Zum Inhalt springen

14. Runde: GAK - WSC Hertha, Sa. 27. Oktober 2018, 18:30 Uhr


Empfohlene Beiträge

Lieber bertl,

 

ich habe kein Problem, wenn jemand in der Sache eine andere Meinung hat. Allerdings sage ich auch meine und lasse mir den Mund nicht verbieten, von niemandem!!! Und Untergriffe, wie mich als Pharisäer oder Aufwiegler hinzustellen, mag ich auch nicht, weil das einfach nicht den Tatsachen entspricht. Ich liebe diesen Verein wie fast (!) nichts auf der Welt und man muss den jetzigen Vorstand für seine Arbeit vor solchen Leuten einfach schützen!

 

Zum letzten Punkt, ich habe das extra in Bezug auf die Vorstandsmitglieder geschrieben (auch im Wissen, dass u. a. Anton Baumgartner auf der Ost zu sehen war/ist), weil ich auch kein Stasi-System will, bei dem jeder von jedem irgendwo verpfiffen werden soll. Dass man seinem Sitz- und Stehplatznachbarn sagt, wenn er sich nach Verhalten kann, liegt doch auf der Hand. Ein Vorstandsmitglied oder eine autorisierte Securtiyfirma haben da, vielleicht, eine andere Autorität und nur die sollen (und können) auch entsprechend sanktionieren. Das war mein Ansatz, v. a. wenn man Leute direkt auf ein - mögliches - Fehlverhalten anspricht.

 

Wie man Strafen exekutieren will, naja, in dem man dann einschreitet, wenn sich jemand nicht dementsprechend Benehmen kann. Dass ist sicher mit Aufwand verbunden (Identitätsfeststellung, notfalls der Weg übers Gerichts etc. pp), aber wenn man es wirklich ernst meint und solche Vorfälle wie am Samstag verhindern will, ist es mMn der einzige Weg. Anfang muss aber sein, dass man jetzt sowas etabliert!

 

Jetzt noch was zur Sache: ob der Funktionär aus Wels da - wie du schreibst eine "alternative Wahrheit" bzw. Wahrnehmung hat (der "Schubser" war, wie man auf dem Slow-Motion-Teil des Videos sehen kann, allerdings ganz schön heftig, freilich es war aber kein Faustschlag, was aber für die Beurteilung des Verbandes eher zweitrangig sein wird) kann man ja nicht mit anderen Verfehlungen aus - höchstwahrscheinlich - unseren Reihen, wie der versuchten Selbstjustiz, versuchte Körperverletzung (der Herr in der braunen (Leder-)Jacke konnte ja gerade noch zurückgehalten werden), mögliche Drohanrufe beim involvierten Spieler, aber auch unnötige Posts auf des Gegners Facebook-Seite (eines sogar eindeutig mit rassistischem Hintergrund) etc. vergleichen oder gar damit aufwiegen.

 

Und ich habe auch nicht verlangt, dass man auf jedes Posting o. ä. reagiert, sondern dass der Verein bittet auf solche Dinge zu verzichten (was ja mit dem heutigen Schreiben ja quasi passiert ist). Einzig auf das rassistische Posting hätte ich mir vom Verein, aber auch von anderen Facebook-Nutzern aus unserem Kreis ein konkrete Reaktion erwartet und gewünscht (Rassismus ist ein absolutes No-No-No-Go!), gerade nach so einer Nummer wie am Samstag!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 364
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich glaube, ich brauche jetzt nicht zum x-ten mal schreiben, dass das Verhalten des Störers absolut nichts im Stadion verloren hat.   Was ich in der ganzen Diskussion allerdings auch mal hervorheben m

Was fehlt (und nicht erst seit kurzem) ist der Respekt für andere. Ob das jetzt gegnerische Spieler oder Schiedsrichter sind, ja selbst die eigenen Spieler sind als Ziel recht, solange man die eigenen

Wir haben nach wie vor 7 Punkte Vorsprung. Plan: Vorsprung halten - in der 3.letzten Runde daheim gegen WAC den Aufstieg feiern - 2000 Auswärtsfans an Wels melden - in Wirklichkeit gar keiner mitfahre

Sollte es auch noch zu einer Entschuldigung des Läufers gekommen sein, kann man die Sache find ich dabei belassen.

Sicher nicht! Der soll zumindest diese und die nächste Saison kein Spiel mehr von innen sehen dürfen.

Keine Verbot wäre schon ein etwas laxer Umgang, Mal abgesehen davon, dass das sicher nicht zur Beruhigung beiträgt wenn er in nächster Zeit im Publikum gesichtet wird.

Und nicht alkoholisiert? Najo.

