Zum Inhalt springen

Sa, 20.2.2021, 15. Runde 2. Liga 2020-21: KSV 1919 - GAK 1902, 20.25 Uhr Stadion Kapfenberg (ORF-Sport+)


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 168
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

San ma doch ehrlich. Spielerisch keine Weiterentwicklung. Über Kampf wie letzte Woche mit Glück zu einem Dreier gekommen. Diesmal gegen eine junge Kapfenberger Truppe gerade in der Defensive großteils

Alles in Allem kann man sagen, dass es beim GAK halt auch immer einige Baustellen gibt/geben wird. Das war immer so und wird immer so bleiben. So, wie bei jedem anderen Verein auch. Sei es im spo

Völlig verdiente Niederlage, die auch noch um einiges höher hätte ausfallen können. Die Jungs von Kapfenberg (im Schnitt um über 5 Jahre jünger als unser Team) - alle bei Gott keine Wunderkicker, habe

vor 39 Minuten schrieb rotjacke22:

........
Wir dagegen treten seit 2 (!!!) Jahren an derselben Stelle! Nicht tabellarisch, sondern fußballerisch! Trotz massiv verstärkten Kader! Und das ist das schwer ernüchternde Ergebnis der Arbeit unter GP...

GP ist erst seit 02.03.2020 (1J.) wieder GAK Trainer! 😂#

  • Like 2
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb panatronics:

Du findest es egal wer Trainer ist?

Wer ist deiner Meinung nach für die von dir aufgezählten Punkte verantwortlich? Der Platzwart? 

Was hat das mit dem platzwart zu tun.... Oder findest Du das die Spiele schon anzusehen sind... Fehlpässe usw.  

Man kann schon mal ein schlechtes Spiel abliefern, aber nicht dauerhaft 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war gestern bezeichnend wie viel Kritik beim ersten Gegentreffer kam und wie wenig Positives nach dem Ausgleich. Gefühltes Verhältnis 20:1! Da warten doch viele hier nur dass es schief geht um zu sagen Ich habs eh immer gewusst!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde auch, dass 2 Jahre übertrieben ist. Man war dem Aufstiegskader verständlicherweise dankbar und ist dann mit großen Teilen in Liga 2 gestartet. Für mich und viele andere war schon offensichtlich, dass das Potential zu wenig sein wird. Die ersten guten Spiele in voller Aufstiegseuphorie haben dann viel kaschiert. Doch wir können uns noch gut an den restlichen Herbst erinnern. 

Der Trainerwechsel war dann nachvollziehbar, obwohl wie erwähnt der Kader für mich kein Potential zum Ligaerhalt hatte. 

Doch warum DP nicht vor der Winterpause sondern !2! Spiele danach entlassen wurde, das ist mir ein Rätsel. Und muss man als Fehleinschätzung des Verantwortlichen betrachten. 

Über die Bestellung des neuen/alten Trainers habe ich alles gesagt. Der Kader wurde stark adaptiert. Die Möglichkeiten im Kader sind nicht mit denen vom August 2019 zu vergleichen. Das sportliche Resultat im Februar 2021 ist ernüchternd und wäre für mich als sportlich Verantwortlicher nicht zufriedenstellend. 

Eine solche Beurteilung gibt es in jedem Job mit Personalführung. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Obersteirer:

Für mich war gestern bezeichnend wie viel Kritik beim ersten Gegentreffer kam und wie wenig Positives nach dem Ausgleich. Gefühltes Verhältnis 20:1! Da warten doch viele hier nur dass es schief geht um zu sagen Ich habs eh immer gewusst!

Weil ich ehrlich gesagt trotz des Ausgleichs nur wenig bis gar nichts positives gesehen habe. 

Überzeugend ist für mich Nicht. Das wars dann aber schon aktuell. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darum geht's ja nicht sondern um die meines Erachtens eher negative Grundeinstellung! Es kommt sofort Sch.... Gegentreffer kassiert mit entsprechenden Schuldzuweisungen aber kein Super Ausgleich gemma Jungs oder so!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb panatronics:

Weil vielleicht wirklich Enttäuschung vorhanden ist. Wieder eine lange Wintervorbereitung, wieder punktuell (vermeintlich) personell verstärkt und dann 180 Minuten wieder richtig schlechter Fussball. 

Welche Enttäuschung? Naja, die Championsleague gewinnen wir diese Saison nicht, aber wir sind im Moment deutlich unter den 20 besten Fußballklubs in Österreich. Unsere Form ist sicher sehr schwankend, der Start in die Meisterschaft war im Herbst nicht optimal, aber für Grabesstimmung sehe ich jetzt eigentlich keinen Grund. Ich habe immer das Gefühl, wir sind gerade Fixabsteiger ...

