Zum Inhalt springen

4 Runde, SV Lafnitz - GAK, Di. 29.09.2020, 18:30h


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 50
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich freue mich auf die fachkundige Matchanalyse der Herren @rotjacke22 und Co. 😀 Aber da wird wohl nicht viel kommen bei einem so positiven Resultat...

Also ich bin da schon beim Fighter. Die schlechte Performance zu Beginn dieser Saison hat unsere Truppe bereits unter Zugzwang gesetzt. Wir sind praktisch mit schlechter Stimmung gestartet. Solange di

Erst mal freue ich mich über die 3 Punkte. Bzgl. Jugend: Plasse hat z.b Kiedl schon eingewechselt und ich glaube er verfolgt diese Philosophie wirklich. Nur sind wir dzt unter Druck bzg

vor 1 Stunde schrieb Stadionbesucher:

Die Wettbüros dürften momentan relativ viel Geld mit uns machen. Bin mir sicher, dass bei einem Ausstieg von Hpybet da relativ schnell das nächste Wettbüro anklopfen wird. So eine schwer einzuschätzende Truppe wie wir sind, bringt denen richtig gutes Geld! :-)

Wichtiger Sieg - wichtige Punkte... und ein wirklich braver Kick. Das war schon sehr abgebrüht zum Schluss hin.

Weiß jemand welcher Spieler von uns da nach dem Spiel verletzt vom Feld getragen wurde? Das sah weniger gut aus..

Leider der Didi ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb bertl80:

Ich freue mich auf die fachkundige Matchanalyse der Herren @rotjacke22 und Co. 😀

Aber da wird wohl nicht viel kommen bei einem so positiven Resultat...

1) Da ich heute selbst neben meinen Jungs an der Seitenlinie gestanden bin, habe ich keine Minute gesehen. Und ich würde NIEMALS eine Analyse über ein Match abgeben, das ich nicht persönlich gesehen habe ☝️ muss dich also leider enttäuschen...😎

2) Wenn du meine Postings aufmerksam gelesen hättest (daran wird es whs scheitern 😉), würdest du erkennen, dass ich GP hauptsächlich deshalb kritisiert habe, weil er gegen tiefstehende(!!) Gegner keine Lösungen findet und unser spiel gegen solche Mannschaften einfach ideen- und konzeptlos ist! Dass das gegen Mannschaften, die selbst Fussball spielen, anders aussieht, ist unbestritten (und hast glaub ich sogar du erkannt)...

3) dein zweiter Satz ist unterste Schublade und bleibt von mir unkommentiert weil ich mich nicht auf so ein Niveau begebe. 

Megageil, dass wir 3 Punkte geholt haben.💪💪 Gratulation der Mannschaft!

Ändert aber nix an der Trainer-Situation  (dies wäre erst dann der Fall, wenn er auch mal gegen Gegner wie zuletzt zuhause Lösungen findet!)...

Nix für ungut, bertl, aber so nen Müll zu verzapfen - naja, jedem das seine...😉

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte leider nur Hälfte 2 sehen. Hier waren wir defintiv aktiver und der Sieg war nicht unverdient. 

Wir tun uns trotzdem schwer vor und in der Box Chancen zu gestalten. Bis zum 16er teilweise sehr gefällig, dann oft zu kompliziert oder ideenlos. 

Fazit: gegen spielerische Mannschaften tun wir uns leichter. Wird wohl auch so in Liefering sein. Bin gespannt ob das Trainerteam auch Möglichkeiten und Potentiale findet, tief stehende Teams zu knacken.

Wie sieht es eigentlich bei unseren Jungen aus? Smoljan, Kiedl und Co. Ich persönlich glaube, dass aktuell lediglich Smoljan das Potential für diese Liga hat. Trotzdem kann ich nicht verstehen, warum man im Frühjahr ständig davon spricht, junge Spieler einzubauen, wenn man dann in der neuen Saison auf keinen einzigen zurückgreift. Diese Strategie muss mir einer erklären. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb RoterGrazer1983:

Weiß jemand warum gestern Petar Zubak gefehlt hat? Ist verletzt? 

War auf der Bank. Und vermutlich hat man gemerkt, dass er derzeit keine richtige Verstärkung ist und es ohne ihn besser geht - zumindest bei einer Spielanlage wie gestern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern hatte ich wieder einmal eine große Freude beim Zuschauen, egal ob wir gewonnen hätten oder nicht. Es war spannend und das ist das Ziel. Herzlichen Dank and die Mannschaft und den Verein für diesen schönen Fussballabend.

