Zum Inhalt springen

14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr


Empfohlene Beiträge

So, nachdem ich mich jetzt einmal eine Stunde wieder abgeregt und ein bisserl recherchiert habe, was da passiert ist meine Meinung dazu:

 

Es ist wohl hoffentlich allen klar, auch jenen die diesem Rahmen immer das Problem von Fan-Gewalt in unseren Reihen runterspielen oder relativen (sozusagen als Gott-gegeben deklarieren), dass heute Abend die fünfjährige Aufbauarbeit des "neuen" GAK buchstäblich vernichtet worden ist. Es braucht hier keiner zu glauben, dass die Öffentlichkeit die Ereignisse von Hartberg 2012 vergessen hat und erst kürzlich wurden GAK-Anhänger verurteilt. Das ist gelinde gesagt eine Katastrophe, ein Megagau - die KleZe hat schon kurz darauf berichtet und es wird nicht lange dauern und ganz Österreich weiß es. Herzlichen Dank an den Herren und an jene, die die Fan-Gewalt in unseren Reihen immer herunter gespielt haben. Auch die hämische Kommentare in Richtung der Schwoarzen kann man sich sparen (nicht umsonst habe ich mich zum Becherwerfer nicht geäußert) - immer schön vor der eigenen Türe kehren!!!

 

Ich habe vor so einem gravierenden Vorfall schon länger gewarnt, viele haben das abgetan, jetzt haben wir den Salat!

 

Um das nochmals klar zu sagen: ein Zuschauer hat im Rahmen eines Fußballspiels nichts, aber auch gar nichts auf den Fußball verloren, egal ob der gegnerische Spieler sie provoziert oder sonst was. Und alle Naivlinge, die echt noch glauben, dass nach so einem Vorfall (mit unserer Vorgeschichte, bei der aufgeheizten Stimmung, in dem Stadion) ein Spiel noch zu Ende gebracht wird, um die "Situation zu deeskalieren", der ist noch nie als Schiri am Platz gestanden. Selbstverständlich wird da abgebrochen, egal, wie schwer die Verletzung des Sportsfreundes aus Wels ist. Und ob das Verhalten des Spielers unsportlich ist oder nicht, ist dabei vollkommen egal und tut auch nix zur Sache.

 

Die Strafe wird jetzt auf dem Fuße folgen: Strafverifizierung, Geldstrafe und wenn wir Pech haben, auch eine Platzsperre (vielleicht müssen wir uns dann für das Frühjahr eine andere "Heimstätte" suchen). Wenn wir ganz großes Pech haben, dann fehlt uns heute mögliche Punkt in der Endabrechnung (bei Punktegleichheit würden wir nachgereiht) und in diesem Zusammenhang stelle ich hier schon die Frage: wir haben im Moment nach 13 Runden einen komfortablen 6-Punkte-Vorsprung, selbst wenn wir heute verloren hätten, wäre das überhaupt kein Beinbruch gewesen. Niemand hat vor dem Sommer an so was geglaubt! Was wird denn mit einem kleinen Teil unseres Publikums passieren, wenn es wirklich um einen Punkt oder ein Tor geht??? Man braucht sich das aufgrund der Ereignisse, nicht nur heute, gar nicht ausmalen!

 

Ich hoffe, dass das Rückspiel (sofern es eines gibt) in Wels in einem ordentlichen Stadion mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen stattfindet, weil sonst gibt es dort das nächste Desaster! 

 

Über den Imageschaden brauchen wir erst gar nicht sprechen, ich hoffe auch, dass aufgrund der kommenden Winterpause der wirtschaftliche Schaden (abgesehen von den Strafen etc.) sich in Grenzen hält (Absprung von Sponsoren etc.). Obmann Rannegger hat ja im Interview gesagt, dass man sich zivilrechtlich ranhängen wird, dass ist löblich. Es wäre nur ein Teil der Präventionsarbeit, dies auch im Vorfeld zu sagen.

