Zum Inhalt springen

08. Runde: GAK - SC Fürstenfeld, Sa. 16. September 2017, 18:30 Uhr


Empfohlene Beiträge

Mit einer kleinen Wallfahrt nach Mariatrost oder Mariazell ...  :mrgreen:

 

W.

 

Ob das klappt und der Herrgott nicht eher den dortigen Fußballklubs aushilft?

Mit Mariazell könnts uns Wurscht sein, räume ich uns Chancen ein. Doch mit Mariatrost würde ich noch lieber bis nach dem Rückspiel der KMII warten. ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 86
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Na ja das Aufsteirern kann uns auch zusätzliche Besucher bescheren, die das Spiel dann beim Grazbesuch mitnehmen. Lederhosentoleranz wäre halt angesagt bei den Spezialisten die es nicht so haben mit d

Wenn man die "nackte" Tabelle ansieht, dann zeigt sie ganz klar auf, wo es bei uns dzt. "krankt". Mit 7 erhaltenen Gegentreffern in 8 Partien liegen wir an 2. Stelle, mit nur 10 erzielten Treffern am

Niederlagen können und werden passieren. Ob Daheim oder Auswärts. Das ist halt die LL. Und auch die Spieler können  einen schlechten Tag haben. Es gibt jeder 100 % von Haider bis zu Fischer. Und wenn

0:2 - jetzt wird´s schwer ...

 

Mund abwischen, aus den Fehlern lernen, konzentriert weitermachen und gegen Bruck die vollen Punkte einfahren!!!

 

Morgen gibt es übrigens bei den Steirischen Tennis-Landesmeisterschaften ein rein GAK-internes Finale bei den Damen: https://www.tennissteiermark.at/news/artikel/d/freiluft-landesmeisterschaften-2017.html

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Hackinger ist unser Spielmacher und hat eh genug Tore eingeleitet (und natürlich auch selbst gemacht). Verstehe die Kritik an ihm eigentlich nicht - nach dem Abgang von Wemmer ist das ein mehr als würdiger Ersatz! Unsere Stürmer (und nicht nur die) müssen halt einmal treffen (mit oder ohne Hackinger).

 

Ich meine, wir haben das Spitzenspiel verloren, dafür haben wir ein anderes, gegen St. Anna, gewonnen und noch ein anderes, gegen Gnas, unentschieden gespielt. Wir sind Tabellenvierter, genau dort, wo uns die sportliche Leitung sieht.

 

Man kann gerne über Spieler und Trainer diskutieren - ich sehe, dass man aus den Landesliga-Spielen lernen muss (v. a. in Richtung Kaltschnäutzigkeit vorne und hinten sowie Zweikampfhärte), aber mehr auch nicht. Die Marschroute stimmt!

 

W.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum positiven zuerst, wir stehen auf Tabellenplatz 3, und somit wohl wesentlich besser als sich die meisten von uns zu Beginn der Meisterschaft erwartet haben. Zum heutigen Spiel gibt es leider wenig positives zu berichten. Es hat leider schon mit dem Fehlen von Graf angefangen, ein Ausfall der uns absolut nicht gut getan hat. Dann hatte Kammerhofer beim ersten Tor leider einen Totalaussetzer, erwischten die meisten Spieler - nicht nur Hackinger, einen schlechten Tag. Auch die Körpersprache war durch die Bank bei den meisten negativ. Jetzt kann man natürlich sagen dass es auch an der Stärke des Gegners gelegen sein kann, und wahrlich hat FF ein erfrischendes schnörkelloses Spiel abgeliefert und für mich hochverdient gewonnen. Ein super Tormann, eine gestandene LL-Truppe, perfekt vom Trainer auf uns eingestellt,aber die absolute Übertruppe sind sie trotzdem nicht. Unser Spiel kann man mit folgender Steigerungsstufe beschreiben: kompliziert-komplizierter-GAK. Unsere Standards wie folgt: katastrophal-katastrophaler-GAK. Es kann ja wohl nicht sein, dass bei uns eigentlich seit dem Abgang von Richi Wemmer noch immer keiner einen Corner oder Freistoß gefährlich schießen kann. Und schön langsam wäre es auch an der Zeit das einmal ein Stürmer ins Tor treffen würde. Bei Fischer habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, bei Ivan bin ich mir da mittlerweile nicht mehr sicher ob die LL nicht eine Nummer zu groß für ihn ist.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Extrem schwache Performance der kompletten Mannschaft.

