Zum Inhalt springen

1. Runde: GAK - FC Dornbirn, Sa, 12.9.2020, 20.00 Uhr


Empfohlene Beiträge

vor 13 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Ist es aber nicht und da geht es auch gar nicht um dich (oder andere persönlich), aber es gibt seit letztem Jahr so einen Grundton, den ich schon seit Herbst letzten Jahres nicht in Ordnung finde (und das auch schon angemerkt habe), und der so eine Art Keil zwischen bestimmte Gruppen schiebt. Nicht umsonst beteilige ich mich NIE an irgendwelchen Forderungen zu personellen Konsequenzen, weil man selbst einmal beweisen müsste, dass man es besser könnte ...

Ich erinnere mich nur daran, dass man VOR der Transferperiode darauf hingewiesen hat, dass man - wie immer - Transferentscheidungen dann bekanntgibt, wenn sie gefallen sind und der Vertrag unterschrieben ist. Was gab es da nicht für ein Genöle und Gemotze all über all. Vollkommen unnötig und wenig bis gar nicht hilfreich. Da kann ich schon verstehen, dass diejenigen, die täglich damit konfrontiert werden, irgendwann den Spaß daran verlieren, was das betrifft.

Wir alle geben Leidenschaft, (viel) Geld - und einige (dazu gehöre mittlerweile auch ich) eine Menge Zeit für den Verein, damit es bestimmte Dinge gibt. die es möglicherweise sonst nicht geben würde. Das gehört für mich zu einem Mitgliederverein, aber auch mit dem Verein durch dick und dünn zu gehen (und da gab es wahrlich genug). Ich werfe hier niemand vor, das nicht zu tun, aber eigentlich wäre es jetzt sinnvoller, erst recht zu den nächsten Spielen zu kommen - ich weiß, dass es nicht passieren wird, aber das wäre ein Statement!

W.

Wenn man nicht mal sagen darf  das der Trainer schlecht ist und das nicht die Meinung von nur ein paar einzelne ist passt was nicht.  Net böse sein die einzige Spaltung die es gibt ist GP und seinen Orsch Kick. Nochmal der Kader ist 3 mal besser als der von DP war. Und auch die Transferzeit wirkt manchmal unglücklich wenn große Vereine wie Horn da und dort schon bekannt geben und wir 3 Wochen nix. Es geht ja darum das neue Spieler so schnell wie möglich sich eingewöhnen.  Eine Woche vor dem Cup und 2 Wochen vor der ersten Runde ist sehr spät.  Genauso braucht man keinen Anschnautzen wenn irgendwo auftaucht in der Zeitung Barbosa soll wieder kommen und 6 Wochen funkstille ist . Kommt die Frage geht man fast an die Decke. Hallo? Geht's noch? Aber hey in der Zeitung kommt ein Satz von AG. Ist damit abgehakt.  

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 169
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Es ist eines der größten Dilemmata dieser Welt ist, dass intelligente ausgebildete und gebildete Menschen bei schwierigen Fragen immer im Zweifel und im Konflikt der Abwägung sind, während die andere

Ehrlich zu mir selbst bin ich immer und im Vergleich zu vielen geht es mir NUR immer in allem was ich tue um den Verein und zwar nur darum. Ich brauch kein Lob oder “bei allem was du tust” das interes

danke @mig, danke @Sub7ero! @gaktom vielleicht wäre ja dieser dosenverein, welcher in salzburg und leipzig sein unwesen treibt, etwas für dich?! jedes jahr irgendwas zu feiern und red bull ist

Ganz ehrlich:

Ich verstehe nicht, warum hier drin das Lager jetzt so gespalten wird! Aus meiner Sicht handelt es sich zu 99% zwar um harte, aber vollkommen berechtigte und erwünschte Kritik.

Nur weil hier drin (und im übrigen gefühlte 90% meiner Gesprächspartner im Stadion) der Trainerwechsel gefordert wird (und dementsprechend ein Handeln der sportlichen Führung), heißt das ja nicht, dass die übrige Arbeit kritisiert wird 🙈 ganz im Gegenteil, es findet sich reichlich Lob, Anerkennung und Dankbarkeit!

Ich persönlich finde es nur wirklich schlimm, dass Leute, die sich im Fußball auskennen  (mehr also als der Durchschnittsfan), noch immer an GP festhalten. Und AUSKENNEN und die Sachlage richtig einschätzen sollte unsere sportliche Führung drauf haben.

Und dann kann und darf es nur eine Lösung geben: Trainerwechsel jetzt und sofort!

Und da man das nicht schon nach Seekirchen gemacht hat (wo man es allerspätestens nach dem Interview machen hätte müssen), wird nunmal die Kritik größer und größer - ein Umstand, an dem der Verein (sportliche Führung) ganz allein dran Schuld ist!

