Zum Inhalt springen

GAK 1902 U19 (ehem. KM Juniors): 1. Klasse Mitte A - Saison 2021/22


Empfohlene Beiträge

Am 28.7.2021 um 22:25 schrieb balu:

Auf den Nachwuchs ist wenigstens Verlass. Haben halt unter anderem einen guten Trainer.😊

Es sind - leider - seit geraumer Zeit diese unnötigen Meldungen, die einen zweifeln lassen, ob es hier um das Wohl des Vereins oder nur das bloße Kühlen eines Mütchens geht.

Das ist sehr erfreulich, dass unsere Burschen den Stadtpokal gewonnen haben und ich bin mir auch sicher, dass aus der gestrigen Partie die richtigen Lehren gezogen werden. Dazu wird Almedin Kavazovic garantiert beitragen. wie jeder innerhalb und außerhalb des Vereins auf seiner Position.

Dazu passt dann auch dieser Post (von irgendwem auf der Juniors-Facebook-Seite):

Zitat

Wowh, seit wann können die in Stiwoll auch kicken? Zu meiner Zeit waren die dort doch froh, wenn sie unfallfrei 20 m gerade gehen konnten!

Ich frage mich ehrlich: sind das oder wollen das GAK-Anhänger sein oder nähern wir uns auch da schon im Niveau unserem Stadtrivalen? Im ASB darf man dieses Gefühl schon haben! Es ist nur mehr zum Fremdschämen ... 😡

W.

  • Like 2
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die U19 verspielt leider eine frühe 2:0-Führung beim USV Kainbach-Hönigtal, muss sich letztlich mit 2:4 geschlagen geben und hat damit auch das zweite Spiel der noch jungen Meisterschaft verloren. Auf geht's, Burschen!

https://www.ligaportal.at/stmk/1-klasse/1-klasse-mitte-a/spielberichte/78339-voll-angeschrieben-kainbach-hoenigtal-ii-zwingt-die-gak-u19-in-die-knie

W.

  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Andritzer Bezirksderby Teil 1: ein hochverdientes 1:1 unserer U19 gegen die 2er der Andritzer - mit einem Mann weniger! 

Spielerisch überlegen, durch einen Tormannfehler früh in Rückstand geraten, mit einer Vielzahl ungenutzter Chancen. Das ist der Wermutstropfen. Gutes Niveau.

Übrigens: weil es einmal Thema war, die 3er spielt mit 3er-Kette 😇

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Roman1985:

Es hagelt in letzter Zeit schon viele Niederlagen der beiden Amateurvereine in den untersten Klassen und ein 1:6 in der Unterliga ist schon bedenklich. 

Dieses Spiel habe ich nicht gesehen, beispielweise die Leistung gegen Andritz war durchaus ansprechend (und der Sieg verdient). Gestern war ergebnistechnisch bei den Amateuren schon deutlich, viele andere Niederlagen (z. B. gegen Werndorf) waren eher unnötig bzw. unverdient und sind teilweise auf individuelle Fehler/fehlende Erfahrung zurückgegangen.

Fakt ist aber, dass man sich entschieden hat, die Leistungsträger der Amateure für ihre persönliche Entwicklung in weit höhere Ligen zu verleihen (Stenzel, Asemota, Frieser, Müller, Fritz, Jandrisevits - und der eine oder andere scheint sich da ja durchaus auch zu beweisen), dazu kommt noch, dass der eigentliche 1er-Goalie der Amateure, Chris Weigelt, durch die Verletzungen von Meierhofer und jetzt längerfristig von Nicht, nicht spielt (das ist ein großes Manko) und durch die lange Verletztenliste der KM I auch keine Hilfe von oben zu erwarten ist (meist spielen Jesse und Alterdinger), dazu sind Kiedl und offenbar Hartmann auch (wieder) verletzt. Das kann man schlichtweg nicht kompensieren.

Daher sind die momentanen Ergebnisse eine ganz logischer Konsequenz, weil bei den Amateuren viele spielen, die letztes Saison in der KM III in der 1. Klasse waren. Die U19/KM III soll der erste Schritt für die Jugendspieler in den Erwachsenenfußball sein (dafür schlägt sich die Mannschaft dieses Saison bisher viel besser als in den ersten paar Spielen letztes Jahr) - natürlicherweise wären höhere Ligen für beide Mannschaften wünschenswert, aber für die Entwicklung von Liga Zwa-Kickern hilft kurzfristig auch die Oberliga nix (sondern die müssen RLM spielen - und da ist die Kooperation mit Kalsdorf und Weiz schon richtig bzw. auch bestimmten Spielern, die über Potential verfügen, einen Jungprofivertrag zu geben).

Ein wesentlicher Baustein wäre eine Akademie, um die man sich bemüht, um eben die Lücke zwischen den steirischen Jugendligen und den weiteren KMs zu schließen. Man sieht aber auch bei Klagenfurt in der ÖFB-Jugendliga, dass das sehr große Schritte sind, die man da machen muss (und die erfolgen nicht von heut auf morgen).

