Zum Inhalt springen

Stadionbesucher

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.312
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    43

Beiträge erstellt von Stadionbesucher

  1. Ich bin gespannt, ob wir die Lebringer Offensive genauso gut entschärfen können, wie es uns bei Mettersdorf gelungen ist. Ich gehe davon aus, dass Rauter sein Tor machen wird. Das ist für mich genauso sicher, wie der Knopf vom Brauneis, wenn er gegen uns kickt.

     

    Die IV wird wohl wieder gleich ausschauen. Auch wenn das Fehlen von Perchtold schon sehr weh tut. Ich hoffe, Kraut kann auch spielen. Der ist ja in der 80. verletzt hinaus gehumpelt.
    Ansonsten bitte ich um den selben Ausgang wie am Dienstag. Man könnte sich von unserer Seite aber schon fragen, ob es eine Aufstellungsvariante gibt, in der wir das Mittelfeld besser unter Kontrolle bekommen und nicht immer "nur" den langen Ball auf Rother spielen müssen. Wir haben uns offensiv das Leben zum Teil selber schwer gemacht, weil sich die 4 Offensiven zum Teil den Raum selbst eng gemacht haben und im Mittelfeld Probleme bekommen, weil wir immer in Unterzahl waren.

     

    Schade finde ich, dass Anna 30min später beginnt. So flaut eine etwaige Entscheidung in der MS schon ziemlich ab.

  2. Für mich war im gestrigen Spiel augenscheinlich, welch große Entwicklung wir unter Preiss genommen haben. Im Herbst unter Plassnegger hätten wir dieses Spiel gegen ausgesprochen starke Mettersdorfer wohl sang und klanglos verloren. Wir wären im 5min Takt in Konter gelaufen und hätten offensiv kaum einen Ball gehalten.

    Unter Preiss spielen wir einen sehr ausgewogenen Fußball, der uns viele Chancen kreiieren lässt, aber die Defensive nicht vernachlässigt. Mit Rother hat man sich genau den Sürmertyp geholt, den wir gebraucht haben um Bälle zu halten und die Verteidigung zu beschäftigen.

    Das ist der große Unterschied zum Herbst. Und das macht uns so erfolgreich.

     

    Mettersdorf hat ein richtig gutes Spiel gemacht. Ist aber trotzdem mit einer 3:0 Klatsche nachhause gefahren. Ich denke, das sagt schon alles über unsere momentane Form aus.

    • Like 1
  3. Durch das X von Anna am Wochenende ist der Druck auf uns defintiv ein wenig geringer geworden. Wenn wir heute 3 Punkte holen, könnten wir bei einer Niederlage von Anna eigentlich schon feiern. Auf der anderen Seite könnte bei einer Niederlage gegen Mettersdorf und einem Sieg von Anna die Sache wieder richtig spannend werden. In dieser Phase der Meisterschaft ist jede Runde entscheidend. Und genau das macht uns stark, dass wir in den entscheidenden Phasen unsere Punkte machen.

     

    Ich bin auf die Performance von Mettersdorf gespannt.. die hatten doch ein dichtes Programm in den letzten Tagen. Mettersdorf ist zusammen mit Lebring wohl jener Gegner, der uns durch seine Spielweise am wenigsten entgegenkommt.

  4. es ist davon auszugehen, dass Anna heute mit drei punkten vorlegen wird, also müssen wir morgen nachziehen. egal ob ein hart erkämpftes 1:0 oder ein lockeres 3:0...es zählen nur die 3 punkte!

    Hmm.. mein Gefühl sagt mir was anderes... :roll:

  5. Ich denke, dass wir Mettersdorf wohl zu einem günstigen Zeitpunkt bekommen. Die werden morgen aufgrund der vielen schweren Spiele wohl auch kein Feuerwerk von der 1. Minute weg zünden können.

    Man merkt mittlerweile, dass die Meisterschaft schon lange dauert und die Kicker einige Spiele in den Beinen haben.

    Fußballerisch brauchen wir uns vor Mettersdorf keinesfalls verstecken. Taktisch wird der Trainer wohl auch ganz genau wissen, worauf wir achten müssen. Mettersdorf wird abwarten und durch schnelles Umschalten gefährlich werden. Daher müssen wir unnötige Ballverluste vermeiden und höchst konzentriert agieren.

