoffe ich muss nicht bald die erste Zweitligasaison-Kurve als Referenz in die Grafik dazu einbauen, wir haben schon wieder diesen verflixten Runde-7-Knick, wie jedes Jahr. Ich hoffe er dauert diesmal nicht wieder 11 Spiele lang und wir stehen nicht wieder nach 19 Spielen mit 19 Punkten da, dann wird es heuer brenzlig.

    Ich denke aber heute Abend sehen wir eine rote Mannschaft die bis zum Umfallen kämpfen wird und es so nicht erlaubt, dass die 2 Niederlagen zur Serie werden. Und die somit eine Kehrtwende einleitet. Dann sind wir auch schnell wieder oben dabei, weil noch ist nichts verloren und es gibt noch viel zu gewinnen!

     

    runde_8b_small.jpg

    • Thanks 1
  9. Ich muss dem Robo recht geben und auch die Entwicklungsgrafik bestätigt es ganz klar: Es macht im Augenblick wenig Sinn über GP zu diskutieren. Wir stehen diese Saison ziemlich exakt dort wo wir auch letztes Jahr um diese Zeit standen, und da haben wir die Lage gefeiert und GP hat einen langfristigen Vertrag bekommen. Es wäre also meiner Meinung nach absurd jetzt so zu tun als stünden wir vor einer Katastrophe. Klar, wir haben einen verbesserten Kader heuer, aber das wird wohl aufgewogen durch Verletzungen und Abgänge. Das was uns ein Peham, ein Pedro, ein Sangare und ein Rusek bringen, fehlt uns in Form eines Harrer, eines Weberbauers oder eines Hackinger, die alle am Freitag das X hätten holen können.

    Was etwas Sorgen macht, falls man doch auf einen möglichen Aufstieg schielt, ist nicht so sehr unsere Performance sondern die von Lustenau, die sich in den ersten 7 Runden schon 7 Punkte von uns abgesetzt haben. Das ist gewaltig, finde ich. Eine Chance werden wir nur haben können, wenn die Lustenauer ihren Schnitt langfristig um 0.5 Punkte pro Spiel senken und wir unseren um 0.5 Punkte pro Spiel steigern. Das wird zäh, ist aber möglich, glaube ich. Ich glaube, unter einem Schnitt von 2.0 Punkten pro Spiel ist ein Aufstiegsplatz unmöglich, es war auch in den letzten Jahren so, wenn ich mich richtig erinnere

    Ich denke unser Ziel muss sein in den nächsten 8 Spielen bis zur Halbzeit unter die Top-5 zu kommen, das sollte machbar sein, um dann im Winter nochmals die Abwehr zu verstärken und auf die Rückkehr der Verletzen zu hoffen. Wenn wir uns dann den üblichen Frühjahres-Hänger mal ersparen dann können wir am Ende ganz oben dabei sein.

    runde_7_small.jpg

    • Thanks 3
  10. Was für ein Spiel, was für ein Einstand! Ich hatte meiner Frau gegenüber im Vorfeld ja schon tagelang die Ankunft von David Peham begeistert angekündigt und mich dabei sicher 3x versprochen und „David Beckham“ gesagt, das war schon sehr witzig. Und dann kam dieser Auftritt, in der zweiten Minute das erste Tor. Es war also kein Versprecher sondern er ist unser neuer David Pe(ck)ham. So wie diese Mannschaft aufgetreten ist, haben wir, meiner Meinung nach, eine echte Chance ganz oben heuer erstmals mitzuspielen. Und um attraktiv zu sein, auch gegenüber der Jugend, die wir als neue Fans haben wollen, ist es schon mal ein Anfang in der 2. Liga ganz oben mitzumischen.

    Um eine Film-Analogie zu ziehen: Wenn wir es schaffen in die Rolle von Rocky zu kommen, dann gehört es dazu, dass der Showdown noch etwas dauert und wir uns erst hochfighten müssen. Die Herzen derer, die wir als Fans haben wollen, die sollen für Rocky-Typen schlagen und nicht für den reichen arroganten Apollo Creed, solche Fans wollen wir ja gar nicht. Und wer in Graz die Rocky Rolle hat und wer die von Creed, das muss man ja nicht erklären, da reicht ein Blick auf die Budgets.

