Zum Inhalt springen

Kirschblau

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

401 Profilaufrufe

Kirschblau's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

9

Reputation in der Community

  1. D'accord zu euren Meinungen und Zusammenfassungen. Einen besonders negativen Aspekt muss ich leider herausstreichen: Felix KÖCHL - eine gnadenlose Fehlbesetzung. Selten einen derart schlechten RV gesehen. Ich würde ihn nicht einmal mit RL-Niveau bewerten und hoffe der Vereinsführung wurden gestern die Augen geöffnet. Das Experiment LV/RV ging so richtig in die Hose aber was Felix da abgeliefert hat - traurig. Er hat in der Verteidigung wie ein Fremdkörper gewirkt und Fehlpässe am laufenden Band produziert. Andere Spieler auch, aber bei ihm war es so eklatant ersichtlich, dass man nur mehr den Kopf schütteln musste warum seine Auswechslung so spät kam. Da hätten wir jeden Spieler von der Ersatzbank hinstellen können - egal von welcher Stammposition. Rechte Seite daher eine permanente Gefahrenzone. Mit 10 Mann wärs nicht schlechter gewesen. Vielleicht habe ich mich aber auch zu sehr auf ihn fixiert in meiner Wahrnehmung. Mit Kampf und Krampf die 3-Punkte geholt --> passt schon und gehört auch ins 2. Liga Repertoire - wird uns noch öfters so gehen. DANK an Maierhofer.
  2. Hatte ich noch vergessen: den Peham sollte man auch mal Zeit zum Nachdenken auf der Bank oder vielleicht sogar auf der Tribüne geben. Schlechter Lauf, Pech, Unterversorgung aus dem Mittelfeld, blablabla - da wird sich immer was als Argument finden warum ein Stürmer nach 14 Pflichtspielen nur ein einziges Tor am Konto zu verbuchen hat. Klasse zeigt sich auf andere Art - nämlich aus kaum vorhandenen Chancen dennoch Tore zu machen. Irgendwie vermittelt sich mir der Eindruck, dass Talente die bevor sie zu uns kamen und entsprechende Leistungen aufzeigten, bei uns dann vollends versumpern. Da lief augenscheinlich nicht nur beim Coaching etwas total daneben sondern vielleicht auch beim Teamspirit - dazu fehlt mir jedoch der tiefere Einblick und die Ursachenanalyse überlasse ich daher lieber den besser Informierten.
  3. Enttäuschend was da heute geboten wurde. Eher schon peinlich. Das technische Potential unserer Spieler ist für die 2. Liga als Gesamtpaket nicht ausreichend um in der oberen Hälfte mitzuspielen. Bei einigen reicht das Können für diese Liga einfach nicht aus. Eher noch für die Regionalliga - Nutz wurde als Beispiel ja schon genannt. Weberbauer würde ich dort ebenfalls einordnen. Bringt aber nichts hier den einen oder anderen herauszupicken. Wir haben eben aktuell kein besseres Material. Da hilft auch kein noch so ambitioniertes kämpfen - was heute auch in weiten Teilen, vor allem in der zweiten Halbzeit, zu vermissen war. Die Art und Weise wie einfach wir es unseren Gegnern machen, aus noch so geringen Chancen Tore zu erzielen erschreckt einen schon. Man hat als Zuseher bei jedem Angriff der in die Nähe unserer Strafraumgrenze kommt sofort ein mulmiges Gefühl. Das erste Tor der Amstettner war dafür bezeichnend. Ein simpler Einwurf, Palla hat geschlafen, zwei Mann spielen vier von uns mit zwei kurzen Pässen aus, 0815 Flanke und Tor. Unsererseits nach gefühlten 10 Cornern und weiteren x-Flanken nicht den Hauch einer Chance. Dazu muss man aber auch die Qualität der Hereingaben berücksichtigen die oftmals zu kurz geraten und kaum platziert ausfallen - stümperhaft. Der GAK war in der Liga einmal als Standardkönig gefürchtet - lang, lang ist es her. Ein >Spielkonzept bzw. eine übergeordnete Strategie war nicht zu erkennen. Den Trainer zu entlassen ohne sich vorher um eine geeignete Nachfolge umzusehen bzw. diese bereits vertraglich klar zu machen bringt eben derartiges Chaos wie wir es heute am Platz gesehen haben zu Tage. Oder hat irgendjemand geglaubt, das die Co-Trainer des geschasten Coaches die Bringer sein werden? Was auch immer. Ich hatte heute wirklich die Schnauze voll. Habe als 22er zwar eine dicke Haut aber das heute war echt der Offenbarungseid. Gegen die Jungs aus Liefering kann man verlieren, aber gegen Amstetten - geh bitte.
  4. Mein erster Post seit sehr langer Zeit, aber heute ist es mir wieder ein Bedürfnis. Ich hege der Mannschaft gegenüber keinem Groll, auch bezüglich der heutigen Leistung nicht. Wir haben mit Sangare einen einzigen Feldspieler der die technischen Fähigkeiten für die zweite Liga besitzt und alle weiteren die entsprechend eines Niveaus „ichkannleidernichtbesserspielenunddaherdrescheichdenballeinfachmalirgendwohin“ auftreten. Die Kids der Bullen waren mindestens 2 Klassen besser als unsere Mannschaft. Das Ergebnis geht daher absolut in Ordnung. Wir sollten froh sein, dass die uns nicht vollends abgeschossen haben – eine sehr sympathische Einstellung der Truppe. Endlich einmal ein befreit aufspielendes Team dem man gerne auf die Beine sieht auch wenn sie keine roten Dressen anhatten. Ein Vergleich in Folge der finanziellen und organisatorischen Möglichkeiten wird im Fall Liefering immer negativ für uns ausgehen. Dennoch war das Niveau das wir heute zeigten mehr als erschreckend. Im Prinzip spielen wir fußballerisch auf dem Level einer guten Regionalligamannschaft. Mehr leider nicht. Unser Glück ist, dass es einige weitere Mannschaften in dieser Liga gibt, die noch weitaus unbedarfter agieren als wir. Solange Kapfenberg hinter uns bleibt habe ich irgendwie immer noch ein kleines Gefühl der Glückseligkeit. Die finanziellen Defizite machen sich leider immer mehr und sehr dramatisch bemerkbar. Es reicht für das untere Drittel der 2.Liga gerade mal aus – mit ab und an Ausflügen in die obere Hälfte. Hier von einem schnellen Aufstieg in die Buli zu träumen wird sehr lange das bleiben was es ist, ein Traum. Ohne Großsponsoren ist da einfach nichts zu machen. Fakt. Selbst bei einer so großartigen Fanbase. Ich würde das alles gar nicht so negativ interpretieren, sondern einfach sehen wie es ist. Die Erwartungshaltungen der Realität anzupassen ist zwar nicht beglückend aber dringend notwendig. Vor allem für jene die uns bereits im Derby gegen die schwarze Brut gesehen haben. Ich stehe der Plassnegger Entscheidung eher neutral gegenüber – einfach aus dem Grund heraus, dass selbst ein besserer Trainer bei diesen mangelnden Grundvoraussetzungen nicht wesentlich mehr zu erreichen im Stande sein wird. Ich hoffe nur, dass wir diese Saison noch halbwegs mit Anstand zu Ende bringen und ich wenigstens ab und an ein anspruchsvolleres Heimspiel miterleben darf. Ein Auseinanderfallen der Mannschaft infolge der letzten beiden Resultate, mehr noch infolge der letzten beiden Leistungen scheint durchaus ein Szenario zu sein, dass nicht auszuschließen ist. Die Fans, vor allem jene im 22er sind aktuell mit Abstand der einzige Lichtblick und halten mich neben einigen Puntigamer noch bei der Stange. Mal sehen wie es gegen Dornbirn läuft und vor allem, wie die Mannschaft zu Hause gegen Amstetten auftritt.
×
×
  • Neu erstellen...