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in unserer Region einigen unsere Fan-Hauptsponsor Aktion gezeigt.
Diese Aktion ist auf diesem Level in seiner Machart einzigartig.

Allerdings wurde ich von einem, der sich in Vereinen mit Leistungsanspruch schon gut auskennt, darauf angefragt:
Wie nah ist eigentlich der Vorstand den Fans? So eine "Mitgift" der Fans weckt ja Begehrlichkeiten. Wenn die nicht erfüllt werden und die Fans sich mit dem gegebenen Geld pötzlich mehr mündig fühlen, als vielleicht manchmal gut ist, ist doch die Hölle los? Wurde das in der Kommunikation abgedeckt?

Wie ich finde, waren das ziemlich gute Fragen.
Und da fällt mir eigentlich nur ein: "Wir werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben."
Diese Fehleinschätzung, weil uns vorige Saison vermutlich nur Corona rettete, könnte noch zu einem echten Problem werden. Es ist ein Stück weit schon jetzt eines.

Daher finde ich so ein Posting wie jenes lange, offene von @Sub7ero ganz wichtig, um die Realität der wahren, arbeitenden Fans des inneren Kreises offenzulegen. Das kann nur gut und hoffentlich nur ein Anfang sein.

Zudem finde ich die Einlassung von @Stehgeiger sehr passend:
".... dass man zu sehr im eigenen Saft schmort..."

Hier sollte man der Realität auch ins Auge sehen. Wir sind mit dem eigenen Personal sportlich offenbar überfordert.
Wir sollten anstatt zu streiten eher abwägen:
A Wollen wir vielleicht einen Schritt zurück gehen, um auf der sicheren Seite zu sein?
B Oder wollen wir uns der Gemeinsamkeit versichern und den nächsten, größeren Schritt wagen?

Ich persönlich tendiere klar zu A, falls wir in der Aufstellung weitermachen wollen. Denn wenn wir so weitermachen, werden in diesen Zeiten jetzt noch weniger wahrscheinlich Wunder passieren, wie noch für 2 Jahren. Nein, wir werden viel mehr uns eher aufreiben und jedes Jahr schwächer werden. Das ist doch schon jetzt sichtbar.

Wer B favorisiert, möge Vorschläge (ich meine Vorschläge und nicht einfach nur von der Couch hingetippte Ideen) präsentieren, die man ernsthaft verfolgen kann, ohne den Verein zu "verkaufen.
 

  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb gaktom:

Wenn man nicht mal sagen darf  das der Trainer schlecht ist und das nicht die Meinung von nur ein paar einzelne ist passt was nicht.  Net böse sein die einzige Spaltung die es gibt ist GP und seinen Orsch Kick. 

Liest du noch andere Postings oder bist du nur mehr im eigenen Wuttunnel? Wer hat denn hier jemals geschriebn, dass Kritik nicht erlaubt ist? Es geht leider - und nicht einmal bei dir - oftmals um die Art und Weise. Nicht mehr und nicht weniger. Glaubst du, dass man das bei den Verantwortliche nicht wahrnimmt. Jeder wird ernst genommen, der sein Anliegen/Kritik sachlich vorbringt, alles andere wird (und muss) ignoriert werden.

Zitat

Nochmal der Kader ist 3 mal besser als der von DP war.

Also liegt das nicht an AG?

Zitat

Und auch die Transferzeit wirkt manchmal unglücklich wenn große Vereine wie Horn da und dort schon bekannt geben und wir 3 Wochen nix. Es geht ja darum das neue Spieler so schnell wie möglich sich eingewöhnen.  Eine Woche vor dem Cup und 2 Wochen vor der ersten Runde ist sehr spät. 

Unglücklich? Was hilft dir ein Transfer im Mai oder Juni, wenn der Spieler erst im August für dich spielberechtigt ist. Insofern kann ich die generelle Kritik an der sportlichen Abwicklung des Re-Starts nicht nachvollziehen, sollten wir etwa die Saison mit allen jenen beenden, die den Verein verlassen oder was?

Und schau doch einmal, welcher andere Vereine noch vor kurz vor Meisterschaftsbeginn am Transfermakt tätig war (die Periiode läuft bis 5. Oktober). Es wäre ja nicht das erste Mal, dass man noch in der schon laufenden Saison eine Spielerverpflichtung tätigt. Für mich diese Kritik nicht nachvollziehbar.

Zuerst wird gemoscherkt, dass wir "nur" einen Stümer holen wollen, dann sind alle anderen Transfers (immerhin noch drei Spieler!) zu spät getätigt. Ja, in einer idealen Welt hätte man schon jetzt den Kader für 2024 zusammen, spielt es halt nicht immer. Ich weiß, ehrlich gesagt, nach mehr als 35 Jahren Interesse für Fußball nicht, wo da das eigentlich Problem liegt, außer irgendjemanden anzupatzen oder sein persönliches Mütchen zu kühlen!