 

Ich denke auch, dass man sich über das Projekt des Stadionausbaues in Weinzödl JETZT ernsthaft Gedanken machen MUSS (Gottseidank war die GR-Sitzung letzte Woche ...). Meiner Meinung nach kann man ab sofort nur mehr in Liebenau spielen, bei jedem weiteren Vorfall in Weinzödl droht der Verein in eine Existenzkrise zu schlittern!!! Ich bin ein klarer Verfechter von Liebenau, habe mich aber abgefunden, dass man versucht, die Regionalliga und (sofern wir aufsteigen) die 2. Liga (überwiegend) in Weinzödl zu spielen. Nach dem heutigen Ereignis ist diese Entscheidung in einem anderen Licht zu sehen!

 

Insgesamt ein tiefschwarzer Abend für uns und überhaupt kein Grund irgendetwas zu verniedlichen, auf andere zu zeigen oder damit Späßchen zu treiben! Die Lage ist verdammt ernst!!! 

 

Die nächste Sache die jetzt schleunigst passieren muss ist, dass der Verein gemeinsam mit den Fanklubs und der Kurve einen Verhaltenskodex veröffentlicht, der entsprechende Konsequenzen (Entzug der Mitgliedschaft, des Abos, Platzverbot, zivilrechtliche Konsequenzen) beinhaltet! 

 

Der heutige Vorfall ist unentschuldbar!

 

https://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/5520448/Skandal-in-der-Regionalliga_Abbruch-GAKFan-stuermt-Feld-und-greift

https://www.krone.at/1797592

https://www.ligaportal.at/regionalliga-mitte/spielberichte/9988-spielabbruch-ein-gak-fan-stuermt-auf-das-feld-und-verletzt-einen-herthaner

 

[update] Bravo, schon gut nach einer Stunde Meldungen in der Kleinen Zeitung, dort wird auch schon fleißig diskutiert, ebenso in anderen Foren (durchaus auch bei anderen Vereinen)!

 

W.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 364
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich glaube, ich brauche jetzt nicht zum x-ten mal schreiben, dass das Verhalten des Störers absolut nichts im Stadion verloren hat.   Was ich in der ganzen Diskussion allerdings auch mal hervorheben m

Was fehlt (und nicht erst seit kurzem) ist der Respekt für andere. Ob das jetzt gegnerische Spieler oder Schiedsrichter sind, ja selbst die eigenen Spieler sind als Ziel recht, solange man die eigenen

Wir haben nach wie vor 7 Punkte Vorsprung. Plan: Vorsprung halten - in der 3.letzten Runde daheim gegen WAC den Aufstieg feiern - 2000 Auswärtsfans an Wels melden - in Wirklichkeit gar keiner mitfahre

Was wiegt schlimmer.

Der schwer verletzte Lirie oder der makierente Welser.

 

Lustig is net, aber Fingerspitzengefühl währe in manchen Situationen angebracht.

I glaub du checkst es ned ...

 

Egal was der gegnerische spieler gemacht hat, die antwort muss sportlich erfolgen oder durch das schiri-team (wenn er sich zb daneben benommen hätte).

 

Nichts rechtfertigt so eine aktion ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abzubrechen war für mich gleich falsch wie hineinzulaufen und den provozierenden Spieler mit dr Nr 7 umzuschupfen.

"

Nur wenn der Schiri diesen Spieler gleich nach seiner schweren Verletzung und nach der Wunderheilung und Provokation ausgeschlossen hätte, wäre das nicht passiert.

 

Dass der gleich Spieler die Einladung eines Irren (ist vor mir gesessen und war nüchtern) dankend annimmt, ist leider auch klar. Und wenn dann die ganze Mannschaft im Bus Auswärtssieg, Auswärtssieg anstimmt, ist das auch mehr als dumm ….

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Welser haben das dankend angenommen. Würde jede Manschaft so machen auch zurecht. Wir werden immer solche Probleme haben, jeder der anders denkt wünscht sich das zwar aber ist nicht realistisch. (siehe Rapid, Sturm) Weinzödl ist zwar nett und wäre ein schöner Traum gewesen doch wie man sieht nicht mal gegen einen Noname kann man sich zusammenreißen. Und es ist kein Einzelfall mehr. 