Kann keinen positive hervorheben.

So eine Leistung zu Hause abzuliefern ist peinlich.

Gefühlte 90% der Pässe in der gegnerischen Hälfte gingen zum Gegner.

Kein zug direkt zum Tor - wenn man mal die Möglichkeit hätte wird vorher abgedreht und versucht den Ball über weitere 5 Stationen ins Tor zu tragen.

 

Ich kann schon verstehen, dass auf Grund der bisherigen Leistung unserer (bisher nicht vorhandenen) Stürmerreihe das Mittelfeld unter Druck steht - aber derart viele Fehlpässe ist schon bezeichnend.

Ich habe irgendwie den Eindruck, die Jungs glauben sich auf Barca level befinden  - wenn man zumindest die Versuche interpretiert, wie der Ball oft blind in den 16er gezirkelt wird - so nach dem Motto: ich denke da wird schon irgend ein Abnehmer stehen, Hauptsache ich hab den Ball direkt weiterglupft. Scheint mir vieles auf Zufall aufgebaut zu sein.

 

Größtes Defizit sieht man bei Standards von der Seite. Kaum eine gefährliche Flanke - und schon gar kein Abnehmer in der Mitte - wenn überhaupt dann vielleicht einmal Graf. Fischer ist bis jetzt eine einzige Enttäuschung.

Ein Corner von uns ist fast schon eine 1er Bank für einen Konter des Gegners.

Wir können mit dem 4. Platz mehr als zufrieden sein - höher würde ich diese Saison auch nicht ansetzen. Dafür haben unsere Roten in der aktuellen Zusammenstellung einfach noch nicht das Potential.

 

Bei einem Heimspielschnitt von ca. 1.800 und den potentiellen Mitteln ist das jedoch zu wenig. Vor allem zu Hause darf man so eine Leistung nicht abliefern. Wir sind der GAK und nicht irgendein Dorfclub.

Ich hoffe, dass es sich heute um einen unnötigen Ausrutscher handelte, auch wenn mich die Heimspiele davor nicht sonderlich überzeugten. Es scheint als würden wir uns auswärts leichter tun.

 

Das "hier regiert der FSK" bei der Verabschiedung der Fürstenfelder aus deren Fan Sektor tat mehr als weh. Mehr jedoch, weil es heute gerechtfertigt war.

 

Ich hoffe auf eine massive Steigerung in zwei Wochen gegen Leoben.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider haben wir wieder nicht getroffen. Und wenn dann die Hintermannschaft (Kammerhofer, Perchtold) wie beim 1 Treffer patzt, dann verliert man halt. Beim 2. Treffer hat sich unsere Abwehr auch nicht gerade gut verhalten.

 

Wir hatten bis zum 0:2 3 Riesenchancen (Hackinger, Fischer, Dabic). FF, abgesehen vom 1. Treffer, gerade mal 1 guten Kopfball.

 

Ich finde, wir haben (zumindest bis zum 0 : 2) nicht so schlecht gespielt und waren auch das stärkere Team. Leider waren unsere Eckbälle heute ziemlich erbärmlich. Hinten konnten wir den Ausfall von Graf nicht ersetzen (zumindest hat uns dadurch Perchtold im Mittelfeld gefehlt). Dass sich dann Säumel auch noch nach 40 min verletzt, hat unserem Spiel auch nicht gut getan.