Zitat

Genauso braucht man keinen Anschnautzen wenn irgendwo auftaucht in der Zeitung Barbosa soll wieder kommen und 6 Wochen funkstille ist . Kommt die Frage geht man fast an die Decke. Hallo? Geht's noch? Aber hey in der Zeitung kommt ein Satz von AG. Ist damit abgehakt.  

Nachdem du es ja besser weißt, kannst du es ja allen erkären. Man wollte LB zurückholen, er hat die Chance nicht wahrgenommen, es gab aber offenbar Interesse anderer Vereine (egal, welcher Liga, ihn zu engagieren, um vielleicht Transfererlöse zu erzielen). Soll dann der Verein kommen, und das alles hinausposaunen? Hast du schon einmal Vertragsverhandlungen o. ä. in deinem Leben geführt? Dann wirst du ja wissen, wie das so abläuft.

Ich denke, die Verantwortlichen werden sich in Zukunft hüten, bestimmte Dinge zu lancieren, wenn solche Dinge jetzt zu "Staatsaffären" hochstilisiert werden. Und das kann ich so durchaus verstehen.

vor einer Stunde schrieb rotjacke22:

Ich verstehe nicht, warum hier drin das Lager jetzt so gespalten wird! Aus meiner Sicht handelt es sich zu 99% zwar um harte, aber vollkommen berechtigte und erwünschte Kritik.

Ich verstehe das schon: weil jetzt plötzlich seit Jahren alles sch.. ist und man es schon seit der 1. Klasse gewusst hat. Differenzierung von vielen leider nicht möglich oder erwünscht.

Zitat

Nur weil hier drin (und im übrigen gefühlte 90% meiner Gesprächspartner im Stadion) der Trainerwechsel gefordert wird (und dementsprechend ein Handeln der sportlichen Führung), heißt das ja nicht, dass die übrige Arbeit kritisiert wird 🙈 ganz im Gegenteil, es findet sich reichlich Lob, Anerkennung und Dankbarkeit!

Siehe obige Antwort.

W.

  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb aufewigrot:

Allerdings wurde ich von einem, der sich in Vereinen mit Leistungsanspruch schon gut auskennt, darauf angefragt:
Wie nah ist eigentlich der Vorstand den Fans? So eine "Mitgift" der Fans weckt ja Begehrlichkeiten. Wenn die nicht erfüllt werden und die Fans sich mit dem gegebenen Geld plötzlich mehr mündig fühlen, als vielleicht manchmal gut ist, ist doch die Hölle los? Wurde das in der Kommunikation abgedeckt?

Du bringst es auf den Punkt, wobei es nicht um die Mündigkeit geht, sondern einfach um die Tatsache, dass man natürlich das Gefühl haben möchte, das Geld richtig eingesetzt zu wissen. Und das ist im Moment sicher nicht der Fall und auch verständlich angesichts des sportlich gebotenen.

Deshalb glaube ich, dass der Vorstand, relativ bald handelt wird und muss, um sich letztendlich nicht selbst in Schwierigkeiten zu bringen, vollkommen egal, ob das "Bauernopfer" was bringt oder nicht. 

W.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb aufewigrot:

Wir sollten anstatt zu streiten eher abwägen:
A Wollen wir vielleicht einen Schritt zurück gehen, um auf der sicheren Seite zu sein?
B Oder wollen wir uns der Gemeinsamkeit versichern und den nächsten, größeren Schritt wagen?

Das ist das, was ich schon vorher geschrieben habe, nämlich, die Gemeinsamkeit in der jetzigen Situation zu suchen als das Trennende.

Nur: Das Gemeinsame ist das Entscheidende, die Frage A oder B nicht!

W.

[Sorry, leider gibt es hier kein Zusammenführen der Post, sollte eigentlich nur eines sein!]

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Das ist das, was ich schon vorher geschrieben habe, nämlich, die Gemeinsamkeit in der jetzigen Situation zu suchen als die Trennende.

Nur: Das Gemeinsame ist das Entscheidende, die Frage A oder B nicht!

W.

Sorry du Lebst in deiner eigenen Welt. Wenn du die Rosa-Rote Brille abnimmst  kann man ja Diskutieren.  Warte ich nehme eine Pille ein ahahah..... Ja du hast recht alles ist Super. 😂

  • Sad 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb gaktom:

Sorry du Lebst in deiner eigenen Welt. Wenn du die Rosa-Rote Brille abnimmst  kann man ja Diskutieren.  Warte ich nehme eine Pille ein ahahah..... Ja du hast recht alles ist Super. 😂

Jeder soll in der Welt leben, in der er leben mag - oder willst du mir diese Entscheidung etwa auch absprechen wollen?