    Die Entwicklungsgrafik zeigt klar nach oben, wenn wir das nächste Spiel gewinnen dann sind wir ganz vorne mit dabei und dann muss das Ziel sein den Anschluss zu halten und in den Top-5 in den Winter zu gehen. In den letzten Jahren kamen wir immer schlecht in die Saison aber auch immer schlecht aus der Winterpause, dies sollten wir heuer vermeiden, um bis zum Ende vorne mitzumischen. Also, alles sieht super aus, jetzt müssen wir nur so weitermachen, mit diesem ungefähr diesem Punkteschnitt, also von 4 Spielen 2x gewinnen, 1x untentschieden und 1x verlieren, das würde uns schon in den Bereich von 55 Punkten bringen, da wäre eventuell bereits ein Relegationsplatz in Reichweite.

    runde_6_small.jpg

    • Like 1
  11. Also gestern gegen Ende der zweiten HZ haben meine Nerven geflattert, das war Adrenalin pur, auch beim Zusehen. Komischerweise war das erste gegen einen stark spielenden Gegner gewonnene Spiel auch das Spiel an dem erstmals die alten Untugend der vielen leichtfertigen Ballverluste zurückgekehrt ist. Aber ich tue mir schwer hier Ursache und Wirkung sauber zu trennen, ich kann mir beides vorstellen. Ich hoffe hier kommt mit den Erfolgen und mit der Zeit des Zusammenspielens noch mehr Sicherheit und Abgebrühtheit ins Spiel, quer durch die Mannschaft.

    Was mich aber gestern vor allem beeindruckt hat sind wichtige Faktoren im mentalen Bereich: das geschlossene Auftreten, der Einsatz bis zum Umfallen, der Wille und der Teamgeist. So eine Mannschaft, wenn sie spielerisch weiter reift, kann ich mir schon sehr gut als Bundesliga-Rückkehrer vorstellen.

    Ich hoffe wir schaffen es bis zur Winterpause in die Top-5, angeln uns bis dorthin einen potenten Hauptsponsor, vielleicht auch nochmals so eine Crowdfunding-Aktion (?) und engagieren dann in der Winterpause Tadic oder Tabakovic und einen weiteren erfahrenen Innenverteidiger.  DE hat super gearbeitet und ich bin mir sicher er bastelt jetzt schon an der Weihnachtsüberraschung für uns. Um in der zweiten Saiasonhälfte dann den Sprung in den echten Titelkampf zu gehen, denn wir nicht unbedingt heuer schon gewinnen müssen, aber vielleicht bereits gewinnen können.

    Die Entwicklungsgrafik zeigt jedenfalls alles im grünen Bereich. Wie immer kann man das Glas halb-leer sehen, sich über die anfangs vergeben Punkte ärgern und sich fragen: wo wären wir wenn …? Die meisten werden allerdings - so wie ich - das Glas gut eingeschenkt sehen und feststellen, dass wir genau da stehen wo wir im letzten Jahr zu dieser Zeit auch standen. und da lagen wir über 2/3 der Saiason immer zirka gleichauf mit dem späteren Aufsteiger, und heuer haben wir den stärkeren Kader, da geht dann im letzten Drittel der Saison auch noch etwas.

    runde_5_small.jpg

    • Thanks 5
  12. Nach diesem Wahnsinns-Spiel am Freitag gibt es nichts mehr hervorzuheben was nicht schon gepostet wurde. Tolles Spiel, tolle Tore, breit gestreuter Erfolg, d.h. viele Spieler haben Selbstvertrauen getankt. Und ein Trainer in Hochform: Bilde ich mir das ein oder war da sogar ein Dreifachwechsel dabei am Ende? Und jetzt hat man auch noch mit dem Peham-Transfer, gleich in den bestehenden Schub nochmal hineingezündet, da muss die GAK-Rakete ja dann voll abgehen in Richtung höherer Sphären. 

