Zum Inhalt springen

2. Liga 2019/20


Empfohlene Beiträge

Bei den virtuellen Tickets war aber die Aussage des Vereins, dass es zunächst einmal um virtuelle Spiele (v. a. gegen einen FC Corona) gegangen ist. 

 

Aber der Verein war ja nicht untätig: http://forum.grazerak.at/index.php?/topic/18058-medien-thread-zeitungsartikel-homepageberichte-etc/?p=565434

 

Abgesehen von den virtuellen Tickets wäre sicherlich ein breiter Verzicht auf die Teil-Rückzahlung der Dauerkarten sinnvoll (vielleicht kann da die "Kurve" schon von sich aus eine Initiative setzen?) bzw. schlichtweg der Kauf einer neuen Dauerkarte für die kommende Saison (auch, wenn es Geisterspiele geben wird). Das würde dem Verein wirklich helfen und ebenso die Einzahlung der Mitgliedsbeiträge.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Hab die letzten Tage immer wieder mal im Forum vorbeigeschaut und jedes Mal habe ich - statt dem von mir erhofften Austausch zum GAK - irgendwelche pseudo-aufklärerischen Postings von @aufewigrot lese

Hallo Fans des GAK,   trotz der vielen Nachteile, die Corona uns gebracht hat, gratulieren wir herzlich zum vorzeitigen Klassenerhalt.   Andre KFC Uerdingen Fanclub Krieewelsche Böersch

Von meiner Seite werde ich keinen Euro für die Saisonkarte zurückfordern. Es gibt so viele Dinge die unwichtig sind und wo ich eher Sparen könnte und das werde ich definitiv nicht bei meinen Liebling

Von meiner Seite werde ich keinen Euro für die Saisonkarte zurückfordern.

Es gibt so viele Dinge die unwichtig sind und wo ich eher Sparen könnte und das werde ich definitiv nicht bei meinen Lieblingsklub machen.

  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die diesbezüglichen Infos sind in Vorbereitung, wir können schon jetzt sagen, dass die organisierte Kurve und andere Fanclubs den Verein bestmöglich unterstützen werden. Auch in der neuen Saison, denn da drohen uns ja mglw. auch noch Geisterspiele.

 

Ich für meinen Teil kaufe die Saisonkarte sobald wie möglich, egal ab wann man auch ins Stadion darf.

 

mig - dabei seit 1974

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sharky63

Hallo Fans des GAK,

 

trotz der vielen Nachteile, die Corona uns gebracht hat, gratulieren wir herzlich zum vorzeitigen Klassenerhalt.

 

Andre

KFC Uerdingen Fanclub Krieewelsche Böersch

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann wäre es 14:2 ausgegangen - man muss manchmal (leider) den tatsächlichen Gegebenheiten ins Auge sehen!

 

Und was hätte es uns gebracht? Wir wären am Ende (auch) der Buhmann gewesen. Bei einer Kampfabstimmung mit knappen Ergebnis ist das natürlich ganz was anderes. Der GAK hat es ja vor zwei, drei Wochen mit einem Antrag versucht, da gab es noch eine (theoretische) Mehrheit. Und die Zweifel konnte man Dielacher ja ansehen ...

 

Problem ist halt, dass nicht die Politik (wie in Belgien oder Holland) die Liga beendet hat, sondern hier die Vereine selbst entscheiden durften (was ich sowieso von vorneherein als Fehler angesehen habe). Bedenken muss man auch, wenn sich eine Mehrheit für den Abbruch entschieden hätte, hätten zumindest Ried und Klagenfurt geklagt. Selbst wenn sich sie verklagt hätten, wäre die Unsicherheit geblieben, weil eine Entscheidung wohl erst in mehreren Monaten gefallen wäre.

 

Die Problematik mit dem Fonds finde ich auch nicht gut, da sind wohl alle Vereine von einer anderen rechtlichen Situation ausgegangen (Ried hat ja schon gestern verlautbart, darauf zu verzichten - hätte aber auch keinen Anspruch drauf). Das war hws. schlecht von der BuLi vorbereitet, weil das sind Detailfragen, die man da aufbereiten und entsprechend den Vereinen mitteilen muss (keiner hat die Fußnoten der jeweiligen Regelwerke im Kopf).