Aber schön, dass du inhaltlich auf mein Posting (auch wenn es unabsichtlich drei waren) eingegangen bist. Herzlichen Dank für die interessante Diskussion!

W.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Nicht umsonst beteilige ich mich NIE an irgendwelchen Forderungen zu personellen Konsequenzen, weil man selbst einmal beweisen müsste, dass man es besser könnte ...

das stimmt ja nicht. Menschen machen eine Ausbildung um etwas zu können was andere nicht können. Wenn die Frisörin mir statt einer Frisur eine Glatze schneidet, dann muss ich nicht besser Haare schneiden können um sie kritisieren zu dürfen. Und so ist es beim Trainer auch. Er hat eine Ausbildung und bekommt dafür Geld. Ich muss kein besserer Trainer sein um ihn kritisieren zu dürfen, schließlich verdiene ich mein Geld mit was anderem. 

Anders sieht es natürlich bei den Ehrenamtlichen aus. Aber die werden hier nirgends kritisiert. 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Sub7ero:

Ehrlich zu mir selbst bin ich immer und im Vergleich zu vielen geht es mir NUR immer in allem was ich tue um den Verein und zwar nur darum. Ich brauch kein Lob oder “bei allem was du tust” das interessiert mich nicht, dafür tue ich das nicht. Ich brauche keine Selbstbestätigung für mein Ego. Ich tue es auch für keinen anderen außer für den Verein und zwar seit 18 Jahren bedingungslos, zuhause, auswärts und unter der Woche - bei jedem Wetter und zu jeder Uhrzeit.

Mir sind Trainer, Spieler und sonstiges sch*** egal, ich habe dazu keine Beziehung. Ich lasse mich weder im Verein noch in der Kurve mit ihnen feiern oder von ihnen instrumentalisieren. Ich habe einzig eine Beziehung zum Verein und seiner Geschichte, seinen Farben und den emotionalen Erlebnissen mit ihm und das gilt es für mich mit allen Mitteln zu schützen. Dazu gehört auch eine Marke wie den GAK davor zu schützen ihn um einen lächerlichen Betrag zu verschnalzen, dadurch wäre ein massiver Schaden entstanden. Forciert von Leuten die keine Ahnung von dieser Materie haben und uns dann eh im Stich gelassen haben.

Wie schon oft gesagt, ein Investment ist per se nicht schlechtes wenn es seriös ist und transparent abläuft. Daran scheitert es aber meistens, denn bei einem Investment geht es darum aus einem Einsatz eine Rendite zu erwirtschaften. Und wenn man diese nicht klar darlegen kann oder will, dann muss man das Investment hinterfragen. Denn ehe man sich versieht, ist von seinem Verein nichts mehr über. Da gibts es Beispiele zu Hauf. Das werde ich persönlich mit allem mir zur Verfügung stehenden Kräften bekämpfen, allein schon wegen jenem Abend als wir gemeinsam in der Körösi die Vision hatten diesen Verein aus der Asche wieder aufleben zu lassen.

Ihr werft aktuell aus purer Verzweiflung alles in einen Topf, Hauptsache es rollen Köpfe. Vorstand, Trainer, sportliche Leitung und alle anderen. Wenn ich mir da durchlese was sich manche Leute rausnehmen, dann muss ich mich selbst beruhigen dass ich nicht zurückschreibe. Leute die selbst nicht die Eier gehabt haben sich in den Vorstand zu setzen, mitzuarbeiten oder Geld in die Hand zu nehmen. Ich frage mich manchmal wirklich, wieso sich das manche überhaupt noch antun und sich für diese Leute den ganzen Tag den Arsch oder die Geldbörse aufreißen um den (aktuellen Grotten)Kick zu ermöglichen. 

Viele Jahre haben wir es vergeblich versucht, mit ganz anderen Granaten als Spielern (Kollmann? Amerhauser? Schütz? Rauter? Murg? Nutz? Ceh?) und einem komplett anderem Ansatz und Vorstand. Und? Wir sind kläglich gescheitert. Also habt’s gefälligst bei all der berechtigten Kritik im sportlichen ein wenig Anstand und Respekt was da geleistet wurde. Jetzt haben wir unser erstes großes Tief und ihr hauts ohne Rücksicht auf Verluste mit allem was geht drauf. Vollkommen blind vor Hass und Wut - ich frag mich da oft wer eine Brille aufhat. Erbärmlich.