 

Bin gespannt ob die Linie der Bundesliga auch bei uns angewandt wird. Richtig wäre es 0:3 das Spiel und mind. 5 Punkte Abzug. Evtl. fangen manche dann mal an nachzudenken. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abzubrechen war für mich gleich falsch wie hineinzulaufen und den provozierenden Spieler mit dr Nr 7 umzuschupfen.

"

Nur wenn der Schiri diesen Spieler gleich nach seiner schweren Verletzung und nach der Wunderheilung und Provokation ausgeschlossen hätte, wäre das nicht passiert.

 

Dass der gleich Spieler die Einladung eines Irren (ist vor mir gesessen und war nüchtern) dankend annimmt, ist leider auch klar. Und wenn dann die ganze Mannschaft im Bus Auswärtssieg, Auswärtssieg anstimmt, ist das auch mehr als dumm ….

... am besten hätte der Schiri das Spiel gar nicht angepfiffen, dann wäre gar nix passiert --- echt jetzt???

AUFWACHEN bitte!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es würde vielleicht nicht jede Mannschaft annehmen ! - lt. den Berichten wurde es ja auch zumindest am Spielfeld untereinander diskutiert. Das sie das gute Recht haben nach dieser Aktion nicht wieder anzutreten ist klar. 

 

(Ich erinnere mich an ein Spiel meiner "Fussballerkarriere" - unterste Sauzipf-Liga - ziemlich ähnliche Aktion nur ist der Spieler nicht umgefallen und gestorben, sondern hat dem Zuschauer eine gewatscht und gesagt er soll sich schleichen)

 

Was die Bundesliga mit der Regionalliga zu tun hat musst du mir allerdings erklären ? Vielleicht kommt ja auch ein Ethikrat zusammen und zögert die Entscheidung die nächsten 2 Jahre hinaus ...!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abzubrechen war für mich gleich falsch wie hineinzulaufen und den provozierenden Spieler mit dr Nr 7 umzuschupfen.

"

Nur wenn der Schiri diesen Spieler gleich nach seiner schweren Verletzung und nach der Wunderheilung und Provokation ausgeschlossen hätte, wäre das nicht passiert.

 

Dass der gleich Spieler die Einladung eines Irren (ist vor mir gesessen und war nüchtern) dankend annimmt, ist leider auch klar. Und wenn dann die ganze Mannschaft im Bus Auswärtssieg, Auswärtssieg anstimmt, ist das auch mehr als dumm ….

 

So ein Schwachsinn - uns kann es egal, was die Welser im Bus singen, es darf kein Zuschauer auf den Platz und natürlich nimmt der Gegner dieses "Geschenk" an (die haben nämlich tatsächlich einen Auswärtssieg errungen!).

 

Bitte das Hirn einschalten, es geht hier gerade um fünf Jahre Aufbauarbeit und möglicherweise die Existenz des Klubs!

 

Man kann jetzt nicht mehr mit dem Geschwafel von Selbstreinigung kommen, sondern nur mehr HART durchgreifen, bei jeder auch noch so kleinen Verfehlung (und bitte nicht damit an, dass bei anderen solche Dinge passieren - völlig uninteressant, deren Problem ...).

 

http://www.spox.com/at/sport/fussball/oesterreich/1810/Artikel/grazer-ak-gak-regionalliga-mitte-wsc-hertha-wels-fan-ausschreitungen.html

https://www.laola1.at/de/red/fussball/regionalligen/fan-angriff--spielabbruch-bei-gak-gegen-wsc-wels/

https://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/oesterreich/stfv/gak/5520453/Skandal-in-der-Regionalliga_Die-Bilder-des-Polizeieinsatzes-beim#image-ripu_181027_040_1540668169680803

 

Und dass es jetzt dem Verein bzw. Harald Ranegger leid tut, was passiert ist, hilft leider auch nix - man muss jetzt was dagegen tun! Sofort!!!