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im worst-case setzen wir somit 160000 Euro in den Sand. Verstehe nicht warum wir da zugestimmt haben. Das Geld wird uns ganz bitter in der nächsten Saison fehlen wenn es für uns wieder um den Verbleib in der Liga gehen wird. Dafür haben wir nun 11 Trainingsspiele ohne Zuseher und ohne sportlichen Wert. Für mich nicht nachvollziehbar warum wir für Ried bzw. Klagenfurt unsere Reserven beim Fenster hinausschmeissen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das ganz anders und muss da aufewigrot zu 100 % zustimmen: 

 

 

So sieht einer aus, der hart gearbeitet hat, im Stich gelassen und überstimmt wurde.

 

Die Zweifel waren Matthias Dielacher ins Gesicht geschrieben, der Verein hat ja in letzten Wochen, versucht die Liga zu einem Ende zu bringen - man kann natürlich dagegenstimmen, aber es hilft uns überhaupt nicht!

 

Es ist insgesamt eine komplizierte Situation, weil es eben Vereine mit Vollprofis, Halbprofis und Amateuren gibt, dazu noch die Zweitvertretungen (und da rechne ich natürlich Lieferung und Juniors OÖ dazu). 

 

Man muss sich relativ bald überlegen, wie man die 2. Liga besser positioniert und was die Liga eigentlich sein soll und darauf auch die Regularien etc. auslegen. Spätestens zur Saison 2021/22 gehört ein Medienvertrag her, der den "echten" Zweitliga-Vereinen ein Mindestmaß an Einnahmen für ihre mediale Verwertung bringt. 

 

Man muss sich natürlich auch fragen, wenn die neue Saison erst im September losgeht, was dann witterungsbedingt im Winter los sein wird (abgesehen von anderen Einflüssen).

 

Ich habe da auch meine Zweifel, wie auch viele andere ...

 

WE ARE GAK!!!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im worst-case setzen wir somit 160000 Euro in den Sand. Verstehe nicht warum wir da zugestimmt haben. Das Geld wird uns ganz bitter in der nächsten Saison fehlen wenn es für uns wieder um den Verbleib in der Liga gehen wird. Dafür haben wir nun 11 Trainingsspiele ohne Zuseher und ohne sportlichen Wert. Für mich nicht nachvollziehbar warum wir für Ried bzw. Klagenfurt unsere Reserven beim Fenster hinausschmeissen...

Was genau hätte die Gegenstimme gebracht?

 

Vorwerfen kannst den anderen Vereinen, dass sie uns nach und nach im Stich gelassen haben und sich die anfängliche Mehrheit gedreht hat. Aber dass wir letztendlich in einer bereits entschiedenen Abstimmung entgegen der eigentlichen Meinung mit der Mehrheit gehen und so auch dem Wunsch des Hauptsponsors entsprechen, ist taktisch zu verantworten. Sinnlos gegen die Mehrheit stimmen - nur um der Sturheit willen - hätte einfach nix gebracht.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, wir wurden nicht überstimmt - überstimmt wurde nur Lafnitz mit Herrn Loidl. Wir haben schön mitgestimmt und somit für diese sinnlose Verlängerung und Geldvernichtung gestimmt. Hätten wir nein gesagt und wäre trotzdem aufgrund eines Mehrheitsbescheids überstimmt worden, wären wir nicht der Buhmann sondern hätten ganz klar aufgrund wirtschaftlichen Bedenken unser Gesicht gewahrt und unsere Sicht vertreten. Auch bräuchten wir jetzt nicht von Bauchweh sprechen wenn wir für dieses Bauchweh proaktiv gestimmt haben. Mit diesem Abstimmungsergebnis hat ja nicht einmal die Bundesliga gerechnet - lauter Umfaller, muss uns leider hier dazuzählen, wobei die anderen Umfaller im Gegensatz zu uns wenigstens finanziell etwas ausgeglichen bekommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, wir wurden nicht überstimmt - überstimmt wurde nur Lafnitz mit Herrn Loidl. Wir haben schön mitgestimmt und somit für diese sinnlose Verlängerung und Geldvernichtung gestimmt. Hätten wir nein gesagt und wäre trotzdem aufgrund eines Mehrheitsbescheids überstimmt worden, wären wir nicht der Buhmann sondern hätten ganz klar aufgrund wirtschaftlichen Bedenken unser Gesicht gewahrt und unsere Sicht vertreten. Auch bräuchten wir jetzt nicht von Bauchweh sprechen wenn wir für dieses Bauchweh proaktiv gestimmt haben. Mit diesem Abstimmungsergebnis hat ja nicht einmal die Bundesliga gerechnet - lauter Umfaller, muss uns leider hier dazuzählen, wobei die anderen Umfaller im Gegensatz zu uns wenigstens finanziell etwas ausgeglichen bekommen.

