Zum Inhalt springen

Fr, 6.8.2021: Young Violets - GAK 1902, 3. Runde, 2. Liga 2021-22, 18.30 Uhr


Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Lok III:

Manche User bzw. einzelne Postings sind manchmal unüberlegt, widersprüchlich, überzogen und teilweise auch übergriffig. Wenn man als FAN mit Herzblut dabei ist, ist die Euphorie oft sehr groß aber noch viel schwerer wiegen oft Niederlagen und Enttäuschungen. Das sind Fan-Foren, da muss man als Verein drüberstehen. WE are GAK und wir sind eben ein bunter Haufen.

Finde ich einer tollsten Postings seit langem. Bin leider zu oft mit viel zu viel Herzblut dabei.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 56
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ein paar Wochen Plassnegger und sogar Sangare verlernt das kicken.... 

Grundsätzlich wissen wir im Moment überhaupt nicht, in welche Richtung es geht. Das Ziel ist ausgerufen und dass noch viel zu tun ist, bestreitet auch niemand. Und drüber diskuktieren (!) - ja, gerne,

DE hat in seinem Interview gesagt wir müssen besser werden und das als Ziel definiert. Das bezieht sich nicht unbedingt auf die Platzierung, sondern auf das Gefüge. Wenn man am Ende dieser Saison eine

Naja, das Abstiegsgespenst an die Wand malen nach 2 Runden ist tatsächlich komplett umsonst. Fehlende Entwicklung im Spiel zu bemängeln oder einzelne Personalentscheidung diskutieren gehört dazu. Es wird wieder eine solide Saison werden, aber es muss noch (sehr) viel getan werden bis wir reif sind um den Titel in Liga 2 zu kämpfen.

  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb rote ag:

Naja, das Abstiegsgespenst an die Wand malen nach 2 Runden ist tatsächlich komplett umsonst. Fehlende Entwicklung im Spiel zu bemängeln oder einzelne Personalentscheidung diskutieren gehört dazu. Es wird wieder eine solide Saison werden, aber es muss noch (sehr) viel getan werden bis wir reif sind um den Titel in Liga 2 zu kämpfen.

Grundsätzlich wissen wir im Moment überhaupt nicht, in welche Richtung es geht. Das Ziel ist ausgerufen und dass noch viel zu tun ist, bestreitet auch niemand. Und drüber diskuktieren (!) - ja, gerne, aber das bloße Abladen von Statements o. ä. - nein, Danke!

Zum inhaltlichen: die Frage nach der fehlenden Entwicklung ist zweischneidig, weil wir uns in der letzten Saison von einem - fiktiven - Abstiegsplatz ins vordere Drittel gespielt haben, ist ja eindeutig eine positive Entwicklung. Das Negieren oder Absprechen dieser Leistung - auch gegenüber der Mannschaft - kann nur Realitätsverweigerung oder eine persönliche Animosität gegenüber Handelnden geschuldet sein. Und nochmals: es gibt noch viel zu tun und die aktuelle Performance ist insgesamt nicht zufriedenstellend, auch wenn man da wieder unterscheiden muss (teilweise 1. HZ Lustenau, Beginn 2. HZ Horn, einzelne Spieler). Das Thema ist also eher die Frage der Konstanz, weil die Mannschaft ja schon gezeigt hat, was möglich ist.

Die Frage ist letztlich die Erwartungshaltung: bei vielen ist halt noch im Kopf, dass man a) durch das Unterhaus "marschiert" ist, weil man eh den besten Kader hatte (was auch nicht stimmt) und b) der GAK "natürlich" in die 1. Liga gehört. Nach 2007/2012 ist aber nix mehr normal!

Insgesamt fehlt mir - bei aller Kritik, die man sicher anbringen und über die man diskutieren kann - eine gewissen Gelassenheit den Dingen gegenüber und vor allem, dass wir eines sind, nämlich eine Familie, die mit dem Verein durch Dick und Dünn geht (ein Kern hat das getan). Bei einigen (oder vielen?) habe ich da meine Zweifel, ob sie nicht nur Gloryhunter sind oder sich schlichtweg nur an jemandem abreagieren wollen. Manchmal wirkt das so, v. a. wenn man dann hört, dass die Situation schon jahrelang so sei und der Trainer ja schon Jahre Zeit gehabt hätte o. ä. - Entschuldigung, das sind einfach stupide Polemiken und habe nichts mit Kritik o. ä. zu tun.