Und von welcher langen Wintervorbereitung redest du da die ganze Zeit? Es war eine sehr kurze Winterpause, auc hdie Pause nach dem Sommer war nur eine gute Woche, ansonsten ist es durchgegangen. Normalerweise würde jetzt in den den Tagen die Rückrunde anfangen, da gäbe es 6 statt 4 Wochen Vorbereitung (dass ist natürlich für alle gleich, gut einige waren auf Trainingslager im Ausland, was bei uns noch nicht zu finanzieren ist). Den Zusammenhang verstehe ich nicht.

W.

  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Welche Enttäuschung? Naja, die Championsleague gewinnen wir diese Saison nicht, aber wir sind im Moment deutlich unter den 20 besten Fußballklubs in Österreich. Unsere Form ist sicher sehr schwankend, der Start in die Meisterschaft war im Herbst nicht optimal, aber für Grabesstimmung sehe ich jetzt eigentlich keinen Grund. Ich habe immer das Gefühl, wir sind gerade Fixabsteiger ...

Und von welcher langen Wintervorbereitung redest du da die ganze Zeit? Es war eine sehr kurze Winterpause, auc hdie Pause nach dem Sommer war nur eine gute Woche, ansonsten ist es durchgegangen. Normalerweise würde jetzt in den den Tagen die Rückrunde anfangen, da gäbe es 6 statt 4 Wochen Vorbereitung (dass ist natürlich für alle gleich, gut einige waren auf Trainingslager im Ausland, was bei uns noch nicht zu finanzieren ist). Den Zusammenhang verstehe ich nicht.

W.

Du willst es nicht verstehen, natürlich sind viele enttäuscht, weil wir nur Rückschritte sehen und keine Fortschritte. Es häufen sich die Fehlentscheidungen von GP und er hatte seine Chancen. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nur der Meinung, und das seit sehr langer Zeit, dass wir im sportlichen Bereich (Führungspositionen) nicht gut genug aufgestellt sind. Wir waren jahrelang im Unterhaus, da war es ausreichend wenn zB ein Werner G. Personalien vermittelt hat. Oder ein sportlicher Leiter mit freundschaftlicher Beziehung zum Vorstand installiert wurde. Aber wir sind im Profifußball und gerade vom Verein selbst wird oft genug kommuniziert, dass man sich in absehbarer Zeit in der Bundesliga sieht. Wenn das das Ziel ist muss man sich mMn sportlich neu aufstellen. Zw OL/LL und Liga 2 oder sogar Bundesliga sind nun mal Welten. 

Von mir aus kann man auch gerne wieder RL oder LL im Norden spielen. Mir soll es recht sein. Das Bier, der Wein, das Event und Feeling wird mir die Liebenauer Betonschüssel sowieso nie liefern können. 

Aber wenn man die kommunizierten Ambitionen erreichen will, dann MUSS ich eine sportliche Professionalisierung einfordern und daher den Vorstand "auffordern" die schönen letzten Jahre zur Seite zu schieben und die richtigen Schritte zu setzen. 

  • Like 3
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb gernotschuiz:

GP ist erst seit 02.03.2020 (1J.) wieder GAK Trainer! 😂#

Was du nicht sagst...;)

Denke ein wenig weiter, denn du wirst eine Mannschaft inmitten der Saison net weiterentwickeln.

Das letzte halbe Jahr unter DP war es leider auch schon so, deshalb 2 Jahre Stillstand - eineinhalb davon gehen auf GP...

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Obersteirer:

Für mich war gestern bezeichnend wie viel Kritik beim ersten Gegentreffer kam und wie wenig Positives nach dem Ausgleich. Gefühltes Verhältnis 20:1! Da warten doch viele hier nur dass es schief geht um zu sagen Ich habs eh immer gewusst!

🙈🙈🙈🙈

Da musst echt net viel vom Fußball verstehen, dass das mit GP voraussagbar ist. Egal wie lange er Trainer bleibt, es wird keine Weiterentwicklung geben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb panatronics:

Ich bin nur der Meinung, und das seit sehr langer Zeit, dass wir im sportlichen Bereich (Führungspositionen) nicht gut genug aufgestellt sind. [...] Aber wir sind im Profifußball und gerade vom Verein selbst wird oft genug kommuniziert, dass man sich in absehbarer Zeit in der Bundesliga sieht. Wenn das das Ziel ist muss man sich mMn sportlich neu aufstellen.

Du schreibst in einem Zug, dass wir sehr lange in der sportlichen Führungsetage nicht gut aufgestellt sind, aber es jahrelang im Unterhaus ausgereicht hätte. Das ist ein Widerspruch in sich. Wir waren sechs Jahre im Unterhaus (davon mit zwei unterschiedlichen Trainer und Sportlichen Leitern) und sind gerade im 2. Jahr im Profifußball. Da stimmten die Relationen nicht ganz. Was meinst du damit genau?

