Zum Inhalt springen

celeb

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.044
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    23

Beiträge erstellt von celeb

  1. Bei welchem Spiel warst du gestern?

    Ich stand mitten in der Kurve, da ist das ganze Spiel kein Becher rein geflogen. Wenn du das nach dem Abpfiff meinst, hat wohl die Längsseite angefangen und leider damit auch etliche in der Kurve dazu animiert, anstatt sie in den Choreokübel zu werfen. Grundsätzlich aber schon ok, wenn die Juniors so zu Unterstützung kommen.

    Und ja, es wurde ordentlich gezündelt, das gesamte Spiel über und es war richtig geil. Ich kann mich kaum an ein Spiel zu Buli Zeiten erinnern, wo es so abging. Absoluter Kniefall vor denen, die das mit der Choreo auf die Beine gestellt haben.

    Jedenfalls wurde kein einziger Bengalo aufs Spielfeld geworfen. Immer dieses Gejammere und negative Gerede.

    Zum Fussball gehören Emotionen und auch Pyro, die Stimmung gefällt euch doch auch, oder wäre es besser, wenn alles ruhig ist?!? Wohl kaum...

    Vielleicht bekommt man das ausm 22er nicht mit, ich war diesmal im 23, es sind aber mehr als genug Becher geflogen während des Spiels (in der zweiten HZ), u.a. bei einem Austria-Eckball. Pyro flog nach dem Tor aufs Spielfeld (und nicht in den Stadiongraben oä). Ich wüsste nicht, was das mit Stimmung zu tun hat.

    Es ist keine Lösung, es immer wieder unter den Tisch zu kehren und auch nicht ausreichend, wenn der Aufschrei erst passiert, wenn dann ein Schiri sensibler reagiert oder "zufällig" wer getroffen wird. Dazu reicht ein einzelner Becher wie man beim zweiten Grazer Vereim feststellen musste.

     

    Noch was, weil es noch keiner erwähnt hat: Der Zuschauerandrang war wohl doch zu überraschend, Bier und Wein gab es (rund um den 22er) mal wieder nur bis zur 70. Minute.

    • Like 1
  2. Tolles Spiel, das nötige Glück auf unserer Seite. Jetzt bitte Rapid auswärts!

     

    Ich bin dennoch eigentlich ziemlich enttäuscht, dass einige Fans immer noch kein Bewusstsein für den Verein haben, und scheinbar nichts gelernt haben. Erst ein Spielabbruch im Herbst, schaffen es einige immer noch nicht, den heiligen Rasen zu akzeptieren und samt Gegner diesen zu respektieren.

    Neben den zig Becher, die noch immer auf das Spielfeld fliegen, fliegt auch wieder Pyro. Was soll der sch***? Frust kanns ja zu dem Zeitpunkt nicht gewesen sein. Und dann wünscht man sich ein Spiel gegen Sturm, beim ersten Eckball hast da einen Spielabbruch...

  3. Bitte nicht vergessen; in der österreichischen Bundesliga spielen Mattersburg, Altach, WAC, Hartberg, St. Pölten.

     

    Ich weiß nicht ob uns die vom „Organisatorischen“ und vom Potential her so viel überlegen sind.

    Natürlich sind sie das. Hartberg spielt seit Jahren irgendwo zwischen Regionalliga und zweiter Liga, vermehrt aber zweite Liga, jetzt halt (wohl kurzfristig) Bundesliga. Altach, Mattersburg und der WAC sowieso (Akademie, zweite Mannschaft, Infrastrukturausbau, organisatorische Struktur...). Es hat schon einen Grund, warum diese Vereine Jahr für Jahr die Lizenz erhalten haben (meist im ersten Anlauf). Das braucht einen Wissensaufbau und benötigt Erfahrung in dem Bereich.

     

    Vom Potential könnte man meinen, dass BW Linz auch deutlich über jenen zu stellen ist. Sie haben sich gegen ein Lizenzansuchen entschieden, aus gutem Grund. Der sportliche Erfolg kam zu früh. Auch das müsste man akzeptieren (lernen). Lieber etwas runter vom Gas, als irgendwelche Harakiri-Aktionen starten.