    Ich glaube alle beteiligten Komponenten haben sich seit dem letzten Jahr wieder weiter verbessert: Der Kader ist deutlich stärker geworden, der Trainer hat wieder ein wenig dazugelernt und kann mit dem besseren Kader sicher auch mehr Konzepte umsetzen, der Sportdirektor scheint ein Zauberer zu sein, das Budget ist offenbar wieder etwas gestiegen, wir haben exzellente Leihen bekommen und haben selbst guten Nachwuchs in Ligen verliehen weit über der KM2 … alles wieder weitere Schritt in Richtung Professionalisierung. Genau so soll es meiner Meinung nach auch sein, Step-by-Step und nicht irgendein kurzsichtiges Harakiri-Horuck.

    Und auch wenn es böse ausgesehen hat in den ersten Runden, es war sicher nur eine Folge des (guten!) Totalumbaus. Und, alle gegen die wir bisher verloren oder schlecht gespielt haben zeigen sich bisher in extrem guter Form, gegen die müssen erst mal die anderen gewinnen. Ich hoffe nur St.Pölten wartet noch etwas mit dem „zusammenfinden“ damit wir auch noch von deren Unform profitieren können.

    Die Entwicklungsgrafik zeigt auch bereits, dass wir uns nicht mehr so deutlich vom Vorjahr unterscheiden, ich glaube mit einem Sieg in Kapfenberg wird dann auch die Prognose in Richtung Vorjahresplatz zeigen, viel fehlt ja nicht mehr. Und nicht vergessen: bis ein paar Runden vor dem Ende haben wir da um den Aufstieg mitgespielt und heuer haben wir jetzt zusätzlich noch einen Peham, einige andere neue hervorragende Kicker und Harrer wird auch wieder irgendwann dabei sein. Und wer weiß,  vielleicht kann ja DE im Winter uns nochmals überraschen, weil alles was er bisher gezeigt hat ist deutlich über dem was ich mir in seinem Anfangsjahr erwartet hätte.

    Ich freue mich schon sehr auf das Kapfenberg-Match, ich glaube, wenn wir uns nicht irgendwie taktisch überraschen lassen, haben wir die ziemlich sicher im Griff.

    runde4.jpg.jpg

    • Thanks 2
  13. Ich finde es hervorragend, dass einige der erfolgsversprechenden Jungspieler in die Ligen verliehen wurden die der KM2 noch nicht zugänglich sind. Es würde mich interessieren ab und zu Informationen zu bekommen wie diese Spieler dort abschneiden/performen. Wegen der Fragmentierung über mehrere Vereine und oft dürftiger Medien-Berichte über diese Ligen ist dies aber für Außenstehende nur sehr schwer zu verfolgen. Wäre es möglich diese Informationen in den wöchentlichen News-Artikel auf der Homepage einzubetten, oder hier einen Thread zu machen wo jemand aus dem Verein diese Infos postet? Ich denke die Jungspieler werden ja sicher von jemandem im Verein weiter beobachtet der somit den Überblick über diese Spieler hat.

  14. Ich wollte eigentlich zuerst noch mit dem Posten der Entwicklungsgrafik 2021/22 zuwarten, weil ich befürchtet hatte, dass dadurch das Nervenkostüm einiger Leute zu stark belastet werden würde. Allerdings zeigt die Grafik, dass wir am selben Spieltag vor genau einem Jahr exakt einen einzigen Punkt mehr hatten und trotzdem dann um die Weihnachtszeit sogar vor dem späteren BuLi-Aufsteiger lagen. Heuer ist der Kader stärker, das Team erfahrener und professioneller, es gibt also keinen Grund zu befürchten, dass sich nicht dieselbe Konsolidierung wie letztes Jahr einstellen wird. Daher poste ich die Grafik trotzdem, auch wenn die (unrealistische) Prognose Wasser auf die Mühlen einiger sein wird. Diese Prognose wird in Runde 7 ganz anders aussehen, da bin ich mir sicher. Ich hätte natürlich die Prognose auch weglassen können, will aber auch keine Verschwörungstheorien befeuern, daher besser  volle Transparenz, aber bitte gleichzeitig mit vollem Realismus und Geist bei der Interpretation.

