Zum Inhalt springen

2. Liga 2019/20


Empfohlene Beiträge

Ich auch - an der einen oder anderen Stelle wäre es sicher überlegenswert (alleine schon wegen der Auswärtsfahrt am Samstag) ...

 

 

W.

Da gibt's so viele Gründe die da dafür sprechen, da wirst gar nimmer fertig.

 

Keine Frage, bisher hat der Eefolg DP recht gegeben, frei nach: “Never change a winning Team“

 

Langsam, so finde ich, sollte es aber berechtigt sein die Eindimensionalität in sowohl Aufstellung als auch System zu kritisieren bzw. die Gründe davon zu hinterfragen.

 

Ich behaupte hier liegt sehr viel Potenzial vergraben.

Ich kann's zum Beispiel ums verrecken nicht verstehen, wie man Derrant, der beispielsweise gegen die Austria letztes Jahr einer der Besten war, auf der Bank versauern lassen kann, wenn Zündel offensichtlich anzusehen ist, das er schlicht die Hosen voll hat wenn er den Ball bekommt.

 

Aber das ist nur eines der Kapitel...

 

Mal sehen wie unser Trainerteam mit der wirklichen Herausforderung - nämlich wenns mal nicht läuft - umgeht!!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Hab die letzten Tage immer wieder mal im Forum vorbeigeschaut und jedes Mal habe ich - statt dem von mir erhofften Austausch zum GAK - irgendwelche pseudo-aufklärerischen Postings von @aufewigrot lese

Hallo Fans des GAK,   trotz der vielen Nachteile, die Corona uns gebracht hat, gratulieren wir herzlich zum vorzeitigen Klassenerhalt.   Andre KFC Uerdingen Fanclub Krieewelsche Böersch

Von meiner Seite werde ich keinen Euro für die Saisonkarte zurückfordern. Es gibt so viele Dinge die unwichtig sind und wo ich eher Sparen könnte und das werde ich definitiv nicht bei meinen Liebling

Der Verletzungsteufel reißt einfach nicht ab. Seit der 1. Klasse haben wir fast halbjährlich schwere Verletzungen von ganz wichtigen Spielern. Kann gar nicht mehr aufzählen wie viele Spieler von uns schon lange ausgefallen sind weil sie sich am Knie verletzt haben, unglaublich!

 

Gute Besserung! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Verletzungsteufel reißt einfach nicht ab. Seit der 1. Klasse haben wir fast halbjährlich schwere Verletzungen von ganz wichtigen Spielern. Kann gar nicht mehr aufzählen wie viele Spieler von uns schon lange ausgefallen sind weil sie sich am Knie verletzt haben, unglaublich!

 

Leider nicht nur lange ausgefallen, sondern einige haben auch ihre Karriere beendet: Wemmer, Heil, Kammerhofer ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß es natürlich nicht, aber würde jetzt auch eher nicht sagen, dass das extrem viel häufiger ist als bei anderen Vereinen.

 

Vor allem, wenn man bei uns die Menge an Spielern und deren Alter bedenkt, die durchgegangen ist in den letzten Jahren.

Das ist eben auch (vorallem Unterhaus-)Fußball.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre es nicht einmal an der Zeit, auf den offiziellen Kanälen darauf hinzuweisen, dass das nächste Heimspiel nicht am Freitag, 4.10. um 19.10 Uhr, sondern Samstag, 5.10. um 14.30 Uhr stattfindet?

Zumindest der Spielplan auf der Homepage zeigt auf eine Seite mit dem Wichtigen Termin.

 

Übrigens lobe ich mir da den abonnierbaren GAK-Kalender: Der wird echt immer brav aktuell gehalten und auch verschobene Termine sind dort verlässlich drinnen. Danke für die Wartung!