Fakt ist, wir spielen unerfolgreich und schlecht, wir haben eine wirtschaftlich angespannte Lage im Land, die sportliche Leitung im Verein ist angezählt (und dazu braucht man kein Prophet sein. Was mir ja so gerne unterstellt wird, weil ich nicht blind vor Hass auf alles drauf hau —>Ich verteidige einen Gert oder GP nicht im Geringsten. Sie sind definitiv zurecht angezählt, zu entscheiden wann es keinen Sinn mehr macht steht mir aber nicht zu ), die COVID Zeit brachte bisher keine Besserung und es gibt eine selten da gewesenen Aggressivität in dem Verein untereinander die ihresgleichen sucht. Rosige Zeiten sehen anders aus.  

Mir persönlich ist wichtig, dass dieser Verein weiterhin besteht und zwar auf ewig. Und dem hab ich mich verschrieben, zum Glück kann ich es mir beruflich leisten meine gesamte Zeit und viel Geld in den Verein zu stecken. Soviel zu roter Brille. Und das war’s jetzt von mir, ich werde am Montag den 2. Ärmel der Kurve selbstständig auf das Trikot drucken, denn wir haben die 30.000 aufgestellt, mir ein wenig Auszeit von diesem Forum gönnen und weiter täglich in meinem Bereich alles dafür tun dass wir aus der sch**** rauskommen, professionell arbeiten und den Leuten, die einen im ersten Atemzug auf den sozialen Medien beschimpfen, dann wieder sämtliche Information nachtragen weil sie das sinnerfassende Lesen verlernt haben.

Bis bald - auf die Roten.

Ich bin total bei dir!!! 

Meiner Meinung nach sind wir einfach zu schnell aufgestiegen. Dies könnte keiner erwarten dass wir jedes Jahr aufsteigen. Genauso gut könnten wir jetzt noch immer in der Reginalliga festpicken. Die Anpassung an den Profibetrieb ist einfach wahnsinnig schwer. Meiner Meinung nach begann der ganze Strudel irgendwie mit Barbosa und dem Disput mit Rother, irgendwas muss da innerhalb der Mannschaft passiert sein. 

DP würde verabschiedet und GP kam zurück. Eine Steigerung war definitiv da, und auch wieder, wenn auch wenige Siege, unter anderem gegen Ried. Dann kam Corona. GP hatte die Möglichkeit junge Spieler heranzuführen. Dies fand ich teilweise gut andererseits hatte es den Nachteil dass er sein "System" bei den Spielern nicht manifestieren konnte, durch die Rotation und den fünf möglichen Wechsel. Besser hätte ich es gefunden wenn er seine Stammelf gefunden hätte und denen genau vermittelt was jeder zu tun hat. Durch Verletzungen und Neuerwerbungen gibt es nach wie vor keine richtige Stammelf die sich herauskristallisiert hat. Es wird Zeit brauchen. Budgettechnisch werden wir uns nicht so einfach den nächsten, besseren Trainer leisten können. Lieber sehe ich meinen Verein in der RL als begraben. 

Die rote Brille: kann man negativ wie positiv auslegen. Ich konnte mir wegen meiner Arbeit die letzten beiden Matches nicht ansehen. Ich glaube aber dass Seekirchen auch nicht auf der Brennsuppn daher schwimmt, unsere Jungs noch (leider) immer nicht eingespielt waren. Und gestern? Ich habe den Liveticker verfolgt und heute sämtliche Spielberichte gelesen. Die sagen, wir wären spielbestimmend und dominant aufgetreten. Nur Tor wollte keines gelingen, das Gegentor lief unter "etwas kurios". Habt ihr alle ein anderes Match gesehen??? 

Bis jetzt kann ich Vorstand und GF keinen Vorwurf machen. Wir sind in der 2.Liga,was ein Wahnsinn ist!! Und wenn wir absteigen.... Ja, und?? Dann sind wir wieder in Weinzödl. Ein schöner Platz mit geilen Erinnerungen. Ein Stück Heimat mittlerweile. 

Lässt GP doch noch etwas Zeit. Supportet weiter unsere Mannschaft. Dieses ganze Gejammere und drauf hauen brauchen unsere Jungs, gerade jetzt, am allerwenigsten. Ja, und auch GP ist einer von uns, gerne verliert er sicher nicht. Wir waren sooo lange auf der Erfolgswelle und jetzt gibt es halt auch mal Rückschläge.

Ich werde mich am Bashing nicht beteiligen, dafür bin ich zu dankbar was GP und DP und alle anderen bisher für den Klub geleistet haben. 

Over and out

  • Thanks 2
  • Haha 2
  • Confused 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Sergio Ramusch:

Ich bin total bei dir!!! 

Meiner Meinung nach sind wir einfach zu schnell aufgestiegen. Dies könnte keiner erwarten dass wir jedes Jahr aufsteigen. Genauso gut könnten wir jetzt noch immer in der Reginalliga festpicken. Die Anpassung an den Profibetrieb ist einfach wahnsinnig schwer. Meiner Meinung nach begann der ganze Strudel irgendwie mit Barbosa und dem Disput mit Rother, irgendwas muss da innerhalb der Mannschaft passiert sein. 