    Ich habe die Spiele jetzt auch nicht besonders gut gefunden, aber es wirkte auf mich wie eine Mannschaft die sich erst einstellen muss. Man kann nicht die halbe Mannschaft auswechseln und dann glauben es klappt sofort wie am Schnürchen. Und die einzelnen Kicker die da für den Verein auflaufen sind schon deutlich gehobenere Liga als die Kicker der letzten Jahre.  Nur schade, dass Hackinger da nicht mehr dabei ist, der wäre jetzt sicher sehr wichtig geworden. Und auch ein Miha würde sicher heuer nicht schaden, aber da waren wohl persönliche Unstimmigkeiten. Diese 2, wohl unvermeidbaren, Abgänge wurden aber mit ganz viel Klasse (über)kompensiert, das wird noch ein ganz starkes Kollektiv werden, wenn das Werkel mal ins laufen kommt. Ich freue mich auf eine spannende Saison, auf eine packende Aufholjagd und auf ein nervenaufreibendes Finish.

    IMG_0802.jpg.jpg

    • Like 1
    • Thanks 2
    • Confused 1
  15. Was für ein schöner Abschluss für eine wunderbare Saison. Dieses GAK-Jahr hat für mich die Erfolgsstory der letzten Jahre (fast schon ein Jahrzehnt) perfekt fortgesetzt. Im Anhang habe ich die letzte Entwicklungsgrafik, die jetzt eigentlich eher eine Verlaufs- und Erfolgsgrafik (diesmal in voller Auflösung, weil so schön) ist, beigefügt. Ich weiss nicht, ob man jemals eine solche schöne Grafik nochmals hinbekommen kann, weil nur wenn wir uns gleich im nächsten Jahr soviel weiterentwickeln wie heuer, nur dann würde die Grafik auch so imposant wirken wie heuer. Im Vergleich zum Vorjahr haben wir 15 Punkte zugelegt und damit lässig die halbe Distanz zwischen Abstiegsplatz und Aufstiegs- bzw. Meisterplatz übersprungen. Wenn wir noch so einen Sprung im nächsten Jahr machen würden dann wären wir (fast schon) Meister und Aufsteiger. Ich denke, dass diese Prognose aber zu hoch gegriffen wäre und hoffe, dass wir 2 Siege und 1 Unentschieden mehr (= +7 Punkte) nächstes Jahr ernten werden. Dann hätten wir die verbleibende Spanne zum Aufstieg auch schon wieder halbiert. Je besser man wird umso schwieriger und aufwendiger wird es noch besser zu werden, denke ich mir, daher werden wir uns eher in kleineren Schritten nach Vorne entwickeln, und das wird gut so sein für die Nachhaltigkeit.

    Danke an den Verein, an die Spieler, an die Unterstützer und an  alle anderen Mitwirkenden für diese wunderbare GAK Saison die mir sehr viel Freude bereitet hat! Bin schon gespannt wie die Mannschaft für die nächste Saison aussehen wird!

     

    Saison_2020_2021_final_small.jpg.jpg

    • Like 5
    • Thanks 8
  16. Ich kann leider aus gesundheitlichen Gründen heute nicht im Stadion sein, ich hoffe aber vor dem TV eine tolle Performance der Spieler und der Fans miterleben zu dürfen. Endlich wieder Stimmung. Ich freue mich schon richtig auf den Vorabend heute!

    Ich hoffe nur es wird nicht wieder so ein kommentatorlose Spielübertragung auf Laola.tv. Ich bin zwar dankbar dass Laola die Spiele alle übertragt, die „silent games“ machen mir aber Schwierigkeiten, da fehlt einfach etwas. Toll wäre  wenn der Verein für diese Spiele ein alternatives Audio-Stream Projekt mit professionellem SprecherInnen-Team machen könnte, oder einige Fans könnten versuchen einen Kommentar-Audio-Stream via youtube oder twitch aufziehen. Es gibt ja eh viel Expertise unter den Fans.