Hier ist u.a. der Link: http://forum.grazerak.at/index.php?/topic/28287-kalender-der-gak-spiele/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Kalender habe ich auch - mir ging es nur darum, dass man mit einer kurzen Meldung darauf hinweist, dass das nächsten Heimspiel nicht, wie üblich Freitag um 19.10 Uhr, sondern ausnahmsweise Samstag, um 14.30 Uhr stattfindet. Nicht jeder GAK-Fan hat diesen Kalender. Und die Angaben (Onlineticketing, Gesichtsbuch etc.) wurden eh angepasst, aber um das ging es mir ja eigentlich nicht ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Kalender habe ich auch - mir ging es nur darum, dass man mit einer kurzen Meldung darauf hinweist, dass das nächsten Heimspiel nicht, wie üblich Freitag um 19.10 Uhr, sondern ausnahmsweise Samstag, um 14.30 Uhr stattfindet. Nicht jeder GAK-Fan hat diesen Kalender. Und die Angaben (Onlineticketing, Gesichtsbuch etc.) wurden eh angepasst, aber um das ging es mir ja eigentlich nicht ...

 

W.

Ich glaube, das unser Medien-Team qualitativ hochwertige und vor Allem durchdachte Arbeit leistet ist hinlänglich bekannt. 

Das selbe gilt für die Vollständigkeit ihrer Arbeit. Des Weiteren haben sie hinlänglich bewiesen, dass sie durchaus auch, nach bestmöglicher Schaffbarkeit, die Dinge on-time behandeln. 

Ich bin mir sicher sie haben, eine reflektierte Entscheidung getroffen wie der Termin kommuniziert wird und das Arbeitspaket ist gemäß Zeitplan erledigt worden. 

 

Und Basta. Nix für ungut, und ohne Respektlos sein zu wollen. Ich bin mir sicher du meinst es auch nur gut. 

 Aber ich denke diese "Ratschläge" was man denn wie machen könnte und sollte - kommen ja immer wieder von deiner Seite - sind dann schon eher sehr entbehrlich. 

 

Hier arbeiten offensichtlich Personen die sehr qualifiziert sind und dementsprechend wissen was sie tun. Wiederholt beweisen sie, dass Nägel mit Köpfen gemacht werden und zwar ganzheitlich. Dementsprechend wird das schon so passen und kann man der gefällten Entscheidung wie etwas zu kommunizieren ist durchaus auch mal vertrauen (selbst wenn man vl. persönlich anderer Meinung ist). 

 

Über Grundsätzliches kann man selbstverständlich immer diskutieren, jedoch die operative technische Umsetzung in so einer Mini-Angelegenheit... na ich weiß nicht ob das nicht eher mehr User hier vertreibt als motiviert mitzuschreiben. 

 

Rote Grüße, 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Verletzungsteufel reißt einfach nicht ab. Seit der 1. Klasse haben wir fast halbjährlich schwere Verletzungen von ganz wichtigen Spielern. Kann gar nicht mehr aufzählen wie viele Spieler von uns schon lange ausgefallen sind weil sie sich am Knie verletzt haben, unglaublich!

 

Gute Besserung!

 

Ich führe das darauf zurück, dass bei uns mit anderen Ansprüchen und auch härter trainiert wurde.

Es sind überall viele Fälle. Knie, Außenband Sprunggelenk, Achillessehnen, Adduktoren.

Die gibt es gerade im Unterhaus eben umso häufiger, da Amateurfußball.

 

Auch wenn es stets Gute waren, fitte Kicker die im Training/Spiel alles abrufen, die es erwischt hat: Wohl gerade deswegen erwischt es genau die.

Nun an der Profischwelle ist die Gefahr natürlich am Limit. Gerade für die Halbprofis.