Ich konnte allerdings die Analysen, die hier gepostet wurden, nicht so ganz nachvollziehen, aus meiner Sicht waren die Ursachen und Wirkungen in diesem Spiel ganz anders. Ich zerlege das mal in einige einzelne Bereiche:

1.) Trainerleistung: Hier waren beide Trainer ebenbürtig, GP hat sich stark verbessert gegenüber den letzten Spielen, da war richtig ein Plan und Konzept zu erkennen. Ich hoffe mal, dass dies bedeutet dass seine Konzepte beginnen aufzugehen und es war keine Eintagsfliege. GP ist sicher angezählt und die Mannschaft wirft sich offenbar ins Zeug für ihn (das war bei DP damals nicht so) und umgekehrt setzt er sich offenbar auch für die Mannschaft emotional stark ein. So soll es sein, ich finde man sollte ihm eine faire Chance geben, auch hier im Forum. Und gleichzeitig nach vernünftigen Alternativen die Fühler ausstrecken, falls es doch eine Eintagsfliege war, damit man dann nicht Ruck-Zuck-Handlungen setzen muss. Aber ich habe das Gefühl das könnte noch etwas werden in der Saison, auch mit/unter GP.

2.) Torraum: Vor dem Tor geht gar nichts, Lafnitz hatte unzählige Torschüsse mehr als wir, die scharf waren und in Tor gegangen wären. Die Partie wurde meiner Meinung nach von einem herausragendem Tormann für uns gewonnen, der hier noch gar keine lobende Erwähnung fand. Toll, ab jetzt vertraue ich Nicht so wie früher Haider. Auf der anderen Seite wurde das Spiel von Lafnitz durch deren Tormann verloren, der einen der wenigen gefährlichen Schüsse aufs Lafnitztor genau vor die Schuhe unseres Neulings tropfen lies. Faustabwehr und es hätte 0:0 oder noch schlimmer geendet. Überhaupt ist unser Spiel im und vor dem Strafraum viel zu verkopft, wir sollten keinen akademischen Fussball spielen, dazu fehlt uns (noch) das Können.

3.) Im Mittelfeld: Da waren die beiden Mannschaften ebenbürtig finde ich, es schmerzt aber auch dort zu sehen wie Lafnitz immer wieder einen Ball am Boden (kein irrlaufender hoher Ball) ganz präzise entlang der Outline von der Höhe des eigenen Strafraums bis zu unserem Strafraum spielen kann. 2 Sekunden und der Ball ist ungehindert über das ganze Feld weil dort von uns offenbar niemand ist. Für so eine Überbrückung des Feldes brauchen wir im Vergleich 10 Ballkontakte mit hoher Wahrscheinlichkeit von Abspielfehlern und Fouls die alles unterbrechen. Lafnitz hat vorgeführt wie einfach es sein kann, bei entsprechender Ballbeherrschung und Löchern in der Raumaufteilung des Gegners. Wenn wir den Ball dann mal auf der Seite nach vorne bringen dann sind die Flanken ein Graus. 8 von 10 landen dort wo niemand steht. Das sollte man wirklich gezielt trainieren.

4.) Das Publikum: Da schlagen wir sowieso alle in der Liga, da braucht man nichts dazu sagen.

Aber dieses Mal ist alles Gut gegangen, das Glück haben wir genutzt. Ich muss aber betonen dass die beiden Mannschaften ebenbürtig waren (jawohl, das ist eine Leistung, immerhin zählt Lafnitz inzwischen zu den Top-Mannschaften der Liga) und dass unser Torwart das Spiel für uns gewonnen hat. Ohne seine vielen tollen Abwehreinlagen wäre es trotz der Glücksvorlage für Fink nicht 1:0 sondern vielleicht 1:3 oder so ausgegangen. Aber, derartige Vorlagen haben unsere Stürmer im letzten Jahr serienweise versemmelt, also auch hier eine Steigerung! Bravo Fink, wir brauchen jemanden der eiskalt die Chancen nützt die sich bieten.

Ich hoffe den Didi hat es nicht  zu schlimm erwischt, ich hoffe immer noch ihn nochmals in Topform erleben zu dürfen! Gute Besserung!

