Zum Inhalt springen

Ab wann darf/muss man den Trainer in Frage stellen?


Empfohlene Beiträge

Noch etwas zum nicht lizenzierten Trainer: Sinngemäß sagte er, die Niederlagenserie könne etwas reinigendes bewirken?!? Bei so einer Meldung bist normalerweise nicht mehr lange in Amt und Würden .....

Das hängt davon ab wer den Schmutz in dieser Metapher verkörpert und vorallem wer hartnäckiger/stärker ist: Reiniger oder zu Bereinigender...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 366
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Du bist ja schon sehr wissend, was Fußball betrifft und strategische Ansätze.   Doch dieser Absatz, welchen ich gestern gelesen habe, hat mich noch heute früh sehr verärgert. Er hat in mir sofort die

Ich habe bei den letzten Spielen vor allem das Gefühl gehabt, dass in der Manschaft selbst der Wurm drinnen ist. Ich meine damit konkret, dass der vor einiger Zeit angesprochene freundschaftliche bzw.

Hallo zusammen. Ich glaub am wenigsten hilfreich ist es jetzt in Panik zu geraten und alles in Frage zu stellen. Den Trainer würd ich absolut nicht in Frage stellen! Wir haben aktuell sehr viele Ausfä

Um auch meinen Senf dazu zu geben:

Wir sollten nicht immer davon sprechen, wie "wir da raus kommen". Das klingt für mich so, als würden wir eh einen besseren Platz verdienen und nur zwischenzeitlich ein Tief haben.

Habe beinahe alle Spiele gesehen und bin eigentlich der Meinung, dass wir in den ersten Runden in der zweiten Liga über unsere (Amateur-)verhältnisse gespielt, und auch viel Glück gehabt haben.  

Ich denke jetzt ist der Zeitpunkt zu akzeptieren, dass die Umstellung auf den Profibetrieb kein Selbstläufer ist, und wir uns von der Einstellung her eher als Abstiegskandidaten sehen sollten.

Vor allem wir Fans sollten das akzeptieren und nicht immer davon ausgehen, dass wir als Favorit in jede Partie gehen, wie wir es bisher gewohnt waren. Wir sollten sogar davon ausgehen, dass wir absteigen und uns darauf vorbereiten, dass dies auch kein Beinbruch ist, die Vergangenheit sollte uns eine Lehre sein.

Panikkäufe und Trainerdiskussion finde ich kontraproduktiv. Ich würde eher für die nächsten Runden ein defensiveres Konzept vorschlagen, um zumindest wieder einmal zu punkten.  


 




 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie lange schauen wir noch zu und trösten uns, dass wir Pech haben, verletzte spieler vorhanden sind oder Pech haben?

so sehr ich DP schätze und er ein kluger Schachzug war, ich glaube nicht, dass wir da mit ihm das ruder herumreißen können!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun schafft es DP auch noch das unsere Alternative im Angriff - Smoljan - nun überhaupt keine Spielzeit mehr bekommt. Wie bereits in der Runde davor darf er in der IIer nicht kicken, in der Ier setzt er ihn dann aber keine Minute ein. Für den Verein und den Spieler eine lose:lose Situation. Bravo DP zu dieser echt nächsten Meisterleistung.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um auch meinen Senf dazu zu geben:

..............

 

Panikkäufe und Trainerdiskussion finde ich kontraproduktiv. Ich würde eher für die nächsten Runden ein defensiveres Konzept vorschlagen, um zumindest wieder einmal zu punkten.

 

Sofern es ein funktionierendes defensives Konzept GIBT, wäre das auch eine Lösung, um den Laden mal zu stabilisieren.

Tore schießt so aber auch keine. Das ist bei uns allerdings schon derzeit ein zentrales Problem, das auch schon gegen Klagenfurt zu sehen war.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gut, dass wir ein Forum haben, in dem wir alles diskutieren können.