Womöglich Bürostuhl, dann hartes Training. Ein Klassiker.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War mir vor Beginn der Saison sicher, dass wir mit unserer Einstellung 120% Laufbereitschaft und Einsatzwille, kämpfen um jeden Ball, die Freude sich vor so einem Anhang nun wieder eine Liga höher präsentieren zu können, einiges an spielerisch leider nicht vorhandener Qualität kompensieren werden können. Deshalb hat mir die Einschätzung vom Vorstand und Trainerteam in der Liga anzukommen und einen einstelligen Tabellenplatz erreichen zu wollen auch nicht überrascht. Niemals dachte ich, dass wir ernsthaft etwas mit dem Abstieg in dieser Liga zu tun bekommen. Leider muss ich heute diese Meinung revidieren. Im Nachhinein waren die Auswärtssiege gegen Lustenau und Ried Gift für uns. Den ab diesem Zeitpunkt dürfte sich bei gar nicht so wenig Spielern bei uns der Gedanke festgesetzt haben "jetzt haben wir beide Aufstiegskandidaten auswärts paniert, bitte wer soll uns eigentlich überhaupt noch aufhalten können" - landläufig kann man auch den Begriff Größenwahn verwenden, den seit diesem Zeitpunkt einige Spieler offensichtlich zu Tage tragen. Diese Herren glauben nämlich, das ein gemütliches dahintraben, möglichst vielen Zweikämpfen ausweichen, und 5 Meter Querpässe genügen um in dieser Liga mitzuhalten. Seit Wochen werden wir aber eines anderen belehrt - und die Erkenntnis bei den Spielern ist gleich Null. Hauen sich unsere Spieler 2 Stunden vor Spielbeginn jedes Mal die Magen voll, oder warum können die in den ersten 45 Minuten nur herumstehen? Zu laufen beginnen wir erst in der 2. HZ wenn eh schon wieder alles verloren ist. Aber auch der Trainer ist hier in der Verantwortung. Seit Wochen sagt er sie kennen die Fehler und besprechen und analysieren diese sehr genau im Training - warum sehen wir dann Woche für Woche den gleichen unwilligen Schweinskick? Entweder haben die Spieler dann nicht die nötige Intelligenz die aufgezeigten Fehler beim nächsten Mal abzustellen oder noch schlimmer, den Spielern ist es ohnedies egal was der Trainer zu ihnen sagt. Vielleicht wäre es trotz unserer sicherlich schmerzhaften Ausfälle von Elsnegg und Perchtold einmal an der Zeit auch am Spielsystem etwas zu probieren, denn wenn ich gegen eine Austria II zu Hause nur mit einem Stürmer beginne, dann ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Kann mir nicht vorstellen, dass z.B. ein Smoljan der Tore wie am Fließband in der IIer schießt und einen absoluten Torriecher hat, nicht einmal von Start weg eingesetzt werden könnte. Wenn wir hier nicht bald die Kurve kriegen, braucht sich die Mannschaft auch nicht wundern, wenn die Zuseherzahlen bald ähnlich trostlos werden, wie das Spiel der Mannschaft. Bitte aufwachen, derzeit macht es echt keinen Spaß euch zu zusehen, und nicht deshalb weil wir ständig verlieren, sondern weil ihr nicht bereit seid euer letztes für unseren GAK zu geben.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War mir vor Beginn der Saison sicher, dass wir mit unserer Einstellung 120% Laufbereitschaft und Einsatzwille, kämpfen um jeden Ball, die Freude sich vor so einem Anhang nun wieder eine Liga höher präsentieren zu können, einiges an spielerisch leider nicht vorhandener Qualität kompensieren werden können. Deshalb hat mir die Einschätzung vom Vorstand und Trainerteam in der Liga anzukommen und einen einstelligen Tabellenplatz erreichen zu wollen auch nicht überrascht. Niemals dachte ich, dass wir ernsthaft etwas mit dem Abstieg in dieser Liga zu tun bekommen. Leider muss ich heute diese Meinung revidieren. Im Nachhinein waren die Auswärtssiege gegen Lustenau und Ried Gift für uns. Den ab diesem Zeitpunkt dürfte sich bei gar nicht so wenig Spielern bei uns der Gedanke festgesetzt haben "jetzt haben wir beide Aufstiegskandidaten auswärts paniert, bitte wer soll uns eigentlich überhaupt noch aufhalten können" - landläufig kann man auch den Begriff Größenwahn verwenden, den seit diesem Zeitpunkt einige Spieler offensichtlich zu Tage tragen. Diese Herren glauben nämlich, das ein gemütliches dahintraben, möglichst vielen Zweikämpfen ausweichen, und 5 Meter Querpässe genügen um in dieser Liga mitzuhalten. Seit Wochen werden wir aber eines anderen belehrt - und die Erkenntnis bei den Spielern ist gleich Null. Hauen sich unsere Spieler 2 Stunden vor Spielbeginn jedes Mal die Magen voll, oder warum können die in den ersten 45 Minuten nur herumstehen? Zu laufen beginnen wir erst in der 2. HZ wenn eh schon wieder alles verloren ist. Aber auch der Trainer ist hier in der Verantwortung. Seit Wochen sagt er sie kennen die Fehler und besprechen und analysieren diese sehr genau im Training - warum sehen wir dann Woche für Woche den gleichen unwilligen Schweinskick? Entweder haben die Spieler dann nicht die nötige Intelligenz die aufgezeigten Fehler beim nächsten Mal abzustellen oder noch schlimmer, den Spielern ist es ohnedies egal was der Trainer zu ihnen sagt. Vielleicht wäre es trotz unserer sicherlich schmerzhaften Ausfälle von Elsnegg und Perchtold einmal an der Zeit auch am Spielsystem etwas zu probieren, denn wenn ich gegen eine Austria II zu Hause nur mit einem Stürmer beginne, dann ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Kann mir nicht vorstellen, dass z.B. ein Smoljan der Tore wie am Fließband in der IIer schießt und einen absoluten Torriecher hat, nicht einmal von Start weg eingesetzt werden könnte. Wenn wir hier nicht bald die Kurve kriegen, braucht sich die Mannschaft auch nicht wundern, wenn die Zuseherzahlen bald ähnlich trostlos werden, wie das Spiel der Mannschaft. Bitte aufwachen, derzeit macht es echt keinen Spaß euch zu zusehen, und nicht deshalb weil wir ständig verlieren, sondern weil ihr nicht bereit seid euer letztes für unseren GAK zu geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. Trainer ist in der Länderspielpause ein Kurzcamp geplant, es wird gut analysiert, alle Punkte hart angesprochen und hart weitergearbeitet. Klingt mir schon nach Durchhalteparolen. Oder ein Eingeständnis, dass etliche Sachen nicht passen, eventuell ein Autoritätsproblem des DP??