W.

  • Like 3
  • Thanks 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Grundsätzlich wissen wir im Moment überhaupt nicht, in welche Richtung es geht. Das Ziel ist ausgerufen und dass noch viel zu tun ist, bestreitet auch niemand. Und drüber diskuktieren (!) - ja, gerne, aber das bloße Abladen von Statements o. ä. - nein, Danke!

Zum inhaltlichen: die Frage nach der fehlenden Entwicklung ist zweischneidig, weil wir uns in der letzten Saison von einem - fiktiven - Abstiegsplatz ins vordere Drittel gespielt haben, ist ja eindeutig eine positive Entwicklung. Das Negieren oder Absprechen dieser Leistung - auch gegenüber der Mannschaft - kann nur Realitätsverweigerung oder eine persönliche Animosität gegenüber Handelnden geschuldet sein. Und nochmals: es gibt noch viel zu tun und die aktuelle Performance ist insgesamt nicht zufriedenstellend, auch wenn man da wieder unterscheiden muss (teilweise 1. HZ Lustenau, Beginn 2. HZ Horn, einzelne Spieler). Das Thema ist also eher die Frage der Konstanz, weil die Mannschaft ja schon gezeigt hat, was möglich ist.

Die Frage ist letztlich die Erwartungshaltung: bei vielen ist halt noch im Kopf, dass man a) durch das Unterhaus "marschiert" ist, weil man eh den besten Kader hatte (was auch nicht stimmt) und b) der GAK "natürlich" in die 1. Liga gehört. Nach 2007/2012 ist aber nix mehr normal!

Insgesamt fehlt mir - bei aller Kritik, die man sicher anbringen und über die man diskutieren kann - eine gewissen Gelassenheit den Dingen gegenüber und vor allem, dass wir eines sind, nämlich eine Familie, die mit dem Verein durch Dick und Dünn geht (ein Kern hat das getan). Bei einigen (oder vielen?) habe ich da meine Zweifel, ob sie nicht nur Gloryhunter sind oder sich schlichtweg nur an jemandem abreagieren wollen. Manchmal wirkt das so, v. a. wenn man dann hört, dass die Situation schon jahrelang so sei und der Trainer ja schon Jahre Zeit gehabt hätte o. ä. - Entschuldigung, das sind einfach stupide Polemiken und habe nichts mit Kritik o. ä. zu tun.

W.

Stimme das meiste zu. Nur das Thema Unterhaus nicht. Von der 1.Klasse bis LL hatten wir immer denn besten Kader. Wer da was anderes sagt verweigert auch die Realität. Allein in von 1.Klasse bis UL hatte keine Mannschaft nur Ansatzweise einen Spieler mit der Qualität von einen Wemmer.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb gaktom:

Stimme das meiste zu. Nur das Thema Unterhaus nicht. Von der 1.Klasse bis LL hatten wir immer denn besten Kader. Wer da was anderes sagt verweigert auch die Realität. Allein in von 1.Klasse bis UL hatte keine Mannschaft nur Ansatzweise einen Spieler mit der Qualität von einen Wemmer.

Gut, mag sein, dass das möglicherweise retrospektiv gesehen so war, trotzdem ist sowas kein Selbstläufe - ist dann auch die Realität ...

W.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb gaktom:

Stimme das meiste zu. Nur das Thema Unterhaus nicht. Von der 1.Klasse bis LL hatten wir immer denn besten Kader. Wer da was anderes sagt verweigert auch die Realität. Allein in von 1.Klasse bis UL hatte keine Mannschaft nur Ansatzweise einen Spieler mit der Qualität von einen Wemmer.

Ja, aber nicht vergessen Richi Wemmer war auch länger verletzt.

Das heißt nicht das wir keine anderen guten Kicker gehabt haben, aber eben der Unterschiedsspieler ein paar Spiele ausgefallen ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:

...

Insgesamt fehlt mir - bei aller Kritik, die man sicher anbringen und über die man diskutieren kann - eine gewissen Gelassenheit den Dingen gegenüber und vor allem, dass wir eines sind, nämlich eine Familie, die mit dem Verein durch Dick und Dünn geht (ein Kern hat das getan). Bei einigen (oder vielen?) habe ich da meine Zweifel, ob sie nicht nur Gloryhunter sind oder sich schlichtweg nur an jemandem abreagieren wollen. Manchmal wirkt das so, v. a. wenn man dann hört, dass die Situation schon jahrelang so sei und der Trainer ja schon Jahre Zeit gehabt hätte o. ä. - Entschuldigung, das sind einfach stupide Polemiken und habe nichts mit Kritik o. ä. zu tun.