    Verletzte werden wohl kaum zurückkommen.. in den 3 Tagen wirds wohl kaum Wunderheilungen gegeben haben...

     

    Ich gehe von 3 Punkten aus. Die sind auch notwendig, da Anna (für mich überraschend) in Radkersburg gewonnen hat und gegen den KSV zuhause wohl wenig Mühe haben wird. Leider wird das TV nach diesem Spiel auch wieder in Richtung Anna kippen..soll uns aber egal sein, solange wir voll punkten.

  6. Für mich eine absolut vorentscheidende Runde. Das dürfte wohl auch die Vereinsführung so gesehen haben.

    Da St. Anna in Radkersburg ran muss und dort eher zu erwarten ist, dass sie nicht gewinnen, könnten wir mit einem 3er unseren Vorsprung sogar noch weiter ausbauen.

     

    Leoben ist keinesfalls zu unterschätzen, aber in der jetzigen Form sollten wir dort oben gewinnen können. Wichtig wird sein, dass sowohl Derrant (der ist beim Heimspiel ja ein wenig hinausgehumpelt) und Puster (lt. Kleine Zeitung angeschlagen) spielen können. Da würden wir schon viel Qualität verlieren. ABER und das ist genau, was uns stark macht.. wir könnten auch diese Ausfälle durch Messner und Karre kompensieren. Und daher bin ich gest überzeugt, dass sich die Meisterschaft ausgeht.

    • Like 1
  7. Für mich ist die Entscheidung (leider) die einzig Richtige. Für mich ist auch nicht der Gak oder Schladming dran Schuld, sondern ein völlig schwachsinniger Rahmenplan mit zuwenig Schutz für die Gästemannschaften.

    Nicht einmal im Profi Fußball musst du solche wahnwitzigen Termine annehmen, aber im Amateur Bereich sind dir die Hände gebunden, wenn du Do-Sa-Di kicken musst. Und wenn man ehrlich ist.. es war ja nicht nur dieses Spiel Halbfinale.. in einem etwaigen Finale hätten wir Mi - Fr. gespielt.

    Das geht einfach nicht. Dafür ist das Ziel Aufstieg viel zu wichtig! Und dem muss man momentan einfach ALLES unterordnen.

     

    Für die kommenden Jahre kann man sich aber schon überlegen, ob man sich das überhaupt noch antut. Denn eines ist schon klar, die Termine waren vor Saisonbeginn auch schon bekannt. Nur hat es eben überrascht, dass wir noch immer um die Meisterschaft spielen.

    • Like 5
  8. Ah sorry, ich wusste nicht dass wir bereits fix Meister sind und somit den ÖFB Cup bereits fix einplanen können.

    Leider hast du es nicht verstanden...

     

    Es geht darum, dass das Argument des ÖFB Cup als Belohnung nicht zählt, da ich diesen mit einer etwaigen Meisterschaft auch bekommen würde. Im Gegenteil, der Cup könnte entscheidend sein, dass ich weder das eine, noch das andere gewinne. Und genau da liegt der Hund begraben. Vorallem das Spiel gegen Schladming kommt in der Konstellation extrem unglücklich mit Donnerstag - Samstag - Dienstag - Samstag. Das ist schon ziemlich intensiv.

  9. Ich glaube beim Steirercup gehts der Vereinsführungen um eine potentielle ÖFB Cup Teilnahme.

     

    Damit verbunden wären finanzielle Einnahmen und eine gute Publicity. Für jeden Amateurkicker wäre ein Spiel gegen Sturm, Rapid oder Salzburg wohl ein absolutes Highlight.

     

    Der Meister der Landesliga ist automatisch für den ÖFB Cup genannt.

  10. Ich denke schon, dass es zumutbar ist, am Dienstag Vormittag 45min zu kicken, wenn wir am Samstag wieder spielen. Der Cup ist eine nette Gelegenheit ein paar Tausender zu kassieren. Ich kenne die 2er zu wenig um zu wissen, ob da tatsächlich schon einer oben anklopft, oder nicht. Aber nachdem ja eh schon zur Pause munter durchgetauscht wurde, sehe ich das als absolut ok an. Das sich dann natürlich Kammerhofer verletzt ist extrem schade, aber das kann wohl bei jedem anderen Kickerl auch passieren. Extrem unglücklich und für ihn tut es mir sehr leid... der Gak selbst, sollte den Ausfall allerdings halbwegs abfangen können. Puster gefällt mir recht gut und bringt ein bisschen mehr Schnelligkeit mit. Kammmerhofer wünsche ich alles Gute und ich hoffe, dass wir ihn wiedersehen werden.

