Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Für mein Befinden ist es einfach so:

1.) wir sind 5 Jahre von der Gebietsliga entfernt, und man muss sich anpassen
2.) der zusammenhängende Vereinsname "GAK 1902" ist für mich unverhandelbar
3.) Das Vereinslogo ist unverhandelbar
4.) Das Sponsoring muss vom Mitreden im Verein klar getrennt werden.

Wenn davor ein Sponsorname steht und ein 6-stelliger Sponsorenbetrag davor: Sei´s denn!!

Egal ob Ringschuh, Gaulhofer, Liebherr. Es war für mich immer der GAK. Auch wenn Liebherr wirklich überall davor stand.
Aber was haben die auch wirklich rein geschüttet?

Nur für die Relation im täglichen Leben:
Solange zu mir ka Schwoaza oder Anderer in Österreich "Liebherr GAK" Fan gesagt hat, sondern "a Rota" oder "GAKla" war ich stolz darauf.
Und kein einziges Mal ist mir sowas in der Realität erfahren.

Was ich nicht bereit bin, abzugeben ist die absolute Authenzität der GAK 1902 insbesondere seit der Neugründung.
Was ich aber auch nicht will: Dass wir und mit harten Folgen für den Vorstand bei Sponsorensuchen in Mimose verfallen.

Denn HaRa & Co tun ihr Möglichstes seit Jahren voll am Anschlag.
Man kann sicher eine andere Meinung hinsichtlich Sponsorennamen in den Ligalisten haben.
Doch noch schwerer sollten wir es unserem Vorstand nicht machen

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 81
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Das wichtigste: Lopoca GAK 1902 konnte gerade noch so verhindert werden, kann nicht verstehen das sich manche Mitglieder wieder verkaufen wollen...

Dieser Antrag über den Sponsornamen bei Medienauftritten war denkbar ungünstig platziert . Es ist verständlich, dass ein Sponsor ab einer gewissen Größenordnung andere Ansprüche in unserer Liga in Ans

Und dann gleich drauf:   "Haiti Bar - die sympathische Bar"

Du argumentierst ernsthaft mit RedBull? Genau das brauch ich nicht. Ein Sponsor der Namen, Farben und Logo umschmeißt. Das ist wohl das blödeste Beispiel das man da bringen kann nochdazu, dass das ja nicht einfach nur ein Namenssponsor ist a la Puntigamer. RedBull ist der Verein. Da kann man bei solchen Dingen wie Vereinsname ändern gar nicht laut genug "Wehret den Anfängen!" schreien.

 

 

Ja man muss umdenken. Man muss den Sponsoren etwas bieten das steht außer Debatte. Keiner zahlt da ein ohne sich etwas zu erwarten. Aber es gibt sicher andere, modernere Möglichkeiten die Sponsoren medienwirksam in Szene zu sezten als zb "SV bridge personal & service Weinitzen" oder "Sportklub Fliesen Garber Werndorf" nur um zwei wahllose Beispiel von stfv.at zu kopieren aus unserer Gegend.

 

Und das mit Altmodisch und moderner Fussball ist halt auch Blödsinn. Die DFB Statuten verbieten RedBull Leipzig bewusst und trotzdem läuft der Laden. Auwüchse wie "USV Raiffeisen Bäckerei Café Jechart Edelschrott" in einer ersten Klasse West können ja nicht ernsthaft für gut empfunden werden.

Du hast geschrieben in Österreich schafft keiner was in Europa. Und das stimmt so nicht. Aber egal. Ja fünf Namen braucht man nicht. Anderseits gibt es nicht viele große Sponsoren. Also müssen diese Vereine so Handhaben. Ansonsten ist es mir gleich ob es xxx GAK heißt oder nicht. An Liebherr oder Casino GAK ist keiner gestorben.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast geschrieben in Österreich schafft keiner was in Europa. Und das stimmt so nicht. Aber egal. Ja fünf Namen braucht man nicht. Anderseits gibt es nicht viele große Sponsoren. Also müssen diese Vereine so Handhaben. Ansonsten ist es mir gleich ob es xxx GAK heißt oder nicht. An Liebherr oder Casino GAK ist keiner gestorben.

Das Liebherr hat uns aber auch net vorm Konkurs bewahrt...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Liebherr hat uns aber auch net vorm Konkurs bewahrt...

 

War auch nicht deren Aufgabe.