 

Was das Stimmverhalten betrifft, gebe ich dir schon Recht. Dazu wird man dann letztlich aber einen Grund gehabt haben.

Ich denke jetzt an den Brief, den Rene Ziesler noch verfasst hat.

Ich habe Verständnis dafür, dass man einen solchen Brief nicht gleich veröffentlicht, sondern seinen Erfolg abwartet.

 

Wenn ich gegen eine Übermacht am Tisch sitze und dabei bin, 1 Mio zu verlieren, werde ich versuchen 100.000 mit einer Geste zu retten. Vor allem wenn ich weiß, dass ohne Geste gar nichts mehr geht. So sehe ich das bei 160.000 ungeplant zu verbrennenden Kröten auch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, so wie ich Matthias Dielacher verstanden habe, sind wohl schon übers Wochenende (bzw. schon am Freitag, teils auch schon in den Tagen und Wochen davor) zahlreiche Symphatisanten des Abbruchs auf die anderen Seite gewechselt, dieser Eindruck dürfte sich wohl am Montag während der Klubkonferenz verstärkt haben. Da konnte man sicherlich schon aus den Statements auch im Zusammenhang mit den vorgeschlagenen Maßnahmen durch die Bundesliga erkennen, wohin der Hase läuft ...

 

Also, das verwendete Bild, dass uns möglicherweise im Vorfeld der Abstimmung alle verlassen haben, kann ich mir schon vorstellen.

 

Und ja, man kann kritisieren, dass wir nicht dagegen gestimmt (oder uns enthalten) haben. Ich denke, es war letztlich eine politische Entscheidung, auch gegenüber unserem Hauptsponor, mit dem wir vielleicht demnächst in Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung eintreten wollen. Diese Zwänge gibt's halt auch. Bei 14:2 wäre da die Optik nicht so ideal gewesen, würde ich einmal sagen. Bei einer Kampfabstimmung wäre das sicherlich anders gewesen.

 

Klar ist aber auch, Bauchweh hätten wir trotzdem gehabt, wenn wir anders abgestimmt hätten. Und die Folgen wären auch die gleichen. Aber vielleicht kann man jetzt gemeinsam zumindest noch etwas Verbesserung erreichen.

 

Und zu Lafnitz: dort hat ja die Ablehnung möglicherweise andere Gründe, die mit dem Gönner, Hauptsponsor und örtlichen Unternehmer zu tun haben mag. So ganz ohne Hintergrund ist das ja wohl nicht passiert ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbstverständlich war schon lange vor der Sitzung am Montag klar, dass es keine Kampfabstimmung wird sondern die klare Mehrheit gegen unser Anliegen war. Das konnte doch jeder sehen, der a bissl aufmerksam die Medien verfolgte.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Drehung der Stimmung war übers Wochenende deutlich zu erkennen. Spätestens nach dem Statement von Ebenbauer.
Manchmal passieren solche Sachen, ohne dass jemand (in unserem Sinne: der Vorstand) was falsch gemacht hat.

Man wird sich beim Stand von 2:14 nicht noch einen Spieler auf den Platz holen, der im nächsten Game gebraucht wird, aber dann womöglich noch verletzt ausfällt.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sieht einer aus, der hart gearbeitet hat, im Stich gelassen und überstimmt wurde.

 

Boah, und das wird jetzt sicher nicht weniger Arbeit werden :)

Trotzdem Hut ab vor seinem Engagement für diesen Verein!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wir gestimmt haben ist das eine. Aber das die anderen so dumm sind und auch nur um die Goldene Birne spielen ist erstaunlich. So viel Dummheit gibt's nur bei uns. Und wie es finanzielle danach geht weiß auch keiner. Aber hey wir spielen im leeren Stadion ohne TV Vertrag. Das ist wichtig. So viel Dummheit gehört bestraft. Ob der Hauptsponsor bleibt werden wir sehen. Träume eigentlich von einen größeren Sponsor als jetzt. Verdient hätte sich der GAK schon längst einen. Nur machen anscheinend alle einen Bogen um Graz.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe das ähnlich.