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Dieses Spiel habe ich nicht gesehen, beispielweise die Leistung gegen Andritz war durchaus ansprechend (und der Sieg verdient). Gestern war ergebnistechnisch bei den Amateuren schon deutlich, viele andere Niederlagen (z. B. gegen Werndorf) waren eher unnötig bzw. unverdient und sind teilweise auf individuelle Fehler/fehlende Erfahrung zurückgegangen.

Fakt ist aber, dass man sich entschieden hat, die Leistungsträger der Amateure für ihre persönliche Entwicklung in weit höhere Ligen zu verleihen (Stenzel, Asemota, Frieser, Müller, Fritz, Jandrisevits - und der eine oder andere scheint sich da ja durchaus auch zu beweisen), dazu kommt noch, dass der eigentliche 1er-Goalie der Amateure, Chris Weigelt, durch die Verletzungen von Meierhofer und jetzt längerfristig von Nicht, nicht spielt (das ist ein großes Manko) und durch die lange Verletztenliste der KM I auch keine Hilfe von oben zu erwarten ist (meist spielen Jesse und Alterdinger), dazu sind Kiedl und offenbar Hartmann auch (wieder) verletzt. Das kann man schlichtweg nicht kompensieren.

Daher sind die momentanen Ergebnisse eine ganz logischer Konsequenz, weil den Amateuren viele spielen, die letztes Saison in der KM III in der 1. Klasse waren. Die U19/KM III soll der erste Schritt für die Jugendspieler in den Erwachsenenfußball sein (dafür schlägt sich die Mannschaft dieses Saison bisher viel besser als in den ersten paar Spielen letztes Jahr) - natürlicherweise wären höhere Ligen für beide Mannschaften wünschenswert, aber für die Entwicklung von Liga Zwa-Kickern hilft kurzfristig auch die Oberliga nix (sondern die müssen RLM spielen - und da ist die Kooperation mit Kalsdorf und Weiz schon richtig bzw. auch bestimmten Spielern, die über Potential verfügen, einen Jungprofivertrag zu geben.

Ein wesentlicher Baustein wäre eine Akademie, um die man sich bemüht, um eben die Lücke zwischen den steirischen Jugendligen und den weiteren KMs zu schließen. Man sieht aber auch bei Klagenfurt in der ÖFB-Jugendliga, dass das sehr große Schritte sind, die man da machen muss (und die erfolgen nicht von heut auf morgen).

W.

Ja, da bin ich bei dir, keine Frage. Die besten Spieler zu verleihen ist sicher für die Entwicklung die bessere Lösung, nur wie möchte man dann jemals den Sprung nach weiter oben schaffen? Akademie ist sicher eine Lösung, nur bis das dann auch mal funktioniert, dauert das auch lange an. Wenn dann Spieler aus einer AKA U18 kommen, möchten diese aber sicher nicht in die Unterliga wechseln, die werden dann sicher alle Minimum in die Landesliga wechseln. Also wird man in der Unterliga eine andere Lösung finden müssen um dort endlich weg zu kommen. Man sieht halt auch schon dass in der Unterliga einiges an Geld drin stecken muss wenn man sich zb. einen Werndorf Kader ansieht, vielleicht möchte man sich das dann einfach nicht antun bzw. nicht's investieren. 

Man hört halt auch einfach nicht's von den Verantwortlichen was die Amateure betrifft und somit kann man nur spekulieren. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Roman1985:

Man hört halt auch einfach nicht's von den Verantwortlichen was die Amateure betrifft und somit kann man nur spekulieren. 

Was soll man hören und spekulieren? 'Die Fakten liegen eh auf dem Tisch. Priorität hat die individuelle Entwicklung, das geht halt auf Kosten der Ligamannschaften. Es wird ein längerer Prozess sein, denke einmal, dass man nach der Saison (eventuell beim einen oder anderen im Winter) die entsprechenden Entscheidungen treffen kann, was mit den verliehenen Spielern längerfristig passiert.

Man darf auch nicht vergessen, dass die letzten beiden Saisonen für die Jungen sportlich verloren waren, durch die Abbrüche bzw. die wenig weitsichtige Entscheidung des Verbandes, stur die Meisterschaften nach Schema F ablaufen zu lassen, anstatt sich etwas Kreatives einfallen zu lassen. Dadurch ist natürlich viel verpufft, man muss jetzt vieles erst wieder erarbeiten.

Jetzt Spekulation, weil ich es tatsächlich nicht weiß: man wird mittelfristig den einen oder anderen Kooperationsverein in der RLM haben (z. B. Kalsdorf, Weiz), die 2er in der Oberliga, die 3er in der Gebietsliga. So könnte man die Jungen langsam heranführen und am Ende die besten in die RLM verleihen oder gleich hochziehen. Das scheint mir das wahrscheinlichste (und sinnvollste) Szenario.

Den großen Sprung von der ULM in die RLM kann und wird es kurzfristig nicht geben.

Und am Ende geht es darum, mit den uns im Moment zur Verfügung stehenden Mitteln, die größten Talente in den Profifußball zu lotsen (und zwar zu unserer eigenen KM!).

W.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...