 

Finde aber die Stellungnahme des Vereins gut, die kann man nur unterstreichen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind auch andere Vorstandsmitglieder unter den Zusehern, aber oft nur kurz, weil sie sich auch während eines Spiels um einiges kümmern müssen und von ihnen jetzt  zu verlangen auch noch Ordner zu spielen ist ein bissl viel, überhaupt wo 6 Leute auf 2000 verteilt wohl nicht allzu viel ausrichten werden...Dafür brauchen sich eben die Ordner nicht um die Vereinsführung kümmern.. :razz:

 

Würde auch sagen zumindest ein Jahr Stadionverbot, Unkosten bezahlen und Spende in die Vereinskasse wären angemessen.

 

Die Stellungnahme des Vorstands finde ich gut, es stimmt ja tatsächlich, dass sich einige Herren auf der Sitzplatztribüne ordentlich daneben benehmen, aber ich würde jetzt nicht wieder anfangen groß zwischen Kurve und Sitzplatz zu unterscheiden, sowas kann da wie da passieren...betonen wir lieber das Gemeinsame.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weder hab ich dich als Pharisäer oder Aufwiegler hingestellt noch dir irgendwas verboten.

 

Die erwünschte "Selbstreinigung" wird halt nicht funktionieren, wenn sich nur die Vorstandsmitglieder dafür einsetzen, weil bei den anderen das Wegschaufen bequemer ist als das Einschreiten.

 

Betreffend Facebook-Posting: so ein Facebook - Account ist schnell angelegt -> wo war DEINE Action diesbezüglich? Zwei Minuten für Account anlegen, 3 Minuten für dem angeblichen Rassisten (angeblich - weil ich dieses Posting für Satire halte - aber ich kenn den Typen nicht) ordentlich die Meinung geigen - anschließend besser schlafen.

 

Wenn jeder a bissl mehr Energie ins TUN als ins FORDERN (von anderen Fans, vom Vorstand, vom Obmann, von der Security, von, von, von...) steckt, dann kommen wir auch schneller ans Ziel...

 

Und ja, dass der Vorstand auf ein Facebook-Posting irgend eines Typen (den kein Mensch kennt und der keinen Bezug zum GAK zeigt) öffentlich reagieren soll, ist Unfug. Die haben wirklich besseres zu tun...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weder hab ich dich als Pharisäer oder Aufwiegler hingestellt noch dir irgendwas verboten.

 

Ich werde da niemanden direkt benennen ... wie gesagt, ich lasse mich da eh nicht unterkriegen ...

 

Die erwünschte "Selbstreinigung" wird halt nicht funktionieren, wenn sich nur die Vorstandsmitglieder dafür einsetzen, weil bei den anderen das Wegschaufen bequemer ist als das Einschreiten.

 

Das ist ja seit längerer Zeit meine Rede, dass man die Fans (damit meine ich ALLE Fans, damit es hier in Richtung "Kurve" wieder keine Missverständnisse gibt) dafür sensibilisieren muss. Dass der Verein durch die laufenden sportlichen Erfolge (v. a. der fortgesetzte Durchmarsch seit der Oberliga) organisatorische und personell an die Grenzen kommt, ist natürlich. Deshalb muss (und wird man ja) hier schön langsam in bestimmten Bereichen in eine personelle Mindestausstattung installieren, die das Tagesgeschäft (oder große Teile davon) abwickeln können. Und dann könnte man hier auch eine Person haben, die sich um die Fangruppen-, -klubs, aber auch die nicht organisierten Fans kümmert (also quasi einen Fanbetreuer).

 

Und dass man im Nachhinein halt immer nur die Scherben aufkehren kann, ist auch klar. Und weil du weiter unten von TUN und FORDERN sprichst, absolut richtig (ich weiß, dass du mich meinst), aber ich war hier der einsame Rufer in der Wüste, dass was passieren muss. Viele haben das als Spinnerei abgetan! Soviel dazu ...

 

Betreffend Facebook-Posting: so ein Facebook - Account ist schnell angelegt -> wo war DEINE Action diesbezüglich? Zwei Minuten für Account anlegen, 3 Minuten für dem angeblichen Rassisten (angeblich - weil ich dieses Posting für Satire halte - aber ich kenn den Typen nicht) ordentlich die Meinung geigen - anschließend besser schlafen.

 

Ich schlafe ausgezeichnet. Ich lege aus Prinzip keine Facebook-Konten an, es wäre ja ein Leichtes gewesen, wenn da die Kollegen mit Account zwei Zeilen geschrieben hätten (ein Kollege hier hat da ja irgendwas unternommen und mein OÖ-Spezi den Verein informiert).

