Zum Inhalt springen

22. Runde: GAK - SV Gnas, Sa. 21. April 2018, 18:30 Uhr


Empfohlene Beiträge

Sehr schön. St. Anna hat auch gewonnen somit bleibt es weiterhin spannend.

 

Geil dass St. Anna nicht herumeiert sondern das Ding spannend hält.

 

sorry, wenn ich dein posting falsch interpretiere, aber ich kann diesen letzten satz nicht einfach so stehen lassen.

 

was soll aus roter sicht daran geil sein, wenn st. anna gewinnt? jubeln wir jetzt, wenn unser direkter gegner keine punkte liegen lässt? bitte aufwachen, wir sind nicht mehr in der 1.klasse, gebietsliga oder unterliga, wo die gegner nach der reihe eingebrochen sind. st. anna ist unser direkter gegner und hat alle trümpfe in der hand heuer diesen titel zu holen. im gegensatz zu uns müssen sie nicht auf umfaller des konkurrenkten hoffen und das ist eben ein großer vorteil, zumal man aller wahrscheinlichkeit nach auch selbst keine neun runden ohne punkteverlust durchstehen wird können. da gibt's kein "wir haben eh den besseren kader und setzten uns gegen ende der saison durch" mehr wie noch vor wenigen jahren. wir sind angewiesen auf patzer der südoststeirischen hügelbewohner und auf diese müssen wir woche für woche hoffen ohne etwas dazu beitragen zu können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir persönlich ist dennoch ein bis zum Schluss ernst zu nehmender Konkurrent 1000 mal lieber als dieses blöde Gerede das man teilweise aus den anderen Regionalligen und Landesligen hört.

 

Wie zB: „Wir wollen gar nicht aufsteigen sondern spielen nur zum Spaß vorne mit usw.“ Das nimmt jedem Wettbewerb die Spannung und Brisanz.

 

Da eiert St. Anna nicht herum sondern liefert konstant gute Leistungen und will aufsteigen. Das macht die Sache spannend. Bis zum Schluss. Das wirkt sich auf die Zuseherzahlen und die Stimmung deutlich aus. Und das gefällt mir.

 

Und wenn wir zum Schluss einen Punkt hinter St. Anna liegen können wir ihnen nur zu dieser sportlich beachtlichen Leistung gratulieren. Das ist ein geiler sportlicher Wettbewerb.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir persönlich ist dennoch ein bis zum Schluss ernst zu nehmender Konkurrent 1000 mal lieber als dieses blöde Gerede das man teilweise aus den anderen Regionalligen und Landesligen hört.

 

Wie zB: „Wir wollen gar nicht aufsteigen sondern spielen nur zum Spaß vorne mit usw.“ Das nimmt jedem Wettbewerb die Spannung und Brisanz.

 

Da eiert St. Anna nicht herum sondern liefert konstant gute Leistungen und will aufsteigen. Das macht die Sache spannend. Bis zum Schluss. Das wirkt sich auf die Zuseherzahlen und die Stimmung deutlich aus. Und das gefällt mir.

 

Und wenn wir zum Schluss einen Punkt hinter St. Anna liegen können wir ihnen nur zu dieser sportlich beachtlichen Leistung gratulieren. Das ist ein geiler sportlicher Wettbewerb.

 

das ist ja durchaus eine löbliche einstellung, die ich sehr respektiere. aber schön ist es halt schon, wenn man am ende des tages den aufstieg feiern kann. und wenn nicht, dann eben nicht, für mich wäre es ja auch kein problem.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir könnten uns ja einfach drauf einigen, dass es uns allen am meisten gefällt wenn die Anna in den letzten 9 Runden einmal mehr umfällt als wir.

 

Dann bleibts genauso spannend. Stand jetzt freu ich mich eig. nicht so besonders wenn sie nicht umfallen. Ich hoffe so gehts euch auch. Das wir überlegen Meister werden und nicht bis zum Schluss Spannung und Druck Ende nie haben werden sollte momentan wohl unsere geringste Sorge sein

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich waren die ersten 45min alles andere als gut. In Wahrheit haben wir aus der ersten Torchance, das 1:0 gemacht. Der Spielaufbau aus der IV heraus hat so gut wie nicht funktioniert. Kammerhofer und Graf (der fast jeden Ball quer oder nach hinten spielt) total verunsichert. Die Variante, dass sich Säumel fallen lässt ist zwar löblich, leider hat er die selben Fehler gemacht.

