Zum Inhalt springen

Ab wann darf/muss man den Trainer in Frage stellen?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 366
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Du bist ja schon sehr wissend, was Fußball betrifft und strategische Ansätze.   Doch dieser Absatz, welchen ich gestern gelesen habe, hat mich noch heute früh sehr verärgert. Er hat in mir sofort die

Ich habe bei den letzten Spielen vor allem das Gefühl gehabt, dass in der Manschaft selbst der Wurm drinnen ist. Ich meine damit konkret, dass der vor einiger Zeit angesprochene freundschaftliche bzw.

Hallo zusammen. Ich glaub am wenigsten hilfreich ist es jetzt in Panik zu geraten und alles in Frage zu stellen. Den Trainer würd ich absolut nicht in Frage stellen! Wir haben aktuell sehr viele Ausfä

Ich glaub nicht, dass Gernot Plassnegger und vor allem Gregor Pötscher ernsthaft in Erwägung gezogen werden. 

 

Ich denkt aber, dass sich viele um diesen Job bewerben werden, die wir da im Forum gar nicht auf dem Radar haben (damit meine ich aber nicht Mario H. :-)) und auch Kompetenz und Idee haben.

 

Ich finde z.B. die Entscheidung von Lafnitz gut und mutig. Sie können sich es aber auf Grund der Tabellensituation erlauben, wir nicht.

 

BW Linz hat es auch mit einem namhaften Trainer probiert und die Zusammenarbeit beendet.

 

Aber schau ma mal und geben dem Neuen etwas Zeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte Plassnegger kommen nur weil er günstiger is hättens Preiss auch behalten können. Wär keinerlei Verbesserung. Dann Zweifel ich wirklich an der Kompetenz bestimmter Personen. Nur weil man berfreundet ist muss man net dauernd Posten schieben wie in da Politik. Traurig echt.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es unabhängig davon wie man zu manchen Trainern steht äußerst entbehrlich im Rahmen dieser Diskussion nochmals ordentlich gegen GP nachzutreten. Es haben sich damals eh alle ausreichend und teilwiese deutlich überzogen über ihn ausgelassen, irgendwann sollte es mal genug sein. Sollte er Trainer werden, was ich nicht glaube, könnt ihr dann ja vom ersten Moment weg eh gleich wieder loshacken.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte konkretisieren wo gegen DP nachgetreten wurde. Ich habe jetzt die einzelnen Postings überflogen, mir ist aber nichts aufgefallen, was wirklich unter der Gürtellinie lag. Auch Dielacher hat da sinngemäß verlauten lassen, in div. Foren würde richtige Hetze gegen ihn gemacht. Zwischen berechtigtem Ärger mit massvoller Kritik und unangemessenen Ausfällen verbunden mit verbalen Ausritten wird wohl ein durchschnittlicher Teilnehmer unterscheiden können, oder?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, mir geht dieses Nachtreten - egal gegen wen - echt auf die Nerven! Wer seine Tastatur bzw. seine Emotionen nicht im Griff hat, soll es bitte einfach sein lassen ...

 

Dieses ganze Gesudere, dass man ja mit jedem dahergelaufenen Trainer, die ganzen Aufstiege geschafft hätte, weil man sowieso über die beste Mannschaft, die besten Einzelspieler, das größte Budget und die besten Fans verfügt hätte, ist zunächst einmal gegenüber unseren damaligen Gegner eine Unverschämtheit, genauso wie gegen die sportlichen Verantwortlichen (Plasnegger/Karner, Preiss/Gert). Möglicherweise war die Voraussetzungen günstig, trotzdem muss man das einmal sportlich schaffen und das auch in der Konstanz über 6 Jahre auch hinkriegen.

 

Im Nachhinein gesehen, hätte wohl einigen die eine oder andere "Ehrenrunde" im Amateurbereich ganz gut getan, um da ein bisserl demütiger zu sein. Kritik ist ja ok, aber doch nicht bitte so einen Schwachsinn!

 

@Rotbart: du hast schon einmal die Social-Media-Kanäle und auch hier ein bisserl die Posts gelesen? Da steigt mir die Galle hoch: Beschimpfungen, Häme und eine teilweise unverfrorene Frechheiten kann man das lesen, wenn man noch eine einigermaßen ordentliche Kinderstube hat, ansonsten fährt man da einfach pauschal drüber. Hey, das sind auch Menschen! Gewiss verdienen die ihr Geld mit Fußball, aber Kritik soll Kritik bleiben und nicht ins persönliche Gehen oder untergriffig sein.

 

@oldno7: Wenn man deinen Ratschlag befolgt hätte, hätten wir ja auch gleich in der 1. Klasse bleiben können!