     

    Was mir beim Cup allerdings schon Sorgen bereitet sind die restlichen Termine.

    5.5. Bruck (h)

    10.5. Schadming (a) lt. Rahmenspielplan

    12.5. Leoben (a)

    15.5  Mettersdorf (h)
    19.5 Trofaiach (a)

     

    Und wenn wir ins Finale kommen, dann ist es sowieso fast nicht mehr machbar. Am 30.05. Finale und am 01.06. in Wildon.

     

    Der ohnehin intensive Mai bekommt mit Steirer Cup schon einen ziemlich knackigen Charakter.. ich hoffe, dass wir da nicht eingehen.

    • Like 1
  11. Ganz wichtige Runde für uns. Nachdem St. Anna bereits am Freitag in den Ring steigt, wissen wir bereits vor unserem Spiel woran wir sind. Ich hoffe, wir werden die Möglichkeit erhalten, die Tabellenführung wieder zu übernehmen. Ich traue das sowohl den Mettersdorfern, als auch unserer Truppe zu, die Spiele zu gewinnen.

     

    Auch wenn das Ergebnis gegen Gnas eine andere Sprache spricht, vorallem die erste Halbzeit war offensiv viel zu wenig. Ich hoffe, dass wir unser Pressing diesmal intensivieren (wenn immer nur 1-2 pressen, macht das wenig Sinn) und die Bälle von hinten besser verteilen können. Ich gehe davon aus, dass Hackinger noch nicht spielen wird, also werden wir wohl wieder Fischer mit Rother zusammen sehen. Als dann die Räume da waren in HZ2, hat das auch richtig gut funktioniert. Säumel bitte draußen lassen und Allmannsdorfer von Beginn an bringen (obwohl ich schon verstehe, dass man sich einen Joker auf der Bank wünscht). Ich hoffe Derrant darf wieder links hinten ran und wir finden einen anderen für die rechte Seite. Wie schauts mit Dabic aus?

    Die Fürstenfelder dürften wohl nicht in Bestbesetzung antreten, konnten aber am Wochenende zumindest einen Punkt holen. Es ist davon auszugehen, dass der eine oder andere für das "Spiel des Jahres" wieder zurückkehrt in die Mannschaft.  Mit Beslic haben sie halt die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor verloren, eine gute Mannschaft ist es aber trotzdem. Und die werden wohl bis in die Haarspitzen motiviert sein.

     

    Trotzdem, werden wir das gewinnen und (so Mettersdorf es wolle) wieder vorne sein. :-)

    • Like 1
  12. Für mich waren die ersten 45min alles andere als gut. In Wahrheit haben wir aus der ersten Torchance, das 1:0 gemacht. Der Spielaufbau aus der IV heraus hat so gut wie nicht funktioniert. Kammerhofer und Graf (der fast jeden Ball quer oder nach hinten spielt) total verunsichert. Die Variante, dass sich Säumel fallen lässt ist zwar löblich, leider hat er die selben Fehler gemacht.

    Mich wundert übrigens, dass hier keiner was von der hochverdienten Gelb/Roten für Perchtold schreibt, die der Schiedsrichter stecken hat lassen. (ich glaub, das war so in Minute 25 herum)

    HZ 2 hat vorallem auch deswegen so gut funktioniert, weil Gnas mehr Räume gegeben hat. ABER und das muss man unterstreichen, wir haben sie sehr gut genutzt und tollen Druck aufgebaut. Am Ende hätten wir fast 1-2 Tore mehr machen müssen.

     

    Gut gefallen haben mir Kiric und Rotter. Mit Fischer spielten wir offensiv teils ein 4-4-2, wo wir uns ein bisschen selbst herausgenommen haben, weil wir die Bälle nicht nach vorne gebracht haben.

    Von Säumel und Messner bin ich enttäuscht - vorallem bei Messner ist der Abbau augenscheinlich. Schade, ich fand seine Art Fußball zu spielen immer sehr toll. Vielleicht kriegt er ja den turn-around noch..

  13. Ich gratuliere allen Beteiligten zu diesem tollen Sonntag.

    Sowohl fußballerisch, als auch Organisatorisch war das richtig gut und hat gezeigt, dass wir sehrwohl schon soweit sind, in die Regionalliga aufzusteigen.

