Zum Inhalt springen

2. Liga Saison 2021/22 - Kaderplanung, Testspiele, Saisonverlauf ...


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 401
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

...und heute wird eine Flasche bester Zweigelt geöffnet und ein paar Achtel oder auch Viertel auf den G A K getrunken. Wäre ein kühner Traum nächstes Jahr um diese Zeit zum 120er in einer anderen Liga

Meine Herren ein Spielbericht ist ein Spielbericht und keine Abrechnung. Sind Tore verschwiegen worden, wurden Durchhalteparolen ausgegeben, stimmt irgendetwas in dem Bericht inhaltlich nicht? Also eu

Wie hättet ihr den Spielbericht verfasst, so dass er auch auf der Vereinshomepage stehen kann??? Ein bisserl Selbstreflexion würde einigen nicht schaden. Es ist einfach, von draußen immer draufzu

Veröffentlichte Bilder

So, jetzt wird es langsam ernst und wir müssen bis zur Winterpause zeigen, ob wir ganz oben noch mal werden anklopfen können. Wir sind nur 4 Punkte hinter Platz 2, und 10 Punkte hinter Platz 1, da ist noch eine Chance da, falls Lustenau nicht aufsteigen will/kann und selbst wenn sie das tun, ist die Sache noch nicht gegessen. Allerdings darf man nicht mehr (oft) ausrutschen. 

St. Pölten wurde weiterhin erfolgreich auf Abstand gehalten, schade, dass die Glanzstoffkicker jetzt rechtzeitig aufgewacht sind um uns Probleme im kommenden Match zu bereiten, aber das war ja irgendwie abzusehen. Aber auch wir wachen ja gerade auf, da die neu zusammengestellte Mannschaft sich immer mehr zu einer Einheit zusammenfügt und sich entwickelt. Da kann schon noch was gehen.

Interessant ist im Saisonvergleich, dass man die Vorjahreskurve fast nicht sieht, wir stehen exakt dort wo wir letztes Jahr auch gestanden sind. Und wie gesagt, bis zur Runde 21 waren wir ja auch voll dabei.

Ich glaube wir sollten heuer alles reinwerfen um es vielleicht doch nach oben zu schaffen, weil nächstes Jahr wird es sicher nicht leichter mit entweder den Hartbergern oder den Wattensern, den St. Pöltnern, den Linzern und entweder den Lusternauern oder den Innsbruckern …

Ich finde wir sind auf einem guten Weg das heuer noch schaffen zu können, jetzt müssen wir schauen bis zur Winterpause diese Türe offen zu halten, damit es Sinn macht, sich im Winter nochmals punktuell zu verstärken, v.a. mit einem Flügelflitzer der das Spiel nach vorne beschleunigt.

Natürlich wird es schwierig mit dem Abstand den die Lustenauer sich herausgespielt haben, aber bis zur Winterpause können wir den Abstand zu denen ja vielleicht noch um ein paar Punkte verkürzen. Und 7-Punkte Rückstände haben wir in unseren vergangenen Meisterjahren ja immer wieder aufgeholt. Generell finde ich ja: Jeden Vorsprung den sich ein anderer Verein in einer halben Saison herausgespielt hat, kann man selbst in der zweiten Hälfte auch wieder aufholen, wenn man entsprechend erfolgreich spielt.

runde_10_small.jpg

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schätze deine Analysen sehr, aber was uns ein Aufstieg heuer schon bringen würde erschließt sich mir nicht.

Ohne einen großen Umbruch im Kader und Trainerteam steigen wir direkt wieder ab. Aber wer soll das bezahlen? Wir haben ein drittel der Saison gespielt und noch nicht einmal einen Hauptsponsor...

Und auch den Zuschauern wird der Stadionbesuch vergehen wenn man sich jede Woche von einem anderen Gegner herprügeln lassen muss. Von den Duellen mit den Zweitgeborenen rede ich erst gar nicht...

Für einen Aufstieg hat der Verein noch (zu) viel Arbeit vor sich.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb timberjack:

Ohne einen großen Umbruch im Kader und Trainerteam steigen wir direkt wieder ab.

Wieviel Umbruch im Kader willst du denn noch? Und dass wir im Oberhaus sicher eher gegen den Abstieg spielen würden, ist ja wohl nur mehr als logisch und wir dann den Kader noch entsprechend ergänzen müssten auch ...

Zitat

Aber wer soll das bezahlen? Wir haben ein drittel der Saison gespielt und noch nicht einmal einen Hauptsponsor...

In der 1. Liga gibt es halt fixe TV-Gelder (da reden wir dann schon von 7stelligen Summen) und die Suche nach zusätzlichen Sponsoren ist dort garantiert einfacher (TV-Präsenz etc.). Von der Seite her wäre das sicher nicht von Nachteil.

Zitat

Und auch den Zuschauern wird der Stadionbesuch vergehen wenn man sich jede Woche von einem anderen Gegner herprügeln lassen muss. Von den Duellen mit den Zweitgeborenen rede ich erst gar nicht...