W.

Jein.

OK, wir haben heuer eine mehr oder weniger neu zusammengestellte Mannschaft. Aber wenn man nach vorne hin keine Ideen hat, wie übrigens auch sehr oft in der letzten und vorletzten Saison, keine 3 Pässe am Stück zusammenbringt etc., dann sind das Sachen, die man hinterfragen MUSS. Gelassenheit schön und gut, aber wenn ich mir jetzt die 2. Saison hintereinander die gleichen Fehler anschau, dann frag ich mich halt auch, ob da nicht irgendwo ein Rädchen im System ist, das getauscht werden muss ...

  • Like 3
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb redmonster:

Jein.

OK, wir haben heuer eine mehr oder weniger neu zusammengestellte Mannschaft. Aber wenn man nach vorne hin keine Ideen hat, wie übrigens auch sehr oft in der letzten und vorletzten Saison, keine 3 Pässe am Stück zusammenbringt etc., dann sind das Sachen, die man hinterfragen MUSS. Gelassenheit schön und gut, aber wenn ich mir jetzt die 2. Saison hintereinander die gleichen Fehler anschau, dann frag ich mich halt auch, ob da nicht irgendwo ein Rädchen im System ist, das getauscht werden muss ...

Wenn du die vorletzte Saison ansprichst, dann wurde das Rädchen ja getauscht und was letzte Saison angeht, stimmt das teilweise mit der Passquote, wurde aber dann aber besser und es gab in dieser Hinsicht auch gute Spiele, nicht durchgehend, aber es gab sie (da sind wir wieder beim Thema Konstanz). Die Frage ist eher, warum wir nach einer Vorbereitungsphase (siehe letzten Sommer bzw. nach der Winterpause) relativ lange gebraucht haben, bis unser Spiel (besser) funktioniert. Habe den Verdacht, dass in der Vorbereitung jeweils sehr viel Wert auf die Kondition etc. gelegt wird und weniger auf die spielerische Ebene. Wie gesagt, ist eine reine Mutmaßung.

Und ich habe nicht geschrieben, dass man Dinge nicht hinterfragen soll bzw. darf, sondern es geht mir schlichtweg (und auch schon länger) um die Art und Weise, nämlich "hinterfragen" auf diffamierende Art und ohne Abwägung von positiven und negativen Dingen, weil Fakt ist auch, es  gibt Probleme, Fehler, es gibt aber auch positive Aspekte, die immer völlig ausgeblendet werden. Man nennt sowas differenziert.

Klar ist aber auch, dass sich nur Mannschaft und Trainerteam selbst aus dem aktuellen Schlamassel herausziehen können ...

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@redmonsterIch denke, dass es halt immer die gleichen Probleme und Anforderungen sind im Fußball generell. Fehlpasses liegen oft auch am guten Pressing des Gegners (vor allem in den ersten 20 Minuten)und an individuellen Fehlern im Stellungsspiel. Letztes Jahr litt die Mannschaft am Anfang an einer großen Verunsicherung und an einem hartnäckigen Formtief einzelner Führungsspieler, die sich plötzlich in ungewohnter Kritik wiederfanden und die Abwärtsspirale durch wacklige Sicherheitspasses verstärkten. Die Phase wurde üverwunden und mit dem Auswärtserfolg gegen Lafnitz stabilisierte sich das Gefüge.  Heuer sind wir bei weitem nicht so schlecht gestartet, wobei ja auch niemand das Spiel gegen Horn schönreden möchte. Ich hoffe und bin eigentlich überzeugt, die Truppe wird sich heute besser präsentieren - das neue Gefüge mit Huber, Sangare, Seidl wird wohl von Training zu Training, von Spiel zu Spiel besser und damit werden unsere Stärken wie Gabbichler und Weberbauer auch wieder besser zur Geltung kommen. Kalajdzic und Filipe sind für mich noch nicht einschätzbar, aber beide sollten Tugenden haben, die uns letztes Jahr fehlten.  Auf geht´s Rote kämpfen und siegen

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach vorne geht recht wenig. Sehr sehr schade, dass Martin Harrer verletzt ist. Er wäre der Partner, den Mamadou Sangare braucht. Mein Eindruck ist leider, dass man heute noch 3 Stunden weiterspielen könnte und kein Tor erzielen würde

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Punkt ist ein Punkt ist ein hart erkämpfter Punkt, auch wenn die Chancen der Austria Juniors sicherlich zwingender waren. Das Positive: wir haben einmal kein Tor erhalten, trotzdem ist das grundsätzlich zu wenig von uns, v. a. in der Offensive. Wenn ich das richtig gesehen habe, haben wir nach der Auswechselung von Sangare ein 4-4-2 gespielt. Und ja, Martin Harrer, wäre sicherlich der Ideale Partner für Sangare, ist aber halt im Moment nicht ...