    Warum ein Letztrundenspiel zwischen 2 steirischen Traditionsklubs, das erstmals seit 1+ Jahren mit Zuschauern läuft, welches in Graz stattfindet und das quasi sofort (für die erlaubten Verhältnisse) ausverkauft war, nicht vom Landesstudio Steiermark des ORF als übertragenswert eingestuft wird, ist mir schleierhaft. Hier ist eindeutig Lokalbezug (2 steirische Vereine, Spiel läuft in Graz), es hat Neuigkeitswert (endlich wieder Spiele mit Publikum nach so langer Zeit), es hat Alleinstellungsmerkmale (einziges Derby?, keines der anderen Spiele wird so viele Zuschauer haben, glaube ich) und es herrscht reges gesellschaftliches Interesse (3000 Zuseher, siehe Run auf die Karten). Viele Fans können aus diversen Gründen heute nicht dabei sein, und hätten sich über eine Coverage im ORF gefreut. Schade. 

    • Like 1
  17. Gestern war es schön zu sehen, dass wir auch mit dem Nachwuchs vernünftig performen können. Das Spiel mit den vielen jungen Spielern in der Schlussphase war zwar deutlich nicht auf dem Niveau wie wir vor ein paar Wochen aufgetreten sind, aber sicher nicht schlechter sondern deutlich besser als das Auftreten unserer Einsergarnitur letztes Frühjahr, also eine sehr gute Ausgangsbasis. Da kann sich innerhalb einer Saison also einiges entwickeln und entfalten. Auch wenn am Schluss noch unnötig das unnötige Tor kassiert wurde, sehe ich das wie letzte Woche bei Nichts unnötigem letzten Tor: Besser diese Dinge passieren in Spielen bei denen es um nichts geht als ein paar Spiele später zum Saisonauftakt.

    Was ich schade finde sind diese stummen Geisterspiele wo nicht nur die Fans im Stadion sondern auch der Moderator fehlt. Vielleicht kann sich ja der Verein für diese Spiele etwas ausdenken? Vor vielen Jahren wurde ja während der Song Contest im TV lief auf FM4 im Radio von Stermann und Grissemann ein alternativer Audiokanal geboten, der sogar deutlich lustiger war als der Originalton. Vielleicht kann man ja über einen Audio-Livestream über youtube oder so einen (roten) Kommentar mit dem Stadionsprecher anbieten, so wie bei den virtuellen Spielen im ersten Lockdown? Das wäre genial.

    Da sich in der Tabelle nichts Überraschendes getan hat, poste ich diesmal nicht die Entwicklungsgrafik. Ich habe nachgedacht wie man für nächste Woche diese noch für den Endstand verbessern könnte. Was mir eingefallen ist wäre den Verlauf der letzten Aufstiegssaison des GAK (1994/95) als Referenz einzuzeichnen. Was meint ihr? Man müsste die Punkte umrechnen, da damals noch 2 Punkte für Siege vergeben wurden. Sonst war damals vieles ähnlich wie heute: 16 Vereine und 30 Spiele. Interessant zu sehen wie diese zweite Liga (2. Division) damals gefüllt war: Einige alte Bekannte die jetzt noch da sind, einige Traditionsvereine die heute abgehen und vor allem: Keine Retorten- und Zweit- und Tarnkappen-Zweitvereine. Also wenn ich wählen könnte dann würde ich lieber in der alten Liga spielen.

    Ich freue mich auf ein rotes Fußballfest nächstes Wochenende !

    tabelle_1994_small.jpg.jpg

    • Like 5
    • Thanks 5
  18. Also ich denke auch, dass ein Perchtold oder ein Hackinger nicht um eine Verlängerung spielen müssen sollten, sondern selbst entscheiden wie lange sie bleiben und wie lange sie sich noch schinden wollen. Hackinger hat das ja ja in seinem Abschiedsinterview ganz gut beschrieben: die Leistung und das Können ist da, der Aufwand dieses zu halten steigt mit den Jahren immer weiter an. Hackinger hat sich (leider) für einen Abgang entschieden, ich hoffe da ja immer noch auf einen Rücktritt vom Rücktritt. So hoffe ich, dass Perchtold hier noch 1-2 Jahre drauflegt und eventuell seine Karriere in der Bundesliga oder mit einem Cup-(Semi)-Finale beendet. Um Kozissnik tut es mir weniger leid, der hat monatelang immer wieder den hohen Ball (vergeblich) auf Barbosa gespielt, sobald er an den Ball kam und die beiden gemeinsam waren für mich in dieser DP-End-Phase die personalisierte Unlust. Aber im Gegensatz zu einem Rother, den wir damals hätten brauchen können in der Phase, waren sie immer am Platz.