 

Es ja schon Vieles über die aktuelle Situation geschrieben worden.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob uns wirklich ein Trainerwechsel helfen würde. Das wird letztlich die Vereinsleitung entscheiden und verantworten. Üblicherweise verpufft so ein Effekt auch nach einigen Runden und eigentlich suchen wir ja was Längerfristiges, um etwas aufzubauen. inkl. Rückschritten. Das Testspiel gegen den LASK wurde ja zugunsten eines Kurz-Trainingslagers abgesagt und angesichts der Verletztenliste wurde kurzfristig ein defensiver Mittelfeldspieler engagiert. Auf der anderen Seite ist man auch nicht mit einer sportlichen Leitung auf Gedeih und Verderb bis zum St. Nimmerleinstag aneinandergekettet.

 

Ich warne nur davor, jetzt finanzielle Rücklagen für einen kurzfristigen sportlichen Erfolg loszueisen. Wenn wir längerfristiger im Profifußball reüssieren wollen, hilft uns das nix. Auch, wenn ich mich wiederholen sollte: wenn es sportlich in dieser Saison nicht reichen sollte (was ich nicht glaube), werden wir es eben wieder versuchen. In beiden Fällen geht es nur aber gemeinsam!!!

 

Im Übrigen finde ich es nicht gut, einem sicher talentierten Nachwuchsspieler wie Filip Smoljan auszurichten, dass er sich besser eine andere Mannschaft suchen soll.

 

W.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte an der Stelle mal meinen Respekt der Kurve ausrichten, die in dieser schwierigen Situation wirklich alles gibt und die Mannschaft pushen versucht! Ich hab’s echt cool gefunden wie die Mannschaft nach dem Kapfenberg spiel hinging und die Kurve WE ARE GAK angestimmt hat. In einer solch schwierigen Situation heißt es zusammenhalten und dann geht es vielleicht auch schnell wieder bergauf. Mit 2-3 Siegen sind wir auch wieder ganz wo anders in der Tabelle. Daher morgen ins Stadion gehen und die Mannschaft voll pushen!

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. heutiger Kleze wurde mit einem Mentaltrainer die Psyche trainiert,um zu eruieren wie man in die momentane Lage hineinfallen konnte. Tja, ist für mich keine gute Visitenkarte des Herrn DP. Schabernack pur, es reicht wirklich langsam.

dein post ist schabernack pur. sowas ist heutzutage doch ganz normal und sollte mMn standart sein

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglich, dass das heutzutage etwas ganz "Normales" und "Standard" ist. Bei anderen Sportarten (Tennis, Schifahren) plausibel, aber in einem Mannschaftssport völlig überbewertet. Da spielen ganz andere Faktoren mit. Und ist jetzt Kulovits verantwortlich für die letzten Ergebnisse des ÖFB Teams?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

DP ist halt kein Profi Trainer. Und viele richtige Profis haben wir nicht. Wichtig ist nicht Abzusteigen. Im Sommer müssen Dinge Aufgeräumt werden. Im Vorstand würde ich mir einen Säumel wünschen. Es gehört noch einer dazu der Kompetenz hat Sportlich. Sportdirektor gehört auch ausgetauscht. Ich habe nix gegen AG aber es gehört einer her der Spieler findet die was bringen. Und über die Grenzen welche findet. Mir hat zb Gestern beim Gegner Schultz gefallen. Ob leistbar ist steht auf der anderen Seite. Aber im Ausland gibt's genug solche zu finden. Und so billig ist ein Barbosa sicher auch wieder nicht. DP selber ist wirklich schwer. Er ist Super Typ und kein unguter. Aber macht er Spieler besser? Bringt er ein System bei die die Mannschaft kann und versteht? Auch wenn der eine oder andere ausfällt? Derzeit leider Nein. Gute Trainer stellen das auf und lassen das System spielen was der Kader hergibt. Ein Stürmer ist gerade in. Doch haben wir so einen Stürmer? Ich sage mal Nein. Dazu braucht es starke Flügel. Die haben wir nicht. So hart es sich anhört aber LL oder RL kann man da nicht als Vergleich nehmen. Die Qualität war gegenüber der meisten Gegner überlegen. Die Taktik Hackinger mach hat gereicht. Aber jetzt ist man bei die Profis. Und nach so viel Zeit können unsere Spieler mit Standards nicht's anfangen. Es gibt keine Laufwege nix. So etwas darf man nicht einfach als ach macht doch nix abtun. Da hätte das 3:2 für uns dabei sein können. Oder machte dich sogar zum Meister wie 2004. Wenn im Frühjahr noch immer keine stärken bei uns gibt wird es schwer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir werden auch mit DP ins frühjahr gehen! mal sehen was sich tut im winter, aber so wie gestern verkraulst halt viele fans. absolut nicht anzusehen, hinten offen, immer wieder unnötige karten und kein druck nach vorne. vielleicht merkt er, dass es bei ihm nicht reicht und ein anderer trainer nun besser wäre.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hertha BSC hat nicht soviel Geduld und Vertrauen wie der GAK.... 4 Nullen en suite und schwuppdiwupp der neue Trainer steht ante portas. Wobei die getroffene Wahl eher zweifelhaft ist