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb RogueRouge:

 Auf der anderen Seite wurde das Spiel von Lafnitz durch deren Tormann verloren, der einen der wenigen gefährlichen Schüsse aufs Lafnitztor genau vor die Schuhe unseres Neulings tropfen lies. Faustabwehr und es hätte 0:0 oder noch schlimmer geendet.

der tormann von lafnitz ist bei diesem schuss gerade noch mit den fingerspitzen an den ball gekommen. dass er diesen nicht gezielt in eine richtung abwehren kann ist klar. er hat den ball sogar auf die seite abgelenkt was einer abwehr in die mitte eigentlich zu bevorzugen ist. in diesem fall stand fink einfach richtig und ist dem verteidiger entwischt der in dieser situation eher am gegentreffer schuld ist als der tormann. sei es wie es sei, uns soll es recht sein. 3 punkte 👌

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lafnitz hatte viele Schüsse, aber zu Zentral oder eben leicht zu halten für Nicht. Zweimal hat er schön pariert, keine Frage! 

Dennoch muss man auch Palla loben, hat sich schnell eingefügt und hat schon ein wenig für Stabilität gesorgt. Insgesamt hat die Mannschaft sich den Arsch aufgerissen, genau das braucht es. Man sah eh Mihajlovic an wie er gepumpt hat. 

Wir hatten schon einige gute Aktionen dabei, wie zb. der Freistoß von Perchtold, oder der Harrer Kopfball. Zudem hätten wir gewisse Angriffe besser zu Ende spielen können. Da ist in der Vorwärtsbewegung oft mehr drin als msn raus holt. Am Ende hatten wir noch eine gute Aktion von der Seite, aber da klärten die Lafnitzer nochmal und in der Nachspielzeit noch das 50 Meter Lattenschüsschen von Rosenberger.

Aber wie schon erwähnt, holen wir aus unseren Offensivaktionen bei weitem nicht alles raus. Nutz stell ich mir genau do vor wie beim Pass auf Harrer, der das Tor so einleitete. Es sind oft Kleinigkeiten, die können dem Team aber enorm helfen. 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Sieg hat man sich vorübergehend eine Durchschnaufpause erarbeitet, herzliche Gratulation! 
 

Ich bleibe dabei; Sollten wir 4-5 Runden vor der Winterpause in Abstiegsgefahr sein, sollte man Plassenegger und Gert das Vertrauen entziehen. Schließlich wird jeder von uns im Berufsleben an den Resultaten gemessen.
 

Sollte man jedoch die gesteckten Ziele erreichen verneige ich mich und ziehe meine Kritik zurück.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb panatronics:

Ich konnte leider nur Hälfte 2 sehen. Hier waren wir defintiv aktiver und der Sieg war nicht unverdient. 

Wir tun uns trotzdem schwer vor und in der Box Chancen zu gestalten. Bis zum 16er teilweise sehr gefällig, dann oft zu kompliziert oder ideenlos. 

Fazit: gegen spielerische Mannschaften tun wir uns leichter. Wird wohl auch so in Liefering sein. Bin gespannt ob das Trainerteam auch Möglichkeiten und Potentiale findet, tief stehende Teams zu knacken.

Wie sieht es eigentlich bei unseren Jungen aus? Smoljan, Kiedl und Co. Ich persönlich glaube, dass aktuell lediglich Smoljan das Potential für diese Liga hat. Trotzdem kann ich nicht verstehen, warum man im Frühjahr ständig davon spricht, junge Spieler einzubauen, wenn man dann in der neuen Saison auf keinen einzigen zurückgreift. Diese Strategie muss mir einer erklären. 

Erst mal freue ich mich über die 3 Punkte.

Bzgl. Jugend:

Plasse hat z.b Kiedl schon eingewechselt und ich glaube er verfolgt diese Philosophie wirklich.

Nur sind wir dzt unter Druck bzgl Punkte sammeln, glaube nicht das man da den Jungen etwas gutes tun.

Denn man kann nicht auf Jugend setzen wenn man unbedingt Punkte braucht.

Wenn wir im gesicherten Mittwlfeld sind werden die Jungen sicher Ihre Einsatzeit bekommen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb panatronics:

Da habe ich eine andere Meinung. Sind die Jungen gut genug müssen sie mehr Einsatzzeit bekommen. Wenn nicht, verstehe ich die Philosophie im Frühjahr nicht.

Im Frühjahr war kein Druck.

