Zum Inhalt springen

2. Liga 2019/20


Empfohlene Beiträge

Glaube nicht, dass das für die generelle Entwicklung gut ist... vor allem sollte eine Bestimmung eingeführt werden, der einen Wechsel in den letzten 15 Minuten untersagt...diese Zeitschinderei ist gelinde gesagt eine Schweinerei....

 

Es ist aber jetzt auch so, dass man nur 3 Wechselfenster nutzen darf (+ die Halbzeit). Von demher ist die derzeitige Regelung nicht schlechter als die generelle Praxis im Weltfußball.

 

Wechsel in den letzten 15 Minuten zu untersagen wäre schlecht. Junge Spieler kriegen nunmal anfgangs eben die 5 oder 10 Minuten, dass sie einmal hineinschnuppern können. Wennst in der 75. Minute das letzte mal wechseln darfst, dann wirst die vielleicht noch einmal überlegen, ob du jetzt den jungen Spieler bringst.

 

Generell hätten die Schiedsrichter ausreichend Möglichkeiten, die Zeitschinderei zu unterbinden / zu ahnden. Es müsste eigentlich ja auch jeder ausgewechselte Spieler auf kürzestem WEg das Spielfeld verlassen und nicht - wie noch immer üblich - in Schneckentempo in Richtung Einwechselspieler trotten. Beim ersten mal eine Gelbe geben, wenn sich einer nicht dran hält - und zack, schon wirds beim nächsten mal funktionieren.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Hab die letzten Tage immer wieder mal im Forum vorbeigeschaut und jedes Mal habe ich - statt dem von mir erhofften Austausch zum GAK - irgendwelche pseudo-aufklärerischen Postings von @aufewigrot lese

Hallo Fans des GAK,   trotz der vielen Nachteile, die Corona uns gebracht hat, gratulieren wir herzlich zum vorzeitigen Klassenerhalt.   Andre KFC Uerdingen Fanclub Krieewelsche Böersch

Von meiner Seite werde ich keinen Euro für die Saisonkarte zurückfordern. Es gibt so viele Dinge die unwichtig sind und wo ich eher Sparen könnte und das werde ich definitiv nicht bei meinen Liebling

 

........

 

Wechsel in den letzten 15 Minuten zu untersagen wäre schlecht. Junge Spieler kriegen nunmal anfgangs eben die 5 oder 10 Minuten, dass sie einmal hineinschnuppern können. Wennst in der 75. Minute das letzte mal wechseln darfst, dann wirst die vielleicht noch einmal überlegen, ob du jetzt den jungen Spieler bringst.

.......

 

Was beim geforderten Wechselverbot in den letzten 15 Minuten überhaupt nicht einbezogen wurde: Die Verletzungsgefahr. Ein halbwegs besonnener Trainer nimmt zur 80. Minute einen Spieler, der halbtot ist runter, weil er weiß, dass ihm die restlichen 10 oder 15 Minuten so viel Kraft kosten wie das ganze nächste Spiel. Es sei denn, er kann nicht anders.

 

Es ist schon gut so wie es ist. Einfach noch viel mehr und länger nachspielen lassen. Diese Regel breiter anwenden. Dann überlegen sich die Trainer auch, ob sie ihrem Team, das schon am Zahnfleisch daherkommt, durch Zeitschinderei nochmal 10 Minuten aufbrummen. Wenn der Schiri schon während des Spiels ständig auf die Uhr zeigt, wissen die Herrschaften an der Linie schon, wo es lang geht. Reine Umsetzungssache. Collina hat das immer gut gemacht, obwohl es damals den Nachspiel-Usus so ausführlich noch gar nicht gab. Zuerst hat er ernst geschaut, dann auf die Uhr gezeigt, und im Wiederholungsfall nur mehr gelacht. Da wusste man dann schon: Das dauert um einiges länger.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kärntner tun mir wirklich leid, haben nun auch ihr Hartberg.

Fair ist was anderes aber sie hatten es in der vorletzten Runde noch selbst in der Hand.

 

Es hat aber auch etwas gutes, wir können nächste Saison nach Klagenfurt fahren.

Ist näher und schöner.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war ja immer für die sportliche Entscheidung. Aber nicht für so eine Farce.
Die Klagenfurter sind aber (leider) selbst schuld.
Ich mache den Nichtaufstieg am Klagenfurter Sportdirektor fest, der den Jungs in der vorletzten Runde völlig ohne Not und daher unnötig mit Kohle den Kopf verdreht hat. So deppert musst erst mal sein, wenn die Mannschaft eh einen Erfolgslauf hat.

Der Nichtaufstieg der Rieder wäre auch ZU schön gewesen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergebnisse wie in einer Bananenrepublikliga... Vielleicht oder wahrscheinlich gehören wir da auch schon dazu!!

 

Hieß es nicht mal großkotzig, hinsichtlich Spielmanipulationen würde per Warnsystem auf "auffällige Ergebnisse" geschaut und präventiv kontrolliert?

Ist das 10 oder 20 Jahre her?

98% der ganzen Ankündigungen kannst dort hin schieben, wo normal .... Das läuft in der Presse und in Verbänden - insbesondere im Sport - gleich wie in der Politik. Darum sind Leute wie Ceferin weiterhin am Werk.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der nächsten Saison sollten sich die Fans aller Klubs solidarisch zeigen und den FAC bei jedem einzelnen Spiel mit einem großen Banner an diese Sauerei erinnern. Unfassbar diese Truppe....sollen gleich in der Versenkung verschwinden wie der SAK paar Jahre nach dem Skandal mit Hartberg.