 

Und auch die Art und Weise, wie man Covic abserviert hat, ist zweifelhaft.

Es scheint bei der Hertha wohl zu einer massiven Buddha-Ansammlung zu kommen. Zumindest wenn man dem Gezwitschere glaubt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, steht ja ein bisserl mehr dahinter als ein bloßer Trainerwechsel - sondern ein Investor, der mit dem Klub was anfangen will, bei Dardai hatte man mehr Geduld ...

 

Für mich ist immer die Frage, ob es da um einen kurzfristigen Effekt geht (Klinsi bleibt ja - vorerst - nur bis Saisonende, bringt aber einen riesen Trainerstab mit) oder um was Langfristiges geht (wenn sich dann der Daumen des Geldgebers bei sportlichem Misserfolg nach unten senkt, ist dann es auch mit Klinsi möglicherweise ganz schnell vorbei ...).

 

Bei langfristigen Projekten gibt es - wenn man davon überzeugt ist - halt Rückschläge oder Fehlstarts und man braucht Geduld.

 

Man sieht ja aktuell bei Lustenau, dass da auch der Trainereffekt schon verpufft scheint (habe das aber, ehrlich gesagt, auch nicht so genau dort mitverfolgt).

 

Ich wünsche mir jedenfalls solche Vorgänge beim GAK nicht - ein Investor übernimmt einen (Groß-)Teil der Anteile und bestimmt dann gleichmal die Richtung. Fände ich nicht so günstig und wäre nicht der Weg des "neuen GAK" ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, steht ja ein bisserl mehr dahinter als ein bloßer Trainerwechsel - sondern ein Investor, der mit dem Klub was anfangen will, bei Dardai hatte man mehr Geduld ...

 

Für mich ist immer die Frage, ob es da um einen kurzfristigen Effekt geht (Klinsi bleibt ja - vorerst - nur bis Saisonende, bringt aber einen riesen Trainerstab mit) oder um was Langfristiges geht (wenn sich dann der Daumen des Geldgebers bei sportlichem Misserfolg nach unten senkt, ist dann es auch mit Klinsi möglicherweise ganz schnell vorbei ...).

 

Bei langfristigen Projekten gibt es - wenn man davon überzeugt ist - halt Rückschläge oder Fehlstarts und man braucht Geduld.

 

Man sieht ja aktuell bei Lustenau, dass da auch der Trainereffekt schon verpufft scheint (habe das aber, ehrlich gesagt, auch nicht so genau dort mitverfolgt).

 

Ich wünsche mir jedenfalls solche Vorgänge beim GAK nicht - ein Investor übernimmt einen (Groß-)Teil der Anteile und bestimmt dann gleichmal die Richtung. Fände ich nicht so günstig und wäre nicht der Weg des "neuen GAK" ...

 

W.

Eben.

Ein Trainerwechsel ist meistens nicht das Alheilmittel.

 

Natürlich will man nicht absteigen, aber ob ein neuer Trainer besser wäre ist die Frage.

 

Wie immer im Leben.

Wenn am Ende der Saison der Klassenerhalt geschafft ist, werden die meisten zufrieden sein (egal ob Trainerwechsel oder nicht)

Wenn nicht werden einige meinen:" Ist ja klar, weil dies und war eindeutig falsch".

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...