Mich wundert übrigens, dass hier keiner was von der hochverdienten Gelb/Roten für Perchtold schreibt, die der Schiedsrichter stecken hat lassen. (ich glaub, das war so in Minute 25 herum)

HZ 2 hat vorallem auch deswegen so gut funktioniert, weil Gnas mehr Räume gegeben hat. ABER und das muss man unterstreichen, wir haben sie sehr gut genutzt und tollen Druck aufgebaut. Am Ende hätten wir fast 1-2 Tore mehr machen müssen.

 

Gut gefallen haben mir Kiric und Rotter. Mit Fischer spielten wir offensiv teils ein 4-4-2, wo wir uns ein bisschen selbst herausgenommen haben, weil wir die Bälle nicht nach vorne gebracht haben.

Von Säumel und Messner bin ich enttäuscht - vorallem bei Messner ist der Abbau augenscheinlich. Schade, ich fand seine Art Fußball zu spielen immer sehr toll. Vielleicht kriegt er ja den turn-around noch..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besonders gut waren die ersten 45min nicht, das ist korrekt. Schlecht waren sie aber definitiv auch nicht. Ein kampfstarker Gegner, der selbst eher auf die Defensive und schnelle Gegenstöße vertraut, da wird man eben nicht von Minute 1 an ins offene Messer laufen sondern selbst einmal gesichert stehen. Und das hat man schon sehr gut gemacht. Wir haben dann eben die eine sehr gute Offensivaktion (die der Gegner eben nicht hatte) genutzt.

 

Dass Graf verunsichert wäre und nur quer spielt, hätte ich jetzt nicht bemerkt, habe aber auch nicht besonders drauf geachtet. Auf jeden Fall ist Graf momentan unser klarer Abwehrchef, defensiv eine Macht. Aufpassen muss Kammerhofer, der hat regelmäßig Situationen, wo er aufgrund schlechter Stellung und / oder zu langsamer Reaktion sehr in Bedrängnis kommt. War auch gegen Gnas gleich in der Anfangsphase, wo er als letzter Mann ordentlich mit den Händen gearbeitet hat - wenn sich der Stürmer da nicht losreisst sonder fallen lässt, ist das Nähe Rot.

 

Man kann natürlich immer was verbessern und der Trainer wird schon auch seine Anmerkungen zum Spiel haben. Unterm Strich wars eine solide (1.HZ) bis sehr gute (2.HZ) Leistung gegen einen starken Gegner. Da muss man nicht krampfhaft schlechte Punkte suchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich hat das auch der Trainer so gesehen und Perchtold deshalb heraus genommen. Für mich ja ganz klar, da er mMn die Arbeit für zwei geleistet hat. Außerdem hätten dann die Gnaser auch eine rote bekommen können. Ich glaube Derrant wäre alleine auf das Tor zugelaufen(den Freistoß hat Fischer ausgeführt), es war zumindest sehr knapp. 

 

Kammerhofer wurde in der 1. Hz immer früh attackiert, daher spielte er immer einen Sicherheitspass nach hinten oder sie schoben sich hinten den Ball hin und her. Das war aber gegen St. Anna in der 1. Hz schlimmer, wo wir aber auch 3 Tore gemacht haben. Ab und zu musst so einen Ball halt spielen, aber dann bitte mit etwas mehr Tempo, oft hatte ich das Gefühl, dass der Ball nicht ankommt, so langsam wurde hin und her geschoben. 

 

Wir dürfen nicht vergessen, einige der Jungs waren schon ab der Unterliga dabei, bei gewissen Spielern merkt man jetzt schon, dass sie an ihre Grenzen stoßen. David Preiss scheint genau zu wissen was er will, deshalb wird es im Sommer sicher wieder den ein oder anderen Neuzugang geben. 

 

Vielleicht kann man ja mal nach Gleisdorf fahren, denn dort hat man einen guten Kader, möchte aber nicht aufsteigen. Was hast da als Spieler für eine Motivation auf Jahre hin gesehen? Und sollte schon mal einer dort sein, dann nehmt's gleich den Markus Ostermann mit bitte ;) ... der Typ bringt auf rechts hohes Tempo mit. Aber natürlich zählt auch hier wieder, nur dann wenn er leistbar ist. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...