 

Wäre auch mal interessant zu schauen, ob es außer uns noch in irgendwelchen Ligen Vereine gibt, deren Stürmer nach 8 Runden noch nicht getroffen haben. Sicher hat ein Fischer zur Zeit die "Seuche" am Fuß, aber er wird auch viel zu wenig oft richtig in Szene gesetzt. Wenn unsere Torausbeute wieder auch ein normales Niveau steigt, dann werden wir solche Spiele auch nicht verlieren.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war nicht FF so stark. Wir waren schwach,sehr schwach. Flügel gibt es so gut wie gar nicht bei uns, Pässe viel zu ungenau, Laufwege der Stürmer stimmen gar nicht. Taktisch  hat FF GP vorgeführt. Das war stark. Aber meistens hatten wir denn Ball. Ballbesitz gut bei 60,70%. Nur Ideenreich ist dieses Spiel von uns nicht. Hackinger denn schwarzen Peter zu geben ist da schon hart. Darf ich an die Aktion in der 2 Hz erinnern  wo er durch gekommen ist bis zum Strafraum und abbremsen musste bzw warten weil kein Stürmer  da war? Es waren zu diesen Zeitpunkt  2 Stürmer  am Platz. Ansonsten  spielen wir noch immer denn gleichen Stiefel wie in der 1. Klasse. Alles nach vorne und hinten soll der liebe Gott helfen. Das kann manchmal  gut gehen. Heute nicht. Allein das jeder Abstoß kurz sein muss ist zum kotzen. Immer langsam von hinten aufbauen. 90 Minuten  lang. Variabel  sein kennt GP nicht

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war eigentlich zu Saisonbeginn davon ausgegangen, dass man variabel mit 1 oder 2 Stürmern spielt. 
Gerade wenn die Stürmer Flaute haben, sollte man es schon mit 2 versuchen, um eine Kämpfertruppe wie Fürstenfeld in der Defensive auch wirklich zu beschäftigen.
Bin daher schon erstaunt, was ich da alles lese. Fischer mit Ladehemmung. Auf ihn hätte ich nicht gesetzt. Schon gar nicht ohne Umstellungsalternative.

Gut, dass es sich das nächste Mal endlich wieder ausgeht für mich, ins Stadion zu gehen.
Enttäuscht bin ich nicht wirklich. Die "Wundertüte" Fürstenfeld scheint taktisch ziemlich ausgefuchst zu sein, wenn sie sehen, dass deren Taktik beim Gegner "greift"

Der erste echte Ausrutscher.
Mund abwischen, nächste Runde halt besser machen!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich möchte eigentlich nicht viel zu diesem spiel sagen, wir sind ja noch immer im plansoll. aber einige dinge gehören dringend verbessert:

stürmer müssen endlich treffen, flanken müssen präziser werden, standarts strahlen null gefahr aus, wir müssens uns an die gangart des gegners endlich einstellen!!

 

ich schiebe niemanden den schwarzen peter zu, hoffe die mannschaft steckt den finger in die wunde und lernt daraus..

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fischer scheint mir ein einziges Missverständnis zu sein, wüsste nicht, was der in unserem System spielen sollte. Mittelstürmer funktioniert ja ganz offensichtlich nicht. Mihajlevic wäre dafür der bessere Typ, könnte hin und wieder einen Ball abtropfen lassen, aber da hätte es wohl (selbst in der Oberliga) bessere gegeben. Mit den ganzen halbhohen Bällen von der Seite wie heute könnte aber kein Stürmer viel anfangen.

 

Wobei: Was ist eigentlich unser Plan, um Tore zu schießen?

 

Lochpässe durch die Mitte? Dazu müssten wir schneller hinten raus spielen, damit es mehr Räume für die Stürmer gibt.

 

Flanken von der Seite? Dazu bräuchte man einen anderen Stürmer und körperlich starke Mittelfeldspieler, die nachrücken.

 

Raumgewinn durch weite Bälle? Nur mit einem Stürmer, der Bälle sichern und abtropfen lassen kann. Außerdem müsste dann öfter wer schießen.

 

Oder "der Hackinger soll halt irgendwas machen"? Funktioniert halt leider nicht an schlechten Tagen vom Hackinger.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Niederlage ist kein Beinbruch. Aber das System das wir seit Neustart spielen stößt halt gegen disziplinierte Gegner an seine Grenzen. Kleine schnelle Stürmer funktionieren bei anderen Vereinen weil sie schnell und tief angespielt werden. Bei uns wird so etwas nicht gemacht. Es ist ein geschiebe und sehr breites Spiel. Deshalb weicht Fischer auch ständig auf links aus, vorne würde er nämlich verhungern. Wenn ich einen 2m Pass bekomme und damit 8m vor dem Tor steh ist der Spielzug praktisch schon Tot weil ich mich nicht mal mehr drehen kann.