Als Sponsor egal wie klein oder potent investiere ich in eine Idee und einen Mehrwert, jedoch nicht in ein Faß von dem ich nicht mal weiß, ob es einen Boden hat. Liebherr ist sehr lange an Bord geblieben, finde ich. Erst als sich der Imageschaden auch für den Sponsor wirklich konkretisierte, musste Herr Weißkopf den Sponsoring-Exodus antreten. Völlig verständlich.

 

PS: Im Übrigen empfand ich Liebherr als den wohl besten Sponsor, den man haben kann. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Namensänderungen, egal in welcher Form, darf es niemals geben. Der GAK heißt GAK 1902 und nicht xxxx GAK 1902, das darf NIEMALS passieren!

 

Wenn man sich dann mit RL und nicht höher abfinden will, um kein finanzielles Risiko einzugehen, ist Deine Meinung moralisch die einzig Richtige.

Stimmst Du dem ebenfalls zu?

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Namensänderungen, egal in welcher Form, darf es niemals geben. Der GAK heißt GAK 1902 und nicht xxxx GAK 1902, das darf NIEMALS passieren!

 

Wenn man in höhere Sphären schnuppern möchte, wird das wohl unumgänglich sein (und "nimmt" uns schlußendlich auch nichts mMn).

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man in höhere Sphären schnuppern möchte, wird das wohl unumgänglich sein (und "nimmt" uns schlußendlich auch nichts mMn).

 

Vereine in "höheren Sphären" in Österreich, die ohne Sponsor im Vereinsnamen auskommen:

 

FC Wacker Innsbruck, FK Austria Wien, LASK, SK Rapid Wien, SKN St. Pölten, SV Mattersburg -> 6 von 12 in der Bundesliga

FAC Wien, FC Blau-Weiß Linz, KSV1919, SV Austria Lustenau, SC Wiener Neustadt, SK Austria Klagenfurt, SK Vorwärts Steyr, SV Horn -> 8 von 12 (die 4 Amateurteams abgezogen) in der 2. Liga

 

Warum es dann bei uns "unumgänglich" sein soll, verstehe ich nicht ganz.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir können uns mit andere Länder so oder so vergleichen. Das beste Beispiel ist zb Juve die Ronaldo holen wollen. Jeder weiß das Fiat im Hintergrund was dazu gibt. Doch nirgendwo steht Fiat Juventus. In Österreich ist der Fußball zu klein das man ohne das durch kommt. Die Zeiten haben sich auch so geändert das ein normaler Fußballer schon viel kostet. Die TV Einnahmen sind lächerlich im Vergleich zu andere Länder. Und selbst Sturm die Erfolg hatten und einen guten Zuschauerschnitt haben geht sich so aus das es passt. Mit die Wiener braucht man gar nicht vergleichen weil die Stadt Ihnen alles gibt was sie brauchen. Man beachte die Hauptsponsoren dort. Als kleiner GAK zu sagen pff Geld brauchen wir nicht ist keine gute Idee.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vereine in "höheren Sphären" in Österreich, die ohne Sponsor im Vereinsnamen auskommen:

 

FC Wacker Innsbruck, FK Austria Wien, LASK, SK Rapid Wien, SKN St. Pölten, SV Mattersburg -> 6 von 12 in der Bundesliga

FAC Wien, FC Blau-Weiß Linz, KSV1919, SV Austria Lustenau, SC Wiener Neustadt, SK Austria Klagenfurt, SK Vorwärts Steyr, SV Horn -> 8 von 12 (die 4 Amateurteams abgezogen) in der 2. Liga

 

Warum es dann bei uns "unumgänglich" sein soll, verstehe ich nicht ganz.

 

Natürlich ist es nicht unumgänglich.

Wir sollten aber auch zugeben, dass wir schon eine eigenartige "Gemeinde" sind.

 

Käme nun wieder Liebherr, würden viele sagen: Mahh, wir sind doch der neue GAK.

Käme Jerich, haben wieder einige was auszusetzen.

Käme nun Magna. Ach ja. Stronach, dieser menschenfeindliche Kapitalist. NoGo.

 

Dann soll man es klar sagen:

Wir suchen einen Sponsor, der nichts verlangt und uns die Millionen spendiert.

Hat er so zu akzeptieren, weil MIA SAN MIA.

 

Ist irgendwie gleich weltfremd wie die roten Agenten vor 15 Jahren....

 

Ich wiederhole meine Meinung daher etwas konkreter mit anderen Worten:

Wir werden in Schwierigkeiten kommen, wenn wir weiter wie jetzt durchmarschieren, expandieren und investieren ohne potenten Sponsor, der auch in den Medien mit uns in Verbindung gebracht wird.