     

    Für mich war es fußballerisch und taktisch eine sehr ansprechende Leistung, gegen einen Gegner der richtig viel Qualität und Robustheit hat.

    Wir sind nach den ersten 15 Minuten besser in die Zweikämpfe gekommen und konnten die Linien schnell überwinden. Mit Rother haben wir zentral enorme Präsenz und Qualität im Spiel... das tut uns richtig gut.

     

    Meiner bescheidenen Meinung nach, wir St. Anna über kurz oder lang einbrechen. Die haben anscheinend niemanden auf der Bank, der ihnen weiterhelfen kann. Kocijan wechselt so gut wie nie und spielt immer mit der selben Startformation. Das kann über kurz oder lang nicht gut gehen.


    Gratulation GAK... 3 Punkte in Kapfenberg und wir haben es selbst in der Hand!

    • Like 2
  14. Das Frühjahr verlief bis jetzt genau nach meinen Erwartungen. Lediglich Bad Radkersburg hätte ich punktetechnisch stärker erwartet. Die Landesliga ist extremst ausgeglichen und jede Runde birgt mindestens eine Überraschung. Umso stärker sind die 9 Punkte aus 3 Spielen einzuschätzen. Ob es nun ein Lauf ist, oder nicht... wenn wir St. Anna schlagen, können wir zumindest mal von einem Start nach Maß sprechen.

     

    Für mich ist und war St. Anna nicht die Übermannschaft. Die Konstanz im Herbst war allerdings sehr bemerkenswert und richtig gut. Mit Guja haben sie den (notwendigen) Topscorer, der meist in den wichtigen Momenten da war. Mittlerweile haben wir den aber auch. Ich freue mich, dass wir die Chance auf dieses Spitzenspiel bekommen haben und das nach dem langen Winter, bereits Anfang April in der Lage sind, das wir die Meisterschaft selbst in der Hand haben. Da ist es im Nachhinein komplett egal, wie die Siege gegen Liezen und Voitsberg zustande kamen.

     

    Es ist alles angerichtet, für ein richtig geiles Spiel. Wenn wir es schaffen, die schnellen Konter von St.Anna abzulaufen und unser Spiel durchziehen, dann werden um 13:00 die einzigen sein, die die Meisterschaft noch aus eigener Hand gewinnen können.

    • Like 1
  15. Danke für den klaren Sieg. Aber er zählt nur wenn die Anna nicht voll punktet.

    Das sehe ich überhaupt nicht so.. 4 Punkte Rückstand bei einem direkten Duell nächste Woche, sind eine gute Ausgangslage. Wenn wir unsere Punkte machen, wird der Druck auf St.Anna richtig groß..das passt schon so..sind noch genug Spiele.

    Aber ja, ich würd mich auch über einen Voitsberger Sieg freuen.

  16. Für mich ist das Spiel gegen Voitsberg das wichtigste im heurigen Frühjahr. Voitsberg hat für mich den qualitativ hochwertigsten Kader in dieser Liga und besitzt extrem starkes, offensives Personal. Es wird wohl ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Abwehrreihen entscheiden werden.

    Ich erhoffe mir eine konzentrierte und agilere Leistung. Die Fehler beim Herausspielen müssen abgestellt werden, das Spiel über die Flügel forciert, damit man zentral mehr Raum für Hackinger schafft. Die Qualität haben wir definitiv um 3 Punkte zu holen.

     

    Sollten wir verlieren, werden wir wohl nicht mehr ganz vorne mitmischen können. Bei einem Sieg sind wir allerdings in guter Position. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, das St.Anna aus Liezen keine 3 Punkte mitnimmt.

  17. Denke sowieso, dass das viele machen werden. Vor allem diejenigen die jetzt im Sektor D sitzen und eine Dauerkarte haben, die werden sicher auf die Ostseite wechseln. Die meue Tribüne wird sicher gleich Ausverkauft sein.

    Ja, genauso würde ich das auch machen :-)

     

    Wobei ich finde, das man aktuell noch nicht in Jubel ausbrechen sollte. Bisher wurde ja "nur" der Entwurf veröffentlicht. Mal schauen, was tatsächlich kommt und wie hoch das G'riss um die guten Plätze letztlich sein wird.

