Zum Inhalt springen

17. Runde: GAK 1902 - FAC Wien, So. 23. Februar 2020, 10:30 Uhr


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 70
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Was mir ein Rätsel ist sind unsere Standart. Der Sahanek schafft es mit jedem Corner und jedem Freistoß Gefahr zu erzeugen. Wir durften heute von unseren Jungs einige einstudierte Varianten sehen, abe

@thomas01: Schon klar, ist ein diskussionsforum, aber wie kann man nach so einem Spiel dem Trainer auch nur einen einzigen Tag weiter Zeit geben wollen?!?

Super Spielbericht, allerdings fürchte ich, dass der Weinstand nicht genug Vorräte gehabt hätte, als dass man sich diese Partei auch nur annähernd schön saufen hätte können.

Ich glaube ja das DP noch im Amt ist um nicht finanziell ins trudeln zu kommen! Man will sich auf kein finanzielles Abenteuer einlassen (gut so) aber dann muss man sich halt auch der Kritik stellen und damit rechnen das wir nächstes Jahr wieder in Weinzödl dritte Liga sehen... DP hat noch zu wenig Erfahrung um in solchen schwierigen Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen, er war ein guter Trainer in den unteren Ligen aber da lief ja alles super und er musste es "nur" aufrecht halten aber jetzt müsste er Ideen entwickeln um die Mannschaft aufzubauen und ein System zu entwickeln um da unten raus zu kommen aber das sehe ich nicht... Habe ja, wie viele hier auf die Winterpause gehofft aber es ist dasselbe Trauerspiel wie im Herbst, so kann der Vorstand für die dritte Liga planen uns sämtliche Aufstiegspläne für die nächsten Jahre einfrieren!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der vermutlichen Konsequenz, dass ein sofortiger Wiederaufstieg nicht so leicht gehen wird und man länger in der RL herumgurkt. Das kostet dann in jeder Hinsicht Zeit, Geld und Nerven und verbessert auch nicht die Situation hinsichtlich Stadionfrage zum Lokalrivalen. Davon abgesehen wäre es der erste sportliche Abstieg seit mehr als 30 Jahren. Eine Horrorvorstellung für mich. Kann mir übrigens nicht vorstellen, dass Preiss Unsummen verdient. Wenn, wäre es ein Minuspunkt für die Verantwortlichen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja der Abstieg wäre natürlich fatal und würde sicher schwierig sein für den ganzen Verein dies zu meistern... Denke auch nicht das Preiss Unsummen verdient aber denke halt auch das ein Trainer der uns in dieser Situation helfen kann sicher einiges mehr verdienen würde und dies nicht budgetiert ist im heurigem Jahr, was ich aber nicht hoffe und eine Vermutung ist! Denke nur das es mit Preiss nicht mehr möglich ist das Ruder rum zu reißen, er hat genügend Zeit und Vertrauen im Herbst und Winter bekommen aber jetzt muss was passieren...

Mit der vermutlichen Konsequenz, dass ein sofortiger Wiederaufstieg nicht so leicht gehen wird und man länger in der RL herumgurkt. Das kostet dann in jeder Hinsicht Zeit, Geld und Nerven und verbessert auch nicht die Situation hinsichtlich Stadionfrage zum Lokalrivalen. Davon abgesehen wäre es der erste sportliche Abstieg seit mehr als 30 Jahren. Eine Horrorvorstellung für mich. Kann mir übrigens nicht vorstellen, dass Preiss Unsummen verdient. Wenn, wäre es ein Minuspunkt für die Verantwortlichen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal mit welchem Roten man redet, es wartet jeder nur mehr auf die Meldung, dass man sich von DP getrennt hat...

Sollte dies - aus welchem Grund auch immer - nicht passieren, hat die Führung in sportlicher Hinsicht versagt!

 

Wie schon von anderer Seite geschrieben:

Wenn man den Abstieg in Kauf nimmt, dann sollte man es auch so kommunizieren. Wenn man allerdings oben bleiben will (wovon ich schwer ausgehe), dann darf DP morgen nicht mehr am Platz stehen - alles andere wäre unverständlich, weil selbst JEDE interne Lösung zur Leitung des Trainings bis zur Präsentation des neuen Trainers weit besser wäre...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab hoffentlich alle Kommentare gelesen und nichts übersehen und schreib hier etwas doppelt..