 

Kein TV Vertrag und Geisterspiele inkl Tests und eigentlich nur Testspiele...

Denke auch nicht das die 2. Liga von der Politik Unterstützung bekommen wird.

Bin gespannt ob die 2.Liga geapielt wird wenn die Politik kein Geld gibt.

 

Meiner Meinung nach haben Anwälte inkl Klagsdrohungen (z.b von Spielerberatern weil deren Schützlinge nicht spielen bzw trainieren dürfen oder auch Ried und Klagenfurt) die Stimmung gekippt.

 

Was mich positiv stimmt das es laut Statement Sponsoren gibt die uns die Treue halten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann die Entscheidung kritisieren - ich hätte es auch für vernünftig gehalten, da komplett abzubrechen und einen sinnvollen Plan für die nächste Saison zu machen. Aber auch ein Abbruch hätte Folgen gehabt (Sponsoren, Dauerkarten, ev. Rechtsstreitigkeiten). Ich bin auch nicht sicher, ob angesichts des knappen Zeitplanes eine ordnungsgemäße Durchführung der restlichen Spieltage möglich ist und ebenso eine ordnungsgemäße Durchführung der Saison 2020/21.

 

Trotzdem tue ich mir mit dem Begriff "dumm" ein bisserl schwer. Ich glaube angesichts der Situation ist das fast schon unverfroren (wie gesagt, Kritik ist berechtigt). Ich glaube, allen Beteiligten ist klar, um was es geht und welche Risiken sie auf sich nehmen (auch für die Zukunft). Aus dem Begriff der "Solidarität" ist nunmehr "Zweckgemeinschaft" geworden. Es war eine Abwegungsfrage, die man kritisieren kann. Dummheit ist das aber nicht ...

 

Was den GAK betrifft, meine Hochachtung allen, die die ganzen letzten Wochen Lizenzierung, Kurzarbeitsregelung und anderen Aktivitäten (Solidaritätsaktion der Kurve, virtuelle Spiele, Q-&-A-Sessions) mitgewirkt haben! Leider hört die Arbeit ja nicht auf und neue Initiativen sind notwendig und auch angekündigt.

 

In weiß nicht, welchen Hauptsponsor sich der GAK verdient hätte, wir haben jetzt - Gottseidank - HPYBET, sonst stünden wir nämlich hws. ohne da.

 

Und ja, man wird mittelfristig nicht darum herumkommen, auch für die 2. Liga einen Medienvertrag zu verhandeln, der zumindest einen Minimalbetrag an der medialen Verwertung der Liga für die Vereine bringt, aber viel wichtiger ist, dass man sich ernsthaft Gedanken machen muss, was diese Liga eigentlich sein soll: die eierlegende Wollmilchsau wie im Moment, wo Profi-, Halbprofi-, Amateur- und Zweitvertretungs-Mannschaft mitmachen? Das kann es mittelfristig nicht sein.

 

Und über ethische Fragen haben wir überhaupt gar nicht gesprochen. Was macht das alles mit den Spielern, klar, die wollen Fußballspielen, aber da gibt es sicherlich auch Sorgen und welche, die damit nicht umgehen können. Wer übernimmt im Falle des Falles die Verantwortung? Das ist leider nicht thematisiert worden.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe das ähnlich.

 

Kein TV Vertrag und Geisterspiele inkl Tests und eigentlich nur Testspiele...

Denke auch nicht das die 2. Liga von der Politik Unterstützung bekommen wird.

Bin gespannt ob die 2.Liga geapielt wird wenn die Politik kein Geld gibt.

 

Meiner Meinung nach haben Anwälte inkl Klagsdrohungen (z.b von Spielerberatern weil deren Schützlinge nicht spielen bzw trainieren dürfen oder auch Ried und Klagenfurt) die Stimmung gekippt.

 

Was mich positiv stimmt das es laut Statement Sponsoren gibt die uns die Treue halten.

 

Naja. Was habe ich für Frohlockungen bis vor 1 Monat gehört, was durch diese Chance Corona alles sich ändern wird.

Damals fragte ich mit anderen Worten höflich, wie naiv sich der Welt ohnehin schon sehr Fremde noch anstellen können.