Wir werden nicht gleich in der ersten Saison Meister werden, gell? Aber, wie wir schon festgestellt haben, scheint der Unterschied nicht so wahnsinnig groß, dass es unmöglich wäre, dort zu bestehen. Und auch ein Teil unserer Anhängerschaft wird verstehen müssen, dass die alten Zeiten einfach vorbei sind, in der wir uns einfach dann auf Pump den Ligaerhalt erkauft haben und nicht nach jeder Niederlage den Weltuntergang ausruft und das Weite sucht ...

Und ein Derby ist ein Derby, da kann alles passieren - unseren Kassier würde sich die Hände reiben. Also, ich habe davor keine Angst, ganz im Gegenteil! Alleine der Beleg, dass wir von der 8. Liga wieder im Oberhaus zurück wären, wäre für mich - und sicher nicht nur für mich - ein Freudentag! Egal, ob wir da verlieren oder nicht!

Zitat

Für einen Aufstieg hat der Verein noch (zu) viel Arbeit vor sich.

Fraglos, aber dieser Pessimismus ist echt schon nicht mehr auszuhalten, den da einige mit sich herumtragen!

W.

 

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

 

vor 4 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:
Zitat

Wieviel Umbruch im Kader willst du denn noch? Und dass wir im Oberhaus sicher eher gegen den Abstieg spielen würden, ist ja wohl nur mehr als logisch und wir dann den Kader noch entsprechend ergänzen müssten auch ...

Ich will momentan gar keinen, für die zweite Liga reicht der Kader ja. Einen Umbruch wünsche ich mir eher beim Trainerteam. Wenn man allerdings wirklich aufsteigen will, wird man über einen größeren Umbau aber nicht umher kommen, oder glaubst du mit dem aktuellen Kader gegen Rapid, Austria, Stnrw, Lask etc. bestehen zu können?I

Zitat

 

n der 1. Liga gibt es halt fixe TV-Gelder (da reden wir dann schon von 7stelligen Summen) und die Suche nach zusätzlichen Sponsoren ist dort garantiert einfacher (TV-Präsenz etc.). Von der Seite her wäre das sicher nicht von Nachteil.

Wir werden nicht gleich in der ersten Saison Meister werden, gell? Aber, wie wir schon festgestellt haben, scheint der Unterschied nicht so wahnsinnig groß, dass es unmöglich wäre, dort zu bestehen. Und auch ein Teil unserer Anhängerschaft wird verstehen müssen, dass die alten Zeiten einfach vorbei sind, in der wir uns einfach dann auf Pump den Ligaerhalt erkauft haben und nicht nach jeder Niederlage den Weltuntergang ausruft und das Weite sucht ...

 

Solange RB Salzburg so weiterarbeitet werden wir NIE Meister werden. Mit den nötigen Verstärkungen ist es sicher nicht unmöglich zu bestehen, aber ich würde lieber in der aktuellen Liga vorne mitspielen als in der Bundesliga gegen den Abstieg.

Zitat

Und ein Derby ist ein Derby, da kann alles passieren - unseren Kassier würde sich die Hände reiben. Also, ich habe davor keine Angst, ganz im Gegenteil! Alleine der Beleg, dass wir von der 8. Liga wieder im Oberhaus zurück wären, wäre für mich - und sicher nicht nur für mich - ein Freudentag! Egal, ob wir da verlieren oder nicht!

Ja, kann man so sehen.

Zitat

Fraglos, aber dieser Pessimismus ist echt schon nicht mehr auszuhalten, den da einige mit sich herumtragen!

Ich würde es REALISMUS nennen, alles andere sind momentan Träumereien. Wir sollten uns einmal in der 2.Liga konsultieren und mit einem besseren Trainerteam das Maximum aus dem Kader herausholen. Dann wären wir bereit für den Aufstieg.

Aber unser Vorstand sieht das leider nicht. 

W.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie immer man es nennen mag, keiner der Vereinsverantwortlichen hat für diese Saison einen Aufstieg als Ziel ausgegeben. Sollte es - aus welchen Gründen immer - möglich sein, wird man sicher nicht ablehnen.

Alles andere bliebt Spekulation, weil sich jeder Aufsteiger in der höheren Liga erst etablieren muss. Das braucht eigentlich keiner gesonderten Erwähnung.

Ich habe auch kein Problem in der 2. Liga zu bleiben (andere aber offensichtlich schon ...), aber das Oberhausen bietet mittel- bis längerfristig wirtschaftlich die besseren Perspektiven, ganz klar!

W.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lustenau wurde durch zwei Änderungen stark Cheukoua und dem Trainerwechsel, die waren letztes Jahr auch kein Aufstiegsanwärter, bei uns wäre auch noch mehr möglich, wenn man einen Trainerwechsel nächste Saison vollzieht mit Bekanntgabe eines Hauptsponsors 😂.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb 1902!!!:

Lustenau wurde durch zwei Änderungen stark Cheukoua und dem Trainerwechsel, die waren letztes Jahr auch kein Aufstiegsanwärter, bei uns wäre auch noch mehr möglich, wenn man einen Trainerwechsel nächste Saison vollzieht mit Bekanntgabe eines Hauptsponsors 😂.