 

Mit Ivan haben wir einen großen robusten Stürmer, wenn dann aber nur Flanken auf Hüfthöhe kommen ist das wertlos.

 

Eine Kombination aus beiden wäre eigentlich nur logisch (siehe Maierhofer Hoffer), keine Ahnung warum wir das nicht versuchen.

 

Ich glaube das unser Kader wirklich gut ist und locker das Zeug hätte um die ersten beiden Plätze zu spielen, aber sie können ihre Qualitäten in unserem System nicht ausspielen.

 

Einen neuen Stürmer zu holen halte ich für sinnlos! Wir haben einen geholt der die letzten Jahre traf wie er wollte und das auf höherem Niveau. Aber wir setzen ihn falsch ein. Wen wollt ihr also holen? Einen Stürmer der instinktiv reagiert und von der Mittellinie alleine das Spiel schnell macht wirst ohne Ölscheich nicht bekommen. :-)

 

Hackinger zu kritisieren ist ebenfalls falsch. Er hält den Ball und sucht Lücken, durch die Spielanlage ist er damit aber bereits so tief in der Gegnerischen Hälfte das vor ihm gar kein Stürmer mehr Platz hat.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niederlagen können und werden passieren. Ob Daheim oder Auswärts. Das ist halt die LL. Und auch die Spieler können  einen schlechten Tag haben. Es gibt jeder 100 % von Haider bis zu Fischer. Und wenn uns ein Gegner an die Wand spielt ist es halt so. Nur Gestern war FF  Clever.Nicht stärker oder besser. Hinten stehen und warten bis wir denn Ball verlieren. Das haben wir schon in der OL,UL usw gesehen. Doch  das ist die LL  und die machen auch mal die Tore. Und dieser Schlafwagen Fussball denn wir betreiben kennt jeder Gegner schon. Haider hat denn Ball wirft auf  Kammerhofer. Es Folgen 20 Pässe hin und her. Irgendwann  geht es ab durch dich Mitte,wo der Gegner schon mit 10 Mann zugestellt hat. Es ist dabei  egal ob wir 1:0 hinten sind oder nicht das wird 90 Minuten  so durchgezogen. Und da soll man sich Wundern das die Stürmer  nicht zu Tore kommen? Fischer bekommt nicht einen Ball in den Lauf. Der arme Kerl läuft an,prügelt sich durch 4,5 FF Spieler dreht sich und der Ball wird noch immer 20 mal hin und her gespielt bei uns. Schnell  wird es nur bei uns in Minute 80 wenn wir 2:0 hinten sind.  Und das ganze ist die Sache des Trainers. Er stellt unsere Jungs so ein. Und ja auch GP kann Fehler machen. Ist auch nur ein Mensch. Und auch er gibt alles für denn GAK.  Nur warum wir nach so einer schlechten HZ 1 auch in der HZ 2 so weiter machen verstehe ich nicht? Aber egal gegen Bruck holen wir wieder 3 Punkte. Auf gehts Rote!

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da haben die Vorposter eh schon alles schön zusammengefasst - unsere Schwachstellen sind gegen körperlich robuste und defensiv disziplinierte Gegner leider nach wie vor gegeben. Gestern war halt auch noch a bissl Pech, dass Graf ausgefallen ist (warum überhaupt?) und dann auch noch Säumel runtermusste (wiewohl das Spiel beim Austausch von Säumel eh schon gelaufen war im Prinzip).

 

Neben unseren Schwächen habe ich FF aber sehr wohl sehr stark gesehen. Perfekt eingestellt von einem Taktikfuchs, hinten konsequent und kompromisslos und bei Ballgewinn blitzschnell nach vorne. Verstehe ich jetzt nicht, warum FF nicht zu den Mitfavoriten auf die Meisterschaft gezählt wird.