 

 hab gelesen, dass der Einsatz ok war? war ich bei einem anderen spiel? 

 

es steht 1:1  wir müssen den Ball zum Gegner werfen... fair play.... es dauert geschätzte 3 Min bis Hacki sich bereit erklärt den ball zu holen?

 

Wendler (danke fürs Tor) ist ein alibi Kicker vor dem Herrn,  läuft (joggt) ca. 50 mal auf den ballführenden zu um ca. 2 m vorher abzubremsen und ist kein einziges mal ins tackling gegangen (sollte ich eines übersehen haben sorry) , Kopfbälle erwischt er keine, naja da müsste man mal springen bzw. den Kopf nicht einziehen! (war beides sicher auch 10 mal zu sehen)

 

Mihajlovic, (schreibt man sicher anders) da gibts ja schon posts... kann ich mir meinen ersparen, aber der eine Schuss aus 10 m aufs Tor war schon grenzgenial!

 

Weberbauer ist jung und bemüht, aber wenn ich das bei seiner Verpflichtung richtig verstanden hab, soll der Junge einer der schnellsten Spieler der Liga sein? Wo ist der Trainer der ihn dann auch seine Stärken ausspielen lässt?

 

DP - sollte von selbst sagen: danke ich habe fertig..... getauscht her er noch nie gerne, wenn er einen spieler nicht mag, dann schon überhaupt nicht.

Rother ist vielleicht für den einen oder anderen nicht gut genug für diese Liga (bin da anderer Meinung) aber was er auf jeden Fall gemacht hätte er wäre (wie in den 3 Minuten zu sehen) gekoffert wie ein Irrer

bitte nicht wieder GP - könnt ihr euch noch erinnern: .... der lässt nur  ein system spielen und kennt auch kein anderes..... wär also das selbe Problem wie jetzt. 

 

Hat mir am Spiel was gefallen?

Die Kurve gut wie immer, aber auch dass es nach dem Spiel kaum Pfiffe von den Rängen gab!

Das wars aber schon..... aber bekanntlich stirbt die Hoffnung ja zu letzt....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob jetzt Stürmer A oder B am Platz steht ist egal bei der Taktik. Wie kann man bei einer über 1,90 Abwehr immer hoch auf einen Stürmer spielen?Das gleiche war schon bei Barbosa so. Selbst Kick ans Rush geht so nicht da der Ball über die Abwehr sollte. Nicht auf denn erst Kopf knallen. Die Stürmer werden immer schlecht gemacht dabei können die in meinen Augen gar nicht's dafür. Das Mittelfeld ist eine Frechheit. Perchhold,Nutz,Schellegger und auch Hacki und der neue Flügelmann schaffen es nicht mal 1 Minute einen Ball in die eigenen Reihen zu halten und die Abwehr des Gegners aufzureißen bzw unsere zu entlasten. Die Alibi Pässe von Marco bringen gar nicht's. Nutz ist 0 Kreativ. Kein schneller Pass in die Tiefe nix. Ecken kann er auch nicht. Immer nur hoch irgendwie einen Ball dreschen. Auf jeden Ball steht drauf viel Spaß Wendi. Keiner übernimmt die Verantwortung. Jeder will gleich denn Ball los werden. Hacki zieht als einziger seine eigensinnige Spielweise durch die mir schon länger auf die Keks geht. Statt abspielen rennt er lieber in zwei Gegner mit dem Ball. Das ging in der LL und RL. Jetzt net mehr. Keiner hat in dieser Liga vor ihn Angst. Das alles geht auf die Trainer Kappe. Taktisch kommt nix. Motivieren kann er auch nicht. Und die Spieler ist es egal wie man am Platz sehen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei aller Wertschätzung, aber die Kritik über Mihaijlovic kann ich nicht nachvollziehen. Was ging nach seiner Auswechslung denn noch nach vorne? In der gesamten zweiten Halbzeit hatten wir keine Chance mehr, wie schon einige Heimspiele zuvor. Aber dann noch denjenigen raus nehmen der sich als einziger überhaupt was zugetraut hat und alles versucht hat, war für mich die Höhe. Ja er hat zwei Chancen vernebelt, aber er war der Spieler der überhaupt zu zwei Chancen kam. Der Pass auf ihn von Rosenberger in der ersten Halbzeit war leider viel zu weit, sonst wäre er durch gewesen und alleine vorm Tormann gestanden. Was kannst da dafür wenn Rosenberger das Gefühl nicht hat den Ball in den Raum zu spielen. Ich hätte an diesem Tag Hackinger rausgenommen und Harrer gebracht. Harrer musste dann auf die DM Position, also nicht wirklich seine Position. Perchtold sein Alibikick wird nicht gesehen? Mit Ball viel zu langsam für diese Liga. Ich habe generell das Gefühl, dass wir viel zu statisch spielen und wir sehr schwer in die Zweikämpfe finden. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mihajlovic hat leider fast jeden Zweikampf verloren, ich hatte bei ihm dan Eindruck, dass er nicht 100% gibt, eher ängstlich ist. Mir. ist auch aufgefallen, dass er nach hinten kaum ausgeholfen hat. Rosenberger war oft mit 2 Gegnern beschäftigt.