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist die Situation nicht ganz so überraschend.

 

Wir sind super in die Liga gestartet: Einem ziemlichen unglücklichen 0:2 Auftackt folgten ein paar enge Siege bzw Punktegewinne.

 

Jetzt sind wir mit unserem "Glückskonto" ziemlich ausgeglichen. Leider haben wir zur Zeit doch einige Verletzte zu beklagen. Diese sind in der 2. Liga nicht mehr ganz so problemlos zu kompensieren, wie dies uns in den vergangenen Spielzeiten gelungen ist (natürlich hauptsächlich ligabedingt).

 

Wenn alle wieder dabei sind, dann werden wir mit den Abstiegsplätzen wohl nichts mehr zu tun haben. Bis dahin sollten wir alle Ruhe bewahren, Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen.

 

Einem jeden, der wirklich auch nur irgendwie mit dem Durchmarsch spekuliert hat, dem wünsche ich noch einen schönen guten Tag!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieso gibt es für uns hier immer nur entweder den Durchmarsch oder den Abstieg? Ich möchte einfach einen Mittelfeldplatz und aus diesem Grund auch nicht gegen einen Abstiegskanditaten zittern müssen bzw sogar verlieren. Auch kann man eine größere Laufbereitschaft als Aufsteiger einfordern, man muss eben als Nichtprofi andere Tugenden einsetzen!!!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre dann jemand fürs Zentrale Mittelfeld - frage ist dann halt, ob er uns nach seiner Pause wirklich direkt helfen kann ...

 

Warten wir einmal die offizielle Bestätigung des Vereins ab.

 

[update] Jetzt ist es offiziell: http://www.grazerak.at/index.php/aktuelles/885-herzlich-willkommen-josip-krznaric-oder-internationale-erfahrung-fuer-unsere-roten

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...