Da ging es.

Das die Jungen Qualität haben steht außer Frage, aber ob die unter dem Druck des Klassenerhalts auch noch da ist ist halt die Frage.

Bin mir aber sicher das sie noch genügend Einsatzminuten bekommen werden.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin da schon beim Fighter. Die schlechte Performance zu Beginn dieser Saison hat unsere Truppe bereits unter Zugzwang gesetzt. Wir sind praktisch mit schlechter Stimmung gestartet. Solange die Mannnschaft nicht ordentlich liefert kannst die Jungen nicht wirklich bringen. Da zerreibst sie nur unnötig.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Fighter_19:

Im Frühjahr war kein Druck.

Da ging es.

Das die Jungen Qualität haben steht außer Frage, aber ob die unter dem Druck des Klassenerhalts auch noch da ist ist halt die Frage.

Bin mir aber sicher das sie noch genügend Einsatzminuten bekommen werden.

Also diese Qualität sehe ich nicht, Kiedl vielleicht aber bei allen anderen fehlt einfach einiges. Die müssten normalerweise in der Unterliga viel mehr aufzeigen um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Und wenn man sich erinnert wie ein Murg oder Schütz mit 15 / 16 Jahren in der Regionalliga gewirbelt haben sieht man schon dass man diesen Spielern im Frühjahr keinen Gefallen getan hat. Natürlich muss man junge Spieler Zeit geben um sich zu entwickeln, aber ist auch schon Aufgabe des Trainers ein Potential frühzeitig zu erkennen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Fighter_19:

Im Frühjahr war kein Druck.

Da ging es.

Das die Jungen Qualität haben steht außer Frage, aber ob die unter dem Druck des Klassenerhalts auch noch da ist ist halt die Frage.

Bin mir aber sicher das sie noch genügend Einsatzminuten bekommen werden.

Da ich mir auch schon die Amateure gegeben habe, kann ich sagen, dass es einfach noch nicht reicht. Um irgendwie ansatzweise darüber diskutieren zu können, müssten sie mal klar die Unterliga anführen und viel mehr aufzeigen. 

Trotzdem mag der Plasnnegger auch junge bringen, hat er immer schon getan. 

Mit Fink hat man jetzt mal einen "jüngeren" der gerade aufzeigt, da muss man sicher bis Winter abwarten wie das weitergeht. Sollte er aber so weitermachen, muss man schnell seinen Einjahresvertrag verlängern. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Jungen in den Profils der hochziehen macht schon Sinn, die werden im Laufe der Saison schon zu ihren Einsätzen kommen. Das braucht seine Zeit.

Ist schon ein bisserl ambivalent, dass man größtmögliche Qualität und Erfahrung, aber im gleichen Atemzug die Jungen fordert. Da wird es sicherlich irgendwann einmal die eine oder andere Überschneidung geben ...

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Die Jungen in den Profils der hochziehen macht schon Sinn, die werden im Laufe der Saison schon zu ihren Einsätzen kommen. Das braucht seine Zeit.

Ist schon ein bisserl ambivalent, dass man größtmögliche Qualität und Erfahrung, aber im gleichen Atemzug die Jungen fordert. Da wird es sicherlich irgendwann einmal die eine oder andere Überschneidung geben ...

W.

Das lese ich aber in jedem Forum anderer Mannschaften. Wenn es die arrivierten nicht können, fordert man immer einen oder mehrere junge, und gleich welche die gerade ein wenig aufgeigen oder den man einmal gesehen hat. Möchte mal solche Fans sehen(meine da auch Fans anderer Vereine) die all die jungen Spieler verlangen wenn der Verein dann tatsächlich hinten drin hängt. Smoljan war die Ausnahme, weil wir eh keinen Stürmer hatten der regelmäßig trifft und einige auch mehrere Wochen und Monate ausgefallen sind. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde da falsch verstandenen. Wir standen vor Corona mit dem Rücken zur Wand. Dann war klar, dass es keinen Absteiger geben wird. Daher wurde der "Umbruch" angedeutet. Und auch viele Junge zum Einsatz gebracht. Jetzt scheint es, dass keinem das Potential zugetraut wird, sonst würde man doch mehr Einsatzzeit geben. Aber konnte man das nicht schon im Frühjahr erkennen? Immerhin trainiert man bei uns ja schon mindestens 1 x täglich. Dann hätte ich nämlich eher geschaut eine Truppe zu formen, der man Liga 2 zutraut, als krampfhaft Junge spielen zu lassen, die jetzt nicht mal mehr auf der Bank sitzen.