    Vorallem wichtig auch, WANN tatsächlich gebaut bzw. fertiggstellt wird. (keine Ahnung, wielange die Bauzeit für so eine Tribüne tatsächlich ist) Im Sommer sind ja lediglich ca. 8-9 Wochen Zeit.

    Schade nur, dass man anscheinend keine brauchbare Stehplatztribüne bauen kann. Das wäre noch eine ziemliche Aufwertung zusätzlich.

  18. Warum spielt man am Sonntag? Die 1er spielt am Freitag daheim gegen Wr. Neustadt. Da könnten sie am Sonntag locker den ein oder anderen von oben-unten mitspielen lassen. Da werden wohl einige mitspielen die am Freitag auf der Ersatzbank waren oder auch diejenigen die eingewechselt wurden. Würde mich wirklich überraschen wenn die Aufstellung exakt gleich wäre wie gegen Bad Radkersburg. 

     

    Tippe hier auf einen knappen 2:1 Auswärtssieg

    Warum Kapfenberg das Spiel für Sonntag angesetzt hat? Die Frage beantwortest du dir ja eh selber. Die machen das genau aus demselben Grund, warum die bei Auswärtsspielen auch fast immer zeitgleich mit der Einser spielen müssen. Das ist nunmal so...solang es 2er Mannschaften gibt, wird es diese Systematik geben. (aber es gibt genug Regeln und Vorgaben, wer wann wo spielen dürfte) Der Vorteil diesmal ist nur, dass auch die 1er der Kapfenberger einen richtigen Mist kickt... man sich also vor keinem verstecken muss...

    • Like 1
  19. Wenn man die komplette Vorbereitung auf Kunstrasen absolviert und dann auf einem tiefen Rasen antritt, dann erklären sich für mich die vielen technischen Fehler und zum Teil haarsträubenden Pässe zum Gegner. Die Umstellung ist defintiv nicht einfach. Ich hoffe diese Woche kann auf normalem Grün trainert werden.

     

    Liezen hat das aber auch nicht schlecht gemacht. Kompakt gestanden, die zentrale und vorallem Hackinger zugemacht und da unsere Seiten leider zu schwach sind, kommt dann genau so ein Kick raus.

    Der Sieg über 90min gesehen geht aber trotzdem klar in Ordnung. Die Chancen am Ende wären aber definitiv nicht notwendig gewesen - vorallem da wir den Sack rund um die 60. Minute eigentlich schon zumachen hätten müssen.

     

    Schade fand ich, dass wir durch lediglich eine Auswechslung es auch verabsäumt haben, frischen Wind in die Partie zu bringen. Dabic und auch Messner muss man eigentlich schon recht früh im Spiel rausnehmen. Denen ist überhaupt nichts aufgegangen.

    • Like 4
  20. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Platz am Samstag bespielbar sein soll. Ich war gestern Mittag in Weinzödl und da lag noch eine durchgehende Schneedecke. Von Aktivitäten zur Schneeräumung war nichts erkennbar. MMn hätte damit gestern schon begonnen werden müssen, damit das viele Schneewasser nicht in das Spielfeld rinnt und der (geräumte) Platz ausreichend lange trocknen kann.

    Wenn man glaubt, der Schnee wird alleine davon rinnen, dann wird das Spielfeld am Samstag ein Sumpf sein.

    Der Messe AG sind wir halt leider wurscht. Und wenn die Schneeräumung auf den Strassen nicht funktioniert warum soll das in Weinzödl besser sein?

    Ich bin zufälligerweise vorhin in Weinzödl vorbeigefahren.. Spielfeld ist geräumt. Jetzt hats 2 Tage um die 15 Grad... keine Ahnung, warum hier schon wieder die Panik ausbricht. Ich gehe davon aus, der Betreiber kennt unseren Spielplan und die Platzwarte sind Profis genug, dass sie wissen, wann sie räumen müssen und wann nicht. Also cool bleiben.

  21. hoffentlich, sonst wirds sicher ein finanzeller abbrenner....

    Die Logik musst mir erklären... lt. aktuellem Stand spielen wir am Samstag bei (Wetterbericht lt. wetter.com) bei 14 Grad und Sonnenschein (tagsüber halt)

    Alternativ unter der Woche um frühestens 19:30.

    Das der Boden für die Spieler tief ist klar, aber was hat das mit einem finanziellen Abbrenner zu tun?

×
×
  • Neu erstellen...