 

Denn darauf bezieht sich der Medienwert des GAK. Darum heißt er ja Medienwert und nicht Merchandising-Werbewert oder sonstwie.

 

Ja. Ich möchte auch unseren klaren Namen "puristisch" behalten.

Doch wird das mit unseren definierten Zielen nicht gehen.

Wenn mir die "Puristen" glaubhaft versichern, dass sie nicht sudern werden, wenn wir die Ziele runter schrauben und wir mit weniger teurer Mannschaft mal 4-5x verlieren, dann ist alles gut! Denn dann brauchts diese Diskussion nicht.

 

"Logo" und zusammenhängender Name "GAK 1902" dürfen jedoch niemals geopfert werden. Siehe Dosenklub.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Antrag über den Sponsornamen bei Medienauftritten war denkbar ungünstig platziert .

Es ist verständlich, dass ein Sponsor ab einer gewissen Größenordnung andere Ansprüche in unserer Liga in Anspruch nehmen möchte, aber solange die Mitglieder und Dauerkartenbesitzer die größten Sponsoren sind steht das für mich nicht zur Option.

 

Bei einem Medienwert von 1,8m€ in der Landesliga sollte der Gegenwert des Sponsors dementsprechend angepasst sein.

Nachdem ich aber nicht in dieser Branche zuhause bin sehe ich das eventuell zu blauäugig und will den Aufwand unseres Vorstandes nicht kritisieren.

Es gibt sicher keinen zweiten Vorstand der das geschafft hat.

 

Ich bin nicht grundsätzlich gegen einen Sponsornamen im Medienauftritt, habe aber auch für nein gestimmt da hierfür eine höherer Sponsorbetrag bzw. ein lang gesicherter Sponsorvertrag notwendig sind.

 

Zur GV selbst.

Die Einnahmen und Ausgaben sind ausgeglichen und transparent.

Die sportlichen Ziele mit Platz 1-5 und mit Aufstieg der KMll klar definiert.

Das neue Trikot ist um einiges schöners als das letzte, bin auf das kurzarm Shirt gespannt.

Leider wurde der Punkt Allfälliges gestrichen.

 

Die Abstimmung zum Sponsornamen war kurzfristig etwas emotional aber fair und wie es sich gehört wurde hier die Entscheidung der Mitglieder respektiert.

 

Es spricht nichts gegen den Hauptsponsor im Mediennamen zu haben, wenn der Gegenwert stimmt.

Eine Änderung des Wappen hinsichtlich eines Sponsors darf nie passieren.

 

Aber zum Glück sind wir ein Mitgliederverein wo solche Entscheidungen gemeinsam durch die Mitglieder beschlossen werden.

 

Danke an den Vorstand für diese Top Arbeit.

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt gehört, dass es 2 Abstimmungen gab - 1) Sponsor im Vereinsnamen und 2) Sponsor im Vereinsnamen als Medienname für Tabelle und Spielplan.

 

So ist es.

 

Der Hintergrund:

Der Vertragsentwurf von Lopoca beinhaltete die Aufnahme in den Vereinsnamen. Der Vorstand hat damals darauf hingewiesen, dass das bei uns die GV entscheidet. Man hat sich dann nur dazu verpflichtet, die Mitglieder zu fragen. Das erklärt Antrag 1), der eine 2/3 Mehrheit benötigt hätte und mit gerade mal 4 Ja-Stimmen abgelehnt wurde. Vertragliche Pflichten des Vorstands damit erfüllt.

Warum man dann noch Antrag 2) ins Spiel gebracht hat, kann ich nicht verstehen. Der hätte keine offizielle Namensänderung zur Folge gehabt, und entsprechend nur eine einfache Mehrheit gebraucht. Die Folgen wären mMn etwas unvorhersehbar gewesen. Wenn die Medien den Namen aus der Tabelle aufgreifen, wird aus dem kleinen Entgegenkommen dem Sponsor gegenüber ganz schnell mal ein Zustand, der de facto einer Namensänderung gleich kommt. Und das ganze ohne Not. Der Sponsorvertrag für die Saison 2018/19 steht - egal was da gestern entschieden wurde. Es hätte zumindest in der kommenden Saison keinen Cent mehr gebracht.

 

Man hat gestern nach einigen Generalversammlungen ohne kontroverse Abstimmungen (was ja nicht das schlechteste ist) wieder mal gesehen, wie wichtig die Mitgliedschaft doch ist.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Btw: Ich weigere mich, die österreichische Perversion Marke "SV Tiba Gady Raika Lebring", "SC Interwetten.com" oder "SK Komm und Kauf Vorwärts Österreich" als Normalität anzuerkennen. Das ach so unterentwickelte Fußballausland lacht über uns. Zurecht.