 

Im Fußball wird es eine kurze Delle bei den Ablösesummen und den Gehältern geben. Denn: Die Großverdiener (Medienkapital) werden keine Einsicht zeigen. Die digitale Werbewirtschaft (besser: die 1. große Pest des 21. Jahrhunderts) muss leben, the show must go on.

 

Die wirklich großen Chancen werden von der Menschheit seit 150 Jahren mit wenigen Ausnahmen gnadenlos versiebt.

Warum sollte es genau jetzt in der neuen Qualität der Kriminalität (weil sie auf dem Sofa angekommen ist) anders sein?

Weil es ein paar Tagträumer an den Medienhebeln sich herbeiträumten? Sicher nicht!

 

Die 2. Liga geht der Politik am A. vorbei. Da wird gar nix kommen.

A weil das Management z' deppert ist

B weil es den Sportminister so viel schert, wie wenn in Chicago ein Radl umfällt

C weil schon längst nur mehr eines wichtig ist in der Kommunikation: NLP, die 2. große Pest.

 

Der Sport, insbesondere der Fußball hat reihenweise Lobbyisten, die selbst Politiker sind und damit ihrer Partei/Regierung, also den Medien im Wort sind.

Das KANN in solchen Herausforderungen nicht funktionieren. Noch eher würde es funktionieren, wenn die Fußballelite a' la Ronaldo, Messi und 20 Konsorten sich hinstellt und reinen Tisch macht. Denn dann fegt die Quote diese ganzen Pappenheimer weg. Doch wir haben nicht mal einen halben Messi. Wir haben nur zerstrittene Speckmaden.

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann die Entscheidung kritisieren - ich hätte es auch für vernünftig gehalten, da komplett abzubrechen und einen sinnvollen Plan für die nächste Saison zu machen. Aber auch ein Abbruch hätte Folgen gehabt (Sponsoren, Dauerkarten, ev. Rechtsstreitigkeiten). Ich bin auch nicht sicher, ob angesichts des knappen Zeitplanes eine ordnungsgemäße Durchführung der restlichen Spieltage möglich ist und ebenso eine ordnungsgemäße Durchführung der Saison 2020/21.

 

Trotzdem tue ich mir mit dem Begriff "dumm" ein bisserl schwer. Ich glaube angesichts der Situation ist das fast schon unverfroren (wie gesagt, Kritik ist berechtigt). Ich glaube, allen Beteiligten ist klar, um was es geht und welche Risiken sie auf sich nehmen (auch für die Zukunft). Aus dem Begriff der "Solidarität" ist nunmehr "Zweckgemeinschaft" geworden. Es war eine Abwegungsfrage, die man kritisieren kann. Dummheit ist das aber nicht ...

 

Was den GAK betrifft, meine Hochachtung allen, die die ganzen letzten Wochen Lizenzierung, Kurzarbeitsregelung und anderen Aktivitäten (Solidaritätsaktion der Kurve, virtuelle Spiele, Q-&-A-Sessions) mitgewirkt haben! Leider hört die Arbeit ja nicht auf und neue Initiativen sind notwendig und auch angekündigt.

 

In weiß nicht, welchen Hauptsponsor sich der GAK verdient hätte, wir haben jetzt - Gottseidank - HPYBET, sonst stünden wir nämlich hws. ohne da.

 

Und ja, man wird mittelfristig nicht darum herumkommen, auch für die 2. Liga einen Medienvertrag zu verhandeln, der zumindest einen Minimalbetrag an der medialen Verwertung der Liga für die Vereine bringt, aber viel wichtiger ist, dass man sich ernsthaft Gedanken machen muss, was diese Liga eigentlich sein soll: die eierlegende Wollmilchsau wie im Moment, wo Profi-, Halbprofi-, Amateur- und Zweitvertretungs-Mannschaft mitmachen? Das kann es mittelfristig nicht sein.

 

Und über ethische Fragen haben wir überhaupt gar nicht gesprochen. Was macht das alles mit den Spielern, klar, die wollen Fußballspielen, aber da gibt es sicherlich auch Sorgen und welche, die damit nicht umgehen können. Wer übernimmt im Falle des Falles die Verantwortung? Das ist leider nicht thematisiert worden.

 

W.