 

Wenn jeder a bissl mehr Energie ins TUN als ins FORDERN (von anderen Fans, vom Vorstand, vom Obmann, von der Security, von, von, von...) steckt, dann kommen wir auch schneller ans Ziel...

 

Am Anfang steht nunmal die Forderung, aber ein gemeinsames Am-Strang-Ziehen wäre in der Sache auch die einzige Chance das Problem in den Griff zu bekommen.

 

Und ja, dass der Vorstand auf ein Facebook-Posting irgend eines Typen (den kein Mensch kennt und der keinen Bezug zum GAK zeigt) öffentlich reagieren soll, ist Unfug. Die haben wirklich besseres zu tun...

 

Bezug zum GAK gibt es sehr wohl. Aber da haben wir einfach eine andere Wahrnehmung bzw. Sensibilisierung ...

 

Nochwas zum Thema Strafe für den Platzstürmer: auch wenn er jetzt die - mögliche - Geldstrafe aus eigenem bezahlt, muss sich der Verein ja trotzdem für Folgeschäden (sofern diese überhaupt zu beziffern wären, z. B. bei einem Geisterspiel) an dem Herren schadlos halten (können). In diesem Lichte muss man ihn deshalb auf jeden Fall mit einem Haus- bzw. Stadionverbot belegen. Und 2 Jahre sollten das zumindest sein. Ich denke, dass man da auch ein Exempel statuieren muss.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Typen wie der "platzbegeher" ,handeln ja nach einer emotion heraus,da wird an die vernunft appelieren net viel bringen. Ein netz oder ein zaun,verzögern wenigstens den zutritt auf's spielfeld,bis die ordner oder platznachbarn eingreifen können,ist für mich die sicherste möglichkeit. Kostet zwar was , aber vielleicht billiger als alle 3-5 jahr strafe zu zahlen oder sponsor geld zu verlieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Eine Videokonferenz wäre wohl auch sinnvoller, denn ob der Schiri persönlich kommen muss ist zu hinterfragen. Würde halt alles ein wenig schneller gehen. Man stelle sich (bei einem anderen Vergehen) vor es ginge um eine Fortsetzung oder Wiederholung einer Partie... Hier ist wohl eh alles klar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob das Verhalten der Wels Verantwortlichen und des Spielers Sulimani auf den „Schupfer“ des einen Platzstürmers so verhältnismäßig gewesen ist darüber lässt sich auch diskutieren.

 

Ich kann mich erinnern dass der Austrianer Holzhauser auch mal von einem „lustigen“ Rapid „Ordner“ geschupft wurde ohne dass er gleich gestorben ist. Und das Spiel lief weiter.

 

Natürlich weder ein Fan noch ein Schupfer hat um Fußball Feld was verloren, aber man kann verhältnismäßig darauf reagieren oder auch nicht.

 

Verhältnismäßig erscheint mir eine Neuaustragung ohne GAK Fans und eine Geldstrafe für den Platzläufer. Dann hätte jeder zur Beruhigung die Kollektive GAK Bestrafung und die Bestrafung des Platzläufers. Aber Wels hätte sich nicht so einfach auf unsportliche Weise 3 Punkte erschlichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach neuestem Fußballplatz-Tratsch gibt es angeblich ungereimtheiten. So hätten die Wels-Spieler-Funktionäre nicht das Spiel verlassen dürfen, bevor der Schiri abbricht. (Weiß nicht genau ob es so abgelaufen ist.) Und angeblich hat der Schiri in seinem Bericht angegeben, dass Sulimani ins Gesicht geschlagen wurde. (Was nicht der Fall war.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach neuestem Fußballplatz-Tratsch gibt es angeblich ungereimtheiten. So hätten die Wels-Spieler-Funktionäre nicht das Spiel verlassen dürfen, bevor der Schiri abbricht. (Weiß nicht genau ob es so abgelaufen ist)

Nun, "bevor er es abbricht" stimmt wohl nicht. Der Schiri kann die Spieler ja auch ohne Abbruch zwischenzeitlich in die Kabine schicken. Wenn er das aber nicht getan hat (und das auch so bestätigt) und die Welser von sich aus abgetreten sind, dann liegt natürlich ein Verschulden der Welser vor.

 

Die Frage ist dann halt: warum hat er überhaupt abgebrochen? Wegen dem Platzläufer und weil er gesehen hat, was der getan hat? Oder weil ihm die Welser was von Faustschlag etc erzählt haben (dann wirds spannend, weil dann muss er jetzt sagen, ob er auch abgebrochen hätte, wenn er gewusst hätte, dass es "nur" ein Schupfer war?)? Oder am Ende gar deswegen, weil die Welser ohne seine Zustimmung abgetreten sind?