    • Confused 1
  19. Liebe GAK Freunde, nach einer job-bedingten Pause bin ich wieder dazugekommen die Saisons-Entwicklungsgrafik zu aktualisieren. Dabei hat sich natürlich nichts entscheidendes verändert, die Brötchen sind in beide Richtungen gebacken und gegessen, und wir können die letzten 2 Spiele noch ganz entspannt genießen. Ich tippe nach wie vor auf 45 Punkte, heuer ist das der 6. Platz, letztes Jahr wäre es knapp der 5. Platz gewesen, so schlecht eignet sich die Vorjahrestabelle gar nicht zur Einordnung von Prognosen, finde ich.

    Ich denke um in einer normalen Saison beim Aufstieg wirklich mitreden zu können braucht es 60-65 Punkte am Ende der Saison, und da fehlt uns natürlich schon noch etwas. Ich würde mir wünschen, dass wir jede Saison diesem Ziel um 5-7 Punkte näher kommen und in 3 Jahren dann wirklich im Aufstiegskampf sind. Das erscheint mir ein realistisches Ziel zu sein und das würde uns auch eine schöne Zeit bis dorthin bescheren.

    Die Mannschaft hat sich seit Weihnachten sehr gut entwickelt finde ich, selbst die verlorenen Spiele sind keine schlechten Spiele mehr, nur der Gegner ist dann halt noch besser. Ich glaube es fehlt bei uns noch an Schnelligkeit und Biss bei einigen, daran muss das Trainerteam, aber auch unser Talentescout, jetzt arbeiten. Letztes Jahr hatten wir haufenweise Spiele die zwar gewonnen oder zumindest nicht verloren waren, aber trotzdem nicht zum Anschauen waren, weil sie so träge und lustlos waren. Einige Neuzugänge, zuerst Harrer und Slobo, haben da schon für mehr Einsatz gesorgt, und Gabichler setzt da noch eins drauf. Schade dass ein F. Smoljan und ein Kiedl nicht schon in der 60. Minute kommen und sich die Seele aus dem Leib rennen, das wundert mich immer noch bei unseren spät eingewechselten Spielern. Das sieht meiner Meinung nach bei anderen Mannschaften oft anders aus.

    Und Kompliment auch an Nicht, er hat seinen Saisonspatzer, und den hat jeder irgendwann, an optimaler Stelle platziert. Am Ende eines eh schon verlorenen Spiels, von dem eh klar war dass es kaum zu gewinnen sein wird. So ist es perfekt und ergebnistechnisch egal. Ein schlechter Tormann hätte seinen Saisonpatzer beim Stand von 1:1 in der 92. Minute in einem entscheidenenden Spiel gehabt, das wäre bitter gewesen. Also auch dort: Perfekt gemacht.

    Und ehrlich gesagt, ich bin mit der Liga 2 voll zufrieden. Jede Woche GAK im TV ansehen, meist mit Kommentator, in brauchbarer Qualität, kein Vergleich zu vor ein paar Jahren als ich Matches nur auf Twitter verfolgen konnte und dann gelegentlich im Kleine Zeitung Wackelstream. Also für mich ist der Zustand jetzt schon ein Genuss, v.a. in der Pandemie.

    Nächstes Jahr kann der GAK schon ein +2 bei den Besucherzahlen im Stadion in die Budgetplanung nehmen, weil wenn die Pandemie es erlaubt werde ich mit meiner Tochter zu den Dauergästen im Stadion zählen. Ich hoffe es gibt viele die dann so wie ich den Sprung vom TV zum Stadion machen, weil vor dem Fernseher bin ich jetzt lange genug gesessen im Lockdown.