 

W.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, was oben erwähnt wurde ist, dass man GP nicht mehr nachtreten muss. Ich wüsste jetzt auch nicht, was das noch bringen soll. Wir haben nach der Neugründung jemanden gebraucht, der uns den Trainer macht und da passte GP als bekanntes Gesicht ganz gut, wie ich finde. Er war dann auf jeden Fall 4x Meister. Wie auch immer.

Davon abgesehen, glaube ich auch nicht, dass er formula jetzt der Richtige ist.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir auch den bereits erwähnten Karl Daxbacher sehr gut bei uns vorstellen - natürlich unter der Voraussetzung, dass er leistbar wäre. Er kennt die Liga gut, ist schon öfters mit Mannschaften aus der 2. Liga in die Bundesliga aufgestiegen und mir persönlich gefällt auch sein Stil. Er tritt nach außen hin immer sehr ruhig, sachlich und souverän auf und im Training soll er angeblich auch ein bisserl ein "Schleifer" sein, was manchen unserer Spieler nicht schaden würde. Diejenigen, die bei seinen Vorgaben dann nicht mitziehen, müssen sich halt nach einem anderen Verein umsehen, aber das wäre dann eine "natürliche Selektion". Wer beim GAK spielt, hat verdammt noch mal alles für das Logo auf der Brust zu geben! Soweit ich Daxbacher einschätzen kann, ist er ein akribischer Arbeiter und Taktiker, der nach außen hin ruhig und sachlich ist und in der Mannschaft den Burschen ordentlich in den Allerwertesten tritt (wenn sie nicht mitziehen und alles geben).

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hatten wir immer einen schlechteren Kader als die anderen? Für mich war in Wahrheit die ersten 3 Jahre Wemmer der Trainer. Alles lief über ihn und er gab die Schlagzahl vor. Da hätte Plassnegger oder wer anders auch dort sitzen können. In der OL wurde es schwer. LL war eine Super Arbeit von DP. Und in der RL auch. Obwohl da war der Kader wirklich der beste. Andere hatten ein zwei starke Spieler in ihren Reihen. Aber eine Erfahrung wie Sie Perchold mitbringt haben andere Träumen dürfen. Natürlich war die Arbeit Super von allen Beteiligten. Nur Kader hatten wir immer denn besten. Das ist keine Beleidigung

 

Habe ich auch nicht behauptet. Ob wir in der RLM den besten Kader hatten, weiß ich nicht. Aber unabhängig davon muss man die PS auch auf die Straße bringen. Es war genug Druck da, aufsteigen "zu müssen". Man kann natürlich jetzt noch hundert Ausreden finden, warum ein Trainer nicht wesentlich zu einem sportlichen Erfolg beitragen hätte. Im Umkehrschluss wäre dann in der jetzigen Situation auch die Mannschaft zu beurlauben und der Trainer dürfte bleiben. Ich denke, man muss ein bisserl bei der Wahrheit bleiben. Diese Undankbarkeit gegenüber ehemaligen Führungskräften sucht schon seinesgleichen! 

 

Auch schon fehlender Respekt ist eine Form von Beleidigung!

 

W.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Direkte Beleidigungen seh ich ja ein das man jammern kann, aber so kleinlich müssma a net herumtuan. Hier hab ich jetzt nichts schlimmes gefunden und woanders les ich kaum. Und wenn man damit net zurechtkommt wär nen Bürojob das beste. Um beim Thema zu bleiben. Plassnegger war super das er die ersten Jahre für uns dabei war. Bin zwar auch der Meinung das wir fast immer das beste Team hatten aber trotzdem muss man die Ziele mal erreichen. Trotzallem war sein Spielstil extrem, ums mal nett zu formulieren, nicht für den Klub und den Zuschauer geeignet. Nur hoch stehen is halt auch net des wahre. Und da er bei Lustenau damit auch gescheitert ist zeigt das er uns net wirklich helfen wird können. Ausser er ändert sein System was bei manchen ja anscheinend net geht. Was Preiss angeht ist ihm mit Sicherheit jeder Dankbar was er erreicht hat vorallem sofort Austieg 2 Liga und den Cup. Nur leider war er genauso stur wie sein Vorgänger und jetzt hama den Salat. Hoffma mal das die wo was zu reden haben jetzt mal Vernünftig darüber entscheiden wie es weitergeht. Schönen Abend

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich auch eine eigenartige Aussage. Mangelnder Respekt ist vielleicht eine charakterliche Schwäche, hat aber mit Beleidigung nichts zu tun. Momentan wird im Forum teilweise fast mimosenhaft reagiert. Eine gesunde, ehrliche Diskussion wird wohl erwünscht sein, oder soll nur zu allem ja und Amen gesagt werden?

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...