    Der einzige Unterschied ist, dass die Fanbasis beim GAK größer ist. Das wars aber schon!

    • Like 4
  4. Die nächsten Jahre ist die Chance, den Verein als Organisation im gesamten breiter aufzustellen, und den sportlichen Unterbau zu sichern. Ob man sich sportlich in der Regionalliga oder 2. Liga ist dahingehend fast wurscht.

    Das bedeutet, für die nächsten Jahre ist sportlich die 2. Liga das höchste Ziel, die Bundesliga wäre wohl ein zu großer und risikoreicher Schritt. In der Zeit hat der Verein die Möglichkeit zu wachsen. Dafür reichen die Adaptierungen in Weinzödl (ausg. Risikospiele).

    Aktuell redet man seit mehr als 10 Jahren von einer Rückkehr in die Bundesliga. Hätte man vor Jahren nicht begonnen zu investieren, würde man bereits in einer möglichen zweiten Liga nach Liebenau oder in ein sonstiges Ausweichstadion. Für die nächsten (Hausnummer) 5 Jahre Regionalliga oder zweite Liga reicht Weinzödl auf alle Fälle!

     

    Eine eventuelle Rückkehr in die Bundesliga muss von langer Hand geplant werden (Teil einer 10-Jahres-Vision wird sie schon sein). Da muss der sportliche Aspekt und der Verein als Organisation aber übereinstimmen. Nicht umsonst hat BW Linz heuer auf das Lizenzansuchen verzichtet, weil die Organisation einfach noch nicht so weit ist.

    • Like 2
  5. Gut, und was tut man dann mit den Informationen (außer das Gefühl zu haben, dass man dann der Insider ist)? Bzw wem nutzt das irgendwas?

     

     

    So super Insider ist man dadurch sicher nicht. Transparenz hat aber noch keinem Verein geschadet, das auf die GV zu reduzieren, ist zu kurz gegriffen. Heißt nicht, dass man das so machen muss, aber mit einer Vergangenheit des GAK mit zig Konkursen könnte man doch andere Wege gehen.

     

    In Organisationen hält das Konzept der Agilität immer meh Einzug, bei dem u.a. die Transparenz einen fundamentalen Wert bildet, und nicht mehr nur ein Trend ist, sondern immer mehr ein Muss wird und ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Derartige Frameworks beschränken sich schon lange nicht nur auf Teams, sondern ganze Organisationen werden so erfolgreich geleitet. Man muss aber gar nichts von dem oder anderes übernehmen, aber man könnte sich die Rosinen in Form einer interaktiven, transparenten und innovativen Mitgliedereinbeziehung rauspicken und so zur Gestaltung des Vereins beitragen.

  6. Ich hoffe sehr, das ist nur pro forma. War nie mein Fall...

     

    Von der Homepage:

     

    Nominell: [nur] dem Namen nach [bestehend, vorhanden]; nur nach außen hin so bezeichnet

     

    Damit könnte ich leben...

    Das klingt auch nach der einzig realistischen Lösung. DP jetzt jemanden vorzusetzen, wär schon fast pervers. Ich weiß nicht, welchen Part Kulo übernehmen könnte, aber die Entscheidungshoheit muss dennoch bei DP liegen.

    Ich vermute, diesen Transfer hätte man nicht vollzogen, wenn man lizenzrechtlich nicht müsste. Das bedeutet aber auch mehr Ausgaben.

     

    Weil eine a.o. GV angesprochen wurde: Man kann, zum Beispiel, einen aktuellen finanziellen Status auch ohne den organisatorischen Aufwand einer a.o. GV an die Mitglieder schnell mal kommunizieren, wenn es um das geht. Das ist jederzeit möglich, ein entsprechndes Controlling wird ja vorhanden sein, sprich die Informationen müssten im Sinne der Transparenz nur kommuniziert werden.

    • Like 1
  7. In der Krone stand gestern von 5700 verkauften Tickets. 2300 verschenkte Tickets? Kann’s das geben?