Und den extrem starken Cham hast vergessen😉

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb para:

er hatte nur bis sommer vertrag, da macht also das kraut auch nicht mehr fett...

Ah ja? Bei einem Verein, bei dem eigentlich das Wasser schon mehr als bis zum Kopf steht? Alleine der Hinweis, dass man bis zum Winter (das ist ja noch bisserl) eventuell mit einer Interimslösung arbeiten möchte (bzw. das auch im Raum steht), sagt ja schon Einiges ...

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Obersteirer:

Vielleicht will man aufgrund der doch eher dünnen Personaldecke und des zuletzt dichten Programms den Jungs ein wenig Pause gönnen zum Aufladen der Batterien!

Wenn Baterien zulange liegen, dann rinnen sie aus..........😉🙃

  • Haha 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder ein Blick zu unseren Kooperations- und Leihspielern:

FC Kalsdorf (RLM):

Markus Stenzel: in der 12. Rund kein Einsatz (Verletzung?), in der 13. Runde für die letzten 22 Minuten eingetauscht

Reality Asemota: kam im Spiel gegen Sturm II (13. Runde) zu einem Kurz-Einsatz (11 Minuten)

SC Weiz (RLM):

Nico Frieser kam in der 13. Runde zu einem Kurz-Einsatz (17 Minuten), aber Wochenende davor lief er für die 2er in der Unterliga auf und spielte durch, nachdem er tags zuvor 5 Minuten in der RLM auflief

Felix Müller: Einsatz in der 2. Mannschaft am vorigen Wochenende (90 Minuten). Er kommt auf 7 Einsätze in der Unterliga (durchwegs über 90 Minuten)

SV Gamlitz (LL Steiermark):

David Fritz hatte am Freitag nach längerer Zeit wieder einen Einsatz (45 Minuten) im Rahmen eines Testspiels

SV Oberwart (Burgenlandliga)

Elias Jandrisevits spielte in den beiden Ligaspielen durch und erzielte am letzten Wochenende bei einem 5:4-Sieg gegen den ASV Siegendorf das entscheidende Tor in der 85. Minute! Herzliche Gratulation! Bisher war Elias in allen Pflichtspielen (bis auf eines - möglicherweise verletzungsbedingt) im Einsatz und dabei überwiegend jeweils über die gesamte Spielzeit

W. 

  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem Spiel am Freitag hat es mir eigentlich die Sprache verschlagen, das fing schon mit dem, zum Glück unbestraften, Pass von Gantschnig direkt zum gegnerischen Stürmer in den ersten Minuten an. Da war mir schon klar, dass das wieder so eine besch****ne Partie werden würde. Und wie dann die St.Pöltner unseren Spielern reihenweise davongelaufen sind (mit Ball schneller als unsere ohne Ball) war klar, dass dies eher sehr schlimm enden würde. Mit der Fehlpass-Orgie hat man dann das Schicksal besiegelt. Ohjemine, ich glaube nicht dass irgendein Trainerwechsel hier kurzfristig zu irgendwelchen Verbesserungen (außer vielleicht bei der Taktik und bei der Mentalität) führen werden, es fehlte am Freitag an Speed, an Kondition, an Ballgeschick und an Präzision bei vielen Spielern. Das wird länger dauern bis man sich hier weiter entwickelt, vermute ich.

Die Grafik zeigt, wie schon die letzten Wochen, dass die Performance exakt am Niveau der Vorsaison ist, nicht besser aber auch nicht schlechter. Nur während man letztes Jahr bis Runde 21 noch im Aufstiegskampf dabei war, ist der Zug heuer schon lange nach Westösterreich abgefahren. Insofern sieht es, relativ zu den anderen betrachtet, eher nach einem Rückschritt aus, auch wenn man exakt gleich viel Punkte hat: Andere vor uns haben heuer deutlich mehr Punkte als letztes Jahr, weil die hinter uns platzierten mehr Punkte liegen gelassen haben.

Sieht man sich die individuellen Leistungen an, das Team in einem Spiel und die längerfristige Entwicklung in der Tabelle heuer, auf allen Betrachtungsebenen ist keine Verbesserung zu finden, eher Verschlechterung. Jetzt ist die Frage, was man will? Ist dies Teil eines längerfristigen Plans um im gesicherten Mittelfeld die Zeit zu überdauern bis die nötigen Strukturen für einen nachhaltigen Aufstieg alle entwickelt sind? Dann ist GP wahrscheinlich der richtige Trainer, denn er kostet wahrscheinlich wenig, er hat bereits einen längerfristigen Vertrag und er ist klar erkennbar in der Lage mit den verfügbaren Spielern genau jene Leistung, die ins vordere Mittelfeld führt, von Jahr zu Jahr mit ziemlicher Sicherheit zu wiederholen. Dann ist ein Einzel-Debakel von Zeit zu Zeit ziemlich egal. Oder will man (deutlich) mehr, dann muss man wohl tiefere Einschnitte machen als nur eine einzelne Person zu wechseln.

runde_11_small.jpg

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...