Wappen, Farben, Vereinsname - unverhandelbar!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hätten durch eine Änderung des Medien-Namens keinen einzigen € mehr bekommen in dieser Saison.

Wir hätten unseren Namen (der dann in allen Medien so übernommen worden wäre) einem Sponsor GESCHENKT der nicht mal 10% zum Gesamtbudgets beiträgt.

Wir haben diesen Namen erst im März 2014 geschenkt bekommen.

WARUM ZUR HÖLLE STIMMTEN EINIGE FÜR DIESEN ANTRAG?

Da kann man ja nicht mal mehr von "verscherbeln" sprechen. Das wäre gestern einfach nur unglaubliche Dummheit gewesen. In ideeller und wirtschaftlicher Hinsicht. 

Ich freue mich schon auf zukünftige Abstimmungen wo dem Verein dann vielleicht wirklich etwas angeboten wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vereine in "höheren Sphären" in Österreich, die ohne Sponsor im Vereinsnamen auskommen:

 

FC Wacker Innsbruck, FK Austria Wien, LASK, SK Rapid Wien, SKN St. Pölten, SV Mattersburg -> 6 von 12 in der Bundesliga

FAC Wien, FC Blau-Weiß Linz, KSV1919, SV Austria Lustenau, SC Wiener Neustadt, SK Austria Klagenfurt, SK Vorwärts Steyr, SV Horn -> 8 von 12 (die 4 Amateurteams abgezogen) in der 2. Liga

 

Warum es dann bei uns "unumgänglich" sein soll, verstehe ich nicht ganz.

 

Das sind aber alles Teams mit schwachem Budget, die auch in der neuen Bundesliga um den Abstieg spielen würden(2. Liga Vereine). Diese Teams sind Buget mässig wohl nicht viel besser als wir. 

 

Es wissen viele nicht, dass Mattersburg ein hohes Budget hat, soll sich um die 9 - 10 Millionen bewegen. Die Austria hatte auch lange einen Sponsor drin(Memphis zb.), nur bei einem Budget von 24 - 26 Millionen brauchst das nicht mehr. Rapid Budget ist bei 30 Millionen. Da Lask hat seine Freunde und mittlerweile gute Geldgeber bzw. Sponsoren. Soll sich zwischen 7 und 8 Millionen bewegen, erst ab dem neuen Stadion ist die Vermarktung höher und sie werden dann die 10 Millionen schaffen. Und nicht vergessen, der Lask war vor 5 Jahren noch in der Regionalliga Mitte. Es kann daher schneller gehen als man glaubt. Viele Linzer waren skeptisch was diese Freunderlpartie damals betrifft, jetzt ist der Verein dabei ein neues Stadion zu bekommen, also war wohl doch nicht alles schlecht, auch wenn vorher viel darüber diskutiert und geschimpft wurde. 

 

Für mich ist das die spannendste Frage: Wie wird es der Vorstand schaffen, dass das Budget auch nur annähernd an die Bundesliga heran geführt werden kann. Denn bis zur Regionalliga oder vielleicht noch bis zur 2. Liga ist es wohl ok wenn die Fans das meiste Geld rein spülen, aber ab der Bundesliga kann/darf das nicht mehr sein. Glaube sogar, dass das auch nicht mehr sein darf wenn du in der 2. Liga vorne mitspielen willst. Ist zwar vieles Zukunftsmusik, aber so weit weg ist die ganze Gschicht mMn nicht mehr. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Der GAK 1902 ist ein Mitgliederverein, also entscheiden die Mitglieder - das haben sie gestern getan und die Entscheidung ist zu akzeptieren

 

2. Sponsorenname im Vereinsnamen: ein klare Sache, wenn die Summe stimmt, kann man drüber reden, ansonsten: nein, Danke!

 

3. Überschuss/Gewinn: 45.000 Euro - finde ich, angesichts der wetterbedingt schlechter verkauften Spiele und der wohl stagnierenden Mitgliederzahlen, bemerkswert - nehme an, es gab/gibt eine Rückstellung für die 300.000 Euro zum Tribünenneubau ...