 

W.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Schwachsinn - uns kann es egal, was die Welser im Bus singen, es darf kein Zuschauer auf den Platz und natürlich nimmt der Gegner dieses "Geschenk" an (die haben nämlich tatsächlich einen Auswärtssieg errungen!).

 

Bitte das Hirn einschalten, es geht hier gerade um fünf Jahre Aufbauarbeit und möglicherweise die Existenz des Klubs!

 

Man kann jetzt nicht mehr mit dem Geschwafel von Selbstreinigung kommen, sondern nur mehr HART durchgreifen, bei jeder auch noch so kleinen Verfehlung (und bitte nicht damit an, dass bei anderen solche Dinge passieren - völlig uninteressant, deren Problem ...).

 

http://www.spox.com/at/sport/fussball/oesterreich/1810/Artikel/grazer-ak-gak-regionalliga-mitte-wsc-hertha-wels-fan-ausschreitungen.html

https://www.laola1.at/de/red/fussball/regionalligen/fan-angriff--spielabbruch-bei-gak-gegen-wsc-wels/

https://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/oesterreich/stfv/gak/5520453/Skandal-in-der-Regionalliga_Die-Bilder-des-Polizeieinsatzes-beim#image-ripu_181027_040_1540668169680803

 

Und dass es jetzt dem Verein bzw. Harald Ranegger leid tut, was passiert ist, hilft leider auch nix - man muss jetzt was dagegen tun! Sofort!!!

 

W.

Sorry du schreibst einen schönen Blödsinn zusammen. Es war ein Besoffener Depp und keine Gruppe usw. Was hat das mit der Existenz des Vereins gemeinsam? Nix. Im Spielbericht wird es auch so stehen. Mit einer Geldstrafe ist zu rechnen. Die wird da Hawi bezahlen müssen. Aber so zu tun als gebe es das nur bei uns ist Blödsinn. Natürlich ist es ein gesamt Problem im Fußball. Das einzige was wir uns Fragen sollten ist ob wir wirklich im Tz spielen sollen?
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schau, es ist ja nett hier zum x-ten mal einen vortrag zu halten, was wir nicht für ein dramatisches fanproblem haben und für dringend notwendige maßnahmen zu appelieren. ABER: ich hab noch keine halbwegs tragbare maßnahme von dir gehört, die den heutigen verkackten vorfall verhindert hätte.

 

ps: wollte in der emotion heute eigentlich nix mehr posten, aber diese postings bringen mich auch schon zum kotzen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry du schreibst einen schönen Blödsinn zusammen. Es war ein Besoffener Depp und keine Gruppe usw. Was hat das mit der Existenz des Vereins gemeinsam? Nix. Im Spielbericht wird es auch so stehen. Mit einer Geldstrafe ist zu rechnen. Die wird da Hawi bezahlen müssen. Aber so zu tun als gebe es das nur bei uns ist Blödsinn. Natürlich ist es ein gesamt Problem im Fußball. Das einzige was wir uns Fragen sollten ist ob wir wirklich im Tz spielen sollen?

 

Es ist ziemlich egal, ob derjenige Besoffen war oder nicht und ob er alleine oder mit anderen am Spielfeld war. Er hat dort nix verloren, dazu hat er offensichtlich einen Spieler attackiert (die Frage, wie schwer die Verletzung ist, ist dabei völlig unerheblich).

 

Die Strafe wird selbstverständlich der Verein zu bezahlen haben, weil er für eine ordnungsgemäße und sichere Abwicklung des Spiels (Ordnerdienst) verantwortlich ist. Eventuell kann man sich das Geld beim Platzstürmer zurückholen. Die verlorenen Punkte und ggf. abgezogenen Punkte kann man aber von dem Herrn nicht zurückverlangen und den eventuell dadurch nicht geschafften Aufstieg und den möglichen Verlust von Sponsoren etc.

 

Selbstverständlich ist es ein allgemeines Problem im Fußball, aber die anderen zeigen nutzt halt nix, wenn in der eigenen Hütte was passiert (und es war ja leider nicht das erste Mal - und komm mir jetzt bitte nicht mit anderen Vereinen, die sollen das für sich selbst klären).