    Für die "verschenkten" Tickets an Firmen gibt es in der Regel Sponsorverträge, weswegen hier von verschenkt nicht die Rede sein sollte. Solche Tickets zählen üblicherweise auch klarerweise zu "verkaufte Tickets". Zu welchem Preis (Normaltarif, Freikarte via Sponsorvertrag, Vitamin B oder Schulaktion) man die Karten verkauft, ist in diesem Kontext üblicherweise egal.

    Man kann davon ausgehen, dass die 5700 die Gesamtzahl ist!

  8.  

    Aber klar ist natürlich: der GAK gehört a la long in die 1. Liga!!!

     

    Noch vor 1-2 Jahren hat sich das hier keiner getraut zu posten. Und könnte viel eher aus der ersten Regionalliga-Zeit stammen, wo man ja schlussendlich (an sich selbst) gescheitert ist.

     

     

    Es ist durchaus angebracht, Visionen zu haben und diese zu verfolgen. Wichtig dabei ist, nicht in eine Arroganz früherer Tage zu verfallen. Vergangene Erfolge sind zwar schön, bringen in der Gegenwart und Zukunft genau nichts. Man ist dann nämlich sehr schnell dazu verleitet, mehr auszugeben (und zu fordern) als man hat (ich weiß, du hast das so sicher nicht gemeint).

     

    Aktuell wüsste ich zudem nicht, warum man unbedingt in die 1. Liga gehört. Ja, man hat mehr Mitglieder und Zuschauer als so manch anderer Verein, aber das ist lediglich eine gute Ausgangslage ein höheres Budget auf eine breitere Basis aufzustellen als die Konkurrenz. Mehr nicht.

  9. In diesem Jahr war Fischer immer extrem stark, wenn er zum Einsatz kam. Er konnte oft neuen Schwung bringen - allein sein Tor in Stadl-Paura zeigt von seiner spielerischen Qualität (das Spiel hätte zu dem Zeitpunkt auch kippen können). Die muss man erst mal ersetzen - ich glaub, das wird schwierig genug, denn eine gewisse Eingewöhnungszeit muss man jedem neuen Spieler zugestehen.

     

    Seit dem Disput mit DP wurde aber gemunkelt, dass er den spätestens im Sommer verlässt. Von daher kam das nicht wirklich überraschend.

  10. Strafe akzeptieren und fertig, sonst kommt am Ende des Tages noch raus das ein jeder Fan ungestraft ins Spielfeld laufen kann.

    So ist es - und mit Provokationen muss man umgehen lernen, wenn man es noch immer nicht kann. Ansonsten wird es noch viele Spielabbrüche geben - es gibt immer wieder Spieler, die gerne provozieren. Das kann man nicht ändern, aber sehr wohl das eigene Fanverhalten darauf.

     

    Keine Provokation rechtfertigt es, den heiligen Rasen zu betreten oder irgendwas per Wurf dorthin zu befördern. Keine einzige!

    • Like 8
  11. Da fällt mir gerade ein bzw. ich bin drauf gestossen: es gibt auch eine Version des Gründungssterns, wo die Abkürzung "G.A.C." auch in goldenen (manche würden sagen "güldenen") Buchstaben gemacht ist. Damit wäre der Vereinsname deutlicher hervorgehoben. Vielleicht ein Kompromiss in der Wappen/Logo-Diskussion. Ich bin jedenfalls für eine Einheitlichkeit bei allen offiziellen Dingen ...

     

    W.

    Wo ist diese Version zu finden?

  12. Im Falle eines Aufstiegs würde auch die Frage nach einem Ausweichstadion (welches wir bei der BuLi höchstwahrscheinlich angeben müssen) interesannt werden. Den lt. ÖFB Regularien dürfen max 2. Teams der ersten beiden Ligen das selbe Stadion als Heim/Ausweichstadion angeben. Und bei Liebenau hat natürlich Sturm Priorität, und aktuell Hartberg als Ausweichmöglichkeit „gepachtet“.

    Welches Ausweichstadion haben Kapfenberg bzw Lafnitz angegeben?

  13. seh ich nicht so!

    wenn man die Möglichkeit hat heuer aufzusteigen, dann bitte UNBEDINGT!!!!!