 

Sei ma uns ehrlich: wir alle rechnen mit einem 0-3 und ich fände das auch ein gutes Urteil (eben weil es ein Warnschuss für uns sein soll, das ganze ernst zu nehmen). Aber ganz so eindeutig könnte es uU wirklich nicht sein...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach neuestem Fußballplatz-Tratsch gibt es angeblich ungereimtheiten. So hätten die Wels-Spieler-Funktionäre nicht das Spiel verlassen dürfen, bevor der Schiri abbricht. (Weiß nicht genau ob es so abgelaufen ist.) Und angeblich hat der Schiri in seinem Bericht angegeben, dass Sulimani ins Gesicht geschlagen wurde. (Was nicht der Fall war.)

Genau, um das scheint es zu gehen ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist dann halt: warum hat er überhaupt abgebrochen?

Laut Platzsprecher hatten sich ja Mannschaften, Trainer und Schiedsrichterteam auf einen Abbruch geeinigt. Wobei es nach dem Abzug wohl nicht mehr so einfach gewesen wäre, die Spieler aufs Feld zu bekommen.

 

Aber auch wenn die Aktion eines Zuschauers am Spielfeld klar das größere Vergehen war, so finde ich auch, dass eine Unsportlichekit des Welser Spieler zu bestrafen wäre. Für diverse Gesten Richtung Publikum kann es schon die ein oder andere Karte geben, wenn der Schiri das sieht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Platzsprecher hatten sich ja Mannschaften, Trainer und Schiedsrichterteam auf einen Abbruch geeinigt. Wobei es nach dem Abzug wohl nicht mehr so einfach gewesen wäre, die Spieler aufs Feld zu bekommen.

 

Aber auch wenn die Aktion eines Zuschauers am Spielfeld klar das größere Vergehen war, so finde ich auch, dass eine Unsportlichekit des Welser Spieler zu bestrafen wäre. Für diverse Gesten Richtung Publikum kann es schon die ein oder andere Karte geben, wenn der Schiri das sieht.

Der Assistent hat es ja gesehen, aber nicht weitergeleitet. Der stand direkt vor ihm bei der Provokation.

 

Zu den Welser Funktionären: Mir kommt vor das Sulimani nocht nicht einmal am Boden lag bzw. der Schiri noch nicht einmal gewusst hat was Sache ist, da hat der Welser Trainer oder ein Funktionär schon seine Spieler aufgefordert (mit einer Handbewegung) in die Kabinen zu gehen.

 

Vom Platzsprecher hab ich nur in Erinnerung, dass sich Kapitäne und Trainer mit dem Schiri beraten haben. Glaub nicht das sie sich geeinigt haben.

 

Wird sicher spannend wie das ganze ausgeht aber wie schon vorher gepostet wurde, das Urteil ist zu akzeptieren, eh klar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bestand überhaupt eine weitere Gefahr nachdem der Typ wieder zum Spielfeldrand begleitet wurde? Beim schwarzen Becherwurf würde auch nicht abgebrochen...

 

Am Spielfeld sicher nicht.

 

Falls man Ausschreitungen unter den Fans befürchtet hat, dann wurde das Risiko durch den Abbruch eher erhöht.

Dazu ist mir unverständlich, warum nicht einfach zwei Polizisten oder Securitys den schon mal mitgenommen haben und man ihn stattdessen wieder hinter die Absperreung des Hinterausgangs gebracht hat um ihn dann mit einem Überangebot an Polizei abzuschirmen.

 

Und auch wenn diese Szenen entbehrlich waren, waren die paar Angriffigen auch gar nicht an einer Rangelei mit anderen Fans, der Polizei, der anderen Mannschaft oder sonstwem interessiert, sondern rein auf den Verursacher des Abbruchs fokussiert.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Platzsprecher hatten sich ja Mannschaften, Trainer und Schiedsrichterteam auf einen Abbruch geeinigt. Wobei es nach dem Abzug wohl nicht mehr so einfach gewesen wäre, die Spieler aufs Feld zu bekommen.

 

Da zitierst du mich falsch. Ich habe - soweit ich mich daran erinnern kann - erzählt, dass die Trainer und Kapitäne ins Büro des Schiedsrichters gebeten wurden und das Spiel abgebrochen wurde. ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da zitierst du mich falsch. Ich habe - soweit ich mich daran erinnern kann - erzählt, dass die Trainer und Kapitäne ins Büro des Schiedsrichters gebeten wurden und das Spiel abgebrochen wurde. ;-)

 

Mir kommt vor irgenwas von "übereinstimmend" gehört zu haben, aber ich kann mich auch täuschen, der Sprecher selbst weiß es normalerweise besser. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...