 

Das ist alles ein bisserl blauäugig - am besten die Hände in den Schoss legen und zum Herrgott flehen "da kann man halt nix machen!"

 

Man kann nur den Kopf schütteln!!!

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schau es ist ja nett hier zum x-ten mal einen vortrag zu halten was wir nicht für ein dramatisches fanproblem haben und für dringend notwendige maßnahmen zu appelieren. ABER: ich hab noch keine halbwegs tragbare maßnahme von dir gehört die den heutigen verkackten vorfall verhindert hätte.

 

wollte in der emotion heute eigentlich nix mehr posten, aber diese postings bringen mich auch schon zum kotzen.

 

Ich habe, glaube ich genug Vorschläge gemacht, was man tut könnte, von Entzug der Mitgliedschaft, des Abos, Haus- und Platzverboten, einer gemeinsamen Erklärung von Verein und Fanklubs gegen Gewalt mit entsprechenden Sanktionen, bis hin zur Frage, wo man spielen sollte. Offensichtlich hat der interne Reinigungsprozess nicht wirklich gewirkt und es müssen härtere Maßnahmen her ...

 

Ich finde die Reaktion einiger hier zum Kotzen, die jetzt alles wieder runterspielen. Eigentlich müsste Empörung und Entschlossenheit die Reaktion sein und nicht Nichtstun!

 

Und man kann es drehen und wenden wie man will, so eine Aktion darf es nicht geben! Nicht zu entschuldigen, nicht zu akzeptieren, nicht zu tolerieren. Notfalls muss man halt 150/200 Ordner pro Spiel engagieren, damit so was nicht passiert ...

 

Außerdem brauchen wir uns nicht wundern, wenn die Presse, v. a. die KleZe, jetzt wieder ordentlich Futter hat, um über den GAK zu berichten.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gegen einen einzigen kann keiner was machen. Man kann alles einzäunen. Aber sonst? Wäre es ein Gruppen Problem ok. Ist es aber nicht. Fakt ist das unsere Anzahl an Fans dort nicht passt. Nicht Heute. Heute waren nicht so viele. Aber sonst kann man nicht 2500 bis 3000 Leute überwachen. Natürlich kann auch immer was in Liebenau passieren. Aber am Beispiel von Heute wäre er vorher in denn Graben gefallen als auf denn Platz gekommen. Und der Hawi am Foto war alles aber nicht sportlich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ääääähm. Der Platzstürmer wird sich strafrechtlich und zivilrechtlich verantworten müssen. Und das ist gut so. Ich denke niemand hier steht hinter diesem Schwachkopf und spielt hier was herunter.

 

Wogegen ich mich wehre ist eine pauschale Verurteilung der gesamten GAK Anhängerschaft nach der heutigen Straftat eines Einzelnen. Eine solche wäre unverhältnismäßig und unfair.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gegen einen einzigen kann keiner was machen. Man kann alles einzäunen. Aber sonst? Wäre es ein Gruppen Problem ok. Ist es aber nicht. Fakt ist das unsere Anzahl an Fans dort nicht passt. Nicht Heute. Heute waren nicht so viele. Aber sonst kann man nicht 2500 bis 3000 Leute überwachen. Natürlich kann auch immer was in Liebenau passieren. Aber am Beispiel von Heute wäre er vorher in denn Graben gefallen als auf denn Platz gekommen. Und der Hawi am Foto war alles aber nicht sportlich.

...und wenn er auf den Platz gerobbt wäre, ein Zuschauer hat am Spielfeld NIX - aber auch gar nix - verloren. Punkt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist eine nette Analyse (auch in Liebenau kann was passieren, wie wir wissen, die Wahrscheinlichkeit ist nur viel geringer, außerdem Videoüberwachung etc.), hilft uns aber nix - wenn wir mit einer Strafverifizierung (die uns hoffentlich am Ende nicht auf den Kopf fällt) und einer Geldstrafe davon kommen, können wir nach Mariazell wallfahren und hoffen, dass nix weiter passiert.