Naja wie viel bekommt man Hpybet? Natürlich ist es gut . Aber der größte Sponsor sind immer noch die Leute selbst. Mit verdienen meine ich schon einen wo man finanzielle so gut aufgestellt ist das man sich auch mal Spieler leisten kann die sportlich uns weiter bringen. Oder net denn erst besten Trainer nehmen muss weil man sich nicht's anderes leisten kann. Ich glaube schon das nach der Neugründung und diesen Lauf der hingelegt wurde plus Cup schon mehr drinn gewesen wäre. Durch Corona wird es halt noch schlechter werden wenn zu bekommen. Nur wenn man wirklich Buli wieder spielen will braucht man finanzielle Power. Das ist Leider so. Und zum weiter spielen. Natürlich ist der Begriff dumm hart. Nur kann es nicht anders sein wenn man mit Absicht 160000 Miese Macht. Nicht nur wir sondern alle. Man schädigt mit Absicht die Vereine auf Jahre. Für was? Für nix. Und ob Rief klagen will oder nicht kann die anderen egal sein. Ried ist es auch egal wie die Vereine danach ausschauen. Und das da aufgepasst mehr dumme Sitzen zeigt schon der Fall LASK bzw wie die Buli darstellt. Ob sich da wer beleidigt füllt ist mir egal. Fakt ist man macht ein Minus das sich gewaschen hat und mit Abruch nie so hoch geworden wäre. Man hat kein TV Geld. Und auch sonst gibt's nicht's. Wenn man wenigstens was bekommt dafür ok. Aber nicht mal das. Es wird gespielt ohne Sinn und finanziellen Verstand. Also Dumm
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja wie viel bekommt man Hpybet? Natürlich ist es gut . Aber der größte Sponsor sind immer noch die Leute selbst. Mit verdienen meine ich schon einen wo man finanzielle so gut aufgestellt ist das man sich auch mal Spieler leisten kann die sportlich uns weiter bringen. Oder net denn erst besten Trainer nehmen muss weil man sich nicht's anderes leisten kann. Ich glaube schon das nach der Neugründung und diesen Lauf der hingelegt wurde plus Cup schon mehr drinn gewesen wäre. Durch Corona wird es halt noch schlechter werden wenn zu bekommen. Nur wenn man wirklich Buli wieder spielen will braucht man finanzielle Power. Das ist Leider so. Und zum weiter spielen. Natürlich ist der Begriff dumm hart. Nur kann es nicht anders sein wenn man mit Absicht 160000 Miese Macht. Nicht nur wir sondern alle. Man schädigt mit Absicht die Vereine auf Jahre. Für was? Für nix. Und ob Rief klagen will oder nicht kann die anderen egal sein. Ried ist es auch egal wie die Vereine danach ausschauen. Und das da aufgepasst mehr dumme Sitzen zeigt schon der Fall LASK bzw wie die Buli darstellt. Ob sich da wer beleidigt füllt ist mir egal. Fakt ist man macht ein Minus das sich gewaschen hat und mit Abruch nie so hoch geworden wäre. Man hat kein TV Geld. Und auch sonst gibt's nicht's. Wenn man wenigstens was bekommt dafür ok. Aber nicht mal das. Es wird gespielt ohne Sinn und finanziellen Verstand. Also Dumm

 

Also, ich bin ja grundsätzlich bei dir, ich glaube nur nicht, dass die Entscheiduing "ohne finanziellen Verstand" gefallen ist. Alle Vereine wissen ganz genau, was es kosten wird und da sind die Entscheidungen sicher nicht leichtfertig gefallen (bei uns und bei anderen). Es ist ein Spiel mit dem Feuer, weil man natürlicherweise große Risiken eingeht, darauf habe ich eh schon hingewiesen. Sollte auch nur ein Verein im Zusammenhang mit der Entscheidung in Konkurs gehen, dann wäre es eine eklatante Fehlentscheidung. Ich glaube im Übrigen auch nicht, dass man die Meisterschaft ordnungsgemäß bis 31. Juli zu Ende bringen kann und ebenso, dass die Liga 2020/21 problemlos über die Bühne geht. Man hätte da schon längst Vorsorge treffen müssen (zwei 14er-Ligen mit Hin- und Rückrunde ab September wären sinnvoll gewesen), was aber durch die Mehrheit der Erstliga-Vereine abgelehnt wurde - das war nicht nur dumm, sondern absolut kurzsichtig. Und letztlich tragen die Vereine der 2. Liga dafür die Konsequenzen.