 

Das meine ich mit Strategie. Setzt man auf Jung, Erfahrung, oder auf was setzt man? Im Frühjahr spricht man von der Chance für die Jugend, und dann verpflichtet man im Sommer fast durchwegs erfahrene Spieler.

 

Nicht falsch verstehen, ja, die Neuen haben Qualität, aber eine durchgehende Strategie kann ich da nicht erkennen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb panatronics:

Ich werde da falsch verstandenen. Wir standen vor Corona mit dem Rücken zur Wand. Dann war klar, dass es keinen Absteiger geben wird. Daher wurde der "Umbruch" angedeutet. Und auch viele Junge zum Einsatz gebracht. Jetzt scheint es, dass keinem das Potential zugetraut wird, sonst würde man doch mehr Einsatzzeit geben. Aber konnte man das nicht schon im Frühjahr erkennen? Immerhin trainiert man bei uns ja schon mindestens 1 x täglich. Dann hätte ich nämlich eher geschaut eine Truppe zu formen, der man Liga 2 zutraut, als krampfhaft Junge spielen zu lassen, die jetzt nicht mal mehr auf der Bank sitzen.

 

Das meine ich mit Strategie. Setzt man auf Jung, Erfahrung, oder auf was setzt man? Im Frühjahr spricht man von der Chance für die Jugend, und dann verpflichtet man im Sommer fast durchwegs erfahrene Spieler.

 

Nicht falsch verstehen, ja, die Neuen haben Qualität, aber eine durchgehende Strategie kann ich da nicht erkennen. 

Muss man halt auf mittel- bis längerfristige Sicht betrachten. Auf den ersten Blick schaut es jetzt so aus, wie du es darstellst, ja. Aber wenn man ein paar Ecken weiterdenkt, dann kann man zum Beispiel so argumentieren (man kann sicher auch in andere Richtungen argumentieren):

Wir wollen auf längere Sicht einen Verein aufbauen, der Spieler aus der eigenen Jugendarbeit rekrutiert und diese in den Profifußball bringt. Ich denke, das ist unbestritten und wird von den Verantwortlichen so gesehen.

Dazu muss der Unterbau aber einmal herangeführt werden. Die KM2 in der Unterliga ist viel zu weit weg vom Profifußball, die muss rauf, mindestens in die Landesliga, längerfristig besser in die Regionalliga (aber das wird schwer werden). Egal, rauf müssen sie jedenfalls und das so schnell wie möglich.

Damit sie rauf kommen, braucht man auch in der Unterliga eine ordentliche Mannschaft. Die hat man versucht aufzubauen, einerseits durch ein paar routinierte Neuzugänge (Rauter, Messner) und andererseits eben durch junge Spieler mit Potential. Was braucht ein junger Spieler mit Potential, um dieses entfalten zu können? Unter anderem Matchpraxis gegen stärkere Gegner! Und jetzt spielen in unserer UL - Mannschaft 5, 6 Leute, die jung sind und Potential haben (das hoffe ich zumindest) UND eine halbe Saison lang in der 2. Liga Erfahrung gesammelt haben (ich weiß, trifft nur bedingt zu, gespielt haben ja nicht alle so viel - aber sie waren dabei, kamen zu Kurzeinsätzen). Dieses halbe Jahr an Erfahrung, diese Kurzeinsätze, die nimmt ihnen keiner mehr weg und diese Erfahrung können sie jetzt einbringen, um die KM 2 aus der UL einmal in die OL zu führen.

Außerdem haben alle jungen Spieler - meines Wissens - langfristige Verträge für 3 Jahre. In diesen 3 Jahren kann viel passieren, diese 3 Jahre haben die Jungen Zeit, sich zu entwickeln. Und sie werden sicher zu ihren Chancen kommen. Schon im nächsten Frühjahr kann es so sein, dass wir (hoffentlich) von den Abstiegsrängen etwas entfernt sind aber nach oben keine Chance mehr haben (wollen) - dann werden auch wieder vermehrt Junge zum Einsatz kommen.

Derzeit heißt die Devise noch: so schnell wie möglich so weit wie möglich weg von den Abstiegsrängen. Da vertrauen wir zuerst einmal auf die erfahrenen Spieler. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...