 

Ich war ja nach den Lobeshymnen im Vorfeld sehr auf diesen Beslic gespannt. Und ich muss sagen, die Lobeshymnen gab es leider zurecht. Das ist wirklich ein für diese Liga außergewöhnlicher Spieler. Bullig, schnell, präsent, konsequent - und sich auch nicht zu schade, nach hinten zu gehen um die Bälle zu holen. Ob man ihn in der Mannschaft haben will. weiß ich trotzdem nicht - sein Gebaren und Umgehen mit den Mitspielern gefiel mir nicht besonders (wie generell das Schimpfen mit Mitspielern bei FF sehr präsent war).

 

Trotz allem hatten wir aber auch die Möglichkeiten, das Spiel für uns zu entscheiden. Die Chancenverwertung in HZ 1 war schon sehr schlecht - der in letzter Zeit so sichere Dabic hat leider auch seinen Sitzer ausgelassen. Und, ich will jetzt nicht fodaesk klingen, aber zu Beginn der 2. HZ hätte es aus meiner Sicht einen Elfer für uns geben müssen (Fischer wurde niedergerissen bei einer Flanke).

 

Wichtiger war gestern aber das Drumherum: ein großes Lob an das Team vom Club 1902 - das war wirklich eine super Veranstaltung gestern und ich hoffe, dass sich euer Einsatz trotz des anfänglich sehr schlechten Wetters am Ende für alle gelohnt hat!!!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Gegentor resultierte weil die beiden schnellen Stürmer immer im vollem Sprint anpressten. Hat absolut gar nichts mit dem fehlen von Graf zu tun. Wir hatten davor schon zweimal bei Standarts Glück. Unsere Standarts hingegen waren gestern eine Zumutung. Fischer war bemüht, gelungen ist ihm wieder nichts. Bei der ersten Flanke von Hackinger bräuchte er nur noch den Fuß hinhalten, aber was soll's. 

 

Dieses Ballgeschiebe nervt teilweise schon. Man hatte des öfteren die Möglichkeit den Ball tief zu spielen, aber man entschied sich, wie so oft, den Ball nach außen zu spielen. Diese Möchtegern hohen Seitenwechsel, die eh nie ankommen, nerven mich schon seit Wochen. Alles wird über rechts gespielt, ziemlich leicht auszumachen für den Gegner. Mihaljevic, der Bulle, hat auch nichts besseres zu tun als bei den Eckbällen den gegnerischen Tormann zu decken. War aber eh Wurst, da man eh keine Flanke rein brachte, außer einmal wo Kammerhofer zum Kopfball kam.

 

Der Gegner war auch nicht sonderlich stark, hat aber absolut verdient gewonnen, denn ihr Konzept ging voll auf. Dabic ist schon seit 2 Partien komplett abgemeldet. Die Gegner sind ja alles keine Deppen, die wissen schon wer gefährlich ist und diese Spieler nehmen sie momentan ganz einfach aus dem Spiel. Mir fehlt auch oft die Athletik im Spiel. Gewisse Herren spielen einfach zu langsam bzw. sind es auch. Ein Allmannsdorfer hatte gestern einen schwarzen Tag, unglaublich wie viele Fehlpässe er spielte. 

 

Natürlich ist es nach einer Niederlage leicht zu kritisieren, nur konnte ich nichts, aber wirklich nichts positives erkennen. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach mal das ganze Spielgeschehen ein paar Meter zurück ziehen. Schnelle Stürmer brauchen zwischen sich und Tor auch mal 20-25 Meter. Fischer hängt sicher 2/3 der Innenverteidiger im Laufduell ab, bekommt die Möglichkeit aber nie. Mir ist nicht klar warum dieser Spielertyp von der sportlichen Leitung bevorzugt aber nicht gefördert wird.

 

Aber wir sind trotzdem besser dabei als gedacht (Voitsberg und Lebring blieben bisher aber auch hinter den Erwartungen). Wir haben mit Sicherheit den ausgeglichensten Kader der Landesliga, aber wir müssen den Spielstil anpassen. Das wird Zeit brauchen. Meinen Tipp mit Platz 5-9 muss ich aber korrigieren weil gewisse Teams hinter den Erwartungen geblieben sind. 4-6 halte ich für realistisch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...