 

Ja, klar, die Zuschauereinnahmen sind bei uns ein wesentlicher Teil des Budgets (bei anderen weniger), ist ja ein Teil des Problems. Mir wäre kein anderer potentieller Hauptsponsor bekannt, der bei uns Schlange steht und andere ist kurzfristig abgesprungen. Muss alles sehr knapp gewesen sein. Und so eine Sponsorenschaft ist ja keine Einbahnstraße, sondern wie eine Geschäftsbeziehung. Ich bin jetzt der letzte, der sich da demütig in die Erde wirft, aber natürlich wird's nicht ohne Geldgeber gehen. 

 

Ich denke auch, dass bei den Vereinsverantwortlichen nochmals das Bewusstsein gewachsen ist, wie wichtig die Mitglieder und Fans wirklich sind. Man wird  sich in Hinkunft auch das eine oder andere überlegen müssen, wie man Mitglieder- und Fanpflege (abseits der sportlichen Belange) durchführen kann. Da gibt es sicherlich auch noch Potential.

 

Was meinst du mit "mehr drin" gewesen? Finanziell, sportlich - verstehe ich nicht ...

 

Ich weiß nicht, ob es anderen (bzw. uns) wirklich egal gewesen sein würde, wenn Ried und/oder Klagenfurt geklagt hätten. Auch ein Abbruch hätte finanzielle Konsequenzen gehabt. Möglicherweise nicht in der Höhe, aber auch da wären Kosten entstanden.

 

Auch der LASK war nicht dumm, sondern dreist und die BuLi hatte im Vorfeld schon gewarnt. Was ich der BuLi vorwerfe ist, dass sie in dem ganzen Entscheidungsprozess (zumindest wirkte das so nach außen hin so) nicht gut moderiert und aufbereitet hat. Trotzdem ist es so, dass die Vereine letztlich selbst die Entscheidungen treffen und das war der Kardinalfehler - das kann man dann meinetwegen als "dumm" bezeichnen. Was es jetzt braucht, ist eine Strategie seitens BuLi/ÖFB, was man mit der 2. Liga wirklich vorhat (dieser Mischmasch aus unterschiedlichen Strukturen ist auch ein Problem in der aktuellen Situation) und man einen Medienvertrag für die Liga verhandeln muss, damit die Vereine zumindest minimal davon profitieren, dass ihr Sport auch vermarktet wird.

 

Und dass sich Lafnitz jetzt als "Mahner in der Wüste" inszeniert kann man gut finden oder nicht ... jedenfalls wird bei uns nicht gejammert (was ich gut finde, weil es tatsächlich vielen noch schlechter geht), sondern einfach versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Ist möglicherweise zu wenig egoistisch ...

 

In den meisten Staaten, wo abgebrochen wurde, war das übrigens immer eine staatliche Anordnung, z. B. Veranstaltungsverbote (Belgien, Holland). Das ist natürlich auch eine rechtliche andere Situation. Das darf man nicht vergessen.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich. Nur wenn sich selbst die 3.Liga in Deutschland streiten ob Sie spielen sollen oder nicht und das trotz TV Vertrag und 300.000 die man von DFB bekommt,Frage ich mich schon was bei unsere Vereine im Hirn los ist? Sorry. Kein Unternehmen würde so zuarbeiten wie es die Vereine machen. Da stellt sich der Chef von der Bundesliga hin und sagt wegen die auslaufenden Verträge sollen sich die Klubs kümmern. Nicht mal da gibt's Unterstützung. Allein was für ein Chaos die Termine noch haben werden ist dieser Liga egal. Wenn die Tests bezahlt würden werden und es ein kleines Zuckler gibt wäre es für mich noch OK. Aber es kommt ja gar nicht's. Man muss das machen was die Mehrheit will. So läuft Demokratie. Trotzdem hätte der GAK bei seinen Nein bleiben sollen. Die Aufgabe des GAKs ist es sicher nicht das uns andere Vereine mögen. Sondern sich selber zu schützen. Wenn es in die Hose geht sind wir selber solche die mit Ja gestimmt haben. Brauchen dann auch nicht jammern. Natürlich ist von außen leicht die Klappe aufmachen. Der Vorstand arbeitet hart für unseren Verein. Mal schauen was raus kommt. Obwohl mir eine starke Person jetzt fehlt wie es Hara war.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...