DP würde verabschiedet und GP kam zurück. Eine Steigerung war definitiv da, und auch wieder, wenn auch wenige Siege, unter anderem gegen Ried. Dann kam Corona. GP hatte die Möglichkeit junge Spieler heranzuführen. Dies fand ich teilweise gut andererseits hatte es den Nachteil dass er sein "System" bei den Spielern nicht manifestieren konnte, durch die Rotation und den fünf möglichen Wechsel. Besser hätte ich es gefunden wenn er seine Stammelf gefunden hätte und denen genau vermittelt was jeder zu tun hat. Durch Verletzungen und Neuerwerbungen gibt es nach wie vor keine richtige Stammelf die sich herauskristallisiert hat. Es wird Zeit brauchen. Budgettechnisch werden wir uns nicht so einfach den nächsten, besseren Trainer leisten können. Lieber sehe ich meinen Verein in der RL als begraben. 

Die rote Brille: kann man negativ wie positiv auslegen. Ich konnte mir wegen meiner Arbeit die letzten beiden Matches nicht ansehen. Ich glaube aber dass Seekirchen auch nicht auf der Brennsuppn daher schwimmt, unsere Jungs noch (leider) immer nicht eingespielt waren. Und gestern? Ich habe den Liveticker verfolgt und heute sämtliche Spielberichte gelesen. Die sagen, wir wären spielbestimmend und dominant aufgetreten. Nur Tor wollte keines gelingen, das Gegentor lief unter "etwas kurios". Habt ihr alle ein anderes Match gesehen??? 

Bis jetzt kann ich Vorstand und GF keinen Vorwurf machen. Wir sind in der 2.Liga,was ein Wahnsinn ist!! Und wenn wir absteigen.... Ja, und?? Dann sind wir wieder in Weinzödl. Ein schöner Platz mit geilen Erinnerungen. Ein Stück Heimat mittlerweile. 

Lässt GP doch noch etwas Zeit. Supportet weiter unsere Mannschaft. Dieses ganze Gejammere und drauf hauen brauchen unsere Jungs, gerade jetzt, am allerwenigsten. Ja, und auch GP ist einer von uns, gerne verliert er sicher nicht. Wir waren sooo lange auf der Erfolgswelle und jetzt gibt es halt auch mal Rückschläge.

Ich werde mich am Bashing nicht beteiligen, dafür bin ich zu dankbar was GP und DP und alle anderen bisher für den Klub geleistet haben. 

Over and out

Bitte schau dir das komplette Spiel an.

Anschließend überdenkst du bestimmt deinen Text, außer du bist der Berater von GP.

Wir waren "spielbestimmend" bis zum 16er und dann war aus.. es war ein Spiel auf keinem 2 Liga Niveau.

Bin gespannt wie man es macht in der Regionalliga, da hat man einen Seekirchen Schnitt, da der Abstieg nicht sein muss, vor allem muss man nicht dauernd davon sprechen.

Chancen waren nicht vorhanden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Grazer Athletiksport Klub

Ich glaube, wir liegen in unseren Ansichten nicht allzu weit auseinander, in einem Punkt allerdings gravierend:

Zu sagen, GP wäre das "bauernopfer" ist schon ein extremes Verkennen (wollen) der Sachlage! Er ist das Grundübel in dieser Mannschaft. Der Kader ist mehr als gut genug um Seekirchen und Dornbirn  (noch dazu daheim) in die Schranken zu weisen. Wenn du dann sagst, er sei das "bauernopfer" - puuuuhhh, da liegst wirklich gewaltig daneben. Oder willst es eben net aussprechen. 

Fakt ist: es fällt eben immer mehr Roten (im Stadion) auf, dass er katastrophale Arbeit leistet. Die sportliche Führung wäre daher längst angehalten, zu reagieren...

PS: Dass ein neuer Trainer Zeit braucht, sollte auch ALLEN klar sein! Denn hier gibt es extrem viel Arbeit nachzuholen. Auch das ist ein weiteres Argument, jetzt zu handeln.