    Ich werde am Ende der Saison noch die Abschlussgrafik posten, dann in voller Auflösung (ich habe das jetzt immer runtergerechnet um mein Posting-Quota zu schonen) ich hoffe falls mir wieder der Quota-Platz dafür nächstes Jahr ausgeht kommen mir wieder die Admins zu Hilfe.

     

    IMG_0632_small.jpg.jpg

    • Like 2
    • Thanks 5
  20. Er wird sicher seine Gründe haben warum er aufhört, das muss man akzeptieren und „Danke“ sagen. Ich halte Hackinger immer noch für einen der besten im Team und es ist wirklich schade dass er aufhört. Ich hatte gehofft dass er noch 1-2 Jahre bleibt und seine Strafraumgefahr ausstrahlt. Für mich ist er, neben seinen anderen Fähigkeiten, auch neben Harrer der zweite potentielle „Knipser“ den wir haben, er kann sehr gut mit dem Ball umgehen, hat den Torriecher, steht oft richtig und spielt kreativ/gefährlich. Er wird der Mannschaft sicher fehlen.

    • Like 4
  21. Ich gehöre hier wohl zu den wenigen die keine persönliche Meinung zu GP haben. Ich kann aber nicht verstehen wieso man es so ein Problem ist, dass man ihn verlängert. Nach einer quälend langen Durststrecke letztes Jahr, bei der die Mannschaft ca. 0.5 Punkte pro Spiel eingefahren hat, hat er sehr schnell den Schnitt zurück auf ca. 1.1 Punkte gebracht. Fast (um einen einzelnen Punkt glaube ich) hatte man das ausgebene Ziel „Klassenerhalt aus eigener Kraft“ am Ende versäumt. Das lag aber eher nicht an GP sondern an (a) an der Pandemie, denn mit Fans im Stadion hätte man den einen Punkt wahrscheinlich geholt, (b) an Verletzungen und Kaderenge, die er „geerbt“ hatte, und (c) an der Vereinsleitung selbst die meiner Meinung nach zu spät auf den Leistungseinbruch und die internen Probleme unter DP (z.B. Rother) reagiert hatte. Und heuer hat GP mit 1.5 Punkten pro Spiel die Mannschaft eindeutig weiter entwickelt, eine long-term Konstanz reingebracht (der Schnitt wird über die gesamte Saison ziemlich konstant um 1.5 Punkte/Spiel gehalten) , das Spiel optisch ansehnlicher gemacht, unser Spiel weniger leicht ausrechenbar gemacht und die Tabellenplatzierung bisher sogar nahe-optimal (Aufstiegs-Region) gehalten. Das ziel war ein einstelliger Platz und der GAK ist fast die ganze Saison in den Top-7 gewesen, meist sogar unter den Top-6. Und wir waren sogar beim Aufstiegskampf länger dabei und sind selbst jetzt rechnerisch (aber nicht sehr realistisch) da noch dabei. Mir ist nicht klar, welche Gründe gegen eine Verlängerung so kurz vor Saisonende sprechen würden. Wenn man es nicht jetzt machen würde dann müsste er weiter auf Teufel-komm-raus spielen lassen um seinen Job zu sichern, statt diese von gesicherter Position aus in Ruhe auf das nächste Jahr vorzubereiten. Ich denke diese Entscheidung war logisch und richtig und auch durch Leistung verdient von GP. Nicht aus persönlichen Gründen sondern einfach auf Grund der gezeigten Leistungen und Erfolgsmetriken.

    • Like 8
    • Thanks 7
  22. Wieder mal ein sehr spannendes Spiel mit allen Dingen die es Fussball gibt. Glück und Pech lagen nahe beieinander und mit dem quasi aufgelegten 1:1 hätte es sich unter Umständen anders entwickelt. Natürlich war die Austria Klagenfurt etwas besser als wir, aber eben nur leicht und nicht wie es das Ergebnis suggerieren würde. Wenn man bedenkt, dass wir vor 25 Runden am Tabellenende als Vorletzte standen mit 50% der Punkteausbeute des Meisters und unser gestriger Gegner letztes Jahr bereits die Punkte des Meisters hatten und auch heuer mit mindestens gleich starkem Kader auf Aufstiegskurs ist, dann ist es eine große Leistung und Verbesserung, dass wir nur leicht schlechter gespielt haben als die Klagenfurter. Wir nehmen Schwung auf, und das dauert und für meinen Geschmack geht es eh relativ schnell. Wir sind nach 24 Runden innerhalb eines 10-Punkte Fensters mit dem Aufsteiger, was will man mehr wenn man im Tabellenkeller gestartet ist?

