Zum Inhalt springen

15. Runde: GAK 1902 - SKU Amstetten, Fr. 22. November 2019, 19:10 Uhr


Empfohlene Beiträge

Ich erwarte mir im letzten Heimspiel den unbedingten Willen zum Sieg, vom Team, dem Trainerstab und auch von den Fans! Wieder mal ein Gegner in Reichweite, da darf nicht herum geeiert werden und bitte keine unnötigen Fehler die uns am Ende wertvolle Punkte kosten werden!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt*s in der Länderspielpause eigentlich ein Testmatch - in der vorherigen wäre ja der LASK Gegner gewesen, dass hat man ja sinnvollerweise abgesagt und für ein kurzes Trainingslager genutzt? Diesmal würde es ja Sinn machen, um in Schwung zu bleiben für die beiden letzten Spiele des Herbstes.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Leistung der vergangenen 3 Spielen und unter Berücksichtigung der Formkurve hoffe ich schon auf einen Punktezuwachs. Trotz guter Leistungen der Amstettner in den letzten Spielen.

 

Einen 3er würde ich quasi als mein Lieblingsweihnachtsgeschenk akzeptieren. Ein Punkt wäre so was in der Richtung Nikolo. An den Krampus denke ich gar nicht.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Langsam ernährt sich das Eichhörnchen - es kann natürlich nicht sein, dass wir uns jetzt schon zum zweiten Mal selbst schwächen und damit die Chance auf einen 3er liegen lassen: aufgrund der Umstände kann man mit dem Punkt zufrieden sein. Ein 3er zum Abschied von Patrick Haider und Harald Rannegger wäre natürlich standesgemäß gewesen.

 

Den 3er kann man noch nächste Woche im Rückspiel "nachholen"!!!

 

Filip Smoljan scheint sich ja in der Kampfmannschaft festgespielt zu haben (Lattenkopfball, das 2. Tor aufgelegt), das könnte mit Elsneg eine interessante Offensive werden - bin gespannt, ob man da im Winter reagieren wird (oder doch noch vorsichtig ist, was mit Elsneg ist). Immerhin war heute Perchtold schon wieder dabei und mit Christoph Weissenbacher haben wir einen auf jeden Fall einen konkurrenzfähigen Tormann. Da ist auch die Frage, ob man mit Chris Weigelt als Nr. 2 weitermacht (wogegen eigentlich nichts spricht) oder nochmals aktiv wird ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich nicht erinnern, dass wir jemals 4x am Stück Remis gespielt haben.
Schade. Ein Sieg zum Abschluss wäre für Patrick Haider wirklich würdig gewesen.

Beim Rückspiel versuchen wir es vielleicht anders.
Mit 10 Mann antreten, einen auf Außenseiter machen und zur 30. Minute dann den Elften bringen.
Vielleicht klappts ja dann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, und zwar eine ziemlich erfolgreiche (das lief unter dem Titel "Wintersport"). Da gab es etliche österreichische Meistertitel sowie eine WM- und Olympiateilnahme (1931 bzw. 1936) - das war nach Fußball, Leichtathletik, Tennis eine ältesten Sektionen im Verein. Beim GAK wurde auch alpiner und nordischer Schisport betrieben, sowie Eiskunstlauf und Eishockey.

 

Wieso?

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich nicht erinnern, dass wir jemals 4x am Stück Remis gespielt haben.

 

 

Für die Statistiker unter uns:

Dies ist die erste Serie von 4 Remis am Stück seit 24 Jahren. Nur dass die Remis-Serie damals noch trostloser war.

 

15. Spieltag    04.11.1995    15:30    A    Sturm Graz    1:1 (1:1)    
16. Spieltag    08.11.1995    14:00    H    SV Austria Salzburg    0:0 (0:0)    
18. Spieltag    18.11.1995    14:00    H    Austria Wien    0:0 (0:0)    
17. Spieltag    21.11.1995    19:00    A    SV Ried    0:0 (0:0)    

 

Und dann gab es interessanter Weise in der gleichen Saison nochmals 3 Remis hintereinander 1996.

Diese Saison sticht mit 14 Remis absolut aus allen Jahren völlig untypisch heraus.

 

Quelle weltfussball.at

 

Grundsätzlich erkennt man beim Durchblättern, dass der GAK definitiv keine Remis-Mannschaft ist. Niemals gab es in der Zwischenzeit dann mehr als 2 Remis am Stück und generell wenige Remis. Das ist sehr auffällig. Man könnte uns wirklich als Ambassador "Gambler-Mannschaft" bezeichnen: Win/Lose

 

10 Spiele hintereinander ohne Sieg konnte ich nicht auffinden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, und zwar eine ziemlich erfolgreiche (das lief unter dem Titel "Wintersport"). Da gab es etliche österreichische Meistertitel sowie eine WM- und Olympiateilnahme (1931 bzw. 1936) - das war nach Fußball, Leichtathletik, Tennis eine ältesten Sektionen im Verein. Beim GAK wurde auch alpiner und nordischer Schisport betrieben, sowie Eiskunstlauf und Eishockey.

 

Wieso?

 

W.

 

Der Nordische Schisport steht in Zusammenhang mit der kleinen Sprungschanze, die es in Richtung Thal hinunter ab den 20ern mal gab, oder?

Und dort sind sie meines Wissens auch gerodelt. Ist das diese Geschichte?

Bissl off topic.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, nicht nur (du meinst die Hinterbrühl, Nordhang Plabutsch). Schisportveranstaltungen gab es ja auch am Hochlantsch, Laßnitzhöhe, Schöckl, Semmering - die Schisportsektion hatte ab 1929 auch eine eigene Hütte auf der Aflenzer Bürgeralm ...

 

Aber auch noch nach dem 2. Weltkrieg gab es die eine oder andere Verbindung zum Schisport, wie Hawaii recherchiert hat: https://geschichtegak.jimdo.com/www-geschichtegak-at/ehrenfried/

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm also im großen und ganz können wir mit

 

einen Punkt zufrieden sein. Auswärts gibt's einen auf denn Sack wenn wir dort so spielen. Ein Kogler hat nicht's in der Startaufstellung was zu suchen. Wenn ein Wendler und ein Rother spielen können hat ein UL Stürmer nix zu suchen dort. War zwar bemüht aber Köperlich geht der unter. 1 Hz gab es wieder dieses Passspiel aus der Hölle. Und die Abwehr war nicht tauglich für Liga 2. Im Fussball geht es mal auch um Ergebnisse und die passen so nicht. Mit DP der noch immer kein System erkennen lässt geht es in die RL. Die Qualität muss erhöht werden überall.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wen hättet ihr denn statt Kogler auflaufen lassen? Die Ersatzbank war ziemlich dünn besetzt. Im übrigen finde ich, dass Kogler gestern gar keine schlechte Partie gespielt hat - mit Ausnahme der roten Karte, klar.

Richard? Man kann auch mit zwei Stürmer spielen. Kogler ist langsam und einen Ball annehmen tut er wie ein 1.Klasse Spieler
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jawohl, mit viel Dusel den Punkt geholt, objektiv war Amstetten über 90 Minuten besser und gefährlicher. Bei uns Kick and rush wie in der englischen 4. Liga, mehr war es nicht. Hoch von hinten ohne Stafetten gespielt, Fussball zum Abgewöhnen. Gut, dass jetzt dann Winterpause ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...