Zitat

Aber wenn man die kommunizierten Ambitionen erreichen will, dann MUSS ich eine sportliche Professionalisierung einfordern und daher den Vorstand "auffordern" die schönen letzten Jahre zur Seite zu schieben und die richtigen Schritte zu setzen. 

Und was glaubst du, was mit der Installierung von Didi Elsneg als hauptberuflichen Sportlichen Leiter gerade passiert? Das ist mittelfristig als einziger Schritt sicher nicht ausreicht, ist ja logisch, aber der Schritt wird jetzt einmal gesetzt.

Und es gibt ja eine GV, da kannst du das ja einfordern und einen entsprechende Antrag einbringen. Das wäre auch schon in der Vergangenheit möglich gewesen, da ich habe diesbezüglich nix gehört in diese Richtung.

Denke mal, dass man dem Vorstand schon klar, dass noch einiges passieren muss, geht nur halt in Schritten und nicht alles auf einmal. 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay. Du hast wohl selbst nie Fussball gespielt. Wenn man die Anforderungen einer sportlichen Leitung oder eines Trainers in der UL mit einem Profikader vergleicht, dann hat man keine Ahnung. Networking ist dir wohl ein Fremdwort. Wo der Lask zB ohne Jürgen Werner stehen würde ist dir dann auch nicht bewusst oder? 

Egal. Wir haben unterschiedliche Meinungen. Ist zu akzeptieren. 

Ps: ich habe auch erwähnt, dass ich hohe Erwartungen in Elsneg habe. Ich persönlich hätte die Position extern besetzt. Aber er bekommt seine Chance, wird sich aber auch messen lassen müssen. 

Ich hin ein kritischer Mensch und werde es auch immer bleiben. Ich versuche dabei stets sachlich zu bleiben. Würde ich das nicht machen würde ich anders urteilen. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb panatronics:

Okay. Du hast wohl selbst nie Fussball gespielt. Wenn man die Anforderungen einer sportlichen Leitung oder eines Trainers in der UL mit einem Profikader vergleicht, dann hat man keine Ahnung. Networking ist dir wohl ein Fremdwort. Wo der Lask zB ohne Jürgen Werner stehen würde ist dir dann auch nicht bewusst oder? 

Ich habe Leistungssport betrieben (österreichischer Jugendmeister, mehrfacher steirischer Meister), auch Fußball, aber was hat damit zu tun?

Du hast geschrieben, dass die Sportliche Leitung für das Unterhaus gereicht hätte, aber man schon lange (was ist lange?) eine Änderung hätte vornehmen müssen. AG hat bis zum Sommer einen Vertrag, der wird nicht verlängert, Didi Elsneg übernimmt als hauptberuflicher SL (sogar mit Übergangsphase, was sich auch viele gewünscht haben - gut im Moment ist es wohl eher ein Sprung ins kalte Wasser). Da den Vergleich mit Herrn Werner zu nehmen ist ein bisserl bei den Haaren herbeigezogen, weil wir im Moment nicht der LASK sind, auch von den Ressourcen und den finanziellen Möglichkeiten her, sondern es einfach Zeit braucht, Dinge aufzubauen und sich zu leisten. Und JW hat dazu auch ein paare Jahre gebraucht ...

Und wie ich schon schrieb, wird es nicht der einzige Schritt in der nächsten Zeit sein in diesem Bereich. Das ist allen Verantwortlichen sicher bewusst - aber da wiederhole ich mich.

Und Nedworking ist mir natürlich ein Begriff (betreibe ich beruflich jeden Tag) und AG wird sein Netzwerk haben, ebenso DE (und es ausbauen) oder glaubst du etwa, dass die Testspieler von Eintracht Frankfurt per Zufall bei uns waren? Das war ein klarer Fall von Networking. Insofern verstehe ich da den Hinweis nicht ganz. Ich glaube, was das betrifft, kann man es von außen gar nicht wirklich beurteilen (kann man z. B. in meinem Bereich von außen auch meist nicht - obwohl es keine Hexerei ist).

Insgesamt glaube ich, dass der Verein die richtige Richtung einschlägt, Fehler/Rückschläge wird es immer wieder geben (bleibt nicht aus). Wir werden unseren Weg machen!

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passt. Akzeptiert. Wie erwähnt haben wir unterschiedliche Meinungen. Das ist absolut legitim. Der GAK Fan ist kritisch, aber mMn fachkompetent. Es ist auffällig, dass über die Entwicklung des Vereins hohe Zufriedenheit herrscht, die sportliche Ausrichtung aber für viele nicht zufriedenstellend ist. 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb panatronics:

aber mMn fachkompetent. 

ist das eine Anspielung? Habe dir gerade eine PN geschickt.