Dass er sich etwas zutraut, da gebe ich dir recht. Leider hat er auch oft übertrieben und hielt den Ball zu lange.

Dass Perchtold und Hacki schwach waren habe ich auch so empfunden.

Unser stärkster Spieler war mMn der jüngste: Weberbauer hat echt brav gespielt. Ein Versprechen für die Zukunft ! 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der war jetzt ein halbes Jahr ohne Spiel und soll beim ersten Spiel natürlich geigen. Weil ja die anderen gestern so gut waren, so gut gegen den Ball gearbeitet haben und es waren einige Spieler die nicht geholfen haben. Auch rechts hatte man das gleiche Problem, da war Weberbauer oft auf sich alleine gestellt. Hackinger geht auch viel zu lasch in die Zweikämpfe. Rosenberger gewinnt in der defensive fast keine Zweikämpfe, auch nicht im 1gg1, es sei denn der Gegenspieler ist schon auf Höhe der Toroutlinie, denn dann schafft er es ab und an den Ball abzudecken, sonst gibt's eh Eckball. Die hohen Bälle die auf seine Seite kommen kann er nicht verwerten. Entweder köpft er sie ins Seitenaus oder lässt sie über ihn drüber fallen weil er sich verschätzt. 

 

Überhaupt picken wir an unseren Positionen fest. Da gibt es nur Nutz der hin und wieder auch auf die Seite ausweicht, dann gibt es aber wieder keinen der dann seine Position einnimmt. Einfach weil hier kein System erkennbar ist, somit ist es eigentlich nicht gerechtfertigt wenn wir einzelne Spieler kritisieren. Wie soll die Mannschaft funktionieren wenn der Trainer nicht funktioniert und nur vorgibt dass man die Standarts vermeiden soll. Ein Spieler weiß hier nicht was der andere macht, wie auch ohne Vorgabe. 

 

Der Gegner war gestern selber mies, aber deren Trainer reagierte auf uns nach den ersten schwachen 20 Minuten. Wir konnten dann wiederum nicht mehr auf den Gegner reagieren und kamen zu keinen Chancen mehr, und das bei einem Heimspiel. 

 

Jedes Mal wenn wir in Führung gehen ziehen wir uns komplett zurück und betteln immer um den Ausgleich. Mir kommt vor, immer wenn wir was für die offensive machen, verteidigen wir nach vorne hin besser, sobald wir uns aber zurückziehen, kommen wir nicht mehr in die Zweikämpfe. Vielleicht liegt uns das nach vorne attackieren einfach mehr. Aber durch die Erkrankungen scheinen mir die Spieler auch nicht den höchsten Fitnesstand zu haben. Aber wiederum gab es auch im Herbst schon Spiele wo wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr zulegen konnten. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn es hier noch was zu loben gibt ist das die Zuschauerzahl und die Choreografie. Auch das Verhalten der Leute nach dem Spiel ( ohne auszupfeiffen) der Spieler, was uns eh nichts bringt. Denn heutzutage ist das schon erwähnenswert, sieht man nicht überall so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...