PPS: Wir werden auch mit dem neuen Trainer gegen den Abstieg spielen - mir ist das klar. Allerdings die Liga halten - meiner Meinung nach.Dass da viele Fans anders denken, ist wiederum ein schwerer Fehler der (sportlichen) Führung, die vollkommen realitätsfremde Ziele nach draußen transportiert hat...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Gott Dornbirn wollte einen Punkt.  Durch  Glück wurden es 3. Es war klar das nur wir spielen werden. Aber das können wir nicht. Mit einen Stürmer haben die gar keine Probleme.  Ich muss sogar sagen mein Kompliment an Dornbirn wie trocken die das runter gespielt haben. Wir werden sicher auch Punkte machen unter GP. Aber die Gegner wie Gestern einer war bekommen wir nicht's zusammen.  Die sind leider in der Überzahl. Klagenfurt usw könnte sogar uns liegen. Oder Lustenau.  Nur werden es zu wenig Punkte sein am Ende. So lange wir Horn oder FAC nicht schlagen können  wird das nix. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Sub7ero:

Viele Jahre haben wir es vergeblich versucht, mit ganz anderen Granaten als Spielern (Kollmann? Amerhauser? Schütz? Rauter? Murg? Nutz? Ceh?) und einem komplett anderem Ansatz und Vorstand. Und? Wir sind kläglich gescheitert. Also habt’s gefälligst bei all der berechtigten Kritik im sportlichen ein wenig Anstand und Respekt was da geleistet wurde.

Das ist ein ganz wichtiger Punkt!

Finde auch, dass man jetzt nicht gleich so herummeckern muss.

Nur: Wenn beim nächsten Spiel auch keine Steigerung erkennbar ist, dann muss man besser früher als später die Reißleine ziehen und da wäre der Trainer an erster Stelle.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Grazer Athletiksport Klub:

Kann ich nicht beurteilen. Es ist ein üblicher Mechanismus im Sport, dass bei Misserfolg der Trainer ausgetauscht wird.

W.

Gut, so weit sind wir noch nicht. Aber der Sportdirektor und Vereinsmanager in Personalunion, der so ziemlich die meisten Trainer überlebt hat, dürfte wohl Michael Preetz sein. Dass die Berliner unter ihm nie zur deutschen Spitze gehören werden, hat sogar ein Dampfplauderer-Stiefel wie Klinsi offen gelegt. Soll heißen: Manchmal tut Frischblut gut. Niemand sollte sakrosankt sein.
Man sollte sich jetzt noch 2-3 Spiele Zeit geben, dann aber eine wirkliche Richtungsentscheidung treffen.
Wenn man die Aussage von Hackinger nicht komplett missversteht, gibt es derzeit keinen Siegerwillen.
Dass sowas gerade vom Hacki kommt, den ich sehr, sehr schätze, darf schon etwas verwundern.

Es ist Zeit, ohne Boshaftigkeiten oder Ansehen der Personen wirklich zu hinterfragen, was "im eigenen Saft schmoren" betrifft. Wenn die Antwort ist, dass wir nicht viel ändern und den Abstieg mit zugleich finanzieller Absicherung einpreisen, soll mir das Recht sein. Nur denke ich nicht, dass wir auch nur annähernd wieder in die Spur der Begeisterung vergangener Jahre finden können.
Man kann und darf hier nicht mit der Keule herum schlagen. Man muss wirklich einen fundierten Kurs fahren. Sonst zerfällt der Laden schneller, als man schauen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb aufewigrot:

Gut, so weit sind wir noch nicht. 

Naja, würde ich normalerweise auch sagen, aber für viele (die meisten?) hier ist das wohl schon ausgemachte Sache und der Druck wird einfach immer größer. Letztlich wird man halt das "Bauernopfer" bringen (ich wiederhole mich da, weil das nur eine kurzfristige Lösung bringt, aber nix Langfristiges), aber strukturell wird sich nichts ändert (was aber eigentlich an erster Stelle erfolgen müsste - u. a. einen sportlich Verantwortlichen im Vorstand zu haben etc. pp).

Das Dilemma ist, dass wir in den Strukturen einfach noch junger Verein sind und gerade jetzt noch dazu kommt, dass - wenn es sportlich weiter nicht laufen sollte - aufgrund der äußeren Umstände auch die wirtschaftliche Lage nicht einfach wird (MMn wird das eh das Hauptkriterium in den nächsten Monaten, aber für fast alle Vereine).

vor 32 Minuten schrieb aufewigrot:

Es ist Zeit, ohne Boshaftigkeiten oder Ansehen der Personen wirklich zu hinterfragen, was "im eigenen Saft schmoren" betrifft. 

Was soll das heißen?

Wenn es gut läuft, ist es allen egal, wie der Verein aufgestellt ist, wenn es schlecht läuft schreien alle nach sofortigen Konsequenzen. Da macht man es sich auch teilweise zu einfach (Stichwort: Mitgliederverein). Wer ein bisserl die Interna kennt, weiß, dass wir in bestimmten Bereichen (finanziell) sehr auf Sparflamme kochen (müssen), damit der Laden läuft.

Man kann gerne jeden Stein umdrehen oder auch Personen hinterfragen, letztlich steht am Ende aber die große Frage: wer macht die Drecksarbeit für den Verein, wer übernimmt die Verantwortung? Und v. a. in bestimmten Bereich für welches Geld?