Support unserer Kurve wieder top!!!

Jetzt weiter arbeiten und beim Heimspiel gegen die Juniors endlich voll Punkten!

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 3 gespielten Runden dann doch mal ein paar Gedanken meinerseits (hab mich eh bis heute zurück gehalten 😎😞

1) und damit das mit Abstand Positivste: Der Support der Kurve! Großartig, was da im Heimspiel und heute geleistet wurde. Aller Ehren wert!

2) um bei den Fans zu bleiben: Man hat die enttäuschende Zuschauerzahl im ersten Heimspiel auf das Wetter und die Urlaubszeit zurückgeführt. Werden sicher auch Mitgründe gewesen sein, aber alleine ich kenne mehr als 2 Dutzend Rote (teilweise Saionkartenbesitzer aus den letzten Jahren!), die kein Spiel mehr besuchen, solange GP am Werken ist. Jz kann man sagen, na gut, sind eh nur ein paar Hanseln, aber wenn nur ein paar andere auch annähernd so viele Daheimbleiber kennen wie ich  - dann kennt man den wahren Grund. Das werden aber dir nächsten Heimspiele ohnedies zeigen...

Und zur Klarstellung: ich befürworte dieses Verhalten keinesfalls! Finde es sogar vollkommen daneben! Aber es ist zu respektieren. Und es sind Fakten...

3) Das mit dem Abstieg ist Nonsens. Unmöglich mit diesem Kader.

4) Wer behauptet, dass unser Kader heuer nicht stärker als im vergangenen Jahr  - sorry, der hat keine Ahnung vom Fußball. Diese Meinung teilt sogar unser Cheftrainer, mit dem ich mich persönlich in einem durchaus netten Gespräch vor Saisonbeginn unterhalten konnte. 

5) und damit zu GP: ich habe  persönlich nicht das Geringste gegen ihn. Ganz im Gegenteil: finde ihn mittlerweile sogar sympathisch. 

Fakt allerdings ist, dass er längst erlöst gehört. Ich will gar net mehr auf Details eingehen, weil es eh nichts bringt.  Aber es wird tatsächlich immer schlimmer und schlimmer da zuzusehen...☹️ Folglich verweis auf Punkt 2...

6) Am schlimmsten ist die Situation mE für unseren jungen sportlichen Leiter. Bin davon überzeugt, dass er den Sachverstand hat, um zu wissen dass GP abgelöst gehört. Aber machtlos ist. Weil man GP einen 2-Jahresvertrag gegeben hat😱😱 Und so vl "abgestempelt" wird. Ganz zum Unterschied zu seinem jungen Kollegen bei den Unaussprechlichen...

7) und damit zum Resümee:

Es wird alles weiter gehen wie bisher, wir werden definitiv net absteigen, aber mit diesem Trainer so weit vom Aufstieg entfernt sein wie dir Erde vom Mond...

Ich kann damit leben und werde dennoch weiterhin jedes Spiel im Stadion verfolgen!

  • Like 2
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Team ist komplett verunsichert… und stolz sein auf einen Punkt bei einem Amateur Team … naja … kann sich jeder selbst Gedanken dazu machen. 
So wird’s sicher nix mit  9 Punkten aus den nächsten 3 Spielen. 
Wenn GP mal geht, sollte man wirklich auch Geld in die Hand nehmen um einen Trainer zu holen der den Spielern was vermitteln und beibringen kann. Sonst kann man gleich bei GP bleiben und weiterhin an dieser Position Geld sparen. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb rotjacke22:

Nach 3 gespielten Runden dann doch mal ein paar Gedanken meinerseits (hab mich eh bis heute zurück gehalten 😎😞

1) und damit das mit Abstand Positivste: Der Support der Kurve! Großartig, was da im Heimspiel und heute geleistet wurde. Aller Ehren wert!