Zitat

Es ist auffällig, dass über die Entwicklung des Vereins hohe Zufriedenheit herrscht, die sportliche Ausrichtung aber für viele nicht zufriedenstellend ist. 

Ja, es ist auffällig und auch absolut in Ordnung so, dass man Dinge kritisch sieht (wobei das Interesse der meisten wohl auf das sportliche gelenkt ist und das andere als selbstverständlich gesehen wird - was es bei uns aber noch nicht ist). Und die Diskussionen über sportliche Fragen hatten wir in früheren Zeiten und werden sie in aller Zukunft (hoffentlich) auch haben. Ich bin allerdings immer über die Vehemenz und die Einseitigkeit der Meinungen erstaunt und die "einfachen" Lösungsansätze, in einem doch recht komplexen Sport.

W.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei allem Respekt, es kann nicht der Anspruch des GAK sein, sich von einer KSV Buberlpartie so vorführen zu lassen. Das Problem ist aber nicht das eine oder andere Spiel. Die Platzierung ist auch mehr als OK. Das Problem ist die nicht erkennbare Entwicklung. Man hat den Eindruck, dass zwar eine Spielidee vorhanden ist, es der Mannschaft aber nicht gelingt, diese umzusetzen. Wenn dem so ist, müsste man die Spielidee adaptieren. Ich erkenne weder eine Entwicklung des Teams noch von einzelnen Spielern. Ich denke, dass das auch für Transfers schwierig ist. Spielern bleibt der Umstand, das man beim GAK derzeit seinen Marktwert nicht unbedingt steigert und sich auch keine großen Entwicklungschancen bieten auch nicht verborgen (warum ist der Spieler aus Frankfurt nicht gekommen?). Ich hoffe sehr, dass auch Didi das erkennt, wobei ich glaube, dass auch er noch sehr nahe am Team ist und sich bei "unpopulären" Entscheidungen nicht leicht tun wird. Mir würde zusätzlich ein Sportbeirat oder sowas gefallen, der nüchtern und klar bewertet. Leute, die in gutem Alter sind, noch am Fußball dran sind und gut vernetzt sind (mir fallen da z.B. Sick, Pötscher ein).

  • Like 2
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für jetzt reicht GP als Trainer voll und ganz aus. Wir wollen nicht Absteigen. Diese Ziel erreicht er. Wenn man wirklich Aufsteigen will muss jeder Stein umgedreht werden. Das fängt bei die Sponsoren an was sehr schwierig wird. Einen Fuß in eine Akademie vielleicht zu bringen um wirklich gute Talente halten zu können. Spieler zu holen die wirklich gleich helfen können. Was halt wieder Geld braucht.  Buli Spieler ist halt nicht gleich Buli Spieler wie man sieht. Auch der Winter Neuzugang zeigt es der maximal RL Kicker ist. In HB hat der nie ein Leiberl gehabt. Auch das Netzwerk muss ausgebaut werden. Vielleicht EX Spieler wie Bazina usw einbinden? Und das schwerste ist halt die Freundelwirtschaft weg zu bekommen. Ein Sportdirektor der vor paar Wochen noch Spieler war unter einen Trainer der noch das ist ist halt schwer. Kann mir schwer vorstellen wie da Didi einen Blauen Brief GP gibt. Bei DP haben wir schon einen Eiertanz gemacht.  Profibereich heißt nicht nur Spieler Profi Verträge zu geben. Das schwerste ist knallharte Entscheidungen zu fällen zum Wohle des Vereins. Was nicht heißt das jetzt alles schlecht ist. So wie jetzt passt es. Auch wenn manche Spiele Grauenhaft sind. Aber das Bundesliga gesülze was manchmal kommt vorallem auf Facebook und Co sind lächerlich. Von da sind wir noch Welten entfernt. Man braucht nur sehen wie viel Aufwand Ried betrieben hat um Aufzusteigen. Vorallem Finanzielle Dinge. Oder Lustenau seit Jahren auf der Stelle tritt. Würde man mit Glück Aufsteigen und einen Lauf wie Lafnitz haben,steigen wir gleich wieder ab mit diesen Kader und Mittel. So viel TV Geld gibt's gar nicht um diesen Kader umzubauen. Das würde mehr kaputt machen.

  • Thanks 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur das Gesülze bezüglich eines angestrebten Aufstiegs in dieser Saison kommt nicht vom Verein ...

Ich frage mich gerade wie Papa Dardai seinem Sohn beibringt, dass er im nächsten Spiel wieder auf der Bank sitzt oder gar nicht im Kader ist ... oder Olli Kahn bei Hansi Flick, wenn eines Tages bei Bayern die Erfolge doch ausbleiben sollte ...

Es geht ja nicht um die Frage, dass man solche Entscheidungen trifft, sondern wie man sie trifft.

W. 

  • Confused 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...