    Ich glaube der 5. Platz wäre noch drinnen, einer von den beiden vor uns wird noch straucheln und bei uns kommen jetzt eher die leichteren Gegner, wenn ich das richtig sehe. Rapid2, Horn, Lustenau, FAC, die sind alle weit hinter uns und schlagbar. Ich hoffe ich sehe heuer noch mal 2 Siege hintereinander.

    Wäre ich allerdings in Plassneggers Schuhen, dann würde ich jetzt viele junge spielen lassen und die alten Hasen etwas im leichten Erhaltungsmodus laufen lassen und so eher Platz 8 anstreben, weil er weiß ja auch, dass seine nächste Saison an der heurigen gemessen werden wird. Und wahrscheinlich wäre das sogar die klügere Entscheidung für alle als jetzt sich nochmal mit den arrivierten Spielern noch mal voll reinhauen und dann verletzen sich noch welche die uns dann in der nächsten Saison bitter abgehen würden. Die werden volle Batterien und Top-Fitness am nächsten Saisonanfang benötigen.

    Also auch nach 24 Runden ist es eine für mich perfekt verlaufene Fussballsaison. Vielen Dank der Mannschaft und dem Verein für diese Gala ! Man merkt auch, dass die Stimmung im Forum sich deutlich in Richtung einer konstruktiven Diskussion verändert hat, auch das ist ein Indikator für die tolle Entwicklung des Gesamtpakets GAK. Im Anschluss noch mal ein Update der Entwicklungsgrafik, es hat sich wenig verändert, obwohl ich jetzt mehrere Runden ausgelassen habe. Es geht weiter im ca. 1.5 Punkte-Schnitt, also eine gewisse Konstanz ist über die ganze Saison da, auch wenn die Kommentatoren uns genau diese absprechen. Von Spiel zu Spiel ist es vielleicht unkonstant, aber wenn man größere Zeitfenster betrachtet ist es sehr konstant finde ich. Und am Ende geht es beim Erfolg um die Tabelle und die ist eine „Aggregator-Metrik“, da geht es also eigentlich nur um langfristige Tendenzen. Ich finde das Ziel sollte nächstes Jahr anders formuliert werden: Nicht als angestrebter Rand (weil das hängt von anderen ab) sondern am Punkteschnitt. Nehmen wir an heuer wird es ein 1.4er Schnitt, dann wären 20-25% Steigerung ein toller Erfolg, also sollte für nächstes Jahr meiner Meinung nach ein Schnitt von 1.75 Punkte/Spiel ausgegeben werden. Da wäre man schon ganz vorne mit dabei. Und um das zu erreichen sind die Brötchen die man backen muss, gar nicht so gross, das sind vielleicht 3 Siege zusätzlich oder so im Vergleich zu heuer.

    image.jpeg

    • Thanks 6
  23. vor 8 Stunden schrieb Fighter_19:

    Bitte nicht vergessen das der Aufstiegsplatz  nur die Hälfte ist.

    Denn dann folgt ja noch (höchstwahrscheinlich) eine Relegation.

    Und die ist dann alles andete als einfach.

    Denn Lafnitz und Liefering punkten auch Regelmäßig.

    Stimmt schon, aber wir haben mit einer RL Mannschaft die Austria aus dem Cup geworfen und die SV Ried schon mehrmals besiegt. Es ist also nicht unmöglich nur sehr, sehr schwer. Aber heuer immer noch leichter als nächstes Jahr vermute ich. Und selbst wenn es nicht klappt, dann hätten wir zumindest mal laut und deutlich angeklopft.

×
×
  • Neu erstellen...