 

4. KM II - wurde berichtet, wie der Kader für die kommende Saison aussehen soll?

 

5. Warum wurde der Punkt "Allfälliges" gestrichen?

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern auch gegen den Antrag gestimmt, da mir bei einer Sponsorsumme von weniger als 10% des veranschlagten Budgets, und noch dazu bei einer Laufzeit von 1 Jahr die Verhältnismäßigkeit fehlt. Diese Saison wären wir der LAPOCA GAK 1902 gewesen, und nächstes Jahr dann vielleicht der XAVER GRUBER BÄCKEREI-KONDITOREI-KAFFEEHAUS GAK 1902 , einfach grauslich. Ärgere mich schon jetzt oftmals, wenn man die Spielergebnisse z.B. beim Steirischen Fußballverband liest, da muss man schon oft zweimal drüberlesen damit man überhaupt weiß, wer gegen wenn gespielt hat. IEinen Vorschlag hätte ich jedoch für unseren Vorstand sollte er ein schlechtes Gewissen gegenüber dem Sponsor haben. Bietet LAPOCA doch gratis die gesamte Zaunfläche neben der Osttribüne als Werbefläche an. Dies hätte den Vorteil das der Sponsor strassenseitig entsprechend wahrgenommen wird, der GAK in Summe trotzdem ca. 15000 EUR pro Saison mehr im Budget hätte, da die Gratiszuseher auf der Straße endlich gezwungen würden sich eine Karte zu kaufen. Im Schnitt stehen da jedesmal ca. 100 Leute mal 15 Heimspiele ergibt somit eine Win:Win Situation sowohl für den GAK als auch für den Sponsor. In diesem Sinne auf die Roten und auf den GAK 1902

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Dies hätte den Vorteil das der Sponsor strassenseitig entsprechend wahrgenommen wird, der GAK in Summe trotzdem ca. 15000 EUR pro Saison mehr im Budget hätte, da die Gratiszuseher auf der Straße endlich gezwungen würden sich eine Karte zu kaufen. Im Schnitt stehen da jedesmal ca. 100 Leute mal 15 Heimspiele ergibt somit eine Win:Win Situation sowohl für den GAK als auch für den Sponsor. In diesem Sinne auf die Roten und auf den GAK 1902

 

Darfst aber nicht vergessen, es stehen draußen auch Leute die sich eine Karte gekauft haben aber für diejenigen ist die Sicht draußen oft besser als drin. In der Kurve ganz hinten beim Zaun zu stehen ist nicht optimal, daher stellen sie sich nach draußen. Die paar die mitn Radl vorbei fahren sollen halt mitschauen :) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind aber alles Teams mit schwachem Budget, die auch in der neuen Bundesliga um den Abstieg spielen würden(2. Liga Vereine). Diese Teams sind Buget mässig wohl nicht viel besser als wir. 

 

Es wissen viele nicht, dass Mattersburg ein hohes Budget hat, soll sich um die 9 - 10 Millionen bewegen. Die Austria hatte auch lange einen Sponsor drin(Memphis zb.), nur bei einem Budget von 24 - 26 Millionen brauchst das nicht mehr. Rapid Budget ist bei 30 Millionen. Da Lask hat seine Freunde und mittlerweile gute Geldgeber bzw. Sponsoren. Soll sich zwischen 7 und 8 Millionen bewegen, erst ab dem neuen Stadion ist die Vermarktung höher und sie werden dann die 10 Millionen schaffen. Und nicht vergessen, der Lask war vor 5 Jahren noch in der Regionalliga Mitte. Es kann daher schneller gehen als man glaubt. Viele Linzer waren skeptisch was diese Freunderlpartie damals betrifft, jetzt ist der Verein dabei ein neues Stadion zu bekommen, also war wohl doch nicht alles schlecht, auch wenn vorher viel darüber diskutiert und geschimpft wurde. 

 

Für mich ist das die spannendste Frage: Wie wird es der Vorstand schaffen, dass das Budget auch nur annähernd an die Bundesliga heran geführt werden kann. Denn bis zur Regionalliga oder vielleicht noch bis zur 2. Liga ist es wohl ok wenn die Fans das meiste Geld rein spülen, aber ab der Bundesliga kann/darf das nicht mehr sein. Glaube sogar, dass das auch nicht mehr sein darf wenn du in der 2. Liga vorne mitspielen willst. Ist zwar vieles Zukunftsmusik, aber so weit weg ist die ganze Gschicht mMn nicht mehr. 

 

Gäbe es irgendeinen Gönner oder einen Sponsor der Interesse hätte würde die Vereinsführung vermutlich längst schon Gespräche mit diesen führen, nur ist die Außenwirkung nach 4 Konkursen und diversen Platzstürmen halt auch nicht mehr berauschend, geb dir Recht irgendwann wird sich ein Geldgeber finden lassen müssen die Frage ist halt wer soll das sein und zu welchen Bedingungen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...