     

    aber ich weiß, dass die Klubführung auch so denkt...

    Und wenn Weinzödl nicht für die zweite Liga tauglich wär und nicht genehmigt wird? - z.B. weil die baulichen Maßnahmen nicht rechtzeitig fertig werden oder doch unzureichend sind. Einen getrennten Awaybereich wird man trotzdem brauchen, auch wenn man gegen Ried, Vorwärts, Blau-Weiß und Austria Lustenau nach Liebenau ausweicht. Wie oft darf man eigentlich das Ausweichstadion nutzen? - Gab es hier nicht mal auch eine maximale Beschränkung (zumindest in der Bundesliga)?

     

    Eine zweit Liga - trotz des Spielabbruchs - macht nur Sinn, wenn man den Großteil der Spiele auch in Weinzödl austragen kann.

  14. Die Austria wär mir auswärts lieber gewesen. Trotzdem ein attraktives Los, auch wenn die Gefahr, dass es raschlt, ziemlich groß sein wird.

     

    Sportlich wird man wohl keine Chance haben, schon gar nicht auswärts in Liebenau.

  15. ??? Sorry aber nur weil sich jetzt einmal die Gelegenheit dazu bietet muss man diese nicht beinhart ausnutzen und zum Ausbeuter werden.

     

    15 Euro in der Kurve/ hinterm Tor und 20 Euro Längsseite fände ich halbwegs vernünftig.

    Das was man bei anderen Vereinen kritisiert, scheint beim eigenen Verein durchaus okay zu sein.

  16. Super schönes Tor von Fischer, hinten war man aber zum Teil anfällig. Es ist halt schon ein großer Vorteil, wenn man eine sehr starke Bank hat, die auch die Spiele noch entscheiden können. Auch das macht den GAK aktuell so stark. Davor hat ja Stadl-Paura auf den Ausgleich gedrückt.

     

    Ich hab mir das heute mal etwas abseits der Kurve gegeben. Stimmung durchwegs gut, super! Leider ziert schon länger ein peinlich schwarzer Banner die Kurve. Passt zwar überhaupt nicht zu den schönen Farben unseres Vereins, aber gut, diese Vereinigung und manch primitiver Typ ist ja eh nicht unbedingt unbekannt.

  17. Ich weiß jetzt nicht, ob es sich beim Shop um ein Wildcard-Zertifikat handelt, aber wäre natürlich vorteilhaft, wenn es hier beim Forum auch eines geben würde. Wenn es sich um ein Wildcard-Zertifikat handelt, könnte man es auch auf grazerak.at einspielen, und man hat überall SSL-Verschlüsselung!

  18. Die SIM Karte dürfte da wohl eher irrelevant sein, da man im Ausland eine IP-Adresse des Landes hat, in dem man sich aufhält. Will man das Geoblocking umgehen, kann man sich einen VPN mit österreichischer End-IP nehmen.

     

    Jedoch scheint das Geoblockung beim ORF nicht immer zu funktionieren. Manche können manchmal Spiele und Skirennen im Ausland sehen und andere eben nicht...

    Bei mir funktioniert das via Livestream auf sport.orf.at auch nie, obwohl ich in Österreich bin. Abhilfe schafft, wenn ich den Livestream via tvthek.orf.at aufrufe, warum auch immer, aber dann funktioniert es.

     

     

    Zum Spiel: Ich hoffe, Hackinger ist wieder fit, ansonsten bin ich auf die Aufstellung gespannt. Filip Smoljan hat ja gestern schon gespielt, auch wenn man die Ligen nicht vergleichen kann, aber einen Platz - zumindest auf der Bank - hätt er sich sicherlich verdient. Auch als Signal für die Jungen!

  19. Wen meinst du nun? - die kleine Zeitung, die Welser, oder sog. "Fans"?

     

     

    Wenn es stimmt: Ziemlich, ziemlich primitiv. Generell die ganzen Meldungen - zum Teil Ausreden - wegen der bösen Provokation. Da frag ich mich echt...es gab und gibt immer wieder Spieler, die provozieren. Auch die eigenen Spieler machen das ab und zu mal, da ist es aber dann super und wir jubeln alle brav zu. Ja, ist nicht gerade die feine Klinge, aber wenn so viel Emotion im Spiel ist, muss man damit rechnen. Das ist jetzt nichts unbekanntes. Wen das aber so aufregt, dass ihm die Sicherungen durchbrennen, soll daheim bleiben.