2) um bei den Fans zu bleiben: Man hat die enttäuschende Zuschauerzahl im ersten Heimspiel auf das Wetter und die Urlaubszeit zurückgeführt. Werden sicher auch Mitgründe gewesen sein, aber alleine ich kenne mehr als 2 Dutzend Rote (teilweise Saionkartenbesitzer aus den letzten Jahren!), die kein Spiel mehr besuchen, solange GP am Werken ist. Jz kann man sagen, na gut, sind eh nur ein paar Hanseln, aber wenn nur ein paar andere auch annähernd so viele Daheimbleiber kennen wie ich  - dann kennt man den wahren Grund. Das werden aber dir nächsten Heimspiele ohnedies zeigen...

Und zur Klarstellung: ich befürworte dieses Verhalten keinesfalls! Finde es sogar vollkommen daneben! Aber es ist zu respektieren. Und es sind Fakten...

3) Das mit dem Abstieg ist Nonsens. Unmöglich mit diesem Kader.

4) Wer behauptet, dass unser Kader heuer nicht stärker als im vergangenen Jahr  - sorry, der hat keine Ahnung vom Fußball. Diese Meinung teilt sogar unser Cheftrainer, mit dem ich mich persönlich in einem durchaus netten Gespräch vor Saisonbeginn unterhalten konnte. 

5) und damit zu GP: ich habe  persönlich nicht das Geringste gegen ihn. Ganz im Gegenteil: finde ihn mittlerweile sogar sympathisch. 

Fakt allerdings ist, dass er längst erlöst gehört. Ich will gar net mehr auf Details eingehen, weil es eh nichts bringt.  Aber es wird tatsächlich immer schlimmer und schlimmer da zuzusehen...☹️ Folglich verweis auf Punkt 2...

6) Am schlimmsten ist die Situation mE für unseren jungen sportlichen Leiter. Bin davon überzeugt, dass er den Sachverstand hat, um zu wissen dass GP abgelöst gehört. Aber machtlos ist. Weil man GP einen 2-Jahresvertrag gegeben hat😱😱 Und so vl "abgestempelt" wird. Ganz zum Unterschied zu seinem jungen Kollegen bei den Unaussprechlichen...

7) und damit zum Resümee:

Es wird alles weiter gehen wie bisher, wir werden definitiv net absteigen, aber mit diesem Trainer so weit vom Aufstieg entfernt sein wie dir Erde vom Mond...

Ich kann damit leben und werde dennoch weiterhin jedes Spiel im Stadion verfolgen!

Das Ding ist halt, dass DE unseren Trainer den Vertrag  gegeben hat und damit einen riesen Fehler begangen hat und auch bei den Neuzugängen noch kein Glück hatte. Zudem schiebt er das Thema Stürmer zu lange schon hinterher. Als Bsp. die Gabbichler Chance, der muss drin sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich ist einmal nix Unmöglich ...

Und ja, zum Thema Verhalten/Standing einiger Anhänger habe ich eh schon was geschrieben: man kann bestimmte Leute nicht möglich (oder hassen), aber zum Klub stehen. Ich meine, sollten wir einmal in ersten Liga spielen, wird das in den ersten Jahren hws. ein ganz anderer Wind sein, da möchte diese Anhänger sehen. Dass wir im Moment nicht gut spielen, steht außer Frage, dass wir am Ende der letzten Saison aber durchaus ordentlich unterwegs waren, ist natürlich bereits wieder Vergangenheit, wäre aber grundsätzlich ein Argument für eine Dauerkarte und/oder einen Stadionbesuch.

Es müssen also persönliche Animositäten sein (also so eine quasi Pseudo-Wutbürger-Nummer und so etwas kann ich partout nicht ausstehen), anders kann es nicht gehen, und das ist gegenüber dem Verein nur mehr als schäbig. Und jetzt braucht keiner kommen, von wegen man zahlt viel Geld und kriegt nix - ja, wir alle haben viel, viel Geld bezahlt und sind 2012 mit exakten leeren Händen dagestanden - und wenn das die Mentalität (unabhängig von der aktuellen sportlichen Leistung) ist, dann Gute Nacht, GAK!

Nun gut, von einem Aufstieg sind wir aber sportlich im Moment noch weit entfernt (und möglicherweise weiter als es sich die Verantwortlichen vor der Saison vorgestellt haben).