Aber ein erneuter Beweis das Ried alles unternommen hat um aufzusteigen. Denen steht das Wasser bis Unterkante Unterlippe. Bin mir nicht sicher ob der Aufstieg daran etwas ändert.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der nächsten Saison sollten sich die Fans aller Klubs solidarisch zeigen und den FAC bei jedem einzelnen Spiel mit einem großen Banner an diese Sauerei erinnern. Unfassbar diese Truppe....sollen gleich in der Versenkung verschwinden wie der SAK paar Jahre nach dem Skandal mit Hartberg.

Aber ein erneuter Beweis das Ried alles unternommen hat um aufzusteigen. Denen steht das Wasser bis Unterkante Unterlippe. Bin mir nicht sicher ob der Aufstieg daran etwas ändert.

100% Edit die haben diese Partie verkauft, solche Ergebnisse gibt es nicht bei normalen Einsatz. Leider hat es Kärnten im vorletzten Spiel verkackt, und jetzt sind die unsympatler wieder oben

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

100% Edit die haben diese Partie verkauft, solche Ergebnisse gibt es nicht bei normalen Einsatz. Leider hat es Kärnten im vorletzten Spiel verkackt, und jetzt sind die unsympatler wieder oben

Wenn man sich den Kader anschaut dann war das vor der Partie schon eine Frechheit der Wiener.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt wird dem Gak unterstellt sie hätten eine Motivationsspritze für das Spiel gegen die Klagenfurter von den Riedern bekommen.

 

Wenn dem so wäre, dann soll Klagenfurt entsprechende Beweise vorlegen.

 

Ich meine, wir haben beide (!) Aufstiegsaspiranten geschlagen, da sollte es eigentlich keine weitere Diskussion mehr geben.

 

Beim FAC-Spiel geht es ja auch mehr um die Verletzung des Fairplay-Gedankens als um irgendwelche andere Dinge. Hätte Ried das Spiel "nur" 2 oder 3:0 gewonnen und Klagenfurt 6:1 gespielt, hätten wir die Diskussion genau umgekehrt.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem möchte ich - nicht nur in diesem Zusammenhang - einige Fragen in Richtung BuLi stellen:

 

- BW Linz hat eine wesentliche Unterlage für die Lizenzierung verspätet abgeliefert und dafür eine Geldstrafe und einen Punkteabzug kassiert, der im Instanzenzug nur auf eine Geldstrafe reduziert wurde, was sollen da andere Vereine denken, die sich da ordnungsgemäß verhalten?

 

- der LASK hat mehrfach gegen einen Kern der Corona-Vereinbarungen verstossen, dafür einen Punkteabzug und einen Geldstrafe erhalten und im Instanzenzug eine Reduzierung des Punkteabzugs erreicht. Die BuLi wollte weitere rechtliche Schritte gegen Verantwortliche (Trainer, Sportdirektor, Präsident) prüfen, dafür hört man heute nichts mehr mehr

 

- der KSV und Steyr haben gegen die Testvereinbarung verstossen (und sich damit einen finanziellen Vorteil erarbeitet) - Steyr hat eine Abmahnung (!) bekommen, vom Verfahren gegen den KSV hört man nichts mehr (da sollte noch eine Stellungnahme aus Kapfenberg eingeholt werden)

 

Man wird jetzt sehen, wie die Liga bei Mattersburg vorgeht und bin da schon sehr gespannt, zumal, wenn man hört, dass die Machenschaften (ähnlich wie bei uns seinerzeit) über viele Jahre gelaufen sein sollen. Wenn ich mich erinnere, was uns seinerzeit (zurecht!) an Punkteabzug aufgebrummt wurde (und damit den Zwangsabstieg) bzw. was sich ÖFB, BuLi und Admira in den diversen Verfahren finanziell zurückholen wollten, sehe ich da nur ähnliche Konsequenzen.

 

Wenn der Sport weiterhin fair bleiben soll, dann muss die BuLi und ihre Sportgerichtsbarkeit da für klare Kante sorgen, sonst gibt in Zukunft noch mehr Fälle wie jetzt beim FAC (wobei man sowas natürlich nie komplett ausschließen kann). Ich wundere mich ein bisserl, die BuLi und ein paar Vereine wollten die Fortsetzung und jetzt steckt Ebenbauer den Kopf in den Sand bzw. funktioniert die eigene Gerichtsbarkeit nicht wirklich (da werden es sich einige Vereine beim nächsten Mal sicher anders überlegen, wenn man das jetzt so laissez-faire nimmt ..., immerhin geht es um sehr viel Geld, was da verpulvert wurde, nur damit sich zwei Vereine um den Aufstieg duellieren dürfen)!

 

Abgesehen von der Mattersburg-Sache, die ja noch läuft, waren bzw. sind alle anderen Strafen ein "Lercherlschaß" (ok, der LASK hat sich damit eh selbst geschlagen, aber trotzdem).

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich wundern brauchst dich nicht bei diesen Akteuren. Leider ist die Funktionärskaste noch weit schlechter als der ohnehin schwache sportliche Bereich. Aber wer tut sich heutzutage diese Tätigkeit in seriöser Art und Weise überhaupt noch an? Wie in der Politik Clowns und Selbstdarsteller...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...