    • Like 1
  20. Du bist ja ein ein ganz Schlauer gö. Wie soll man wenn Bestrafen der noch nichts gemacht hat und nie auffällig war? Es schreibt keiner das es mit dem Platz laufen Ok war. Oder? Es ist woll ein Unterschied ob eine Gruppe sich aufführt oder ein einziger Heini. Auch dieses Wichtig machen von Strafen erklären ist geil. Abo weg usw. Das passiert sicher. Nur ist es schon passiert. Entweder man geht nach Liebenau oder man installiert Zäune und Netze. Die Leute haben in der Heutigen Zeit kein Stop mehr. Und schämen sich für gar nichts. Das ist ein Problem der Gesellschaft. Nicht des GAKs oder Fußball. Dort zeigt sich nur was für Trotteln die Gesellschaft hat. Schau dir das Video von Innsbruck und Austria Gestern an. Die Schlägern sich vor Geschäfte. Es geht überall zu und das ist genau so wenig von der Hand zu weisen. Wo mehr Leute sind gibt es mehr Deppen. Egal ob Rapid,Austria, Sturm,LASK oder GAK ist. Ob jetzt wer Buli spielt oder sonst wo ist egal. In Deutschland ist die 3.Liga auch wild. Und der Vergleich hinkt eben dann nicht. So zu tun als wären wir ein kleiner Verein mit ganz wenig Fans ist Lächerlich. Wir sind mit der Zuschauerzahl meistens unter die Top 5. Darum geht für mich das Tz nicht. Dafür wurde ich immer Angegriffen von allen Seiten. Auch wie es um das Thema Sicherheit ging. Ich bleibe dabei das dieser Micky Maus Platz nicht zu einen GAK mehr passt. 1.Klasse bis LL ja geht. RL oder gar 2.Liga Nein. Fakt ist das wir Abgesehen von Becher werfen die mit Netze leicht zum aufhalten sind keine Probleme in Liebenau gehabt haben. Ein FC Lustenau oder Wels hat es dort nicht geben.

    Bist du angsoffen? - Jedenfalls hast du meinen Beitrag genau gar nicht verstanden.

     

    Ich schrieb von Maßnahmen, die zu erarbeiten und umzusetzen sind, um solche Aktionen möglichst zu verhindern. Liebenau ist definitiv nicht die Superlösung (siehe Match gegen die Sturm Amas). Wenn wer unbedingt stürmen will, schaffst das wohl in jedem Stadion, aber man kann zumindest die Rahmenbedingungen dementsprechend erschweren. Die Hemmschwelle ist momentan sehr gering (siehe regelmäßige Besucher am Spielfeld). Ich bin der Meinung, dass jeder Werfer eines Wurfgeschosses umgehend des Stadions verwiesen werden sollte. Jeder Besucher am heiligen Grün des Stadions sowieso. Rigoros jeder! Dadurch wird versucht, die Hemmschwelle erst gar nicht so weit sinken zu lassen. Ja, die Identifizierung des Besuchers ist die Schwierigkeit, könnte aber durch die Erhöhung des Ordnerpersonals evtl. umgesetzt werden. Aber wie gesagt, die Maßnahmen gehören erarbeitet. Sich hinzusetzen, nichts zu tun, weil es "eh nur einer" war, und außerdem hat sowieso der Spieler provoziert! Sorry, aber das greift zu kurz, immerhin ist man sehr wohl als Veranstalter für die Sicherheit verantwortlich und sollte den Willen haben durch dementsprechende Vorkehrungen diese auch zu gewährleisten.

     

    Ich will nicht, dass mein Verein durch Spielabbrüche und sonstigem weiterhin in den Dreck gezogen wird. Das geht einfach gar nicht! Und dafür wird man auch als Verein was tun müssen!

×
×
  • Neu erstellen...