Diese Saison ist sicher der Test, ob das in dieser Konstellation weitergehen kann. Es wurden bestimmte Weichen gestellt (einige meinen, noch zu wenige) für die nächsten Schritte. Die müssen dann natürlich auch sportlich kommen, keine Frage. MMn ist die Situation für DE nicht minder problematisch, weil er mit der Prämisse angetreten ist, eine kleineren, ab schlagkräftigeren Kader zusammenzustellen. Abgesehen von einem noch  fehlenden Baustein, sind wir auch nominell stärker (v a. mit Rusek, Huber und Sangare), am Platz merkt man davon aber überhaupt nichts. Dass dann Verletzungen dazukommen, gehört zum Geschäft und ist sicher blöd, darf (und ist) keine Entschuldigung für die Leistung am Platz sein.

Wie ich schon vor dem Match schrieb: Trainer und Mannschaft (die gehört da auch dazu) müssen sich selbst aus dem Schlamassel ziehen, aber von unserer Seite MUSS die bestmögliche Unterstützung kommen!

Dass aufgrund der aktuellen sportlichen Leistung Unruhe rund um den Verein herrscht, ist durchaus verständlich. Nur bringen jetzt irgendwelche Schnellschüsse nichts (und schon gar nicht irgendwelche subtilen Anspielungen in Sozialen Medien in Richtung Trainer - Stichwort: Strick -  die eindeutig zu weit gehen oder sonstige verbale Amokläufe).

Ich würde auch bevorzugen, dass man frühestens zur ersten Länderspielpause Ende August einmal ein "Zwischenfazit" zieht. Klar ist auf der anderen Seite aber auch, das Werkl muss bald zu laufen anfangen, wenn man die sportlichen Ziele erreichen möchte. Bekanntlich bin ich allerdings auch kein Verfechter des abrupten Trainerwechsels (weil das kann gut gehen, aber auch nicht).

Ich möchte noch auf ein paar sportliche Dinge eingehen, die entweder unwidersprochen geblieben sind oder gar nicht angesprochen wurden:

- nach dem Austausch von Sangare 4-4-2 (ich schrieb es schon): grundsätzlich ein besseres System als 3-4-1-2? Die Violets hatten ja trotzdem ihre Chancen, nach vorne ging dann noch weniger, bis auf die Gabbichler-Chance (die man normalerweise machen muss)

- Sangare hat heute die Eckbälle von der rechten Seite (also mit links) geschossen, mMn war die relativ zielgenau; dass ist mMn eine Verbesserung ggü den ersten beiden Spielen (da war es ja Nutz, wenn ich micht nicht irre)

Ich will nicht noch auf einzelne Spieler eingehen, weil die eh alle wieder in Grund und Boden geschrieben werden. Schade ...

Ganz froh war ich heute, dass das Spiel ohne Kommentar war, ich brauch das nicht wirklich ...

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde persönlich halt ist der Kader nicht viel besser geworden. Kalajdzic ist für mich ein schlechterer RL Kicker. Huber bringt keine Ruhe wirklich rein. Dafür kommen die Gegner zu leicht zu ihre Möglichkeiten. Petro kannst in die Pfeife rauchen. Der muss erst alles lernen in Wahrheit. Solche Zweikämpfe kennt der gar nicht. Sangare hat eine gute Technik. Das war es aber schon. Würde bei RB so nicht einmal auf der Tribüne sitzen. Zug zum Tor hat er nicht. Rusek ist ein guter Kämpfer. Und das macht er auch. Aber auch kein Spielmacher oder die Mannschaft nach vorne führt. Seidl spielt brav. Aber solche Spieler hatten wir schon. Natürlich fehlt Harrer sehr. Aber selbst das wäre keine Garantie ob er geholfen hätte. So unorthodox wie man die Angriffe vorträgt. Mir ist unbegreiflich das in 3 Spielen noch immer keiner kapiert hat das Gabbichler schnell ist und so auch angespielt werden sollte um das zu nutzen. Mit klein klein beraubt man sich selber. Ich halte zwar nix von GP. Aber mit die zwei Jahre müssen wir Leben.  Auch DE wird weiter Fehler machen. Er ist halt als Sportdirektor ein Lehrling. Und wirklich helfen kann ihn keiner. Die Frage ist halt ob es wirklich schlau war einen Trainer zu halten der in der LL schon fertig war bei uns? Und einen Neuling alles machen zu lassen? Ob damit eine Entwicklung kommt bezweifle ich. Die Zeit wird es zeigen .

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...