W.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der Theorie des "zu schnell aufsteigens" halte ich allerdings wenig. Ich bin froh dass wir die Regionalliga sofort geschafft haben, in der wir vorher so lange festgesteckt sind. Keineswegs sollten wir dahin zurück.

WAC und KSV sind auch irgendwann überraschend durchgestartet und haben sich in den jeweiligen Ligen etabliert. Man muss halt jetzt die richtigen Maßnahmen setzen und dabei die passende Balance finden, was natürlich nicht einfach ist.

  • Like 1
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle hier sind GAKler! Ich schätze die Arbeit des Vorstandes und allen Helfern sehr! Ich baue auf niemanden ein.

Eine aber für mich offensichtliche Schwachstelle darf genannt werden. Wenn ein Trainer seit März es nicht schafft die Mannschaft zu verbessern, sondern immer mehr zu verunsichern, darf er in Frage gestellt werden!

GP mag ein guter Mensch sein, aber für unseren GAK ist er nicht der Richtige.

Es geht mir um meinen GAK, welchen ich seit nunmehr knapp 60 Jahre unterstütze!

Ein Abstieg wird uns mehr Kosten, als ein Trainerwechsel!

Mein alter Professor Hofrat Reinthaler (GAK Retter in den 60/70 ger Jahren) stellte oft die Frage "warum" und darauf gab es nur eine Antwort: " Weil es so ist"

 

 

  • Like 2
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.9.2020 um 08:10 schrieb gaktom:

Kämpferisch war es Gestern schon Ok. Positiv  war für mich Palla. Ob er die Lösung ist wird man sehen. Dornbirn hat wenig nach vorne gemacht. Wie es unter Druck aussieht wird man sehen. Fink gefällt mir auch. Zubak kann ich nicht sagen. Viel kommt ja nicht. Aber da fängt es schon an das ich nicht glaube das GP keine Ahnung hat was er tut. Die ganze Aufstellung ist seltsam.  Wie sich die Spieler Aufteilen ist seltsam.  Ein Halbstürmer existiert im Spiel nicht.  Hackinger lässt die Flügel einfach sein zieht in die Mitte wo alles voll ist. Und dort stehen Sie sich selber auf die Füße.  Und auch wenn ich ihn mag. Aber Marco Perchtold hat in der Startformation nicht's zu suchen. Ein schnelles Spiel wird immer aufgehalten. Da ist es besser er kommt rein wenn wir knapp führen um es zu halten. Nutz und Tschernegg reichen in der Mitte. Damit wäre ein Platz Frei für einen 2.Stürmer.  Zubak und Paul zb. Für Dornbirn war es leicht eine Abseitsfalle zu machen. Nur Zubak ausschalten und fertig ist der Beton. Kozissnik gilt das gleiche wie Perchtold.  Anfang Nein. Zu langsam  und Technisch kann er nicht's.  Er ist aber ein Kämpfer. Das mag ich an ihn. Perfekt wenn man Führt um 3 Punkte zu halten. Wie gesagt glaube ich nicht das GP überhaupt eine Ahnung hat was er da macht. Und auch die Co Trainer  die nur nicken und ja Gernot sagen. Die haben bei DP auch nur genick.  Und hätten auch weg gehört.  Es kann nicht sein das man so unflexibel ist wie wir. Wir haben gewußt das Dornbirn eine Mauer machen wird. Da kann man auch mit echte 2 Stürmer anfangen. Je wie der Gegner heißt.  Ja mit einen Stürmer ist Modern. Das geht aber nur wenn man die Spieler dazu hat.  Haben wir nicht. Und selbst mit Harrer der gefehlt hat hätten wir auch verloren. Die Einstellungen Taktisch sind ein Sauhaufen. 

Du schreibst immer das gleiche-eine schöne politisch korrekte Analyse, aber bringt im endefekt wenig. Erste Halbzeit... dann.... Immer das gleiche.. Ich bin nicht hier wegen streit, aber bisschen tatsächlicher Bewegung wäre nicht schlecht-GAK verdient mehr. Als manendes Beispiel kan man sich Sturm nehmen. Ein Dorfklub WAC wird bald als FC Barcelona sein für SK Sturm, und warum? Warscheinlich weil alles politisch korrekt ist, was aber nicht führt zu gewünschten Ergebnissen. (Dafür braucht man Qualität.)Oder weil ich nicht den den unterschied zwischen GF und Vorstand kenne, was aber entscheidend wichtig ist offenbar. GAK Führung hat ihr Kompetenz niveau überschritten,ist ein Fakt, und es wäre vorteilhaft das an zu erkennen. Alles andere wäre weiteres knudel-mudel. 

  • Haha 1
  • Confused 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...