 

Wie gesagt, man kann seine Fans erziehen und notfalls muss man das geringere Übel wählen (z. B. ein anderes Stadion).

 

@abdomen-sono: strafrechtlich wird sich der Herr sicher verantworten müssen, zivilrechtlich nur, wenn es einen Kläger gibt (aber Ranegger hat ja sowas angekündigt), die Strafe vom Verbund bleibt davon aber eigentlich (einmal) ausgenommen und kann eben (über Umweg) auf zivilrechtlichem Weg zurückgeholt werden (sofern es was zu holen gibt etc.).

 

Auf der sportlichen Strafe (Strafverifzierung, Punkteabzug) bleibt wohl der Verein sitzen (bei einem Nicht-Aufstieg aufgrund des verlorenen Punktes wird es wohl sehr schwer werden, einen Richter zu finden, der diesen - immateriellen? - Schaden anerkennen wird ...)

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe, glaube ich genug Vorschläge gemacht, was man tut könnte, von Entzug der Mitgliedschaft, des Abos, Haus- und Platzverboten, einer gemeinsamen Erklärung von Verein und Fanklubs gegen Gewalt mit entsprechenden Sanktionen, bis hin zur Frage, wo man spielen sollte. Offensichtlich hat der interne Reinigungsprozess nicht wirklich gewirkt und es müssen härtere Maßnahmen her ...

[...]

 

:lol:

die stadionverbote und mitgliedschaftsentzüge hätt die gerda rodgers im vorhinen erteilen sollen? oder hast du eine glaskugel daheim, die verraten hätte wer heute sch****e baut?

 

aja empört bin heute genug. und du trägst nicht gerade dazu bei, das zu ändern.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lassen wir jetzt einmal die Kirche im Dorf. Fakt ist, dass ein verrückter Alibi Fan einen gegnerischen Spieler der zuvor provozierte, umgestoßen hat. Fakt ist auch, dass der neugegründete GAK noch keinen einzigen Vorfall hatte, der seitens einer Kommission der jeweiligen Liga bestraft wurde und somit ist der GAK neu kein Wiederholungstäter ist. Fakt ist ebenfalls, dass es sogar bei WM, EM und Championsleague Spielen zu Flitzern am Feld gekommen ist und dies bei einer ganz anderen Anzahl von Ordnern und Sicherheitspersonal. Solche Sachen kann man nur verhindern, wenn es im Stadion entsprechende architektonische Sicherheitsmaßnahmen gibt. Somit denke ich lassen wir uns nicht wegen eines Idioten alles in Frage stellen und mehr als 3 Punkte strafverifizierung werden es hoffentlich nicht werden. Außerdem können wir auch sicher den Mitschnitt vorlegen, der zuerst die Provokationen des Welser Spielers zeigt und dann seine übertriebene Reaktion auf das umstoßen unseres hoffentlich quasi auf Lebzeiten verbannten Alibi Fans! Only my 2 Cents to this Situatuon!

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich kann auch immer was in Liebenau passieren. Aber am Beispiel
von Heute wäre er vorher in denn Graben gefallen als auf denn Platz
gekommen. Und der Hawi am Foto war alles aber nicht sportlich.

 

Klar kann man keinem ins Hirn schauen, aber trotzdem ist jeder einzelne für sein Tun verantwortlich. Nur hier schadet Einer unserem Verein

und hier brauchen jetzt auch keine Ausreden wegen möglicher nicht gegebener Sicherheitsvorkehrungen ins Rennen geführt werden.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation der Hertha, noch nie so eine unsympathische und unsportliche Truppe gesehen. Dem Herrn Sulimani wünsch ich besonders alles Gute. Und die Aktion im Mannschaftsbus ist wohl der Gipfel.

Klarerweise entschuldigt all dies auf keinen Fall diesen Idioten und ist aufs schärfste zu verurteilen. Jedoch war es eine Einzelaktion und man muss nicht schon im vorhinein den Richter spielen und Untergangszenarien schmieden.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...